Navi falsch angeschlossen und darum abgeratzt

  • Hallo zusammen, ich komme hier mit einer Marken- und Modellunabhängigen Frage:


    Schon immer (> 30 Jahre) greife ich mir meinen Strom für Gimmicks am Motorrad von der Hupe ab: der Pluspol hat - mit der Zündung an - immer Strom drauf, (der Hupenknopf läuft über Masse), hat eine Sicherung und ist in den meisten Fällen gut erreichbar.


    Nun hat mir jemand dringend davon abgeraten, das Navi am Hupenstrom anzuschliessen, die Spannungsspitzen, die beim Betätigen der Hupe entstehen, würden jedes elektronische Gerät früher oder später in den Tod reissen.


    Ich will keine elektrotechnische Diskussion vom Zaun reissen, sondern kurz und knackig fragen:
    - Gibt es jemand, dem sein Navi wg. Spannungsspitzen die Grätsche gemacht hat?


    Bitte kein Hörensagen vom Schwager vom Freund von der Schwester vom Stiefbruder der Coiffeuse der Kindergartentante seiner Kinder. :ph34r:


    Sondern: "Mein Gerät ist abgekackt, weil ......".


    Gute, europäische Fakten, keine überseeischen Alternative Facts.


    :danke:

  • ........- Gibt es jemand, dem sein Navi wg. Spannungsspitzen die Grätsche gemacht hat? .......


    Es gibt sicher einige Geräte, die eine Grätsche gemacht haben.
    Welches davon jedoch durch Spannungsspitzen beschädigt wurde, wird kaum feststellbar sein.
    Die Hersteller für Navis kennen die Anforderungen für den Betrieb im KFZ. Entsprechend ist der Versorgungsspannungseingang beschaltet und somit ist die sensible Elektronik geschützt.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Da zwischen "Spannungsspitze" und Navi immer noch der Spannungswandler sitzt, ist ein Einfluss auf das Navi selbst eher unwahrscheinlich - der Spannungswandler könnte mal Schaden erleiden.


    Allerdings wählen auch nicht allzu viele die Hupe als Anschluss, gebräuchlicher ist das Standlicht.

  • wenn man sich mal das Funktionsprinzip einer normalen Hupe überlegt, erzeugt diese durch ihren recht starken Elektromagnet mit Selbstunterbrecher schon eine der normalen Spannung entgegengesetzte Störspannung. Wie hier schon geschrieben, ist es sinnig, zB. das Standlicht anzuzapfen, oder wie bei manchen Moppeds die extra dafür vorgesehenen Cartool- Stecker zu verwenden!

    schöne Grüße aus dem Siegerland! Stefan


    K1600GT mit NAVI-5 + Schuberth SC1