Garmin USB-GPS zur virtuellen seriellen Schnittstelle mappen

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Moin,


    ich wollte meinen Garmin ( GPSMap 60Cx - das Arbeitspferd ) auf dem betreffenden Computer auch mit Software nutzen welche leider den GPS an einer seriellen Schnittstelle erwartet - und den USB-GPS nicht findet - hat da jemand einen kostenfreien Weg ?


    Ja, der 60Cx hat auch nen echten serial Out - aber der PC hat nur einen seriellen Eingang welcher dafür nicht genutzt werden soll weil dort ein anderes Gerät ran soll und ich die Verkabelung so nicht ändern will ( AutoPC - nicht ganz trivial vom Aufwand ) .


    Grüße ...


    Bernd

  • Ein USB auf Seriell Wandler tut es nicht ?

    D.h. der Wandler wird in einen USB Port des PCs gesteckt und die Treibersoftware des Wandlers "erzeugt" einen weiteren "virtuellen" seriellen Port.

    Technische sollte das tun, da hier nur Plain Text via RS232 ausgegeben wird.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.50 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 8.20, HW V6, 32GB SD)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Hallo, nein meist tut es das nicht, weil die Geräte. die noch seriell arbeiten den alten einzigen seriellenPort benutzen und sich nicht auf einen anderen Port umschalten lassen. Die USB-Umsetzer haben normalerweise einen Port in den Tausendern, das kann die Serielle nicht. In Richtung Senden (PC nach Gerät) geht es manchmal, aber empfangen geht meist nicht.

  • Hallo, nein meist tut es das nicht,

    Kann ich so nicht bestätigen, egal ob mit Prolific- oder SiliconLabs-Chips. Die Umsetzer sind auch nicht so teuer, daß man es nicht auf einen Versuch ankommen lassen könnte.


    Etrexbastler: Läßt sich der 60CSx in den Spanner-Mode umschalten? Dann würde er den NMEA-Stream über seine USB-Schnittstelle ausgeben.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

    2 Mal editiert, zuletzt von nordlicht ()

  • Hallo, nein meist tut es das nicht, weil die Geräte. die noch seriell arbeiten den alten einzigen seriellenPort benutzen und sich nicht auf einen anderen Port umschalten lassen. Die USB-Umsetzer haben normalerweise einen Port in den Tausendern, das kann die Serielle nicht. In Richtung Senden (PC nach Gerät) geht es manchmal, aber empfangen geht meist nicht.

    Rein von der Technik im Sinne der Kompatibilität wird es tun. Hier werden keine 12V oder ähnliches gespeist, die nur bei alten Ports vorhanden sind.


    Dass die USB-RS232-Adapter einen Port in den Tausendern haben, halte ich für ein Gerücht. Mein USB-Port wird per Standard mit COM8 zwar eingebunden, kann ich aber via Windows auch auf einen unteren Comport setzen.


    Was ich nicht verstehe, was du genau damit meinst, wenn es manchmal senden geht, aber empfangen meistens nicht.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.50 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 8.20, HW V6, 32GB SD)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Wenn das Programm wirklich nur mit den "alten" DOS Port-Adressen 0x3f8 und 0x2f8 und den IRQs 3 und 4 zurechtkommt , dürfte es auch Probleme mit PCI(e)-Erweiterungskarten bekommen. Da dürfte dann nur eine VM helfen die emulierte Ports mit diesen Adressen bereitstellt.


    Etrexbastler : Kannst du mehr zu dem Programm sagen,

    Was erwartet dieses Programm genau ?

    Kommt es mit Daten im im NMEA Format zurecht ?

    Wenn ja:

    Das 60Cx kennt doch noch den "Spanner" Mode. Vielleicht hilft Spanner /GPS gate Client. Das sollte zumindest bis XP bzw. 7 32bit eine virtuelle serielle Schnittstelle erzeugen, die Daten im NMEA Format bereitstellt.

    In Windows 10 gibt es die Location API, die da möglicherweise dazwischenfunkt und ein per USB angeschlossenes GPS eventuell selbst übernimmt.

    Da hilft, befürchte ich, nur noch das kommerzielle GPS Gate Splitter.

  • Danke schon mal für die Info´s, aber bitte auch lesen was "gefordert" war ;-)


    der GPS Gate Splitter ist wohl die einzige Lösung ( die ich fand ) - erwähnt Ihr auch, aber das ist Payware und das wollte ich nicht, Garmins Spanner läuft nicht unter WinVirus 7 & Co. .


    Es wird ein "APRS" Programm - diese Programme können schon variable Com-Schnittstellen - aber eben keine USB-Ports ( warum auch immer ) .


    NMEA können die Programme alle ( das ist Standard ) - nur eben nicht wenn sich der Garmin nicht als serieller Standard ComPort einbindet - das macht der 66er auch nicht, selbst wenn der im Mode Spammer angeschlossen wird - oder serial Garmin / NMEA oder sonst.


    Ich werde gleich mal meinen alten Serial zu USB Adapter aktivieren - damit kann es evt. gehen, damit würde der serielle Port des 60Cx via USB an nen Fake Comport gehen, das "fressen" die Programme auf alle Fälle schon mal mit dem Modem.


    Aber der GPS ist eh für Navi mit USB am Rechner - DAS wollte ich dann mappen auf COMxy - und ohne für GPS Gate Splitter Geld zu versenken.


    Grüße


    Bernd

  • Kann ich so nicht bestätigen, egal ob mit Prolific- oder SiliconLabs-Chips. Die Umsetzer sind auch nicht so teuer, daß man es nicht auf einen Versuch ankommen lassen könnte.


    So´n Fake Profilic habe ich hier - Test folgt ( muss ich Windoof nur wieder verklickern das er diesen unsignierten bösen Treiber auch läd )

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Aber der GPS ist eh für Navi mit USB am Rechner

    Verstehe ich das richtig: der GPSmap60CSx soll nur als GPS-Empfänger herhalten und sonst nichts weiter tun? In dem Fall würde ich mir den ganzen Zirkus schenken und ein paar Euro für einen USB-GPS-Empfänger ausgeben.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Verstehe ich das richtig: der GPSmap60CSx soll nur als GPS-Empfänger herhalten und sonst nichts weiter tun? In dem Fall würde ich mir den ganzen Zirkus schenken und ein paar Euro für einen USB-GPS-Empfänger ausgeben.

    richtig und doch falsch verstanden:


    der 60Cx ist seit Jahren meist nur der GPS Empfänger - das läuft so und bleibt so.

    ( Bei Bedarf wird er abgezogen und läuft als Handgerät - aber 64sx und 66S sind hier eh auch im Bestand )


    Ein GPS Empfänger mit USB ( USB-GPS-Mouse ;-) ) bringt aber nichts weil ( s.o. ) hier nun der alte Std. mit serieller NMEA Schnittstelle "gefordert" ist .


    Der 60er hat auch abgesetzte Antenne usw. - das ist schon GENAU richtig so ... .


    So, profummeligSerial2USB Converter installiert, damit läuft alles - aber mit eben mehr Kabelage als gewünscht - grad getestet.


    Da der 60Cx eh per USB angeschlossen ist wollte ich eben den jetzigen ZUSATZanschluss mit echter serieller Verbindung vermeiden - aber das scheint ja "alternativlos" - zumindest greifen beide Programme problemlos darauf zu - also Funktion schon mal ok.


    Grüße


    Bernd

  • Ein GPS Empfänger mit USB ( USB-GPS-Mouse ;-) ) bringt aber nichts weil ( s.o. ) hier nun der alte Std. mit serieller NMEA Schnittstelle "gefordert" ist .

    Derzeit habe ich hier drei GPS-Mäuse liegen, die alle trotz USB-Stecker NMEA liefern und auf der Rechnerseite den entsprechenden Com-Port-Treiber sehen wollen. Aber egal, du hast es ja mit den vorhandenen Mitteln hingekriegt.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Derzeit habe ich hier drei GPS-Mäuse liegen, die alle trotz USB-Stecker NMEA liefern und auf der Rechnerseite den entsprechenden Com-Port-Treiber sehen wollen. Aber egal, du hast es ja mit den vorhandenen Mitteln hingekriegt.

    Comport sehen wollen oder einem zu sehen geben ;-)

    ( also erscheinen Die als ComPort in Winvirus ? )


    Aber auch hier - ich will ja nicht mehr Gebammsel - da ist das Serial2USB-Kabel ja noch das Minimalste.

    ( Aber mein Grundanliegen war ja ein Anderes )


    ok, ich denke wir schliessen das mal ab


    Grüße !


    BErnd

  • Es gibt bei Prolific auch aktuelle WHQL Treiber.

    Aber die brauchst du ja nicht mehr.

    Jaein, ich habe ( wie zu Anfang geschrieben ) Fake Prolific - und der Adapter läuft mit den Originalen nicht - weil Die irgendwann das herausfanden das die Chinesen das klauten, als ich im laufe der zeit das bemerken musste fand ich dann die Lösung - der Adapter ist aber auch sehr alt, aber wenn er läuft - ok.


    Aber wie Du schon schriebs, das läuft ja so bei mir eh.


    Danke für die Mühen !


    Bernd

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • EInen noch...


    Windoof ist ja manchmal (?) recht antiquiert ... .


    Nachdem ich mit nem kleinen USB-Minihub meine Kabellage so recht schick habe trat das altbekannte Problem auf das Winvirus ( 7 x64 ) den seriellen Garmin als serielle Maus erkennt - das habe ich im in der Registry deaktivert ( Startwert 4 statt 3 ) - das lief auch zuerst - aber Windoof setzte jetzt schon zweimal den Startwert zurück auf 3 ( serieller Maustreiber ) - schon wieder wildes Zeigerhopping .


    Wie bringe ich Windoof 7 x64 bei das zu lassen ?


    "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen ! - äh eine serielle Maus zu kaufen ! "


    Sonst in meinem Setup alles schick, beide Programme bekommen die Daten vom 60Cx .


    Grüße ausm Norden


    Bernd

  • Das mit serieller Maus bezieht sich auf Computermäuse - und heutzutage kauft wohl keiner mehr so was - also die Rede ist nicht von einer seriellen "GPS-Maus"


    Es geht mir jetzt nur um das dauerhafte Deaktivieren von Windoofs Treiberzuweisung des seriell angeschlossenen GPSMap 60Cx als ( falsch eh ) Eingabegerät Maus.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Viel Text dort, schaue ich mir morgen genauer an, aber DAS ist genau das Problem - Windoof setzt selbsttätig den Startwert wieder auf 3 - der auf 4 gesetzt wurde.


    Und da vertrauen immer noch Personen einer Person deren Weitsicht nie existierte ;-)