Neuberechnungsmodus

  • ...ich stehe irgendwo neben der Route, lade/starte die Route und wähle nächsten Zugang dann führt er mich zum nächst möglichen einstieg in die Route. Im gegensatz zu den Früheren Zumos muss ich damit auch nicht mehr wissen welche Punkt schon hinter mir liege...

    ... und genau diese, zwingende user-Eingabe mag sich mir technisch nicht erschließen ... X/
    Nett daß nun zumindest der XT bei Umleitungen/Umwegen nun schon mal tut was er soll, aber das Startverhalten bei geladenen Routen (AKA TomTom logic) finde ich nach wie vor einfach inakzeptabel...

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2018.** in Firmendose & Carina E Combi

  • Das ist jetzt wieder eine völlig andere Aussage - du Meinst das dir der Skip im Display auf der Map angezeigt wird, beim 3x0 konnte man noch zwei Funktionen auf Buttons liegen die direkt im Display sind. Da gab es aber auch andere Cockpits und dafür die Reisedateneinblendung rechts nicht. Das skippen liegt seit dem bei allen im Untermenü .... aber es ist vorhanden.

    Dafür erkennen die neuen aber automatisch das du gerade die ganze Zeit an dem Punkt vorbei fährst und fragen dann ob Du ihn Skippen willst.

    Siehe Beispiel Routing oben von meiner letzten Tour -> Ja

    Beim 395 konnte man nicht den Button im Display ablegen, die Funktion konnte man nicht aufs Display legen, das ist da nicht möglich.


    Während der Fahrt in Untermenüs nach dem überspringen von Points zu suchen ist für mich nicht zielführend, man findet die Funktion, aber die Points wie Straße 23 oder Amselweg 3 etc.pp kann ich nicht zuordnen.

    Wenn wie in obiger Beschreibung man noch mehr Points hat die nicht angefahren werden können, fügt man da mal noch c1, c2, d2 d3, d4 ein, woher soll ich wissen welche gelöscht werden müssen.

    Da muss ich eine Liste mitführen über alle Wegpunkte und die Points genauestens Beschreiben.
    Lösche bzw. Skippe ich einen Point, hätte aber4 Skippen müssen, routet Navi wieder Rückwärts.
    Mithin Kokolores.
    Wie obig schon geschrieben, fährt man nach links eine Umleitung taucht die Route wieder rechts auf, bei Neuberechnung aus. Das werde ich mit dem XT erstmal nicht ändern.
    Der Umleitungsbeschilderung einfach folgen ist da eine sehr gute Option. :)
    Da fädelt das 395 dann wieder ein. das XT machte das auch schon.:thumbup:

    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)

  • ... und genau diese, zwingende user-Eingabe mag sich mir technisch nicht erschließen ... X/

    Da fahr mal ne Weile mit einem GPSMAP wo Du nichts angeben musst .... dann erschließt sich Dir das relativ schnell. Stichwort kreuzende Routen z.B. oder vielleicht mag ich ja gar nicht an der nächsten stelle sondern an einer ganz anderen einsteigen usw ... Also sorry das er Fragt ob ich erst zum Start punkt will, einen Zwischenpunkt gezielt ansteuern will oder einfach am nächst möglichen Punkt in die Route finde ich völlig in Ordnung und auch zielführend.


    Beim 395 konnte man nicht den Button im Display ablegen, die Funktion konnte man nicht aufs Display legen, das ist da nicht möglich.

    Genau das hatte ich dann geschrieben, Deine Ursprüngliche Aussage war man könnte mit dem 3x5 keine Routenpunkte überspringen - das ist schlicht falsch. Die Funktion ist nur wo anders.


    Während der Fahrt in Untermenüs nach dem überspringen von Points zu suchen ist für mich nicht zielführend, man findet die Funktion, aber die Points wie Straße 23 oder Amselweg 3 etc.pp kann ich nicht zuordnen.

    Die möglichkeit bekommst Du während der Fahrt doch gar nicht ... der Punkt heißt genauso nächsten Routenpunkt überspringen, er ist halt nur nicht direkt im Display sondern in einem Untermenü.


    Übrigens in dem Beispiel oben würde ich davon ausgehen das der größte Teil Shapingpoints sind und damit völlig irrelevant für das Thema überspringen. Und nein Du löscht Doch keine , Du überspringst nur welche. Du hast den Punkt wohl überlesen, wenn Du hinter anzufahrenden Routenpunkten auf die Route abbiegst musst du nix im Menü suchen (auch nicht auf dem 3x5) ... dann stellt er automatisch fest das Routenpunkte die anzufahren sind hinter dir liegen , weist dich darauf hin mit der Frage (direkt im Dispaly) ob du den auslassen willst -> Ja tippen und gut ist. Das ist doch genauso viel Klickerei wie beim 3x0.


    Vermutlich unterscheidet sich da unsere Planung, Punkte mit Alarme (Viapoints) nutze ich sehr sehr Sparsam , der rest ist Punkt ohne Alarm (Shaping points). Damit renne ich relativ selten überhaupt in das Problem einen Punkt überspringen zu müssen. Bei mir sind das dann Punkte wo ich unbedingt hin will, Burg besichtigen, Mittagsstop oder Aussichtsplattform in der Regel.


    Ich kann Dein Problem mit dem Überspringen mit Routenpunkten was da seit dem 3x5 so grausam sein soll nicht nach voll ziehen. Ich finde es sogar praktischer das er automatisch mir einblenden "Hey du hast den Punkt verpasst, willst du den nun auslassen".


    Wir sind jetzt aber weit ab vom Thema Routen neuberechnung.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Da fahr mal ne Weile mit einem GPSMAP wo Du nichts angeben musst ....

    Fahre seit 2004 mit einem Gerät welches mir beim Starten geladener Routen ein [... von aktueller Position] lediglich als wählbare Option anbietet...
    Dies kann man einfach ignorieren, [Navigation Start] wählen, worauf das Kistl die originale(!), unveränderte(!) Route "irgendwo" auf der Kachel darstellt und mir lediglich meine Position in Relation dazu anzeigt...
    Mehr ist auch nicht gefordert, die paar Meter vom Hotel, Tank/Futterpause oder Umleitung findet man selber wieder hin...
    Im Gegenteil muß es jederzeit möglich sei zusätzlich zweiten Task [Finde Tankstelle/Hotel/Essen] zu starten, und die originale Route läuft unbeschadet weiterhin (im Hintergrund) weiter...
    Das muß alles egal sein, das Gerät darf die originale Route nicht ohne expliziter Eingabe/Aufforderung verändern und die nach etwaigem Verlassen jederzeit wieder aufnehmen...

    PS: versuche ja nur zu verstehen wie die Geräte "der Anderen" gemeinhin arbeiten, weil ich die Nörglereien bei Gruppenfahrten ja jetzt schon (wieder) ahne... ?(

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2018.** in Firmendose & Carina E Combi

  • @mario_b


    Du willst oder kannst es nicht verstehen, ob ich jetzt Routenpunkt lösche oder Routenpunkt überspringe wähle, das kommt bei der Planung bzw. Weiterfahrt doch auf das selbe hinaus. :/

    Mein 395 hat mich nie so darauf hingewiesen:
    " weist dich darauf hin mit der Frage (direkt im Dispaly) ob du den auslassen willst -> Ja tippen und gut ist."

    Diese Meldung habe ich nie gesehen an meinem 395er.


    Mein 395 hat dann nach kürzester Zeit einfach weitergeroutet, so als wenn ich die Route niemals verlassen habe. Da war es in den allermeisten Fällen nicht nötig irgendwie am Gerät einzugreifen.

    Von Grausam kann da keine Rede sein, das habe ich zu Anfangs mal genutzt Routenpunkte ÜBERSPRINGEN und ist schwer in die Hose gegangen. =O


    Sind nur noch Shapingpoints in einer Kurvenreichen Strecke geplant ab Umleitung, bei Neuberechnung ging mein 395 hin und hat dann die ursprüngliche Route gekillt und je nach Einstellung im Navi z.B. kürzeste/ schnellste Strecke auch über AB geroutet.

    mario, lass mal gut sein, ich bin mit meinem 395 super zurechtgekommen nach obiger methodik einfach weiterzufahren und anschließend auf der geplanten Route wieder einzufädeln.


    Ich werde weiterhin mit Neuberechnungsmodus aus meine Touren fahren. :S


    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Klado ()

  • Um den neuberechnungsmodus ging es mir gar nicht, ich zitiere Dich mal ->

    Das 395 konnte keine Routenpunkte überspringen, diese Möglichkeit hatte man wohl bei den Vorgängern.

    Da widerspreche ich , selbstverständliche kann auch der 395er Routenpunkte überspringen - das ist nun mal Fakt. Ich hab auch genannt wo es zu finden ist. Um nix anderes ging es die ganze Zeit. Und ja die Funktion gibt es am XT weiterhin ;-)


    Aber ja belassen wir es dabei das dein 395er keine Routenpunkte überspringen kann.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Den Skip Waypoint aufs Display zu legen geht definitiv nicht, um einfach Routenpunkte zu überspringen, auch darum ging es mir.

    Genau diese Möglichkeit hatte man aber bei den Vorgängern wo man zwei Buttons aufs Display ablegen konnte.
    Geht man hin und überspringt Routenpunkt, dann wird die Route neu berechnet und die Shapingpoints werden nicht mehr berücksichtigt beim 395, beim XT soll das anders sein und das muss ich noch testen.
    Eine zum Ziel führende schöne am PC geplante Strecke wird zerschossen und je nach Einstellung am 395 dann auch über AB geroutet.

    Dann bei Neuberechnung, wo es hier u.a. drum geht, wurden bei mir mit meinen Planungen wie obig im Fred auch schon beschrieben die Routen so zerschossen.

    Da bin ich >40tkm mit gefahren und die für mich nach kürzester Zeit gefundene Lösung die Neuberechnung auf aus zu stellen hat sich in der Praxis bewährt.


    Aber Mario, ist gut, du hast Recht, man kann auch beim 395er Routenpunkte überspringen.

    Nur bei meiner Planungsweise wirklich nicht Zielführend.

    Man könnte auch eine komplett Neue Route am Gerät planen bei einem Eis oder Kaffee und Kuchen.

    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)

    4 Mal editiert, zuletzt von Klado ()

  • @ mario B

    Ich habe mir jetzt das Zumo XT bestellt. Ich plane grundsätzlich am Pc meine Routen um diese genau so abzufahren.

    Habe das Zumo 395 und immer den Neuberechnungsmodus auf aus gestellt. Weil ich die gelante Route bei

    Umleitungen nach Kartensicht oder den Schildern gefolgt bin . Nun meine Frage routet das XT wirklich bei neuberechnung an zum nächsten Sharping Point und bleibt dann die ürsprünglich gelante Route am PC erhalten und das XT routet weiter wie geplant?

    BMW S 1000 XR Tom Tom Pda Navi ,Garmin Montana, Garmin Zumo 395, Garmin Zumo XT

  • @ mario B

    Ich habe mir jetzt das Zumo XT bestellt. Ich plane grundsätzlich am Pc meine Routen um diese genau so abzufahren.

    Habe das Zumo 395 und immer den Neuberechnungsmodus auf aus gestellt. Weil ich die gelante Route bei

    Umleitungen nach Kartensicht oder den Schildern gefolgt bin . Nun meine Frage routet das XT wirklich bei neuberechnung an zum nächsten Sharping Point und bleibt dann die ürsprünglich gelante Route am PC erhalten und das XT routet weiter wie geplant?

    Kurz: grundsätzlich ja. Bin mit dem 595 auch oft ohne Neuberechnung gefahren, mit dem XT - bis jetzt - hab ich gute Erfahrungen gemacht mit Neuberechnung auf "ein", eben weil die Route - zumindest ab dem nächsten Shaping Point - erhalten bleibt.

  • eben weil die Route - zumindest ab dem nächsten Shaping Point - erhalten bleibt.

    Exakt - wobei bei mir bisher die Route sogar bis dahin in der Regel schon erhalten blieb. Aber das ist durchaus abhängig davon wie man die Routen gestaltet und erstellt - man darf eine Route halt nicht so viel Interpretationsspielraum geben.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Mal eine andere Frage zur Neuberechnung... Wenn ich mit 'Neuberechnung bestätigen' fahre und die Route verlasse kommt ja die Bestätigungsfrage. Was macht das Zumo wenn ich nicht auf die Frage reagiere? Wird dann neu berechnet oder nicht und wie lange bleibt die Frage auf dem Display?

    GPSMap 276c, Zūmo 590, Zūmo XT

  • Super wenn das so ist, das XT dann bei Neuberechnung an zum nächsten Sharping Point routet und ab da die geplante Route erhalten bleibt. :) Das 395 leitete nur zum nächsten Viapoint.

    Da ich sehr sparsam mit den Viapoints war konnte man das 395 nie auf Neuberechnung an lassen, ohne das bei Umleitungen dann eine ganze andere Route heraus kam als geplant. Hier in der Gegend die ich kenne , ist daskein Problem mit Neuberechnung aus bei Umleitungen zu fahren, aber in Unbekannten Gegend ist das sehr entspannt wenn man dann bei Neuberechnung an zu nächsten Sharping Point geleitet wird;) Freue mich dann auf das XT. Denn das 395 war auch bei Sonnenlicht kaum lesbar

    BMW S 1000 XR Tom Tom Pda Navi ,Garmin Montana, Garmin Zumo 395, Garmin Zumo XT