Zumo XT gekauft, entladen geliefert - direkt wieder zurückschicken?!

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Moin allerseits!


    Ich lese klamm und heimlich schon ein paar Tage mit. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell auch schon zu einem Beitrag hier komme...

    Ich hatte ein Garmin Zumo XT bei einem großen deutschen Motorradzubehörladen bestellt, heute geliefert. Hatte es ausprobieren wollen, doc auf meine Versuche das Telefon zum Einschalten zu bewegen: null Regung! Nur unter Anschluss von externer Stromquelle.


    Was ist da los? Entladen geliefert?!


    Gute Nacht

    Hanno

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet
  • das Telefon zum Einschalten zu bewegen:

    welches Telefon? Meinst du die Handykopplung am Zumo?



    Was ist da los? Entladen geliefert?!

    Hast du denn nicht erst mal aufgeladen? So ein Gerät liegt manchmal 2 Jahre in der Verpackung und entlädt dabei langsam. Es ist daher inzwischen Allgemeinwissen, dass eigentlich jedes akkubetriebene Gerät vor der ersten Benutzung aufgeladen werden muss.

    Und nein, vom Händler, zumal Versandhandel, ist nicht zu erwarten, dass er vor dem Versand das Gerät aus der Verpackung nimmt und auflädt. Hinweise wie das Aufladen beschleunigt werden kann, stehen in der Bedienungsanleitung unter "Erste Schritte".

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i

    (M610, O600, GPSMap 64s, GPSMap 276 Cx, Z396, Z550 in Sammlung)

  • Meine erste Lieferung, da hatte ich das gleiche Problem.

    Aber da hat nicht mal das Aufladen für 24 Stunden was gebracht.

    Ich hab's dann gleich wieder eingepackt und zurückgeschickt.


    Mein jetziger Zumo-XT läuft bei mir prima.

    Zumo XT | Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | Fenix6PRO | WIN11 | BC 4.7.4 | MS 6.16.3

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hanno


    Was vor allem ganz wichtig ist und man als erstes erwähnen sollte - Der Zumo lädt NICHT(!), wenn er komplett ausgeschaltet ist!


    Extern an einem Netzgerät lädt er nur, wenn er eingeschaltet ist oder besser wenn er eingeschaltet und durch einen kurzen(!) Druck auf den Einschaltknopf ins Standby gebracht wird - es erscheint dann auf dem sonst dunklen Bildschirm kurz eine Meldung, das der Akku geladen wird!


    Also am Besten einmal an ein USB-Netzteil mit entsprechender Leistung anhängen (5V, >=2.0A), einschalten und wenn das Gerät hochgefahren ist, kurz auf den Einschaltknopf drücken - dann sollte 'Akku wird geladen' am Schirm erscheinen. Dann das Gerät mal mindestens einen halben Tag 'in Ruhe' lassen.


    Leider liest man, auch im amerikanischen Raum, sehr viel von neu gekauften, komplett entleerten Geräten - die notwendige Prozedur zum externen Laden wird wohl auch der Grund sein, warum es überhaupt zu einer solchen Entladung kommt - das kann der Händler einfach nicht durchführen!


    Andererseits kann/will Garmin das gar nicht ändern, da ein direkt an die Fahrzeugbatterie angeschlossenes Gerät sonst dauernd Strom ziehen würde und das entsprechende Geheule der Leute wäre noch größer - Garmin müsste halt noch expliziter auf den Umstand hinweisen, wie genau man den Zumo XT extern richtig aufladen kann...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Hallo

    wen ein XT komplett entladen ist kann er nur mit der Motorradhalterung geladen werden.

    Wen der Akku so tief entladen ist das man den XT nicht mehr starten kann, ist es nicht mehr möglich per usb zu laden.

    Der usb Anschluss liefert Zuwenig Leistung um das gerät zu starten und somit wird er nicht geladen.


    Ist einem freund von mir schon zwei mal passiert nicht richtig ausgeschaltet ,und Akku entladen.


    Gruss Rüebli

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • das ist nicht korrekt und wäre auch Quatsch wenn ich erst die Motorradhalterung installieren müsste zum Laden !

    Meines war auch total entladen und lies sich zuerst gar nicht starten.


    Ich habe es dann über USB am Netzstecker (natürlich nicht über PC o.ä., das reicht nicht) und das Ladeteil sollte 5V und 1 A bringen dann gehts

    Gruß von Eddi:bye: aus Oberschwaben

  • Was vor allem ganz wichtig ist und man als erstes erwähnen sollte - Der Zumo lädt NICHT(!), wenn er komplett ausgeschaltet ist!


    Extern an einem Netzgerät lädt er nur, wenn er eingeschaltet ist oder besser wenn er eingeschaltet und durch einen kurzen(!) Druck auf den Einschaltknopf ins Standby gebracht wird - es erscheint dann auf dem sonst dunklen Bildschirm kurz eine Meldung, das der Akku geladen wird!

    Dito beim Zumo 590/595 ... :rolleyes: :)


    Gruß

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hallo

    #eddi

    ob es Quatsch ist ist deine Meinung. ;)


    ich denke jeder kann selber entscheiden ob er es versuchen möchte oder nicht :)


    Der XT würde über Monate Herbst bis Frühling in Stand-by gelassen und wurde sehr tief entladen


    wen das XT nicht eingeschalte werden kann wird es über usb nicht geladen . ( wen es per usb 5V 2A angeschlossen wahr versuchte es zu starten aber hat immer wieder abgebrochen).

    Auch nach 24 Stunden hat das XT nicht gestartet.


    Wie Fireman geschrieben Hat ..

    Was vor allem ganz wichtig ist und man als erstes erwähnen sollte - Der Zumo lädt NICHT(!), wenn er komplett ausgeschaltet ist!


    Extern an einem Netzgerät lädt er nur, wenn er eingeschaltet ist oder besser wenn er eingeschaltet und durch einen kurzen(!) Druck auf den Einschaltknopf ins Standby gebracht wird - es erscheint dann auf dem sonst dunklen Bildschirm kurz eine Meldung, das der Akku geladen wird!


    Nur mit dem Motorrad Halter konnte es wieder starten und wurde aufgeladen.


    Ab jetzt wurde er auch wieder mit dem usb aufgeladen.


    noch was das trifft nur auf den Zumo XT zu (anscheinend auch bei anderen Zümo )


    Gruss Rüebli

    Einmal editiert, zuletzt von rüebli67 ()

  • rüebli67 - Einspruch! Das war auch bei meinem vorherigen Zumo 59x schon so... :P


    Aber Du hast natürlich recht - wenn er gar nicht mehr startet, schauts natürlich schlecht aus! Dann kann er auch 14 Tage am externen Netzteil hängen, ohne das sich was tut!


    Allerdings hatte ich schon mal das komplett-entladen-Problem bei meinem damaligen 59x (die leidige Akku-Stecker-Sache!) - der ließ sich auch nicht mehr starten. Als ich ihn dann aber ein externes USB-Netzteil mit 2A gehängt habe, ist er brav gestartet und ließ sich dann in den Standby zum Laden versetzen. Nach fünf, sechs Stunden hat er dann wieder funktioniert und ich hab' mir sofort einen zweiten Akku gekauft... 8o


    eddi - Wenn man die Halterung noch nicht montiert hat, wäre halt eine Lösung das Ganze 'fliegend' an eine PKW-Batterie zu hängen und mal für eine Stunde zu laden - das müsste die Autobatterie im Stand eigentlich aushalten!

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

    Einmal editiert, zuletzt von Fireman ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • das kann doch nicht sein, der Unterschied beim laden liegt nur am Ladestrom und nicht an der Ladequelle.

    Dann eben ein Netzteil mit höherem Ladestrom :thumbup:

    Gruß von Eddi:bye: aus Oberschwaben

  • Guten Morgen #eddi

    eigentlich get es nicht um die lade quelle sondern der zumo XT hat 2 Anschlüsse der eine mit usb und einen für die Motorrad Halterung und die ist ausgelegt für den Dauerbetrieb und die wird sicher anders in der Elektronik behandelt als den usb Anschuss. (usb Anschlüsse sind an gewiesen Leistungen gebunden im normalfahl 5v max 2A)

    ich frage mich ob du überhaut ein Zumo XT besitzt ?


    Gruss Rüebli

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • ich weiß nicht, ob dies für das XT auch gilt, aber alle Garmins aber auch zuvor einige Navigons die ich bisher besessen habe und noch besitze entladen sich selber. Ich kann nur empfehlen, wenn man das Gerät nicht nahezu täglich braucht, bei mir ist das nun mal so, dass ich etwa 1 mal im Monat die Navis ans Ladegerät (min 2 A) anschließe und auflade.

    Bisher hatte ich nur ein Navi das Nüvi 66, da war ein Akku tot und ich musste diesen tauschen. Ich habe noch ein Nüvi 2559 wg. USA Karten mit Lifetime zusätzlich, das ist jetzt ca. 8 Jahre alt und funktioniert so immer noch auch mit den Updates. Heißt der Akku lebt, benutzen im Auto nein, USA ist seit Jahren nun nicht mehr auf dem Schirm.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Ich denke, das hat was mit Gefahrstoffen verschicken zu tun.

    Am ungefährlichsten sind die Akkus wenn sie zwischen 30 und 70% geladen sind.


    Auch die Lagerung sollte bei 30-70 Prozent erfolgen und nicht ständig voll aufgeladen werden. Leider hat Garmin da keine Ladebegrenzung eingebaut, so das das ding sowieso in der Halterung immer auf 100% geladen wird.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • ich weiß nicht, ob dies für das XT auch gilt, aber alle Garmins aber auch zuvor einige Navigons die ich bisher besessen habe und noch besitze entladen sich selber.

    Das Hauptproblem bei der Zumo-Serie ist, das die meisten neuen(!) Anwender nicht wissen, das die Geräte zwei verschiedene 'Off'-Modi haben!

    • Ein kurzer Druck auf den Einschaltknopf oder das Wegfallen von externer Spannung lässt das Gerät in einen Standby-Modus gehen (Bildschirm schwarz, keine Funktionen mehr aber trotzdem minimaler Stromverbrauch)
    • Ein langer Druck auf den Einschaltknopf bringt eine Dialogbox, wo nochmal explizit nachgefragt wird, ob man das Gerät komplett abschalten möchte (Gerät wird abgeschalten, kein Stromverbrauch mehr, allerdings natürlich noch immer eine gewisse Selbstentladung des Akkus)

    Ist übrigens auch bei der Garmin Edge Serie so...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x