Oregon 700 oder GPSMAP 66s

  • Ich bin auf der Suche nach einem GPS Gerät, welches hauptsächlich fürs Wandern und Bergsteigen (Klettersteige) benutzt werden soll.


    Zwischen den beiden kann ich mich einfach nicht entscheiden.


    Man liest zu beiden viel positives aber auch genauso viel negatives.

    Wichtig ist mir das einfache überspielen vorhandener GPX Dateien.


    Wie sind eure Erfahrungswerte mit beiden Geräten und kann mir bei meiner Entscheidung helfen?

  • Hab zwar nur das Oregon 600 gekauft und als Geschenk mal das 64s bekommen - zum Wandern finde ich aber das Oregon schöner und durch die Touch-Bedienung auch intuitiver. Dass beim GPSMap ein hochwertigerer Empfänger eingebaut ist, ist mir gegenüber am Oregon bislang aber noch nicht als Defizit aufgefallen. Vermutlich bin ich aber auch nicht der typische Outdoor Anwender für den das Mehrkönnen des GPSMap zum Tragen kommt.

    Nutze auf dem Oregon vorzugsweise die Topo Active Map und komme damit recht gut zurecht um zB Routen oder Tracks aus Wandervorschlägen oder auch eigene Routen zu Fuss oder mit Fahrrad zu erkunden.


    Soll keine Abwertung für das GPSMap sein, aber für meinen Bedarf ist das Oregon die bessere Wahl und für mich auch angenehmer in der Bedienung.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Spätestens bei Wind, Wetter, Regen und Schnee willst Du lieber das 66er haben. Ein kapazitiver Bildschirm ist dann kein Spaß. Das ist übrigens ein Erfahrungswert nach etlichen Touren, wo das Wetter nicht harmlos war. Einen nassen Bildschirm mit nassen Handschuhen bedienen zu wollen funktioniert nicht.

  • Kann ich so bestätigen. Regen auf dem Display des Oregon ist lästig.

    Die Empfindlichkeit des Touchscreens kann zwar eingestellt werden, jedoch wird ein Regentropfen zu oft als "Touch mit Finger" interpretiert.

    Beim Wandern kann man das Display etwas besser vor dem Wetter schützen. Beim Radfahren mit Navi am Lenker wird es dann nervig. Die Bediensperre kann bei Dauerregen noch als Notlösung eingesetzt werden, benötigt man dann andere Funktionen muss die Sperre bei nassem Display umständlich aufgehoben werden.

    Unabhängig vom Naesseproblem: Das GPSMAP hat gegenüber dem Oregon das bessere Display.

    Die Tasten des 66-er sind auch mit dicken Handschuhen gut bedienbar.

    Bei der Übertragung von GPX-Dateien unterscheiden sich 66-er und Oregon kaum, ist bei beiden Geräten via USB-Verbindung unproblematisch.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Beitrag 3 und 3 kann ich nur bestätigen. Auf Tour bei Regen, aber auch bei schweißtreibenden Aktivitäten ist das Display nicht mehr sicher zu bedienen. Da ist der 66 oder 64er klar im Bedienungsvorteil inclusive Display.

    Gruß Frank
    im Besitz: GPS 66s,, TwoNav Cross; Aventura 2
    Historie: OR 600 . OR 700 , SATMAP Active20 und Gps64s stillgelegt

  • Wie ist es denn mittlerweile mit der Software vom 66s habe gelesen die wäre noch nicht so stabil, da würde die vom Oregon ausgereifter sein.

  • Für alle meine Anwendungen (das sind MTB und Wandern) sehe ich bei meinem GPSMAP 66s keine Softwareprobleme.

    Benutze es zum Routen berechnen auf OSM-Karten und zum Nachfahren eines Tracks.

    Beispiel: Im letzten Jahr war es 52 Tage am Stück bei einer Radreise im Einsatz. Es gab, bzgl. der Software, keine Auffälligkeiten oder Störungen.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Vielen Dank für Eure Erfahrungswerte und der dementsprechenden Empfehlung. Ich habe mich nun auch für das 66s entschieden. Wir freunden uns gerade an ;-).