Neue Garmin Navis - Tread (Overland Edition, SxS Edition, XL)

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Es gibt von Garmin dre neue Navis. Speziell für den Offroad-Betrieb. Basiert scheinbar alles auf der Software vom Tread bzw. Zumo XT. Vermutlich wird damit das original Overlander ersetzt. Frei dem Motto, noch größer und mehr Fehler noch besser :DPositiv scheint ein integrierter Routenplaner zu sein und die Helixantenne vom Montana. Auch wenn laut Handbuch tatsächlich als Profil Motorrad angeboten wird, macht es wohl keinen Sinn, da Halterung für das Auto konzipert ist.


    Tread – Overland Edition

    Tread – SxS Edition

    Tread XL – Overland Edition


    Tobias Macht für Tread/Overlander ein neues Unterforum Sinn?

    Garmin Montana 750i (FW 10.80, HW V6, 64GB SD)

    Einmal editiert, zuletzt von ConiKost ()

  • Auch wenn laut Handbuch tatsächlich als Profil Motorrad angeboten wird, macht es wohl keinen Sinn, da Halterung für das Auto konzipert ist.

    Motorrad macht durchaus Sinn, in der amerikanischen und skandinavischen Offroad- und Enduroszene wird zunehmend mit Tablets wie Samsung TabActive oder Carpe Tab gefahren. Die Tread-Halterung hat eine Montagefläche mit AMPS-Lochbild, das monströse Gelenk mit der Klammer ist da auch nur drangeschraubt.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • positiv auch ggü dem Overlander, dass jetzt die Möglichkeit BT Headsets zu koppeln dabei ist - im Landy zwar nicht notwendig, aber auf ATV oder in SxS bekommst du von den Fahranweisungen nichts mit, da Helmpflicht.


    Aber mit den Preisen kommen die inzwischen in Regionen, bei denen ein Bausparvertrag erforderlich ist. Und auch wenn Outdoor-Karten drauf sind - in D, Dank der Landeswaldgesetze eh illusorisch, da kannst dich bestenfalls in einem Offroad-Park austoben, wobei man aber sicher kein Navi braucht. Das ist in USA und CAN mit dem grenzüberschreitenden Netz an Trails eine völlig andere Situation.


    Eigentlich schade - würds gerne brauchen können.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Auch mein erster Gedanke, wer braucht es in West-Europa.

    Die Allrad Offroadszene ist klein geworden. In den 80er waren es viel mehr Jeeps, Landcruiser und Landrover und es war auch mehr erlaubt oder wurde ob der Wenigen nicht beachtet.

    Dann kamen Verbote und die Offroadfahrzeuge wurden zahmer und nennen sich heute SUVs.

    Von daher, der Markt ist klein, und erklärt vielleicht auch die Preise.

  • wer braucht es in West-Europa.

    stimmt so nicht ganz - in den skandinavischen Ländern oder dem Balkan sind auch heute noch legal wunderschöne Offroad Touren möglich, grad Rumänien lockt da immer wieder mit geführten Tourenaber, aber da ist mir die Anreise einfach zu lang.


    Und für die paar Mal, wenn ich Gelegenheit habe mit dem Daxara am Haken in Sachen Wildhege im Wald unterwegs zu sein, reicht mir der Zumo oder das Montana dicke.


    Denke dass sich die Geräte primär an den im Trailüberfluss lebenden Nordamerikaner richten und ibei uns in D nur für ein paar Professionals/Reiseausstatter und sonstige mit Inszenierungspotenzial interessant ist.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • nun, das es überhaupt nicht geht schrie ich nicht.

    Nur halt der Markt ist klein (er geworden) was schon der Wandel der Fahrzeuge zum SUV zeigt.


    Der Wandel zu digitaleren „bequemeren“ Abenteuer am Computer ist übrigens nicht nur bei Offroadern.

    Der gesamte Freizeitbereich ist im ständigen Wandel und unterliegt auch Wellen und ist auch eine Kostenfrage.

    Aktueller Trend ist doch SuP paddeln.

    Wer es sich leisten kann fährt auf dem Wasser Jet-Ski statt off Road im Landi oder hat diesen nur noch zum Ziehen des Jet Ski an die Bootsrampen.

    Und schon wieder, hier in Köln am bzw. auf dem Rhein. Diskussion.

    Die fahren wie die Rüpel, die Dinger sind (nun tatsächlich) laut.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Es gibt von Garmin dre neue Navis. Speziell für den Offroad-Betrieb. Basiert scheinbar alles auf der Software vom Tread bzw. Zumo XT. Vermutlich wird damit das original Overlander ersetzt. Frei dem Motto, noch größer und mehr Fehler noch besser :DPositiv scheint ein integrierter Routenplaner zu sein und die Helixantenne vom Montana. Auch wenn laut Handbuch tatsächlich als Profil Motorrad angeboten wird, macht es wohl keinen Sinn, da Halterung für das Auto konzipert ist.


    Tread – Overland Edition

    Tread – SxS Edition

    Tread XL – Overland Edition

    Die sollten lieber zuerst mal Hardware und Software richtig fertigstellen anstatt immer was neues unvollendetes raus zu bringen. Das Montana ist jetzt mein drittes Navi und ich denke auch das letzte, wenn ich gewusst hätte wie wenig Mehrwert es bringt, außer das größere Display, hätte ich es sicherlich nicht gekauft! Dann wäre ich besser bei meinen Oregon 650 geblieben, es kann und darf einfach nicht war sein das mein Oregon (veraltete Hardware) alles viel schneller berechnet als mein Montana. Und wie gesagt Software und Apps, schöne Spielereien mit zu viel Funktionsfehler und Defizite sprich Unzulänglichkeiten. Es hört einfach nicht auf, so langsam geht es auf die Nerven:evil:

    Montana 700 FW 10.80
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • nun, hie gehe ich mal nach den ersten Infos zur neuen Serie absolut konform.

    Für mich ist es ein absoluter Widerspruch ein autarkes Outdoorgerät in der Bedienung an eine Smartphone- oder Tablett-App zu koppeln die Netzwerkverbindung braucht.

    Habe gerade mal die App Tread zum „Jux“ installiert aufs iPad.

    Positiv zumindest im 1GB Netzwerk zu hause. Sehr schneller Kartenaubau mit hohem Detailgrad,

    Alle Routen landen im eigenen zu erstellenden Konto in der Cloud und können nur von da wieder „geholt“ werden. Wie soll das mitten im kanadischen Wald, in der Wüste ohne Netzwerkverbindung funktionieren. Was denkt man sich da bei Garmin?

    Für mich unsinnig.


    Und schon im ersten Versuch so ein Fehlrouting zwischen zwei Punkten.



    Basecamp ist mit den downloadbaren Karten am PC oder Laptop zwar nicht unbedingt komfortabel zu bedienen, aber vollständig autark, wie das Navi auch.

    Zumal das Fingertipp-Routenplanen oder ggf. Fadenkreuzschieben ist auch so ein „Special“. Da bin ich mit der Maus viel präziser.

  • Aber mit den Preisen kommen die inzwischen in Regionen, bei denen ein Bausparvertrag erforderlich ist.

    Cupertino Preise, reinster Wahnsinn!

    Das schlimmste daran ist dass man zusätzlich immer befürchten muss ob es funktioniert!
    Ich meine alles hat sein Preis, da ist nichts dagegen, "take it, or leave it"!

    Aber wenn ich schon soviel Geld ausgebe, soll es auch anständig funktionieren! Und das tut letztendlich dan nicht, und immer öfter:evil:

    Montana 700 FW 10.80
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Motorrad macht durchaus Sinn, in der amerikanischen und skandinavischen Offroad- und Enduroszene wird zunehmend mit Tablets wie Samsung TabActive oder Carpe Tab gefahren. Die Tread-Halterung hat eine Montagefläche mit AMPS-Lochbild, das monströse Gelenk mit der Klammer ist da auch nur drangeschraubt.

    Ja, an Carpe habe ich auch gedacht. Aber bei der Halterung hier hätte ich Bedenken, ob die wirklich gut hält. Aber ich finde, die Preise schießen den Vogel ab.

    Garmin Montana 750i (FW 10.80, HW V6, 64GB SD)

  • Aber ich finde, die Preise schießen den Vogel ab.

    +1. Aber sie werden es trotzdem gut verkaufen an die Amis, die vorher schon 25 k$ und mehr für ihr SxS ausgegeben haben. Wenn's dann noch irgendwann wirklich gut funktionieren sollte, könnte es noch für die Forstwirtschaft interessant werden.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hallo Trackman ,


    statt GE 4.7.1.0 ist GE mittlerweile schon bei 7.10.0.0 angekommen ... :)


    Gruß

    Das kann schon sein, ich habe aber nicht viel Gutes darüber gelesen, mit mein hiesiges System funktioniert die alte Version einwandfrei! Wie heißt es doch so schön ; "Never change a winning team";)

    Montana 700 FW 10.80
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • Achtung Zodiac, Trackman arbeitet mit dem Mac Versionsnummern von GE sind da nicht analog die Gleichen, erkennbar schon an der 4.— . das wäre bei Windows schon sehr lange zurück.

    doch, sind bei GE dieselben Versionsnummern an Mac und Win - aktuell ebenso 7.10.0.0.

    Unterschiede gibt es bei BC, da ist die Macversion aktuell bei 4.8.12 und Win bei 4.7.4

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • GE ist am Mac auch schon bei 7.10

    und OS bei 12.1

    Aber High Sierra ist ein schön stabiles System wenn auch nicht die jüngste.

    BC inzwischen auf 4.8.12

    Zoltan immer mit Gruß!


    MB-Air / GPSMAP278, Zumo590, GPSMAP 276cx, Montana 700i

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • ein (kapriziöser :huh: ) Mac

    zumindest nach meiner eigenen Wahrnehmung hab ich den Wechsel von Win auf Mac vor knapp 10 Jahren nicht bereut. Das "kapriziös" kann ich daher nicht bestätigen - launenhaft im Wortsinn waren wenn, dann eher doch die vorherigen Win-Systeme. Einzig nicht verfügbare Software zwingt zu einem Virtuelleinsatz von Windoof mit Parallels, wobei sogar da Win stabiler läuft, als auf dem PC selbst.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Wie auch immer liegt die Einschätzung der Dinge oft im Auge des jeweiligen Betrachters; jedem halt das Seine ... :S


    Diesseits ist jedenfalls noch nie der Wechsel von Win7 Ultimate 64 Bit auf ein anderes System aufgekommen bzw. nötig gewesen ...


    Gruß