bestehende BaseCamp-Routen ins XT2 importieren

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Habe Mühe die älteren bestehenden Routen ins XT2 zu importieren. Habe Versuche gemacht die Routen direkt ins Hauptverzeichnis im Garmin/GPX Ordner zu schieben und auch direkt in das SC Kärtli. Die Routen werde erkannt und lassen sich auch importieren, aber der Download geht extrem langsam.

    Habe mir auch selber per Email Routen geschickt und diese dann mit der TreadApp geöffnet. Diese sind dann sofort auf dem XT2 zwar zu sehen aber starten sofort eine Neuberechnung welche dann irgendwo bei 60% stehen bleiben.

    Es muss doch eine Lösung geben welche richtig funktioniert! Sonst war ich mit dem 595er besser dran!

    Kann bisher meinen Kollegen nicht überzeugen zu wechseln.

    Zuerst hatten wir das Problem dass man von MapSource auf BaseCamp wechseln musste (was ja eigentlich ganz gut funktioniert hatte)

    jetzt stehen wir wieder vor neuen Problemen! Ich bin jetzt 77 Jahre alt und habe mich immer mit diesen Dingen befasst. Habe noch einiges im Sinn! Leider achten die Programmierer nur darauf dass man das Navi wie ein Handy bedienen kann. Bei jeder Generation der Garmin Navis (das sind für mich jetzt mindestens 6 Genrationen) hatte es Dinge drin welche super gut geklappt haben. Aber da wird scheinbar immer wieder von vorne angefangen mit neuen unerfahrenen : nicht Motorrad fahrenden Handyprogrammierern.

    Bin enttäuscht!

    Das Xt2 ist ok von hier nach dort, Rundtouren usw. Aber nicht um eine 2 wöchigen Reise am PC zu planen!

    Meienberg

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Was auf jedenfall funktioniert, weil ich dies schon seit dem XT ausschließlich so mache ist folgendes: Plane deine Route in MS oder BC und exportiere den Track auf den PC. Schiebe ihn über die Tread App oder über das SD Kärtli aufs XT2. Wandle dort auf dem XT2 den Track in eine Route und los geht die Tour.

    Noch wichtig:

    Schalte den Neuberechnungsmodus auf jedenfall aus und

    die Verkehrsmeldungen sicherheitsahlber auch.

  • Meienberg

    Verkauf dein XT2 und besorg dir ein normalen XT.

    Den XT NICHT mit Explore verknüpfen (will der XT gleich bei Inbetriebnahme) und auch keine Explore-App auf‘s Handy.

    Zum Spaß noch ne SD-Karte in den XT und du kannst ihn mit Basecamp nutzen wie dein 595, nur mit deutlich besseren Display.


    Alternativ kannst versuchen dein XT2 von Explore zu trennen und Routen eben nicht direkt aus BC, sondern erst GPX-Datei erzeugen mit allen Routen, Tracks und Wegpunkte und diese dann von Hand auf den XT2 kopieren- funktioniert angeblich auch - ist aber nur Hörensagen, hab kein XT2 zum testen.


    XT funktioniert :thumbup:

  • Meienberg


    da ich vom 395, zum XT, zum Tread, zum XT2 gewechselt bin, versuche ich dir mal ein paar Tipps zu geben :)


    Ich habe viele Jahre Basecamp genutzt, bin aber schon zum meiner XT Zeit immer mehr weg. Das XT2 ist offiziell nicht mit BC kompatible. Wenn du dich davon nicht lösen kannst, dann meine Empfehlung:

    • Mit Garmin Express die Karte vom XT2 auf den PC installieren und diese installierte Karte dann in BC verwenden (BC einmal mit angeschlossen XT2 starten).
    • Alte Routen im BC mit der lokal installierten XT2 Karte neu berechnen, prüfen, in Track umwandeln und dann auf den PC speichern.
    • Diese BC Tracks dann per USB Kabel auf das XT2 kopieren, importieren und in eine Route umwandeln.

    Es kann auf den XT2 die Meldung bzgl. Vermeidungen kommen, diese beantworte ich immer mit Ja. Allerdings habe/hatte ich im BC und auf dem Navi grundsätzlich keine Vermeidungen aktiviert, weil ich immer exakt plane und damit unerwünschte Straßen ausschließe. Die Neuberechnung muss im Navi grundsätzlich ausgeschaltet sein (auch bei Verkehrsmeldungen).


    Beim XT2 ist auch wichtig, dass die Explore Funktionalität nur lokal auf dem Geräte verwendet wird, d.h. nicht mit dem Garmin Explore (Internet) verbinden. Das ist auch für die Tread App wichtig (ich nutze diese nur für Benachrichtigungen, Wetter, Verkehrsmeldungen usw.). Der Sync mit Garmin Explore (Internet) hat mir schon beim XT die Routen zerstört und deswegen erstelle ich auch beim XT2 kein Verbindung Garmin Explore (Internet).


    Ich plane mittlerweile ausschließlich mit Kurviger. Dort dann pro Reisetag eine Tour. Diese exportiere ich dann auch als Track (pro Reisetag ein Track), kopiere diese Tracks am PC auf das XT2, importiere die Tracks und wandle diese dann in Routen um. Und jetzt kommt das, was ich mittlerweile am XT2 liebe: das lokale Explore. Dort lege ich lokale Sammlungen an und kann somit Tracks und Routen perfekt gruppieren bzw. sortieren. Und auch diese Listen kann ich dann z.B. alphabetisch anzeigen lassen.


    Ja, das XT2 ist wieder etwas anders und man muss sich wieder etwas einarbeiten, aber für mich persönlich ist das Gerät gegenüber seinen Vorgängern definitiv eine Verbesserung und ich würde niemals wieder zurück wechseln.


    VG Uwe

  • Darf ich mal fragen (bin kein XT2 Nutzer) ob die für das XT gedachte Routen bei identischem Kartenmaterial als GPX Dateien (mit allen Routeninformationen, Wegpunkten, Shaping Points usw.) per Drag und Drop auf das XT2 kopiert werden können - und wenn ja ohne Veränderungen im XT2 geroutet werden (Neuberechnung aus)?


    Lieben Dank für die Beantwortung eines Neugierigen.

  • Deine Antwort hat mich gerettet! Das klappt hervorragend und geht schnell. Ich hatte auch schon mit dem 595er mit Kurviger Routen gemacht und diese eben auch als Track exportiert und dann umgewandelt!

    Leider ist es so dass ja alle Marken der Navis sei es Tomtom oder Garmin oder andere aus den GPX-Routen alle etwas anderes machen nur nicht das was man am PC geplant hatte.

    GPX sollte zwar ein internationales gängiges Format sein aber je nach Einstellungen der Navis wird die Route abgeändert. Das mit dem Track funktioniert eben weil da sehr viele Punkte auf dem Track liegen und daher auch ohne Fehler umgewandelt werden:

    Nochmals Danke! Meienberg

  • Track am Navi in Route umwandeln funktioniert schon jahrelang.

    Gut zu wissen dass es beim XT2 auch noch geht :thumbup:

    Problem bei so einer erstellten Route (Pfad) ist dass sie mit deaktivierter Neuberechnung gefahren werden muss, die Route beim Start nicht falsch gestartet werden darf und man unterwegs nicht schnell was neu berechnen lassen kann (Variante) ohne alles zu zerstören. Ansich nicht schwierig, trotzdem bekommen es viele hin so ne Route zu zerstören und beschweren sich dann (bei mir) dass es nicht funktioniert.

    Wenn man ohnehin in BC plant ist es zudem ein unnötiger Zwischenschritt den man sich eigentlich komplett sparen kann - also die unwandelei…

  • Wenn ich das alles so lese bleibe ich lieber beim XT. Ich plane oldshcool mit BaseCamp und übertrage von dort die erstellete Route auf's XT. So soll das auch bleiben. Das Gefummel am Handy zum Route erstellen erzeugt bei mir nur Frust...

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Geb' Dir vollkommen recht - sehe leider(?) auch absolut keinen Vorteil für den Umstieg auf XT2 oder Tread. Garmin versch****t diese Sparte der Motorrad-Navis mehr und mehr..


    Mit den Nicklichkeiten des Geräts hat man zu Leben gelernt und sonst funktioniert wenigstens alles problemlos - Firmware-Updates wird's halt wohl nicht mehr geben, fürchte ich, aber was soll's...


    Wenn der kaputt geht, wirds wohl ein Android Auto/Carplay Gerät werden...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explore am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Realistisch muss man leider sagen, dass heute nur noch die Minderheit der Zumo User BaseCamp nutzt.. die Mehrheit ist mit A nach B als Kurvenreiche Strecke happy.

    Garmin DriveSmart 86 MT-D (FW 6.70, HW V8, GPS 9.00.50, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 19.00, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • Also so allgemein würde ich das nicht sagen. Die Leute die ich kennen planen ihre Routen vorher am PC und laden sie dann aufs Zumo. Ich übrigens auch.

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Also so allgemein würde ich das nicht sagen. Die Leute die ich kennen planen ihre Routen vorher am PC und laden sie dann aufs Zumo. Ich übrigens auch.

    In "unserer Blase" ist dem so. Aber übergreifend betrachtet leider nicht.

    Garmin DriveSmart 86 MT-D (FW 6.70, HW V8, GPS 9.00.50, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 19.00, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • Realistisch muss man leider sagen, dass heute nur noch die Minderheit der Zumo User BaseCamp nutzt.. die Mehrheit ist mit A nach B als Kurvenreiche Strecke happy.

    Bin jetzt am Wochenende mit meiner „Blase“ (12 Bikes) unterwegs in den Bergen.

    Alle haben am PC Touren geplant und aufm Navi oder Handy.

    Sind aber auch alle ü 50 8)

    Beim Nachwuchs kann ich ConiKost auch bestätigen, da ist Handy an den Lenker, Ziel eingeben und den Rest soll die KI erledigen Stand der Dinge.

  • Auch wenn es eine Wiederholung von bereits Gesagtem darstellt >

    am Wochenende kamen wir bei einem längeren Gespräch in einem Kreis von Motorradfahrern, die sich einander seit ewig und drei Tagen auch über ihre Beschäftigung mit BC verbunden fühlen, zu exakt dem gleichen Ergebnis >

    BC-Nutzer stellen eine Minderheit dar und sind (fast) alle um oder über 50 Jahre alt ;)


    P.

    Zumo 595 mit CN EU2024.20 NTU / OSM // MacBook Pro / USB3+akt. USB2-Hub // X.136+BC 4813

  • Die Leute die ich kennen planen ihre Routen vorher am PC und laden sie dann aufs Zumo.

    Bei (internationalen) Treffen üblich etwaige Routenvorschläge/Empfehlungen im Vorfeld zu veröffentlichen...
    Meine Partnerin hatte heuer wieder >7600km Norwegen Tour in MS vorgeplant... 8)
    Ohne Vorplanung ließen sich derartige Touren aber nicht realisieren... daher scheiden (neue) Geräte die dies nicht offline unterstützen einfach aus...

    Ziel eingeben und den Rest soll die KI erledigen Stand der Dinge.

    Passt vielleicht gerade mal für weekend-warriors...
    Was aber genau der Punkt: echte Tourenfahrer sind ein verschwindendes Marktsegment...
    Die Motorradhersteller bieten in diesem Segment ja auch keine Modelle mehr an... :|
    (nein, ADV bikes mit grellen LEDs und Munitionskisten als Zubehör sind keine "Tourer"... 8o )

    regards, M. Brunner
    MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
    3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
    1x Zumo 220 OSM Europe für Honda NT700A
    1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2024.** im Carina E Combi

  • Meine Partnerin hatte heuer wieder >7600km Norwegen Tour in MS vorgeplant... 8)
    Ohne Vorplanung ließen sich derartige Touren aber nicht realisieren... daher scheiden (neue) Geräte die dies nicht offline unterstützen einfach aus...

    [OT]

    Das werde ich nie verstehen weshalb man so eine lange Tour unbedingt vorplanen muss. Wir waren dieses Jahr 7.200 km in Norwegen unterwegs, incl. Lofoten und haben nur den Zug von Innsbruck nach Hamburg und retour vorgeplant bzw. gebucht, beim Rest haben wir das Wetter in die Planung für den/die nächsten Tage einbezogen.

    Und deshalb bin ich der Meinung, solche Touren lassen sich OHNE Vorplanung realisieren. :)

    [/OT]

  • Hallo!


    Das kommt drauf an wo man hinwill und mit wievielen Leuten.


    Probier mal spontan auf der Isle of Skye eine Unterkunft zu finden.

    Oder mit 8 Leuten irgendwo in Norwegen, abseits der Touripfade wenn für machen Hütten ein NoGo sind

    MfG
    Volker
    -----------------------------------------------
    Garmin ZumoXT>Motorrad |Zumo590>im Auto|Nüvi 3790>stille Reserve| Garmin 278>Backup|276cx>Backup

  • Das werde ich nie verstehen ...

    Das muss man auch einfach nicht verstehen - es gibt Nutzer denen es Spaß macht, den nächsten Urlaub, die nächste Tour im Voraus zu planen. Sollte man einfach so akzeptieren.

    Es geht auch nicht darum ob man ein Tour spontan machen kann oder ob es nur mit Vorplanung geht. Wenn man Spaß daran hat ist es doch gut, wenn es funktionierende Werkzeuge gibt.

  • Das kommt drauf an wo man hinwill und mit wievielen Leuten.

    Das ist schon klar, das hat sich bei mbrII allerdings nicht so für mich gelesen.


    Das muss man auch einfach nicht verstehen - es gibt Nutzer denen es Spaß macht, den nächsten Urlaub, die nächste Tour im Voraus zu planen. Sollte man einfach so akzeptieren.

    Natürlich darf das jeder machen wie er möchte, ich will es nur versuchen zu verstehen. Evtl. schreibt mbrII ja noch was dazu. ;)