Absturz im Demomodus

  • Hallo alle zusammen


    Ich bin bisher mit meinem Montana auf dem Motorrad unterwegs gewesen. Aber der Touchscreen nervte und die Bedienung per Tasten kannte ich von meinem ganz alten 176c.

    Ich habe lange gezögert mir das 276cx zuzulegen aber nachdem es mit der 4.6 ganz gut laufen sollte, habe ich es dann doch getan.

    Was mich aber besonders nervt, sind die Abstürze beim Umschalten in den Demomodus bzw. wenn das GPS keinen Satellitenkontakt hat.

    Eine Routenplanung im stillen Kämmerlein ist nahezu unmöglich.

    Als Karten habe ich die CN auf Speicherkarte und die OpenStreetMap von Motoroute drauf.

    Gibt es irgendjemanden bei dem das 276cx im Demomodus nicht abschmiert? Kann es an der OSM-Karte liegen? Gibt es irgendwelche Erfahrungen darüber?


    Viele Grüße

    Frank

  • hi Frank,

    Eugen (Daniela) hat das Problem mit seinem neuen Gerät ja auch.

    Ich habe mein 276cx seit Anfang 2018 und hatte diese Abstürze noch bei keiner FW.

    Andere Abstürze ja, z.B. bei der Suche nach PIOs entlang der Route etc. Damals wurde auch schon von anderen Usern berichtet, dass manche Geräte diesen Fehler nicht hatten. Garmin hatte dafür mal wieder keine Erklärung. Wir haben aber festgestellt, dass auf den Geräten eine FW war, die als Update gar nicht angeboten worden war. Welche FW ist denn bei Dir drauf?

    An den OSM Karten sollte das nicht liegen. Ich betreibe mein 276cx mit OSM MotoRoute Karten ohne Probleme.

  • Hallo Frank.


    Ich habe mein GPS278 (ausgezeichnet, seit 12 Jahren kein Problem, aber von dem "LifeTime" missbräuchlich ausgeschlossen wurde) gegen ein GPS276Cx ausgetauscht. Ich habe den 276Cx seit ca. 1 Monat erhalten und seitdem habe ich viele Tests durchgeführt. Kurz gesagt, im Allgemeinen kann ich sagen (rein persönliche Meinung), dass dieses GPS eine Rückschritt in der logischen Entwicklung von GPS-Geräten ist. Der Grund dafür ist, dass die Software des 278 sehr gut studiert war (und immer noch ist), logisch und man bemerkt, dass die Ingenieure praktische Erfahrungen mit dem Einsatz von GPS hatten. Meiner Meinung nach ist dies bei 276Cx nicht der Fall. Überall stellt man fest, dass die verwendete Software (bereits Updated 4.60) nicht dem praktischen, logischen und visuellen Komfort entspricht. Die Software scheint schwächer zu sein als die eines vor 12-14 Jahren entwickelten Gerätes. Normalerweise werden Fortschritte erzielt, indem ein Erfolgsmodell schrittweise verbessert wird. Hier geschah das Gegenteil: Die Entwicklung dieses Gerätes scheint von Grund auf neu begonnen zu haben! Natürlich gibt es auch einige gute Punkte. Etc.


    Zurück zu deinem Problem, es gibt nichts zu tun! Ich erhielt die Information, dass dieses Problem als "Bug" an Garmin USA (Engineering Department) übertragen worden wäre. Die einzige Lösung besteht also darin, dieses Problem zu ignorieren, indem man im Modus "Mit GPS verwenden" Anpassungen oder andere Manöver vornimmt. In der Praxis gibt es keine großen Nachteile, GPS sucht weiterhin nach Satelliten, aber das hat keinen sichtbaren Nachteil. Den Simulator müssen wir vergessen. Vorläufig. Straßen, Wegpunkte werden sowieso im Computer berechnet (MapSource oder BaseCamp), wo man, glaube ich, die gleichen Karten wie auf GPS hat, und dann senden man sie an GPS.


    Aber es gibt andere Kollegen, die mehr Erfahrung mit dem 276Cx haben als ich und die es besser erklären werden.


    Gruß, Eugen


    PS: Ich empfehle dir jedoch, den Garmin-Support für dieses Problem zu benachrichtigen.

  • Ich habe die 4.6 drauf. Ohne den Demomodus könnte ich ja leben aber bei mir schmiert das Gerät auch ab und zu ab, wenn er noch Satelliten sucht. Wenn er welche gefunden hat ist alles ok. Dann funktioniert alles. Aber mal schnell im Haus eine Route ansehen führt halt regelmäßig zum Absturz.


    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo Frank


    Wenn wir nur über die Abstürze reden. Während der Testphase gab es einige weitere Abstürze. Ich konnte (wollte) keine Statistiken erstellen, da sich keiner von ihnen wirklich durchsetzte (oder nicht reproduziert werden konnte). Bis auf das Problem mit dem Simulator. Wenn das System einen systematischen und reproduzierbaren Absturz hat, denke ich, dass man mit diesem lästigen Problem nicht lange bleiben sollte. Vielleicht solltest du deinen Verkäufer bzw. den Support kontaktieren? Ich würde sagen, dass dieses Modell wie eine Diplomarbeit zu sein scheint. Ich spüre den Mangel an Erfahrung des Entwicklers. Wir sind bei Firmware 4.60 und es gibt noch Aspekte zu verbessern.... Allerdings muss man vorsichtig sein, ich habe die langjährige Erfahrung mit einem Modell, die wegen ihrer Zuverlässigkeit, Anwendungslogik und Leistung sehr beliebt war und ist.


    Gruß, Eugen

  • Zum Thema:

    Demomodus Abstürze bekannt, nicht bei allen Geräten, Garmin wird irgendwann vielleicht mal ein Update mit einer Lösung rausgeben. Exakt so wie mit den Abstürzen mit POI's.

    Ja, im stillen Kämmerlein kann man so keine Route am Gerät selbst erstellen, man muss kurz raus dann geht's.


    Daniela :

    sorry, da muss ich entschieden widersprechen.

    Das 276C/278C war anfangs grottenschlecht!

    Als Marinegerät schnell als Motorradnavi benutzt worden, Garmin hat sich ewig lange Zeit gelassen mit brauchbaren Updates. Dazu gab es auch noch Updates mit Extra-Bugs...


    Garmin hat das 276C nachgebaut und das 276CX draus gemacht. Jedoch mit Montana Gehäuse und wohl grundsätzlicher Zumo Software die angepasst wurde. Erneut lässt Garmin uns Kunden ewig lange hängen, mittlerweile sind 3 Jahre nach Verkaufsstart vergangen.

    Anfangs waren die Ansagen völlig hinterher, somit quasi unbrauchbar, ein No-Go.


    Auch ich habe dies lange beobachtet, und vor etwa einem halben Jahr zugeschlagen.

    Ich will das 276CX nicht mehr missen!

    Gerade die 276C-Besitzer schwören auf dieses Menü, bis auf ein paar Punkte identisch wie das 276C.

    Mittlerweile brauchbare Software, die Bedienknöpfe finde ich hätten für Biker besser gestaltet werden können, beim 276C besser zu bedienen. Aber ey - dieses geile Display!!! ENDLICH!!


    Was Du an der Software bemängelst kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

    Auch die Aussage, die Software sei von Grund auf neu.... nein?

    Fortschritt - ok wenn es Sinn macht aber ich bin dermaßen happy, dass es eben dem 276C dermaßen gleicht. Es ist ja schließlich ein 276CX und kein Zumo XY. Was erwartest Du denn?


    2010 war mein 276C tot, hatte mich mit dem damaligen Top Gerät 660 anfreunden wollen. Das war verglichen zum 276C völlig anders und für mich kam dies nicht in Frage. 4x rauszoomen drücken in der Stadt = 25 Sekunden Wartezeit für den Seitenaufbau, viel Spaß am Routen erstellen am Gerät.

    Somit erhaschte ich eines der letzten Tauschgeräte vom 276C, welches ich nun gerne verkauft habe, da das 276CX mir viel lieber ist.


    Ich möchte hiermit einfach in die Presche springen und die Fahnen für das 276CX hoch halten, denn zu oft wird man durch Posting Beiträge verunsichert. Sowas hat mich auch stets abgehalten.

    Das 276CX ist noch nicht frei von Bugs, teuer (276C damals viel teurer jedoch im Vergleich zu derzeitigen Geräten), man bekommt KEINE Karte , Lifetime Diskussionen führen ins Nichts aber eben dessen war ich mir bewusst beim Kauf. Und das Teil ist saugut!

    276CX, FW4.8 CN 2020.10, MotoRoute, Velomap, Reitwanderkarte
    *2004-2019: 276C*
    *2003: GPS III Plus* (Backstein... )

  • Gut den Demo Modus habe ich noch nie verwandt. Als die Info´s über die Abstürze kamen habe ich es getestet.

    Auf meinem Gerät keine Abstürze im Demo.


    Aber Routen kannst Du dir doch auf dem Gerät zusammenbasteln und wenn sie gespeichert sind auch die gesamte Route ansehen reinzoomen- rauszoomen und mit dem Cursor nach fahren.

    So mach ich es da brauche ich keine Demo.


    Gruß

    Holger

  • Holger, mach ich ja auch so. Aber schon beim ansehen der Route und rein- und rauszoomen schmiert das Gerät ab wenn es keinen Satellitenkontakt hat. Auch ohne in den Demomodus zu gehen. Wenn die Position gefunden wurde ist alles schick. Ich habe es mal bei Garmin gemeldet, mal sehen was rauskommt.

    Wenn es bei Dir im Demomodus nicht abschmiert, mache ich wohl doch mal einen Reset und werfe die OSM-Karte probehalber mal runter. Im Augenblick brauche ich es aber die nächsten Tage.

    Insgesamt bin ich schon zufrieden mit dem Gerät.


    Viele Grüße

    Frank

  • Melden ist immer gut, sonst passiert wenig oder nichts. Danke dafür :thumbup::)


    Ich möchte auch nochmals einige Dinge die ich bemängle Garmin mitteilen, vor allem meine geliebten Zwischenziele einfügen ist durch die immer an den Startpunkt zurückspringende Kartenansicht echt mühsam, beim 276C war das besser.

    Bisheriger Kommentar dazu von Garmin: man muss nicht alle Dinge vom Vorgängermodell übernehmen... ?( aha.

    Somit wurde dies vom deutschen Support noch nicht weitergeleitet, ich hätte aber schon gerne, dass die Garmin Crew in Amerika dies erfährt und selbst entscheiden kann.


    Zu den Abstürzen:

    Ich hatte auch mal alle Karten gelöscht, nur die CN drauf installiert, immer noch Abstürze.

    Hard Reset = immer noch Abstürze, jedoch weniger...wieso?

    Downgrade auf 3.6 und nur CN drauf, anfangs keine (^^) Abstürze, rumgespielt und es kamen immer mehr Abstürze… (:/) bis hin zu stetige Abstürzen. Ich hab mir echt die Zeit genommen, es nachvollziehen zu können. Einstellungen verändert - Test - zurückgestellt - Test usw. Jedoch war es nicht zurückstellbar bzw. reproduzierbar sondern die Abstürze wurden immer mehr.


    Bei mir zuhause habe ich das Glück Empfang zu haben, spätestens nachdem das Gerät 20-30 Sekunden am Fenster lag. Im Keller eine schon bestehende Route zu bearbeiten geht dann nicht. Blöd blöd blöd...


    Aber ich bin guter Dinge, dass Garmin dieses Problem beim nächsten Update behebt.:saint:


    Ciao Chris

    276CX, FW4.8 CN 2020.10, MotoRoute, Velomap, Reitwanderkarte
    *2004-2019: 276C*
    *2003: GPS III Plus* (Backstein... )

  • Ich kann mich auch noch gut an die Zeiten erinnern, wo wir über den 276c geflucht haben und wieder auf eine alte FW zurückgegangen sind, weil die angebotenen neuen Updates Müll waren. Ich meine mit 3.2 begonnen und erst bei 5.7 aufgehört zu haben, also gab es auch beim 276c viel zu verbessern.


    Was ich mir als Computerlaie aber beim 276cx nicht erklären kann; wieso stürzen einige Geräte bei bestimmten Programmpunkten ab und andere nicht, obwohl die gleiche FW installiert ist. Die Hardware wird doch sicher gleich sein, oder? Z.B. habe ich mit dem GPS Simulator keine Probleme.

  • Es gibt tatsächlich einen anderen Hardwarestand den kann man auslesen im Versteckten Menü.

    Zu erreichen mit bestimmten Knopfbedienung. Wie auszuführen weiss ich im Moment nicht.

    Nur so ist das unterschiedliche Verhalten der Geräte zu erklären.

    Gruß Holger

  • Hallo Rüdiger


    "Was ich mir als Computerlaie aber beim 276cx nicht erklären kann; wieso stürzen einige Geräte bei bestimmten Programmpunkten ab und andere nicht, obwohl die gleiche FW installiert ist."


    Ich war eine Weile weg. Aber auf meiner kurzen Fahrt habe ich (wieder) darüber nachgedacht, was du gerade geschrieben hast. Das ist eine der Fragen, die ich auch vom Support oder anderen Leuten gehört habe. Nicht, dass bei anderen alles in Ordnung ist, aber andere sind vielleicht nicht auf meine Probleme gestoßen, und bei mir waren es nicht ihre!

    Ich wiederhole, meine persönliche Überzeugung ist, dass dieses Gerät (obwohl es seine Rolle erfüllt) noch eine gewisse " Nachbearbeitung " benötigt. Ebenso gibt es einige Hinweise darauf, dass das Gerät bei der Entwicklung nicht von praktischen Erfahrungen profitiert hat.


    Für Holger11: Während meiner Probleme wurde mir auch geraten, einen "Hard Reset" durchzuführen. Ich glaube nicht, dass er etwas mitgebracht hat. Versuchs selbst, man kann nie wissen:

    Reset für GPSMAP Handgeräte

    In wenigen Fällen müssen Sie einen Reset bei Ihrem Gerät der Serie GPSMAP 62, 64, 66 und 276cx vornehmen, einschließlich:

    ·     wenn Sie kein Satellitensignal empfangen

    ·     wenn Sie die Werkseinstellungen wiederherstellen wollen

    ·     wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert

    Das Durchführen eines Resets löscht einige Benutzerdaten*. Bevor Sie den Reset durchführen, folgen Sie der Anleitung zum Sichern von Daten im Artikel am Ende dieser Seite.

    So führen Sie einen Reset aus:

    1.   Schalten Sie das Gerät aus.

    2.   Drücken Sie die Tasten "Page" und "Enter" gleichzeitig und halten Sie diese gedrückt.

    3.   Schalten Sie das Gerät ein, während Sie die zwei Tasten gedrückt halten.

    4.   Lassen Sie die Einschalttaste los, sobald Garmin auf dem Gerät erscheint

    5.   Lassen Sie die anderen beiden Tasten los sobald auf Ihrem Bildschirm die Frage "Wirklich alle Benutzerdaten löschen" erscheint.

    6.   Beantworten Sie diese Frage mit "Ja".

    Das Gerät sollte sich nun auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt haben und ordnungsgemäß funktionieren.

    Hinweis: Nach dem Reset lassen Sie das Gerät ca. eine halbe Stunde an EINEM Ort mit freier Sicht zum Himmel. Das Gerät hat so die Möglichkeit, die von den Satelliten ausgestrahlten GPS-Informationen zu erhalten.

    * Benutzerdaten bestehen aus Wegpunkte, Geocaches, Routen und Tracks


    Gruß, Eugen

  • Hallo Eugen,


    mir ging es nicht um den Hardreset.

    Nur weil hier im Raum steht, dass es unterschiedliche Verhaltensweisen der Geräte gibt.

    Bei den Geräten gibt es unterschiedliche Hardware Revisionen.

    Und das kannst Du im Testmenü auslesen. Meine Version die nicht abstürzt hat die Version V8.



    Gruß

    Holger

  • aber andere sind vielleicht nicht auf meine Probleme gestoßen, und bei mir waren es nicht ihre!

    hi Eugen, das mag wohl sein.

    Ich habe aber versucht Deine Probleme bei mir nachzustellen und bei meinem Gerät kamen diese Abstürze nicht vor.

    So wurde es auch für andere Fehler in früheren Beiträgen schon mal beschrieben. Da wurden bei bestimmten Situationen Abstürze gemeldet, die von anderen Usern mit schon etwas älteren Geräten nicht nachvollzogen werden konnten. Ich meine das wären damals Abstürze bei der Suche nach Pios gewesen.

    Für mich bleibt das rätselhaft.

  • Danke, Rüdiger.

    Obwohl ich nicht mehr darauf bestehe, dass der Simulator abstürzt, hier ist ein Kommentar. Natürlich habe ich Videos über diese Abstürze. Ich kann sie an jeden schicken, der sie will. Ich erwähne, dass ich den letzten 276Cx behalten habe, indem ich den ersten ersetzt habe, und dass beide diese Abstürze hatten. Reproduzierbar! Die HW-Version ist die gleiche wie Holger11.

    Grüße, Eugen

  • Hallo!


    Ich habe die V7

    PCB Version 6

    Firmware 4.6


    CN + diverse OSM + OSM Topos


    Keine Abstürze


    Ich bin mittlerweils einige 1000km mit dem 276cx gefahren.

    Das Routing funktioniert sehr gut.

    So dann und wann hängt es mal etwas nach, da war ich schon hinter der Kreuzung bis sich aktualisiert hat.


    Und was immer noch gar nicht geht:

    Das rein- und rauszoomen ist schlicht zu langsam!

    MfG
    Volker
    -----------------------------------------------
    Garmin 276cx>Motorrad | Zumo590>im Auto|Nüvi 3790>stille Reserve| Garmin 278>Aus Angst im Topcase

  • Ich hab die V8 (passt ;)8))

    PCB Version 7

    FW 4.6



    Abstürze


    Zoomen nicht zu langsam....najaaaa :S

    Logo wünscht man sich einen noch schnelleren Zoom.

    Jedoch habe ich den mit dem alten 276C verglichen, am 276CX geht das schneller wenn auch nicht bedeutend.

    Verglichen mit dem 2010 (jaja, ewig her...) ausprobierten 660-er ist das 276CX schnell, ich hab keinen Vergleich mit anderen aktuellen Geräten.

    Und ja Eugen, heutzutage könnet...hätte... sollte.... aber auch den Stromverbrauch/Chip bedenken.

    Obwohl ich super mit der Akkulaufzeit klar komme, hätte da schon auch lieber einen schnelleren Chip drin.


    Man sollte eines beachten:

    das 276CX zeigt im Vergleich zum 276C einen viel größeren Bereich an, deckt mehr Kartenfläche bei gleichem Zoom ab. 300m beim 276CX entspricht fast dem Ausschnitt wie 1,2km beim 276C!


    Dann habe ich mich - nachdem hier ein user ebenso dies empfohlen hat - für den Autozoom entschieden. Dabei bin ich bisher ein totaler Feind des Autozooms gewesen. Hier rechnet das Navi jedoch ganz gut "vor" was sich auszahlt. Ja, grundsätzlich geht mir der Autozoom zu weit rein, aber wenn man in der Stadt fährt ist das ganz ok so, über Land hat man wenige Abbiegepunkte und dann drücke ich eben 2-4 Mal auf "out" und die Ansicht bleibt bis zum nächsten Abbiegepunkt so.

    Ich komme gut klar damit, hätte ich früher auch nie gedacht.

    Eben weil man sich dann weniger über das zu langsame Zoomen aufregt.

    Volker_R100GS : versuch das mal :thumbup::)



    Ciao Chris

    276CX, FW4.8 CN 2020.10, MotoRoute, Velomap, Reitwanderkarte
    *2004-2019: 276C*
    *2003: GPS III Plus* (Backstein... )

  • Autozoom

    Ja es ist wesentlich besser als beim 278er, aber ich wünschte da würden die Programmierer den workflow von Zumo umsetzen.

    Der Zumo schreibt in eine Datei die gewählte Zoomstufen für 2 Geschwindigkeitsbereiche.

    Bis 100km/h und drüber und behält es dann zumindest bis zum Ende der Routing.


    Bildaufbau

    Es ist noch ruckelig, da aber der cx ein Navi und kein Fernseher ist wo man dauerhaft reinglotzt, ist es mir beim Fahren nicht negativ aufgefallen.

    Bildaufbau beim zoomen dürfte aber wirklich besser werden. Beim planen oder anschauen der gerade berechnete Route kommt es einem immer noch wie eine Ewigkeit vor bis die Karte vollständig ist.

    Wohlgemerkt es ist ein unterschied ob NT oder OSM Karten aktiviert sind. OSM ist ja vollgestopft mit Infos die man nicht wirklich braucht... (Ampeln, Notrufsäulen etc,).

    Das stresst die Prozessorzwerge zusätzlich.

    Mit NT geht es flotter aber da ist auch noch viel Luft nach oben.


    Abstürze

    Erstaunliche Weise bisher keine


    Haptik

    Die gummierte Knöpfe der 278 waren besser zu ertasten, ist aber gerade noch ok.

    Was mehr gewöhnungsbedürftig ist, ist der Joystick. Der ist viel zu weich im Vergleich, zu wenig Widerstand was selbst in der Stadt mit Handschuhen zu Falscheingaben führt. z,B, wenn mann die Karte etwas bewegen will um die bevorstehenden Abschnitt zu sichten. Ohne wirklich hinzusehen geht beim Fahren meist schief.

    GPSMAP278 & Zumo 590 / MB-Air 1,8MHz i7

    GPSMAP 276cx - ist laaangsam besser als sein Ruf