DEM nicht nahtlos

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo,


    ich nutze DEM-Daten von viewfinderpanoramas.org und nun ist mir aufgefallen das die Daten, zumindest optisch, nicht nahtlos sind. Zwischen den einzelnen Bereichen ist ein "Spalt" in Nord-Süd Richtung von ca. 90m und in Ost-West Richtung von ca. 70m. Screenshot (zur besseren Sichtbarkeit habe ich die Deckkraft der DEM-Daten erhöht):



    Wenn ich mit der Maus über eine der "Spalten" (nicht von DEM abgedunkelter Bereich) fahre wird mir allerdings die Höhe in der Statusleiste angezeigt. Im Bereich NO des Bildes nicht, da dort keine DEM-Daten geladen sind. Nach ein wenig testen scheint es so zu sein das der abgedunkelte Bereich im NO des Bildes genau dort aufhört wo auch die DEM-Daten aufhören (Blaue und Rote Linie). Die abgedunkelten Bereiche im unteren Bereich des Bildes scheinen aber nicht die Daten der entsprechenden DEM-Daten abzudecken: Wenn ich mit der Maus im rechten Bereich von unten nach oben fahre werden mir Höhendaten in der Statusleiste angezeigt, bis die rote Linie erreicht ist.


    Ist das ein Fehler in der Darstellung in QMapShackoder oder liegt das an den DEM-Daten?

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Ist das ein Fehler in der Darstellung in QMapShackoder oder liegt das an den DEM-Daten?

    einfacher Test - erstelle doch einfach mal eine kurze straßenbasierte Route zwischen zwei Punkten auf den beiden Seiten der "Spalte" - sollte da tatsächlich eine Trennung der Kartendaten vorliegen, dürfte eine Verbindung nicht möglich sein, ansonsten wäre es ein Darstellungsfehler.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i

    (M610, O600, GPSMap 64s, GPSMap 276 Cx, Z396, Z550 in Sammlung)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Euch ist schon klar, dass DEM Daten in QMapShack in keiner Weise mit dem Kartenlayer verbunden sind?


    Zum Problem selber: Es fehlt an Informationen was eigentlich genau gemacht wurde. Gerade rollt meine Kristallkugel über den Schreibtisch. Also mal sehen.... Ich rate ins Blaue: Du hast die einzelnen Dateien heruntergeladen und dann jede einzelne in QMapShack aktiviert. Da die Kacheln nicht überlappend sind sondern das Raster exakt fortsetzen, kommt es jetzt an den Kachelgrenzen zu einem Streifen in dem keine Daten jeweils in der einen oder der anderen Kachel definiert sind. Und QMapShack kann nicht wirklich wissen welche Datei an die nächste anschließt.

    Deswegen packt man solche Dateisammlungen in ein Unterverzeichnis und erstellt eine VRT Datei. Das ist eine XML Datei, die einfach zusammenfasst, welche Dateien zusammen gehören. Und QMapShack arbeitet dann mit dieser Datei.


    Wer das manuell machen will findet hier die Anleitung:

    https://github.com/Maproom/qma…asicsMapDem#gdal-vrt-maps

    Wer lieber die Bordmittel von QMapShack verwenden will:

    https://github.com/Maproom/qma…g-raster-maps-or-dem-data

  • Sorry wenn mein Post nicht exakt genug war.


    1. Datei von viefindpanoramas.org heruntergeladen und in ein Verzeichnis entpackt

    2. VRT-Builder aufgerufen und die Dateien aus dem Verzeichnis zu einer *.vrt Datei machen lassen


    Das habe ich mit mehreren Höhendaten von viefindpanoramas.org gemacht. Ich habe am Ende mehrere .vrt-Dateien.


    In QMapShack habe ich nun das Verzeichnis angegeben wo die vrt-Dateien zu finden sind. Laut Dialogbox "Verzeichnis für DEM-Dateien angeben" können in einem Verzeichnis mehrere Dateien liegen. Diese werden mir auch angezeigt und ich kann sie einzeln aktivieren.


    Nur ist halt dieser Spalt da. Ist im Prinzip auch kein Problem, hat mich halt nur verwundert.


    Werde mal eine einzelne .vrt-Datei machen und tue das Ergebnis kund :-)


    Danke für alle Rückmeldungen!

  • Also wenn man nur eine vrt-Datei hat gibt es keinen "Spalt" mehr.


    Ich musste nur alle Höhendaten in ein Verzeichnis kopieren und dann den vrt-Builder starten.


    Komisch ist nur das bei einzelnen Dateien dieser "Spalt" existiert.


    Herzlichen Dank, kiozen, für den Tipp!

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Zwischen den einzelnen Bereichen ist ein "Spalt" in Nord-Süd Richtung von ca. 90m und in Ost-West Richtung von ca. 70m.

    Die Kacheln sind nahtlos. Die genannten Abstände entsprechen genau den Stützpunktabständen der 3"-HGT-Dateien in unseren Breiten, d.h. eine Seite einer "Spalte" ist die letzte Reihe Stützpunkte einer Kachel und die andere Seite der "Spalte" ist die erste Reihe der nächsten Kachel.


    Davon abgesehen sind die von Jonathan de Ferranti aufbereiteten SRTM3-Daten weiterhin die fehlerärmsten 3"-Höhendaten, auch südlich von 60°N.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Da die Kacheln nicht überlappend sind sondern das Raster exakt fortsetzen, kommt es jetzt an den Kachelgrenzen zu einem Streifen in dem keine Daten jeweils in der einen oder der anderen Kachel definiert sind.

    Ist mit "Raster" das "Gitter" gemeint, welches man über Ansicht→Gitter aktivieren kann? Da mir der Nutzen dieses Gitters (noch) nicht klar ist habe ich das nie angestellt, und habe erst jetzt gesehen das man die Projektion diese Gitters auch einstellen kann. Allerdings ändert sich dadurch nichts an der im Eingangspost beschriebenen Darstellung der Spalten.

    Und die Höhendaten sind ja auch in den optischen Spalten vorhanden:

    Wenn ich mit der Maus über eine der "Spalten" (nicht von DEM abgedunkelter Bereich) fahre wird mir allerdings die Höhe in der Statusleiste angezeigt.


    Die Kacheln sind nahtlos. Die genannten Abstände entsprechen genau den Stützpunktabständen der 3"-HGT-Dateien in unseren Breiten, d.h. eine Seite einer "Spalte" ist die letzte Reihe Stützpunkte einer Kachel und die andere Seite der "Spalte" ist die erste Reihe der nächsten Kachel.

    Wenn die Kacheln Nahtlos sind, sollte die Darstellung doch auch Nahtlos sein, oder?

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Nur mal so als Hint - ich hab jetzt echt keine Zeit das im Detail aufzuarbeiten :


    * Für die Schummerung pro Punkt wird über 3x3 Punkte berechnet. Deswegen ist die Schummerung immer um einen Punkt an allen Seiten kleiner.


    * QMapShack versucht eine Höhe aus allen aktivierten DEM Layern zu bekommen. Wenn es für den einen Layer nicht klappt wir der nächste versucht. Bis eine oder kein Ergebnis gefunden wurde.


    Fass einfach Dateien die zusammengehören in einer VRT Datei zusammen. Dann musst Du dir über den ganzen Kram keine Sorgen machen. Und einfacher ist es auch, wenn man nur eine Datei aktivieren und einstellen muss.

  • "Wenn die Kacheln Nahtlos sind, sollte die Darstellung doch auch Nahtlos sein, oder?":


    Das ist ein Trugschluss.


    Kacheln gehören zu einem bestimmten Gebiet, welches man z.B. mit "gdalinfo" (unter Windows im QMS-Verzeichnis enthalten) erfahren kann. Die zu benachbarten Kacheln gehörigen Gebiete fügen sich nahtlos aneinander an.


    In QMS werden die hier diskutierten Kacheln über VRT-Dateien aufgerufen. Diese bilden aus einer oder mehrerer Kacheldateien eine neue virtuelle Kachel.


    Unterstellt, es wird eine VRT-Datei für nur eine Kachel benutzt: Diese Kachel wird durch eine bestimmte Anzahl horizontaler und vertikaler Linien (entspricht der Datengenauigkeit) in kleinere Rechtecke/Quadrate unterteilt. Höhendaten werden und werden nur für die Mittelpunkte dieser Quadrate in der DEM-Datei zur Verfügung gestellt. Wenn man die äußeren dieser Mittelpunkte verbindet, erhält man ein neues und kleineres Gebiet und nur in diesem können durch Interpolation Höhenwerte berechnet werden. Es bleibt also ein weiter oben schon erwähnter schmaler Rand (für 3" Genauigkeit in der Breite von 1.5"), für den bei Nutzung einer einzelnen Kachel keine Höhendaten zur Verfügung stehen, also Höhendaten stehen nicht nahtlos zur Verfügung.


    Benutzt man dagegen eine VRT-Datei, die mehrere Kacheln enthält, also diese zu einem Ganzen zusammenfasst, so wird das gerade beschriebene Verfahren für die größere virtuelle Kachel und nicht für die einzelnen Teile benutzt und die Bereiche ohne Höhenwerte sind nur noch die äußeren Ränder dieser virtuellen Kachel.


    Also wie von kiozen gesagt: eine einzige VRT-Datei für möglichst viele zusammengehörige Kacheldateien bilden und benutzen.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...