„Anfängerproblem“?

  • Hallo allerseits,


    kurz zum Hintergrund: ich nutze seit gut 10 Jahren ausschließlich den Zumo 660 und am PC MapSource. Der jetzige Wechsel zu Zumo XT, Basecamp, Drive App, Explore App und Explore Website ist ein schon heftig.


    Mein Problem ist nun, dass der XT keine am PC vorgeplanten Routen routen will.


    Alles ist okay wenn ich im Zumo manuell ein Ziel eingebe oder in der App „Routenplanung“ ein Ziel, und Zwischenziele eingebe.

    ABER überspiele ich eine in Basecamp geplante Route per Kabel oder via Explore Website und Explore App auf den Zumo, dann zeigt er die Route auf der Karte an, sagt dass ich auf die nächstgelegene Straße oder zum Start fahren soll aber dann „merkt“ er offenbar nicht, dass ich die Route erreiche und beginnt nicht mit der Navigation.


    Was läuft da falsch?


    Beste Grüße in die Runde

  • Streng genommen könntest Du auch mit MapSource weiterarbeiten. Nur lassen sich die Routen nicht direkt von MapSource aufs Navi übertragen. Aber Du kannst die Route von MapSource im GPX Format speichern und anschließend mittels Dateiexplorer aufs ZumoXT ins GPX Verzeichnis kopieren.


    Besser geht es aber mit BaseCamp. Dann kannst Du die Routenpunkte mit und ohne Alarm setzen. Die Wegpunkte ohne Alarm müssen nicht angefahren werden.
    Die Explore App und die dazugehörende Webseite werden fürs ZumoXT nicht benötigt. Es reicht die Drive App um Verkehrsinfos abzurufen oder Routen aufs Zumo zu übertragen.


    Zum Routenstart benötigt man einen Satfix mit guter Genauigkeit. Dann kommt es darauf an, wo man sich befindet. Im Idealfall einige Meter vor dem Startpunkt. Dann wählt man zum Routestart den Startpunkt. Das Navi berechnet eine Miniroute zum Start und routet beim Erreichen des Startpunktes weiter.
    So gehts mit meinem ZumoXT.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft)/ Montana 650 t / Nüvi 3790T /Zūmo 590 / Zümo XT/ Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • .....und, da Du Mapsource schon kennst, wird der Umstieg auf Basecamp gelingen. Es funktioniert einiges anders, vor allem muss, um die Funktion der integrierten Bibliothek verstehen zu können, ein wenig Zeit investiert werden.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • wie schon von Reinhard geschrieben würde ich auf die Explore App und die dazugehörende Webseite verzichten und mit Basecamp arbeiten.

    Basecamp & Zumo richtig einstellen und für den Anfang (wie auch schon geschrieben) die Vermeidungen möglichst gering halten.

    Dein XT tickt anders als dein 660er, aber fast genauso wie die 3xx, 5xx Serie, mal abgesehen von dem zusätzlichen Punkt beim Routenstart.

    Eine Anleitung wie Basecamp und Zumo für den Anfang eingestellt werden gibt's HIER

    Noch etwas zum Routingverhalten, Wegpunkte,... der neuen Zumos gibt's HIER

  • Tja, eigentlich sah es gut aus zwischen dem XT und mir. Dann habe ich es an die GS gebaut und via Cartool-Stecker angeschlossen - kein Strom. Alles überprüft - nix. BMW Navi-Halterung und Zumo 660 wieder dran - läuft. Noch ein paar Mal hin und her und alles überprüft aber leider ohne Erfolg

    Eine dringende Mail an den Verkäufer mit der Bitte um Rückruf blieb ohne Resonanz. Kurz vor Ablauf der Frist habe ich dann den Widerruf des Kaufvertrags erklärt. Schade.

    Und jetzt den Navigator VI kaufen?

    Pro für mich: N6 in die existierende Halterung stecken und es läuft. Drehrad-Fernbedienung.

    Contra für mich: einfaches Display. Keine Topokarten.

    Mal sehen.

  • Wenn sich der N6 mit dem Multifunktionsrad bedienen läßt dann liegen an den Kontakten des Cartool-steckers garantiert nicht nur 12V an! Entweder hat der Stecker nicht nur 2 Kontakte oder das Signal ist moduliert oder hat evtl. sogar nicht mal 12V. Auf jeden Fall läßt isch der XT mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nit mit dem Multifunktionsrad bedienen. Der XT hat hinten zwar 4 Kontakte, das Stromversorgungskabel aber nur 2. Vermutlich sind die zusätzlichen Kontakte am XT für eine spätere Erweiterung (eigene Halterung von BMW samt Steuerung per Multifunktionsrad) vorgesehen. Ich würde den XT jetzt halt mal nicht an den Cartool-Stecker, sondern anderweitig (Batterie) an 12V anschließen.

    aktuell: zumo XT an BMW S1000RR 2020, Monterra, TTQV V7.x

    davor: GPS 75, GPS 45, GPS 12XL, GPSmap 76, GPSmap 76S, GPSmap 76CS, zumo 550, Oregon 400t, zumo 660, Oregon 450t, Montana 600, GPSMAP 276CX