Fünf Sterne für Garmin-Support!

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Da normalerweise eher über schlechte Erfahrungen und Probleme geschrieben wird, möchte ich auch mal etwas Positives zu Garmin. hier über den Garmin Support, schreiben.


    Mitte letzter Woche, nach fast genau 2 1/2 Jahren und ca. 55000 zufriedenen km mit dem XT auf meiner NC, war plötzlich Schluss mit lustig. :(


    Das XT lag ca. 30 Min. eingeschaltet auf dem Schreibtisch während ich mich mit "Drive" auf dem Smartphone beschäftigt habe.

    Als ich das XT wieder zur Hand nahm, bei voller Helligkeit des Screens und voller Akkuanzeige, reagierte es nicht mehr, weder der Touchscreen noch der Ein-/Ausschalter.

    Habe dann nach allen möglichen Versuchen letztendlich den Ein/Aus lange gedrückt um eventuell zu resetten. Das Gerät schaltete sich ab, aber ohne die übliche Abfrage.


    Seit dem absolut tot! Sämtliche im WWW und hier im Forum gefundenen "Tricks" zur Wiederbelebung ausprobiert, aber leider ohne jeglichen Erfolg. Auch der Gang nachts um 1/2 12 Uhr in die Garage, um wie empfohlen das XT in die Motorradhalterung mit Stromversorgung zu stecken, versagten.


    Auf Grund der ja leider abgelaufenen Garantie habe ich mich schon nach einem neuen XT umgesehen. Bei z.B. Tante Louise war es im Angebot für 399 €.


    Habe mich aber dann dafür entschieden am Freitag erst mal beim Garmin-Support-Deutschland anzurufen, zu meinem Glück!


    Nach einem ausgiebigen sehr freundlichen Gespräch, in dem ich alle meine Versuche geschildert habe und wir auch abgeklärt haben, dass auf Grund des Winters die Motorradbatterie nicht ausgebaut war ;):) kam die erlösende Aussage, dass mein Gerät kostenlos auf Kulanz ausgetauscht wird.


    Fünf Minuten später hatte ich eine Mail mit einem Paketschein und mein Zumo ging umgehend auf den Weg zu Garmin-Deutschland.

    Montag dort angekommen, Dienstag ein "Zumo XT MT-S, EU, Recertified" aufgegeben das heute schon bei mir angekommen ist.


    Ich möchte mich auf jeden Fall ausdrücklich für die freundliche, unkomplizierte Abwicklung, auch noch zum "Nulltarif", bedanken:!::thumbup::thumbup::thumbup:



    Ein langjähriger, überaus zufriedener "Garmin-Jünger"! :saint:8)

    • Offizieller Beitrag

    schön, auch mal positives Feedback zu lesen.


    Auch meine Wahrnehmung ist, dass der Support eigentlich immer recht bemüht ist, dem Kunden zu helfen. Und das obwohl es ihnen durch das Unternehmen selbst manchmal erschwert wird - Stichwort Softwarequalität seit einigen Jahren.

    Und hinsichtlich Austausch von Geräten, steht Garmin eigentlich schon immer sehr viel länger als andere Unternehmen hinter seinen Produkten.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hardware ist halt vergleichsweise billig und lässt sich schnell versenden.


    Softwarebugs können nur gemeldet werden, dann müssen sie verifiziert werden und dann priorisiert. Alleine dafür können schon ein paar Wochen ins Land gehen - wenn es gut läuft. Und je nach Priorisierung wird ein Bug gefixed, oder nicht. Die Entwicklungsabteilung kostet laufend Geld, deswegen versucht man die personell klein zu halten. Und idealerweise entwickeln die neue Produkte, die wieder Geld einbringen. Bugs fixen ist da nur Sand im Getriebe.


    Wenn man das mal bedenkt, dann läuft die Software bei Garmin ganz ok. Wirklich kritische Bugs werden schnell gefixed. Der Rest eher nicht. Dafür ist das Produkt vergleichsweise billig und kostet nur einmal.

    • Offizieller Beitrag

    Hardware ist halt vergleichsweise billig und lässt sich schnell versenden.


    Wenn man das mal bedenkt, dann läuft die Software bei Garmin ganz ok. Wirklich kritische Bugs werden schnell gefixed.

    wenn man da mal „über den Zaun kuckt“, kann man dem nur beipflichten - die Kunden des aktuellen Infotainments der VW-Marken können ihr Lied davon singen - Ausfälle noch und nöcher und seit 2-3 Jahren keine nachhaltige Abstellung in Sicht. Spannend wird es für die Kunden, wenn dann die ersten wegen Softwaremängel für Sicherheitsfunktionen, durch die HU fallen.


    PS: da es hier im Thread aber nicht um ein spezifisches Problem des XT geht, schieb ich das Thema in die Plauderecke

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Der Software-Support ist allerdings katastrophal. >>> Ich denke, das liegt daran, dass die SW nicht in den Händen des europäischen Suports liegt

    Mit herzlichen Grüßen, Eugen


    GPS III Plus, GPS 278, GPS 276Cx (6.Nov. 2019)

    Einmal editiert, zuletzt von Eda ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
    • Offizieller Beitrag

    ...und deswegen ist der SW-Support katastrophal??? Interessante Einstellung.

    denke mal, dass hier ein Missverständnis vorliegt.


    Mein Verständnis war, dass Eda mit Software-Support die Leistung des Unternehmens zur Behebung von beschriebenen Bugs in der Software durch deren Entwickler moniert hat. Und da muss ich ihm aus eigener Erfahrung recht geben - das ist in den letzten Jahren zunehmend ein Trauerspiel, was da bei verschiedenen Geräten auf die Kunden losgelassen wird


    Der Support am Telefon ist damit sicher nicht gemeint - die habe ich im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer als bemüht erlebt

  • ...und deswegen ist der SW-Support katastrophal??? Interessante Einstellung.

    Das Problem ist, dass die deutsche Garmin Niederlassungs nicht weiter als alle Fehlermeldungen an die US-Firma Garmin weitergibt. Und die entscheidet am Ende, was gemacht wird, selbst, wenn DE Garmin eine andere Meinung hat.

    Garmin Montana 750i (FW 15.20, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • Danke Hubi & ConiKost. Richtig.


    Es ist schon interessant zu lesen, dass es Leute gibt, die sich über die Verwendung bestimmter Ausdrücke wundern, die zwar ziemlich hart sind, sich aber ihr Recht auf Verwendung aufgrund der beklagenswerten Art und Weise, wie mit den Problemen des Kunden umgegangen wird, verdient haben. Unser Kollege, der neu im Forum ist, hätte die gesamte Geschichte hinter uns über einen Zeitraum von, sagen wir, fünf Jahren lesen sollen, um sich darüber klar zu werden, ob es Probleme gab und vor allem, ob diese Probleme vom Hersteller gelöst wurden oder nicht. Wie wir alle wissen, ist die Gewinnmaximierung heute die goldene Regel in Unternehmen. Ich würde sagen, dass das in Ordnung ist. ABER nicht auf Kosten der Qualität der Produkte, des Verhältnisses zwischen dieser Qualität und dem geforderten Preis und vor allem nicht auf Kosten der Effizienz des Kundendienstes und der Einhaltung des mit dem Kunden geschlossenen Vertrags (ich werde den konkreten Fall nicht erwähnen). Der Spruch "Die Bananen werden beim Kunden reifen" wird unerträglich. Wenn es über einen so langen Zeitraum keine Verbesserung gibt, nicht einmal eine zufriedenstellende Antwort oder überhaupt eine Antwort, dann kann man die entsprechenden Begriffe verwenden, die diesen Sachverhalt charakterisieren. Ich respektiere jedoch die Position jedes Einzelnen von uns, da wir in jeder Hinsicht so unterschiedlich sind.


    Ich wünsche Ihnen allen einen gemütlichen und schönen 3. Advent!

    Mit herzlichen Grüßen, Eugen


    GPS III Plus, GPS 278, GPS 276Cx (6.Nov. 2019)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Philosophisch! Leider haben wir verlernt Dinge und Menschen erst einmal neutral zu beurteilen und dann die Meinung mit der eigenen Erfahrung abzugleichen und erst dann seinen Standpunkt zu vertreten, natürlich nur bis zu einem gewissen Punkt. Jede Meinung resultiert aus einer persönlichen Erfahrung.

    Man muss sich im klaren sein, dass wir in einer Zeit angekommen sind in der das Geld nicht über Qualität sondern Kundenbindung gemacht wird, also Nutzungserlaubnis für einen bestimmten Zeitraum, und so wird es auch bei Garmin immer mehr gemacht. Die Industrie kann ihre Mitarbeiter nicht 10 Jahre von einem 15 Jahre alten Navigationsgerät für 500€ bezahlen, auch Garmin nicht. Und dann sind da noch die technischen Veränderungen/(Verbesserungen)... alles philosophisch, wie ich schon schrieb.

    Montana 600 + nüvi 2595LM

  • OK. Im Rahmen unseres freundschaftlichen Austauschs von Argumenten und Ideen in diesem Forum, der allerdings schwierig ist, da der verfügbare Platz zu begrenzt ist, erlaube mir, zu versuchen, meine Idee dazu auszudrücken:


    - "Menschen erst einmal neutral zu beurteilen und dann die Meinung...". Ich selbst beziehe mich auf ein Produkt, das über Jahre hinweg von einem weltbekannten Unternehmen entworfen, hergestellt, produziert und kontrolliert wird. Bevor es also zum Verkauf angeboten wurde, sollte es keine größeren und (eventuel) nur extrem wenige kleinere Mängel aufweisen. Diese hätten aufgrund der Anmerkungen der Nutzer oder derjenigen dieser Firma, die das Produkt überwachen, behoben werden müssen. Ich finde es unverantwortlich, ein noch nicht vollständig entwickeltes Produkt in den Händen von Nutzern zu lassen und sich bereits um das nächste zu kümmern. Wäre das ein geplantes Obsoleszen?


    - "Industrie kann ihre Mitarbeiter nicht 10 Jahre von einem 15 Jahre alten Navigationsgerät abziehen....". Die mögliche Erweiterung der Kommentare zu dieser Bemerkung ist viel zu umfangreich. Ich greife einen beliebigen Fall heraus: Diejenigen, die Messer, Gabeln und Löffel herstellen, tun dies seit Hunderten von Jahren und leben immer noch von ihrem Beruf. Ich füge hinzu, dass die Obsoleszenz eines Produkts vom Nutzer festgestellt und nicht vom Hersteller beschlossen werden sollte. Beispiel: Diejenigen, die früher z. B. ein GPS12 hatten, haben es heutzutage von sich aus durch ein moderneres ersetzt...


    Ich persönlich glaube, dass das fragliche Unternehmen eine viel zu starke Diversifizierung vorgenommen hat, die meiner Meinung nach seine Möglichkeiten übersteigt, eine extensive Kontrolle über die Entwicklung, insbesondere der SW, zu gewährleisten und einen effizienten und schnellen Kundendienst zu garantieren. Es werden ständig neue Funktionen eingeführt (die alle notwendig sind?), mit denen die HW manchmal nicht mehr Schritt halten können. Natürlich ist, wie in jedem Unternehmen, die Personalfluktuation ein sehr wichtiger Faktor. Manchmal hat man den Eindruck, dass ein neues Produkt von Grund auf von einem neuen Team entwickelt wird, das das bereits zuverlässig gewordene Vorgängerprodukt hätte modernisieren können.

    All dies ist das Ergebnis meiner persönlichen Erfahrung, aber auch ein wenig dessen, was man hier und da über andere Modelle lesen kann.

    Mit herzlichen Grüßen, Eugen


    GPS III Plus, GPS 278, GPS 276Cx (6.Nov. 2019)

  • O M G


    Was doch aus einem einfachen, simplen Beitrag über meine Freude und Anerkennung über die unkomplizierte Abwicklung meines Anliegens durch den Garmin-Support entstanden ist:!: :(

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Was doch aus einem einfachen, simplen Beitrag über meine Freude und Anerkennung über die unkomplizierte Abwicklung meines Anliegens durch den Garmin-Support entstanden ist

    Ganz einfach:


    Ein legitimer, kontroverser Meinungsaustausch darüber in der Plauderecke ... :rolleyes::)

    • Offizieller Beitrag

    Was doch aus einem einfachen, simplen Beitrag

    aus meiner Erfahrung heraus gibt es keinen "einfachen simplen Beitrag", weil es immer jemanden gibt, der da eine andere Sicht hat, etwas missversteht, oder einfach mal die Luft laut sein lassen möchte.


    Aber wie ZODIAC schon schrieb - es ist "Plauderecke" und solange es gesittet abläuft, ist alles ok. Und nebenbei zeigt sich mE auch unterschwellig ein wenig der Frust, ob der derzeitigen Softwarequalität im Hause Garmin - wenn ich mich so umsehe, scheint es wohl kaum eine Sparte zu geben, wo es nicht mehr oder minder klemmt.