Auf der richtigen Spur? - Routenplanung auf dem Aventura mit Vmaps

Adventskalender

Gewinne tolle Preise in unserem Adventskalender

Preise:
Garmin Instinct Solar, Garmin Venu Sq Music
TomTom GO Camper, TomTom Rider 550 Premium Pack, TomTom Go 50, TomTom Rider 400
Nextbase DashCams
Kompass Bücher
POI Pilot 6000

Powerbanks uvm. zum Adventskalender...
  • Liebe Experten,

    bitte helft mir, ob ich auf der richtigen Spur bin bzw. wie diese optimiert werden kann.

    Auf meinen Moped-Touren plane ich sehr oft die nächsten Etappen direkt auf dem Gerät. (dies kann man so mögen oder nicht, is aber so).


    Dabei habe ich meisten im Routenordner einen neue Route angelegt und diese dann durch die entsprechenden Wegpunkte (spezielle Straßen oder Wege, an denen ich vorbeikommen möchte) ergänzt. Leider ließ sich über die Eigenschaften der ROUTE nur die Gesamtkilometerzahl erfahren und wie viel Hektar man irgendwie umfährt. Was aber gänzlich fehlt, das ist die Gesamtzeit, die man für die Route benötigt. :(
    Dies kann dann entscheidend sein, wenn man vielleicht noch hier und da einen Schlenker ausfahren möchte bzw. dieser dann zeitlich nicht mehr möglich ist.
    Der Aventura routet onroad-Modus immer nur bis zum nächsten Wegpunkt und zeigt einem nur die Ankunftszeit/dauer bis zu diesem Zwischenziel an.

    Eine leider allzu oft unbrauchbare Alternative ist der sog. REISEPLAN.
    Dort kann man wie bei der Route auch, die Zwischenziele eingeben und erfährt nicht nur die jeweilige Distanz sondern auch die Dauer. Unklar in diesem Zusammenhang ist mir aber, wie die Zeiten berechnet werden (vermutlich die Schnellste). Der Hinkefuß an dieser Methode ist: Stürzt der Aventura ab oder schaltet man ihn aus, dann ist der ganze Reiseplan futsch.
    Wenn man in den Routenordner geht wird der Reiseplan als eine Il….Routa angezeigt, will man diese deaktivieren, dann fragt Aventura, ob an die Route speichern will. Was eigentlich prima ist. Leider habe ich aber noch keine Möglichkeit gefunden, wie man eine ROUTE in den REISEPLAN wieder laden kann. Wäre ja mal eine Programmierungsidee wert, oder?

    Als nächste Alternative bin ich nun darauf gekommen, die erstellte Route in einen TRACK umzuwandeln. Und siehe da, im Track habe ich plötzlich die Gesamtdauer, wie auch immer diese errechnet wird.

    ABER mal ehrlich, dass ist schon ein seeeehr umständlicher Weg.

    Man könnte sich nun über OFFROAD-Modus die Gesamtdauer bzw. Ankunftszeit anzeigen lassen und dann auf ONROAD wechseln. Aber es fehlen dann die routenbedingten Abbiegehinweise. Die machen aber durchaus Sinn, wenn bspw. mal Wegpunkte 50 km auseinander liegen.
    Lässt man sich den Track im onroad-Modus anzeigen und lässt sich nach der ROUTE navigieren, habe ich wieder nicht meine endgültige Ankunftszeit vor dem Auge und müsste dann wieder die Navigation im offroad-Modus wechseln, um zu wissen wann ich ankommen.:confused:


    Fall jemand fragt: Mir ist diese Information wichtig, bspw. wenn man einen (längeren?) Stopp gemacht hat und dann wissen möchte, wie lange man noch bis zum Tagesetappenziel braucht.

    Habt ihr bessere Ideen, zur Routenplanung am Gerät?

    erste Schritte: SPIII, Fimware 2.80
    zweite Schritte: TwoNav Aventura 2.6/OS 1.3.60R + CompeGPS Land 7.4
    dritte Schritte: Garmin Montana 600 (6.5)+ BaseCamp

  • Hallo Genschi,
    aus meiner Sicht gibt es für uns nur eine Lösung:

    Viele Tickets schreiben mit dem Wunsch, den Reiseplan abspeichern zu können.

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Hmm, vielleicht ist es schon zu spät und ich blick es nicht mehr.


    Warum nicht die Route in einen Track umwandeln und danach navigieren?
    Dann wird doch die Gesamtlänge bis zum Ziel angezeigt.


    Oder übersehe ich was?


    ray

    MTB- und RR-Tourenforum an der Bergstraße www.melibokus-biker.de
    TwoNav Aventura 2018 4.8, TwoNav Anima+ 3.3.4/OS 2.0.1, TwoNav Android 3.3.10 + CompeGPS Land PC 7.7.2 + Mac 8.9 (History: Papierkarte ;), Magellan Meridian Platinum, Garmin GPSmap 60CSx (SIRF3!),Aventura 3.2/OS 1.3.60R, Sportiva+ 3.2.7/OS 2.2.4)
    Perl-Script gpsconv.pl zum Konvertieren von Tracks und Waypoints, TwoNav Wissensbasis

  • Hallo Genschi,
    als Motorradfahrer wünscht man sich, daß bei einer Route die Entfernung zum Ziel, die Entfernung bis zur nächsten Abbiegung und evtl. noch die Ankunftzeit am Ziel angezeigt wird. Ferner sollte die Route ohne allzu großen Zeitaufwand sowohl am PC als auch am GPS-Gerät programmierbar sein. Viele wünschen sich darüber hinaus noch, daß das GPS-Gerät die Route nicht neu berechnet, obwohl ich selbst das nicht für so wichtig erachte, da man durch intelligentes Setzen der Routenpunkte mit genügender Anzahl den Verlauf der Route "erzwingen" kann. Und bei einer Umleitung ist es sogar sehr angenehm, wenn das GPS-Gerät neu rechnet!

    Compe bietet am PC mit CGPSL das FastTrack-Werkzeug, womit man recht komfortabel einen Track erzeugen kann! Wermutstropfen: Es fehlen gänzlich Abbiegehinweise, die man sich zwar manuell mit Roadbook-Punkten oder mit Hilfe des Chris.50-Tools hinzufügen kann, bis jedoch ein sauberer Roadbook-Track fertig ist, hat man doch einiges an Zeit investiert, denn wir reden hier nicht um eine Wanderung mit 5 Abbiegehinweisen, sondern z. T. von mehreren hundert km langen Motorradtouren/-touretappen mit mehreren -zig Abbiegungen.

    Des Weiteren bietet CGPSL noch die Möglichkeit, sogenannte Simulations-Routen zu erstellen. Dieses Werkzeug ist aber noch sehr rudimentär und man kann bei einer längeren Tour immer nur einen Abschnitt erzeugen, der dann unter einem anderen Namen abgespeichert werden muß, bevor man den nächsten Abschnitt erzeugt. Manchmal, je nachdem, welchen Verlauf CGPSL errechnet und man dann das Programm zwingen will, einen anderen Weg zu nehmen, können diese Abschnitte auch mal nur einige hundert Meter lang sein, da CGPSL sonst einen anderen als den gewünschten Wegverlauf nimmt. Am Schluß muß man die Abschnitte dann auch noch zusammenflicken und die Schnittstellen in einem Editor herauslöschen (sonst gab es mit meinem Delta Probleme). Das Ganze ist bei einer längeren Tour ebenfalls ein ziemlicher Aufwand, wahrscheinlich ist er sogar noch größer, als bei den Roadbook-Tracks, bei denen man das FastTrack-Werkzeug verwenden kann! Vorteil bei den Simulationsrouten: Alle Abbiegehinweise werden automatisch erzeugt.

    Bei beiden oben beschriebenen Arten, eine Motorradtour zu erstellen, findet am GPS-Gerät keine Neuberechnung mehr statt. Leider ist es aber auch nicht möglich, eine Solche einzustellen, wenn es erwünscht ist (wie z.B. bei einer Umleitung). Und wenn man die Route in umgekehrter Richtung abfahren möchte (TrackBack), zeigen sämtliche Abbiegehinweise in die falsche Richtung! Es handelt sich nämlich bei beiden oben beschriebenen Möglichkeiten lediglich um eine "toten" Wegverlauf, der auf dem GPS-Gerät angezeigt wird, mit ebenfalls "toten" Abbiegehinweisen. Da kann am Gerät nichts neu berechnet werden!

    Deine Frage zielte aber auf die Routenprogrammierung am Gerät selbst hin! Da kannst Du weder ein FastTrack-Werkzeug, noch ein Chris.50-Tool oder gar eine Simulationroute zur Programmierung verwenden! Nach meinen Erfahrungen gibt es keine anderen Möglichkeiten zur Routen/Trackerstellung am Gerät, als Du schon selbst ermittelt hast! Motorradfahrer sind bisher mit den Softwares von Compe für die Erstellung von Motorradtouren nicht besonders gut bedient! Wohlgemerkt: für die Erstellung von Motorradtouren (mit Hilfe von Routen oder Tracks), ansonsten sind TwoNav und CGPSL meiner Meinung nach sehr professionelle Softwares. Auch für Motorradfahrer! Z. B. kenne ich keine Software, bei der die Verwaltung von Karten, Routen, Tracks, Wegpunkten und dem Tracklog so übersichtlich und komfortabel ist wie bei TwoNav!

    Gruß
    Steffen


  • Viele Tickets schreiben mit dem Wunsch, den Reiseplan abspeichern zu können.


    Schon (wieder mal) geschehen;).


    jetzt müsstest du uns nur noch verraten wie man diese Route oder irgendeine andere wieder in die Reiseplanansicht bekommt:rolleyes:;)


    Genau, das ist das Problem! Und es ist mir unerklärlich, warum man es abspeichern aber nicht laden kann.


    Warum nicht die Route in einen Track umwandeln und danach navigieren?
    Dann wird doch die Gesamtlänge bis zum Ziel angezeigt.
    Oder übersehe ich was?


    Hi Ray, ich habe es einleitend angemerkt. Manchmal befinden sich die Wegpunkte doch mehrere Kilometer weit auseinander. Die Umwandlung in einen Track führt dann zwischen diese Wegpunkten zu einer "Luftlinien"-Navigation. Dann habe ich zwar meine Ankunftszeit. Aber die "Zufahrt" zu meinem Wegpunkt, den ich erreichen möchte, wird mir dann nicht navigiert. Dies ist der Nachteil und bei kniffeligen Anfahrten einfach nur blöd. Denn für was habe ich ein Navigationsgerät.

    Hallo Genschi,
    als Motorradfahrer wünscht man sich, daß bei einer Route die Entfernung zum Ziel, die Entfernung bis zur nächsten Abbiegung und evtl. noch die Ankunftzeit am Ziel angezeigt wird.


    Insbesondere finde ich letzteres (für mich) wichtig. Wie bereits geschrieben, sollte mal ein längerer Stopp von Nöten sein, dann möchte ich wissen, WANN ich an meinem Ziel auf-/einschlage bzw. ob ich es überhaupt noch schaffe, das Ziel bspw. ein vorgebuchtes Hotel, zu erreichen.




    Nach meinen Erfahrungen gibt es keine anderen Möglichkeiten zur Routen/Trackerstellung am Gerät, als Du schon selbst ermittelt hast! Motorradfahrer sind bisher mit den Softwares von Compe für die Erstellung von Motorradtouren nicht besonders gut bedient!


    Seufz. Ich hatte es befürchtet :(
    Mir scheint, dass der onroad-Bereich bei TwoNav, was die Fortentwicklung betrifft, irgendwie unterentwickelt ist (bleibt?).


    Simulated Route....Am Schluß muß man die Abschnitte dann auch noch zusammenflicken und die Schnittstellen in einem Editor herauslöschen (sonst gab es mit meinem Delta Probleme).


    Aaaah, da deutet sich eine Lösung für ein anderes Problem an.
    Welcher Editor?
    Ich melde mich;)

    erste Schritte: SPIII, Fimware 2.80
    zweite Schritte: TwoNav Aventura 2.6/OS 1.3.60R + CompeGPS Land 7.4
    dritte Schritte: Garmin Montana 600 (6.5)+ BaseCamp

  • Hallo Genschi,

    ich meine einen ganz normalen Text-Editor, z. B. den Editor aus dem Windows-Zubehörordner! Routen und Tracks (und auch viele Systemdateien von TwoNav wie z. B. die gps.ini) sind nämlich Textdateien, die man mit einem Editor leicht verändern kann.

    Hierzu in Verbindung mit Simulationsrouten schau Dir mal bitte diesen Thread an, vor allem Gerds (Sardiens) Posting Nr. 7.

    Gruß
    Steffen

  • Die Herren vom Support Staff des CompeGPS TEAM S.L. haben sich schon gemeldet. Sie empfehlen mir den Aventura auf 2.6 upzudaten und dann es nochmals auszuprobieren.

    Ich meinte aber, dass ich hier im Forum irgendwo gelesen habe (finde es grad nicht:(), dass die 2.6er Version noch ziemlich buggy ist und man die Finger von lassen soll.

    Hat von Euch schon jemand riskiert auf die 2.6. Version zu gehen und kann mir bestätigen, dass der Reiseplan nun (wie gewünscht) funktioniert?

    Grüßle
    Genschi

    erste Schritte: SPIII, Fimware 2.80
    zweite Schritte: TwoNav Aventura 2.6/OS 1.3.60R + CompeGPS Land 7.4
    dritte Schritte: Garmin Montana 600 (6.5)+ BaseCamp

  • Hi Genschi,
    die 2.6 ist nach meiner Erkenntnis recht stabil.
    Manche Nutzer (z.B. ray) scheinen Probleme mit der Geschwindigkeit in den Dialogen (Menü...) zu haben. Aber auch das kann ich nicht bestätigen. Bei mir geht alles flott.
    Allerdings habe ich eine cleane Installation der 2.6 durchgeführt, bei der ich nur die Lizenzfiles und die Tasten-Steuerungsdatei "TwKeys.cxml" übernommen habe. Auch die "gps.ini" habe ich neu aufgebaut.


    Ich finde die 2.6 recht überzeugend.


    Gruß
    Werner

    Garmin Fenix 6X Pro + GPSMap 66s + 60CSx + eTrex, Motorola One, Trail2, Aventura, Horizon, Sportiva
    QuoVadis QVX, 7 PU, TTQV 4 PU, CompeGPS Land 8, TwoNav Android, Locus Map Pro

  • Ich kann mich Werner nur anschließem - habe ebenfalls eine "cleane" Installation durchgeführt und die gps.ini ebenfalls neu erstellen lassen. Dort habe ich lediglich die Konfiguration der Datenleiste/Datenseite von der alten gps.ini übernommen.

    Gruß
    Steffen

  • Ich benutze die 2.6 respektive 2.6.RC3 seit ca 6 Wo. aufmeinem Sportiva+ ohne Probleme.
    Bedienung(Menus) funktioniert einwandfrei.


    ich verstehe aber gerade nicht warum dir bzgl. des Threadthemas seitens des CompeSupport ein Update auf 2.6 empfohlen wurde und was dieses in dem Bezug verbessern soll.


  • ich verstehe aber gerade nicht warum dir bzgl. des Threadthemas seitens des CompeSupport ein Update auf 2.6 empfohlen wurde und was dieses in dem Bezug verbessern soll.


    Genschi soll wohl ausprobieren, ob ein Reiseplan abzuspeichern und vor allem wieder einzuladen ist! Bei meinem Delta ist gerade mal wieder der Akku leer, deshalb kann ich es im Moment nicht ausprobieren.


    Gruß
    Steffen

  • Hallo,


    ich habe Version 2.6 und bin damit soweit zufrieden (keine schwerwiegenden Probleme).
    Ich habe als Motorradfahrer das gleiche Problem bzw. Anspruch wie Genschman und Steffen_MK.
    Mir ist nicht klar wo man einen Reiseplan speichern könnte, geschweige denn wieder zu laden. Wurde bereits geschrieben glaube ich, ein Reiseplan ist ja im Prinzip eine Route. Es wird aber keine neue Route angezeigt, wenn man ein paar Orte in den Reiseplan reinsammelt. Ein Knöpfchen gibt es auch nicht (siehe Bild), auch kein Kontext-Menü.
    Ich verwende notgedrungen das abschnittsweise automatische Navigieren mit Routen. Und das ist für mich immer wieder unvergleichbar einfach und intuitiv, dass man sich am Gerät mitten in der Pampa eine anspruchsvolle Tour austüffteln kann.
    Oft navigiere ich aber gar nicht und fahre einfach... :D


    Viele Grüße,
    Frank

  • Hallo miteinander,

    ja, diese Punkt zu Punkt Navigation mit Routen ist neben dem Reiseplan die einzige Möglichkeit, auf die Schnelle eine Route, oder sagen wir allgemeiner, eine Tour sowohl am PC als auch am GPS-Gerät zu programmieren. Und überhaupt eine Tour zu programmieren, bei der per Autorouting navigiert wird. Sowohl bei Simulationsrouten als auch bei der Roadbook-Tracknavigation findet kein Autorouting statt.

    Für mich hat die TwoNav-Methode, Routen nur bis zum nächstem Wegpunkt zu berechnen, aber zwei große Nachteile:

    1.) Man sieht nie, wie weit es noch bis zum Ziel ist (es sei denn, man befindet sich zwischen dem vorletzten und letzten Wegpunkt (Zielpunkt). Und beim Motorradfahren, sei es auf einer längeren Reise, bei der man wissen möchte, wie weit es bei einer Tagesetappe noch bis zum Hotel ist, sei es bei der Feierabendtour, bei der man wissen möchte, wann man sich wieder zur Autobahn begeben muß, um vor Einbruch der Dunkelheit wieder zu Hause zu sein, ist es doch recht wichtig, eine Information über die Entfernung zum Ziel zu haben! Es müßte hier doch lediglich in den erweiterten Einstellungen ein Häkchen geben: Routen komplett bis zum Ziel berechnen!

    2.) Wenn man nicht alle Nase lang die Meldung "Wegpunkt erreicht" und eine Neuberechnung hervorrufen möchte, setzt man die Wegpunkte relativ weit voneinander entfernt. Dies hat aber zur Folge, daß TwoNav evtl. einen anderen Weg nimmt, als man gerne genommen hätte.


    Bleibt abzuwarten, wie sich TwoNav in Zukunft entwickelt. Und man sollte Compe immer wieder unsere Wünsche mitteilen.

    Gruß
    Steffen


  • Ich finde die 2.6 recht überzeugend.


    Das beruhigt ja schon mal.:)

    ich verstehe aber gerade nicht warum dir bzgl. des Threadthemas seitens des CompeSupport ein Update auf 2.6 empfohlen wurde und was dieses in dem Bezug verbessern soll.


    So wie ich das Feedback von Compe verstehe, scheint mein Problem mit 2.6. behoben zu sein. Ich habe aber noch nicht upgedatet.
    Hat es denn schon jemand mal probiert? Reiseplan abspeichern und wieder neu laden?

    Es wird aber keine neue Route angezeigt, wenn man ein paar Orte in den Reiseplan reinsammelt.


    Das ist richtig, aber irgendwas rechent er ja. Das ist aus dem Screenshot zu erkennen. Er ermittelt eine Entfrenung und eine Zeit.
    Welche Parameter hier zu Grunde liegen, können wir ja mal in einem späteren Thread erörtern.
    Fakt ist, dass der Aventura grundsätzlich in der Lage ist eine komplette Tourenplanung zu errechnen. Und das ist ja schon mal irgendwie gut, aber mords umständlich.

    Es müßte hier doch lediglich in den erweiterten Einstellungen ein Häkchen geben: Routen komplett bis zum Ziel berechnen!


    Das wäre eine super Funktion. Dann könnten die Abschnittsnavigierer so navigieren und die anderen die Tour-Option wählen. Cool:cool:

    erste Schritte: SPIII, Fimware 2.80
    zweite Schritte: TwoNav Aventura 2.6/OS 1.3.60R + CompeGPS Land 7.4
    dritte Schritte: Garmin Montana 600 (6.5)+ BaseCamp


  • So wie ich das Feedback von Compe verstehe, scheint mein Problem mit 2.6. behoben zu sein. Ich habe aber noch nicht upgedatet.
    Hat es denn schon jemand mal probiert? Reiseplan abspeichern und wieder neu laden?


    Geht zumindest auf meinem Sportiva+ mit der 2.6 nicht.
    Und afaik gilt dies auch für die anderen Geräte.

  • Dear all,


    I just bought a Delta and this is very disappointing news. I bought the Delta for its BlueTooth (audio instructions). It means that routes one get via you motorcycle club need to drawn again in Land via fasttrack.


    Can someone point me to the ticket about the ReisePlanner?
    I als also have a TomTom Rider and perhaps the way to go is via de ReisePlanner with an option "Load Route".


    I tought I really had the navigation system by buying the Delta. Never even expected that one can not 'normally' navigate a route, inclusing visual and audio instructions.


    Regards, Marten

  • [FONT=Candara, Verdana, Arial, Helvetica]Es gibt "Neuigkeiten" aus dem Support.[/FONT]
    [FONT=Candara, Verdana, Arial, Helvetica]
    [/FONT]
    [FONT=Candara, Verdana, Arial, Helvetica] Der Reiseplan wird mit dem Faktor Zeit (nicht Strecke) berechnet.[/FONT]


    [FONT=Candara, Verdana, Arial, Helvetica]Ein Bugreport, was das Laden eines abgespeicherten Reiseplans betrifft, wurde an die Entwickler nun erstellt. Wie lange man allerdings auf die Lösung warten muss, ist mir nicht klar.:unsure:[/FONT]


    [FONT=Candara, Verdana, Arial, Helvetica]Ein (äußerst) schwacher Trost ist, dass sich „die Entwickler im Klaren sind“ das es noch Verbesserungen im Routing im OnRoad-Modus geben muss. [/FONT]
    [FONT=Candara, Verdana, Arial, Helvetica]Wenigstens ist ja schon mal die Erkenntnis da. Dann kann es ja nur noch dauern.:huh:[/FONT]



    Grüßle
    Genschi

    erste Schritte: SPIII, Fimware 2.80
    zweite Schritte: TwoNav Aventura 2.6/OS 1.3.60R + CompeGPS Land 7.4
    dritte Schritte: Garmin Montana 600 (6.5)+ BaseCamp