Routennavigationschaos mit Zumo XT

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Tach Leute,

    seit ein paar Wochen habe ich das XT im Einsatz. Einfaches von-hier-nach-da Routing klappt ganz ordentlich.

    Gestern hatte ich für eine 6-köpfige Truppe eine Tour über 160km durch das Münsterland in Bascamp auf OSM Karten geplant, auf das XT gebeamt und wollte mich über 25 Wegpunkte zu einigen Festpunkten leiten lassen. Nach 20 km ging es los, dass Wegpunkte, die 10m neben der Route waren, nicht einfach ignoriert wurden. Seit Jahren bin ich mit diversen GPS Map 60 zigtausend km unterwegs und die kriegen das hin. Die sehen, ich bin auf der richtigen Route und es geht weiter. Das Zumo wollte jedoch unbedingt den Punkt direkt aufsuchen. Richtig Klasse war das nach weiteren zwei knapp verpassten Punkten, als das Gerät immer neu berechnete und zurück wollte. Die Differenzen kamen wegen der unterschiedlichen Kartenwerke zustande. Mit dem "Wegpunkt überspringen" Button war mir auch nicht geholfen, da die Route immer chaotischer wurde. Ich habe dann die Navigation gestoppt und neu gestartet, mit nächstmöglichem Einstieg. Dann ging es kurz drauf wieder los mit dem Blödsinn.

    Ich kann dem Teil untersagen neu zu berechnen, das ist aber keine Lösung. Jetzt seid Ihr dran. Was ist die Lösung?

    Grüß Euch

    Norbert

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Was ist die Lösung?

    meine persönliche Lösung dazu ist eine saubere Planung in Basecamp und identisches Kartenmaterial auf Navi und Rechner. So hat das für meine Zwecke in den letzten 15 Jahren an jedem Garmin geklappt.


    Ob das für dich ein gangbarer Weg ist, musst du für dich selbst heraus finden.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Das Problem liegt am Routenpunkt. Also zum einen sollte man etwas sauberer Planen, 10m weit weg ist schon weit. Insofern einfach nach der Planung einmal schnell die Punkte kontrollieren, Route auf machen jeden Punkte einmal anklicken während unten "Auf karte zentrieren" an ist. Dann kann man schnell den Punkt auf die Straße korrigieren.


    Dann gibt es zum GPSMAP einen Unterschied bei den Punkten, der Zumo XT kennt Punkte die Angefahren werden müssen (mit Alarm) und welche die nicht Angefahren werden müssen (ohne Alarm) auch das kannst Du in der Route problemlos für jeden Punkt einstellen.


    Du wirst Dich etwas mit der modernen Planung beschäftigen müssen, das war aber schon bei den vorherigen Zumos so.


    Bei den GPSMAPs 60/62/64/65 gibt es die Unterscheidung von unterschiedlichen Routenpunkten nicht.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Bei Touren wo ich als Tourguide vorausfahre gelten, bei mir persönlich (muss aber jeder für sich selbst entscheiden), folgende Grundsätze:


    1. jede Planung wird penibel geprüft
      - sitzen WP und SP auf der Strasse
    2. Pausenpunkte, Tankpunkte werden explizit als WP von mir angelegt und entsprechend der geringsten Reichweite in der Route eingebunden
    3. Kartenmaterial auf Navi und BC müssen identisch sein
    4. automatische Neuberechnung ist bei mir grundsätzlich in dem Fall aus. Das erspart einem ungemein Ärger (meine persönliche Meinung) unterwegs.
      Da die Route eh angezeigt wird finde ich im Falle einer Umleitung immer wieder zurück und dann geht es mit Ansagen auch weiter.
      Ausnahme ist wenn mal ein WP in der Umleitung sitzt.
      Da warte ich dann bis ich mich wieder auf der geplanten Route befinde und drücke dann den, von mir auf dem Kartenbildschirm angelegten, Button "Skip Waywoint" (Wegpunkt überspringen)

    Hat sich seit 10 jahren bei mir bewährt und handhabe ich genauso weiter.


    Sollte ich mal eine automatische Neuberechnung benötigen habe ich mir das Autoprofil entsprechend konfiguriert und wechsle einfach die Profile.


    Natürlich ist dann die geplante Route nicht mehr dass was ich will. Ist aber auch nur für den Notfall, der bisher nur beim Scouting von Routen in Aktion triit.


    LG Marc

    Es gibt Leute denen schaust du in die Augen und weisst: :stupid:

    Der fragt sich warum Eimer unten zu sind. :???::???:

  • Noch eines vergessen, der GPSMAP ist deutlich toleranter bei Wegpunkten die man in wenigen Metern passiert die als abgehakt mit zu nehmen.


    Zumo XT und GPSMAP arbeiten da nicht gleich. Insofern muss man für den XT anders denken als bei GPSMAP

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Bascamp auf OSM Karten geplant, auf das XT gebeamt und wollte mich über 25 Wegpunkte zu einigen Festpunkten leiten lassen.

    Waren das Shaping Points oder normale Via Points? Man sollte, wenn man da nicht anhalten will, entsprechend nur Shaping Points (mit dem "Gummibandwerkzeug") setzen. Normale Via Points will das Navi immer anfahren.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.50 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 8.50, HW V6, 32GB SD)

  • Und man muß bei der Planung auch darauf achten, daß man z.B. bei Autobahnen oder großen Bundesstraßen, den Punkt auf die Spur setzt in deren Richtung man fährt, sonst gibt es ganz komische Routenführungen.:)

  • OK, Ihr seid ja voll die Füxe!

    Da muss ich wohl - zum Leidwesen meiner Frau - noch etwas mit dem Gerät spielen. ViaPoints, gleiche Karten und "neu berechnen" aus, "skip Wegpunkt" aufs Display und ab die Post.

    Nicht schlecht so ein Forum und Leute die ihr Wissen teilen.

    Vielen Dank bis hierher!

    Mit meinen Gpsmaps war ich ja zufrieden und habe schon zigtausende Kilometer damit gemacht, nur dieses 2 Briefmarken große Display ist nicht so schön. Ich mag nicht so gern mit Lesebrille fahren, obwohl ich da schon was kleines rahmenloses nutze.

    Ach ja, eins noch. Will ich gleiche Karten zu Planung und Navigation nutzen, kann ich auf OSM Karten navigieren. Geht Planen auf den Karten aus dem Zumo in Basecamp? Doch nur, wenn der Zumo am Rechner hängt, oder? Die Karten kriegt man nicht auf die Festplatte geschrunzt, gell?

    Ein weites Feld...

    Schönes Wochenede und nochmal danke für alle Tipps.

    Norbert

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Ach ja, eins noch. Will ich gleiche Karten zu Planung und Navigation nutzen, kann ich auf OSM Karten navigieren. Geht Planen auf den Karten aus dem Zumo in Basecamp? Doch nur, wenn der Zumo am Rechner hängt, oder? Die Karten kriegt man nicht auf die Festplatte geschrunzt, gell?

    Hallo Norbert,


    grundsätzlich solltest Du die Karten vom Zumo (CN) auf dem Rechner installieren und dann ohne Navi planen können, es sei denn Du hast die falsche Firmware drauf.

    siehe: Firmware 5.9 ist da!

    und

    Firmware 6.10 ist da!

    GuSy


    276C

  • Alles gut beschrieben, aber mit dem XT kann man auch auch mit "Neuberechnen ein" fahren wenn man genügend Routenpunkte ohne Alarm einbaut. Gerade in Deutschland mit den vielen Baustellen eine super Hilfe.


    Servus

    Peter

  • Mit meinen Gpsmaps war ich ja zufrieden und habe schon zigtausende Kilometer damit gemacht

    Ja Du musst Dich nur an ein paar "eigenheiten" des Zumos gewöhnen, der XT ist zum Glück schon dichter am GPSMAP als die die 3xx Zumos davor.


    Ich fahre weiterhin mit beiden am Lenker ;-) Ich mag meinen GPSMAP einfach ... ich komm nicht los von dem Teil. Ein zweites GPSMAP hängt bei mir noch am Fahrrad.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...