Allgemein Bilder vom Montana 750i

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Moin zusammen, seit knapp einem halben Jahr nutze ich das Montana 750i für meine archäologischen Prospektionen und natürlich auch als Navi für mein E-Bike. Sehr häufig nutze ich den Expeditionsmodus.. dann hält eine Ladung wochenlang. Doch jetzt zu meiner Frage: Bei Prospektionen kann ich ja die Fundorte prima mittels Bildern einmessen und dabei das Fundobjekt gleich anhand des Bildes unverwechselbar zuordnen.

    Leider scheint es nicht die Möglichkeit zu geben, die Metadaten ins Foto einzublenden..oder weiß ich nur nicht wie?

    Auch die direkte kabellose Übertragung auf mein Handy (Iphone 11) scheint nicht möglich. Also muss ich einen Kartenleser mitschleppen, um diese zu übertragen und die Fundbilder händisch mit den Metadaten bestücken. Da es ja in der Schnittstelle zu Basecamp nicht geschieht, muss ich zunächst die Bilder auf dem Montana zu Wegpunkten erklären, um sie dann am heimischen Rechner in Basecamp zu übernehmen. Also alles ein wenig umständlich und nicht wirklich flüssig in der Abarbeitung. Tröstlich ist die Tatsache, dass ich bei einer Fundfläche(z.B. Schlachtfeld) schon durch ein Bild jedes einzelne Geschoss erfassen kann.


    Hat jemand von Euch Lösungen für eines der Probleme?


    Peter

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Bei Prospektionen kann ich ja die Fundorte prima mittels Bildern einmessen und dabei das Fundobjekt gleich anhand des Bildes unverwechselbar zuordnen.

    Leider scheint es nicht die Möglichkeit zu geben, die Metadaten ins Foto einzublenden..oder weiß ich nur nicht wie?

    Geht nicht. Wird schlicht nicht angeboten vom Montana. Würde auch keine anderen Option. Nur über das Hamburgermenü separat aufrufen, aber nicht einblenden im Bild.


    Auch die direkte kabellose Übertragung auf mein Handy (Iphone 11) scheint nicht möglich. Also muss ich einen Kartenleser mitschleppen, um diese zu übertragen und die Fundbilder händisch mit den Metadaten bestücken.

    Ist ebenfalls nicht vorgesehen und es gibt keine Option. Eine Möglichkeit könnte sein, du besorgst dir ein USB-OTG-Kabel mit Lightning, damit du per USB das Montana am iPhone direkt anschließen kannst. Dann wird das Montana als normale Festplatte erkannt und du könntest die Bilder aus dem DCIM-Order regulär kopieren.


    Da es ja in der Schnittstelle zu Basecamp nicht geschieht, muss ich zunächst die Bilder auf dem Montana zu Wegpunkten erklären, um sie dann am heimischen Rechner in Basecamp zu übernehmen.

    Ja, das ist leider ziemlich bescheuert. Gibt keine Lösung dafür.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 9.20, HW V6, 32GB SD)

  • Zumindest werden die Bilder auf der Karte positionsgerecht angezeigt wenn in den Daten der Aufnahmeort (Koordinaten) hinterlegt ist. Zuvor müssen sie aber per USB manuell aufs Navi kopiert werden.

    Unter "Bild betrachten" kann man sich einige Infos ( Datum, GPX) aus dem Bild anzeigen lassen.

    Ich habe das 700 ohne Kamera.

    In Basecamp kann man sie auch positionsgerecht anzeigen lassen.

    Basecamp und den entsprechenden Bilderordner in Windows öffnen.

    Dann einfach die entsprechenden Photos auf die Karte ziehen.

    Auf dem Navi selber werden leider viel zu kleine, schwarze Icons an den Stellen eingeblendet wo ein Photo im Ordner JPEG vorhanden ist. Wenn man mit der Nadel so ein Icon trifft kann man im oberen Feld draufklicken. Das zugehörige Bild wird angezeigt mit den GPX Koordinaten.

    4 Mal editiert, zuletzt von Wombat53 ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Ja, das weiß ich und manches auch so, aber um Listen der Koordinaten zu erstellen, muss ich sie in benannte Wegpunkte umwandeln. Die Arbeit wäre am Rechner mit einer Tastatur einfacher. Oder kann man in Basecamp aus einem Bild einen Wegpunkt machen?


    Peter

  • Hab's gerade mal ausprobiert aber das ich echt zu viel Aufwand. Zumindest kann man so über Umwege eine Wegpunkt erzeugen.

    Das Bild welches auf der Karte sichtbar ist steht auch als Element in der Sammlung links.

    Dort anklicken. Ein Eigenschaftsfenster öffnet sich. Die Koordinaten kopieren.

    Dann irgendwo auf der Karte einen Wegpunkt setzen und ihm die kopierten Koordinaten zuordnen.

    Damit hat man einen Wegpunkt mit den Koordinaten des Bildes.

    Aber mal ehrlich, für ein paar Bilder kann man das machen. Für viele Bilder bekommt man einen Krampf in der Hand.

    Aber vielleicht hat ja jemand eine einfachere Lösung.

    Hier im Forum gibt es doch auch ein Bereich für Basecamp. Poste das doch da mal. Es gibt dort bestimmt BaseCamp Spezialisten.

  • Danke für Deine Antwort, aber den Workflow kenne ich. Auf dem Handgerät kann ich Bilder direkt zu Wegpunkten machen und umbenennen. Das geht am Rechner leider nicht so einfach.


    Peter

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Aber vielleicht hat ja jemand eine einfachere Lösung.

    Ich hab das mal schnell ausprobiert ...


    Im Prinzip legst Du die Aufnahme in eine LISTE hinein und kannst dann mittels Wegpunkt-Werkzeug die Markierung setzen.


    Zumindest so hab ich die Anforderung verstanden?


    Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | WIN10 | BC 4.7.4

  • Das direkt auf dem Navi zu machen kannte ich nicht. Funktioniert. Und wieder was gelernt.

    @Asterix, wie meinst du das mit dem Wegpunktwerkzeug in BC?

    Wenn du den nutzt hängst du doch immer daneben. Es sei denn du trifft genau den Punkt. Oder übersehe ich da was?

  • Das geht relativ genau.

    Hineinzoomen bis zum Anschlag.

    Dann das Bild links nicht markieren, dann wird das kleiner.

    Und schon kannst Du auf ein paar Meter genau den WP setzen.

    Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | WIN10 | BC 4.7.4

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • OK. Besser wäre es wenn man direkt die GPS Daten des Bildes als Wegpunkt übernehmen könnte. Das ist ja der Wunsch von Peter.

    Das geht wohl nur mit meinen umständlichen, von mir beschriebenen, Weg

  • Ich hab mal einen Rechtsklick auf das Bild gemacht ...

    Dort könnte ich 'Wegpunkt verschieben' nutzen ... :S



    Also wäre ein Bild gleichzeitig ein Wegpunkt?! 8)

    Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | WIN10 | BC 4.7.4

  • Mit Wegpunkt verschieben veränderst du die Originalkoordinaten des Bildes. Vergleich bei deiner Vorgehensweise mal ob dann die GPS Daten des Bildes mit denen deines so erstellten Wegpunkten übereinstimmen.

    Es bleibt bei einem Bild und wird nicht zu einem Wegpunkt.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Die Koordinaten ändern sich freilich ...

    Ich wollte nur darauf hinaus, dass das Bild als WP in BC genutzt werden kann.


    Edit meint:

    Ich habe auf dem Montana das Bild als Wegpunkt erstellt.

    In BC kann ich dann den WP nach BC rüberholen ....

    Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | WIN10 | BC 4.7.4

    Einmal editiert, zuletzt von AsterixDerGallier ()

  • Danke für Eure Antworten. Mir geht es darum, dass mir ein Bildsymbol in der Karte nicht reicht. Da ich die Punkte auch in anderen Systemen nutzen möchte. Ein Export zum Beispiel zu Earth funktioniert nicht, wohl aber der Export eines Wegpunktes. Da es beim Einmessen von Fundsituationen auch auf die Genauigkeit ankommt, (die durchschnittliche des Montana liegt ja bei 3m) wird diese ohnehin großzügige Genauigkeit noch einmal strapaziert, indem ich versuche, in BC einen neuen Wegpunkt beim Bild zu setzen. Außerdem ging es mir hier hauptsächlich darum, dass ich die Software umständlich finde. Bei einem Gerät für fast 900€ ein wenig enttäuschend.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Wenn man mehr als die Grundfunktionen nutzen möchte kommt man schnell an irgendwelche Grenzen.

    Grundsätzlich begeistert mich das Montana allerdings in Sachen Software ist Garmin nicht sonderlich innovativ.

    Da findet man Dinge die schon in meinem 10 Jahre alten Oregon klemmten.

  • Hallo Peter, zu

    Zitat

    Außerdem ging es mir hier hauptsächlich darum, dass ich die Software umständlich finde. Bei einem Gerät für fast 900€ ein wenig enttäuschend.

    Ich bin nicht vom Fach, sehe aber heute in vielen Sendungen, z. B. TerraX, History bei Ausgrabungen mit welchen wohl viel teueren Gerätschaften Fundstücke georeferenziert werden.

    Ich denke mal diese Zwecke waren nicht die oberste Priorität im Lastenheft des Montana und erst Recht nicht im schon älteren Programm Basecamp.

    Das Montana und hier dann das 700i ist sicherlich ein vielseitiges Navi und nicht preiswert. Wobei die InReach Funktion die im Einzelgerät auch über 300,-€ ausmacht und die Dreingabe von 2 Karten mit gesehen werden muss.

    Nun schau doch mal, was die Spezialgeräte der Archeologen und die Software dazu kostet und dann ist das 700i sicher ein Schnäppchen für Gelegenheits-Georeferenzierung.

    M.W. können übrigens schon viel Kameras der bekannten Marken die Geodaten in die Metadaten einbinden und die Bilder selber sind wieder um Klassen besser.


    Ich kann mich noch gut an die Zeit vor meinem ersten Garmin Oregon erinnern wie ich versucht habe mit dem PDA auf dem Fahrrad zu Navigieren. (ein Smartphone hatte ich da noch nicht, war noch beim Handy plus PDA und dann war mir das SPh am Lenker zu teuer). Der PDA war halt kein Navi fürs Fahrrad. Vieles versucht, auch Geld rausgeworfen in Halter und Hüllen und am Ende doch ein Oregon.

    Irgendwie habe ich daraus gelernt, mittlerweile auch das Montana 700, aber ohne Kamera, weil das Ding ist nun mal in erster Linie kein Fotoapparat.

  • @PSRNavi:

    Dem ist nichts hinzuzufügen, außer evtl der generellen Empfehlung ... an alle ... sich vorher Gedanken zu machen über den Einsatzzweck, da kann man sich ggf. Frustration bei den Ergebnissen ersparen.


    Ich kenne Garmin seit über 30 Jahren und bin nach wie vor der Meinung, dass die Hardwareentwickler ihren Job schon verstehen, die Softwareentwickler aber endlich mal ein zeitgemäße Qualität erreichen sollten. Was dort heute geboten wird geht nicht über die Qualität einer Laientruppe hinaus ... wenn überhaupt.

    Herzliche Grüße

    Alfons#45

    Montana 700 (9.20 :-(( ), GPSmap 66s (7.60)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Moin, zur Verwendung habe ich mir sehr wohl Gedanken gemacht und die Genauigkeit (über die habe ich mich nirgendwo beschwert)von ca. 3 Metern ist nicht das Problem! Es geht mir darum, dass ich mit dem Montana Fotos machen kann, und diese beim Übertragen auf den Rechner (leider nur via Kabel)nicht automatisch, oder per Klick in Wegpunkte umgewandelt werden können. Wenn ich die Bilder zu Basecamp übertrage, dann in der Headline des Verzeichnisses auf die drei Punkte klicke, erscheint ein Menü, in dem ich eine detaillierte Liste generieren kann. Dort erscheinen die Bilder, für die die Geodaten ja vorhanden sind nicht! Weder als Wegpunkte, noch sonst irgendwie! Auch zum Verständnis, wofür die Bilder sind... sie sind zur Identifikation der Funde bei gleichzeitiger Erfassung des Fundortes.

    Auf dem Handgerät kann ich jedes Bild in einen Wegpunkt umwandeln und dann auf den Rechner ziehen Dann tauchen die Bilder in der Detailiste auf! Und wenn die Liste dann fertig ist, kann man sie nicht exportieren! (erwarte ich heutzutage einfach mal) Ich finde, dass dies sehr wohl einfach ein Softwaremangel ist. Jede moderne Kamera ist zur drahtlosen Übertragung per W-lan, oder Bluetooth in der Lage. Das erwarte ich dann einfach auch von einem fast-1000 € Gerät. Und eines noch: Ich nutze Garmin Geräte seit fast 30 Jahren.... brauche also in der Richtung keine Belehrungen. Ich finde einfach, dass man Geräte- und Softwareschwächen nicht zu verteidigen braucht. Und zu modernen Geräten gehört heutzutage auch ein leistungsfähiges Schnittstellenprogramm..finde ich.


    Peter

  • Hallo Peter,


    mag ja wieder belehrend sein, aber du schreibst

    Zitat

    Und wenn die Liste dann fertig ist, kann man sie nicht exportieren! (erwarte ich heutzutage einfach mal) Ich finde, dass dies sehr wohl einfach ein Softwaremangel ist.

    Ein Mangel liegt nur dann vor, wenn eine zugesagte Eigenschaft nicht funktioniert, nicht wenn Du sie erwartest.

    Ist nun mal so..

    Ich könnte ja auch erwarten, dass mein Auto fliegen kann, kann es aber nicht und dies wird mir auch vom Hersteller nicht zugesagt oder irgendwo beschrieben.

    Ich bin mit der Handhabung von Basecamp zu Routenplanung auch nicht so glücklich, da gibt es Besseres.

    Habe aber auch mal Touratech QV 7 und QVX probiert, wird z.b. von einer Motorradreisezeitschrift favorisiert. Das ist Basecamp ähnlich aber z. B. im Kartenaufbau viel schneller.

    Und nun kostet QVX auch noch Jahresgebühren.

    Als Haare in der Suppe kann man aus seiner Erwartung immer finden.