Kartenansicht .VIEW-File auslesen und Kartenteile finden

  • Hallo,


    herzlichen Dank für das feine Tool QMapShack. Ich würde gerne aus einer abgespeicherten Kartenansicht (*.view) die Kartenteile (z.B. 35200069.img) identifizieren.

    Nun weiß ich nicht, wie ich den Dateinamen zu den codierten Kartenteilen finde (active=50dd550c76af69b56759efacfedcaf39). Wer weiß Rat?


    Mein Plan ist, mit dieser Information dann mkgmap zu füttern um eine Garmin-Karte (gmapsupp) daraus generieren zu lassen. Heute ist das ein händischer Übertragungsweg der einzelnen Kartenteile.


    thx! Frank

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Keine Ahnung was du eigentlich wirklich vor hast. Aber das ist ein MD5 Hash über die ersten 1024 Bytes der Kartendatei. Ein MD5 Hash ist nicht reversibel d.h. man kann aus ihm nicht auf die Ursprungsdaten schließen. Du kannst Dir nur für alle Dateien den Hash berechnen und dann vergleichen.


    Aber für mich klingt das eher wie eine komplett falsche Anwendung von QMapShack. Allein schon der Name der img Datei deutet darauf hin, dass Du nicht einfach ein gmapsupp.img, wie es auch auf den Geräten verwendet wird, in QMapShack eingebunden hast, sondern das in seine Einzelteile zerlegte gmapsupp.img. So ist es aber nicht gedacht und auch reichlich umständlich zu verwalten.

  • Klingt komisch, wenn schon *.img Kacheln vorhanden dann gibt es doch auch schon eine fertige gmapsupp.img wenn nicht auf dem PC dann doch aber auf dem Garmin Gerät warum nimmst du die dann nicht.

    Ich hab auch noch nicht gehört das mkgmap als Ausgangsformat *.img unterstützt normalerweise macht mkgmap doch aus OSM Daten eine Garmin Karte und als Voraussetzung braucht man gesplittete OSM Daten im *.osm Format oder gepackt als *.osm.pbf

    Hier mal was zu lesen

    https://wiki.openstreetmap.org…Garminkarten_selber_bauen

    Oregon700, OruxMaps, Locus, QMS, Linux Mint, Debian Testing

  • Danke Euch, das hilft mir :-)


    Wenn es Euch interessiert, hier nochmal mein Vorgehen:

    1. Download der OSM-Kartenteile als *.img-Kacheln (z.B. via garmin.opentopomap.org)

    2. Auswahl der benötigten Kacheln mit QMapShack

    3. Speichern der Kartenansicht

    4. Auslesen der aktivierten Kacheln aus der *.view-Datei und generieren einer schlanken gmapsupp mittels "mkgmap --gmapsupp". Mein Garmin Edge hat nur Speicherplatz für eine Karte von max. 100 MB.

  • HI warum baust du denn dann nicht gleich selber. Bei garmin.opentopomap.org liegt doch der Style für Garmin vor, style und Typ Datei sind doch unter https://github.com/der-stefan/OpenTopoMap frei verfügbar. Und da du ja scheinbar schon mit mkgmap gearbeitet hast ist das doch dann keine große Hürde.

    OSM Datei besorgen, http://download.geofabrik.de/

    Gebiet ausschneiden, https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Osmconvert

    dann mit dem splitter teilen und mit mkgmap und dem style weiter verarbeiten, fertig. http://www.mkgmap.org.uk/download/

    Oregon700, OruxMaps, Locus, QMS, Linux Mint, Debian Testing

  • Danke trailsucher für den Hinweis. Das werde ich mir auch anschauen - insbesondere wenn es darum geht, den Style anzupassen. Wie oben beschrieben funktioniert das erstmal bestens für mich.