bestehende BaseCamp-Routen ins XT2 importieren

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Ich kenne natürlich die Beweggründe anderer Member nicht - aber ich kenne meine


    Es macht mir Spaß, während des Winters Touren und Strecken zu suchen und zu finden (alle möglichen Quellen) von denen ich glaube, dass sie mir Spaß machen würden.


    Wenn ich für mich sehenswerte Stücke gefunden habe binde ich sie in Routen in BC ein. Manchmal braucht es mehr als ein Teilstück... Routen in den Alpen, den Pyrenäen usw. bestehen aus den bereits seit Jahrzehnten bekannten Teilstücken aber manchmal findet sich ja auch ein neues Stück das man noch nicht gefahren ist...


    Ich behalte es mit persönlich aber immer vor, die geplanten Routen wegen des Wetters oder weil man einfach vor Ort noch etwas anderes entdeckt hat teilweise oder komplett über den Haufen zu werfen.


    Deswegen gönne doch einfach jedem den Spaß und die Freude neues zu entdecken und zu planen, hilft gegen den Winterblues, gibt Vorfreude und es schadet niemanden.

  • ... bin ich der Meinung, solche Touren lassen sich OHNE Vorplanung realisieren. :)

    Genau, von der Fähre rollen und mal schnell auf's Knöpfchen drücken; biss'l wie "Alexa?! Mir is fad..." :rolleyes:

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Zumo 220 OSM Europe für Honda NT700A
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2024.** im Carina E Combi

  • Deswegen gönne doch einfach jedem den Spaß und die Freude neues zu entdecken und zu planen, hilft gegen den Winterblues, gibt Vorfreude und es schadet niemanden.

    Natürlich gönne ich jedem sein Hobby, egal wie er/sie es macht. Nichts anderes habe ich geschrieben, ich möchte es nur verstehen weshalb man ein 7.600 km komplett vorplanen muss.

  • weshalb man ein 7.600 km komplett vorplanen muss.

    muss man natürlich nicht.


    Aber wie ManfredK schon schrieb - auch für mich fängt die Tour (und damit das Reiseerlebnis) bereits bei der Planung an - sich mit der Karte, der Geografie, auseinandersetzen, Sightseeings entdecken, in Städten ideale Parkmöglichkeiten erkunden, Hotels finden, .... und, und, und.


    Manchmal erstelle ich gar bei längeren Touren Alternativabschnitte - kostet ja nichts, macht Vorfreude und hilft mir dabei mir die Karte für die Region als Orientierung einzuprägen. Um dann eben bei der ersten Straßensperrung nicht " wie der Ochs vorm Berg" dumm herum zu stehen und auch mit den Straßenschildern mich orientieren zu können - ein klein wenig Ortskenntnis in der Fremde hat noch nie geschadet.


    Letztlich war für mich Mapsource/Basecamp zusammen mit den lokalen Karten der Grund, warum ich vor fast 20 Jahren bei Garmin gelandet und geblieben bin. Auch heute noch, mit nur noch PKW, plane ich unsere größeren Touren ins Unbekannte immer noch gerne mit Basecamp vor, um den Weg dann mit dem Drivesmart im Auto oder am Rad/zu Fuß mit dem Montana zu genießen.

    Nebenbei kann ich so zB auch Routen fernab der Fernstraßen an Flüssen oder Flüsschen laufen lassen. Oder auch einfach kleinste Grenzstraßen erkunden. Das Navi selbst würde solche Pfade nie anbieten.


    Und zu guter letzt - ich bin kein digitaler Exhibitionist und erstelle meine Touren gerne ohne die ganze Welt dran teilhaben zu lassen - mit lokalen Karten und einem lokalen Tool das diese Karten benutzt ohne einen Schwarm zu füttern.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

  • ...möchte es nur verstehen weshalb man ein 7.600 km komplett vorplanen muss.

    ... Zeit vs Fläche?



    Dazu sucht man sich im Vorfeld (wie hubi85120 ) in den guten Michelin maps die schönsten/interessanten Strecken & etwaige Attraktionen...

    ... fahre auch seit 20 Jahren mit GPS und ich kann nicht verstehen wie man nicht im voraus plant...
    In unbekanntem Gebiet blind einem "curvy route" Logarithmus zu vertrauen?! Grob fahrlässig...
    Brauche die ganzen Automatismen nicht, nächster Schritt wäre dann von der Kaimauer zu fahren oder in altem Forstweg festzusitzen... was man ja immer häufiger in den Medien...

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Zumo 220 OSM Europe für Honda NT700A
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2024.** im Carina E Combi

  • oder in altem Forstweg festzusitzen

    in Tschechien hat mich der Zumo mal auf eine als normale Straße ausgewiesene Strecke geführt, die nach 300m in zwei Betonbändern überging. Mir war dann schon klar, dass das nicht mehr für den Standardverkehr gedacht war, war aber neugierig - um dann an einem Bahnübergang im Wald zu enden, bei dem die Schienen knapp 50cm über dem Rest war - selbst für die Polaris Sportsman zuviel.


    Aber schön war es trotzdem.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

  • Ich denke mal, jeder kann das sehen wie er möchte - ich z.B. bin da auch ganz genau auf hubi85120 Seite, Vorausplanen ist das Schönste am kommenden Mopped-Urlaub... 8)


    Aber was der eigentliche 'Unsinn' an der ganzen Entwicklung ist - Garmin torpediert mehr und mehr seine eigenen Argumente und Überzeugungen! Gerade die Möglichkeiten und Tools zur Offline-Planung waren seit jeher ein Verkaufs- bzw. Kauf-Argument von Garmin - auch noch mit dem Zumo XT wurde das beim Erscheinen hervorgehoben und beworben.


    Und dann kam in 'blitzesschnelle' der Sinneswandel bzw. wurden scheinbar bei Garmin auch die letzten Anhänger dieser Position 'eliminiert'.


    Ich hab's schon mehrmals gesagt - ein Mitarbeiter von Garmin Europe hat es mir schon vor Jahren auf einer Motorradmesse in Linz gesagt: Seit dem die Software- bzw. Firmware-Entwicklungsabteilung komplett in die Staaten übersiedelt ist, laufen die Prioritäten bei Garmin in andere Richtungen - tendenziell eher in Richtung 'von A nach B'-Navigation und dazu braucht man halt keine großartige Offline-Planung mehr... :rolleyes:

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explore am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Aber was der eigentliche 'Unsinn' an der ganzen Entwicklung ist - Garmin torpediert mehr und mehr seine eigenen Argumente und Überzeugungen!

    Automatisierte curvy road & round tour features waren doch aber auch immer Argumentation im Religionskrieg der TomTom Gemeinde...
    Irgend ein marketing research kam wohl zu dem Ergebnis "die Mehrheit der Käufer... daher in diesem Segment höhere Ziffern..." und damit war's das...
    Und da die wirklichen Tourenfahrer schwer rückläufig (durchschnittliche Fahrleistung aller Zulassungen <2000km/anno...), werden auch hier kaum noch Fahrzeuge entwickelt/angeboten...
    Die "Aufgabe" von Konzernleitungen besteht darin Profite zu machen...

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Zumo 220 OSM Europe für Honda NT700A
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2024.** im Carina E Combi

  • Tja, wenn das so weitergeht...-es gibt ja nicht nur Garmin oder TOMTOM. Wenn Garmin meint den Gebrauch von Basecamp mit ihren neuen Navid ausschließen oder erschweren zu müssen oder nur auf Umwegen der Export der erstellten Routen möglich ist kann ich mir ja auch ein gutes Android-Navi hertun und eine Menge Geld sparen.....

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Jepp, Du sagst es - nach dem derzeitigen Stand der Dinge ist der Zumo XT bis zu seinem 'Tod' das letzte Garmin-Gerät. Ich setze meine Hoffnungen derzeit in ein Android Auto/Apple Carplay-Gerät samt angepasster 'Kurviger'-App!


    Die soll ja noch etwas dauern, aber Osmand+ funktioniert ja z.B. schon mit obigen Geräten - wäre also eine Überbrückung!


    Aber noch läuft der Zumo XT und mit seinen 'Nicklichkeiten' hat man ja umzugehen gelernt...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explore am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Ihre Meinung teile ich mehrheitlich. Ich habe mich vom Outfit des zümo XT2 blenden lassen, weil mein alter TomTom Rider keine Kartenupdates mehr erhält. Das Importieren von geplanten Routen stellt keine Probleme dar - anders sieht es beim Abfahren aus: "Strasse verlassen" auf Autobahnen oder in Tunnels, Abbiegen in Hofeinfahrten, "Drehen sie womöglich um" zwischen zwei Haarnadelkurven und endlos weiteren Bockmist. Die Anschaffung ist eine derbe Enttäuschung - ein Frust selbst von A nach B. :cursing: :cursing:

    seit 2013: TomTom Rider13 8)

    neu seit Juni 2023 Garmin XT2 :cursing: .....

    und glaube kaum, dass ich mich je wieder nach Garmin verirre <X

  • Nö, deine Probleme zeigen, dass es ein Layer 8 Problem ist. Deine geplanten Wegpunkte sind eben nicht genau auf der Straße und daher kommt murks raus.

    Garmin DriveSmart 86 MT-D (FW 6.70, HW V8, GPS 9.00.50, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 19.00, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • in Norwegen gibt es die Hauptachse Süd - Nord :saint: da würde ich auch nicht im Voraus planen :gaga: :gaga:

    ... solltest vielleicht mal die E6 verlassen... lohnt sich... 8)

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Zumo 220 OSM Europe für Honda NT700A
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2024.** im Carina E Combi

  • solltest vielleicht mal die E6 verlassen... lohnt sich... 8)

    Oh ja, wenn ich da an das damalige Promo-Video zur Vorstellung der R1200RT denke …


    Eine Traumecke

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

  • Diese Fixierung auf Basecamp ist schon beeindruckend 🤔


    Wie habe ich nur die letzten 7 Fahrtage geschafft? 7 Touren mit insgesamt 2400 Kilometer ohne Basecamp sehr detailliert mit kurviger.de geplant und absolut fehlfrei und zuverlässig mit meinem XT2 abgefahren. Und dann gestern im Hotel mit meinem Windows Tablet auch noch die heutige Tour noch etwas angepasst, auf das XT2 geladen und auch absolut fehlfrei und zuverlässig abgefahren.


    Und mit dem gleichen Vorgehen habe ich viele Touren genauso für das XT geplant und gefahren.


    Geht es vielleicht doch ohne Basecamp? 🤔😁 Zumindest komme ich seit bestimmt 2 Jahren ohne Basecamp aus.

    Einmal editiert, zuletzt von UweBo ()

  • Geht es vielleicht doch ohne Basecamp? 🤔😁 Zumindest komme ich seit bestimmt 2 Jahren ohne Basecamp aus.

    Natürlich geht es ohne BaseCamp. Alles eine Frage, welche Anforderung man hat. Für einzelne Routen braucht man nicht BaseCamp. Wenn man aber eine Verwaltung drumherum haben will, kommt man eben mit Kurviger und co. nicht weit.

    Garmin DriveSmart 86 MT-D (FW 6.70, HW V8, GPS 9.00.50, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 19.00, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • Geht es vielleicht doch ohne Basecamp? 🤔😁

    Freilich... mit MapSource geht's sogar noch besser! 8)

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Zumo 220 OSM Europe für Honda NT700A
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2024.** im Carina E Combi

  • Natürlich geht es ohne BaseCamp. Alles eine Frage, welche Anforderung man hat. Für einzelne Routen braucht man nicht BaseCamp. Wenn man aber eine Verwaltung drumherum haben will, kommt man eben mit Kurviger und co. nicht weit.


    Also ich habe ich Kurviger.de schon eine Verwaltung für Touren und Favoriten. Letzteres lässt sich auch ganz einfach auf das XT2 übertragen.

  • Sorry, aber da sieht man, das Du Dich anscheinend noch nie wirklich mit Basecamp auseinandergesetzt hast - die Verwaltung bei Basecamp und Kurviger.de sind zwei ganz verschiedene Schuhe und kann man eigentlich fast nicht miteinander vergleichen!

    • Kurviger.de - Offline ist es maximal eine Datei-basierte Verwaltung, so wie früher auch bei Mapsource - die Online (Cloud) Speicher-Möglichkeit kommt da schon eher an Basecamp hin, allerdings braucht man da auch zwingend die Internet-Verbindung...
    • Basecamp - ist eine Datenbank-basierte Verwaltung, d.h. alle Inhalte sind in einer gemeinsamen Datenbank, die ich je nach Lust und Laune unterschiedlich verknüpfen kann, ohne immer wieder nach der richtigen Datei auf irgendwelchem Speicherort zu suchen...

    Und ja, ich benutze selbst auch (für 'Notfälle' im Mopped-Urlaub) Kurviger.de und habe mir sogar jetzt das Kurviger.de 'Tourer-Abo' geleistet (für später einmal)...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explore am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x