Störung vom GPS-Empfang durch Motorrad-Displays beim XT2

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo XT2-Besitzer,


    bevor ich mein XT verkaufe und auf XT2 umsteige, wüsste ich gerne, ob das XT2 auf Störstrahlungen von Motorrad-TFT-Displays genauso empfindlich reagiert (siehe Zumo XT verliert Satellitenempfang bei eingeschalteter Zündung des Motorrades).

    Hat das schon mal jemand verglichen?

    aktuell: Zumo XT auf Moto-Guzzi V100S Mandello

    früher: Zumo 595/ 590/ 660/ 550, SP2610, Streetpilot, etrex legend hcx mit OSM, usw.
    Sammlung User-Kartenthemes Zumo usw.: HIER KLICKEN

  • Ja, laut GS-Forum reagiert es auch, verliert aber nicht den Empfang

    Garmin DriveSmart 86 MT-D (FW 6.80, HW V8, GPS 9.00.50, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 20.30, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • Ich habe den Schritt gewagt und bin auf das XT2 umgestiegen.


    Schlechte Nachricht: auch das XT2 hat einen großen Feldstärkeverlust bei den den Satellitensignalen - unten ein Foto mit dem Vergleich bei meiner Guzzi V100.


    Gute Nachricht: das XT2 empfängt nicht nur GPS und Galileo, sondern zusätzlich auch die chinesischen BeiDou-Satelliten. Hoffentlich hilft das bei der Vermeidung von Ausfällen.


    Ich bin jetzt nur einen Tag gefahren und kann somit noch keinen Langzeit-Bericht liefern - ich hatte nur einen merkbaren Springer in einem engen Mosel-Seitental.

  • Ich verstehe Dein Problem nicht. Die Anzahl der Satelliten ist gleich, die Genauigkeit ist gleich, nur die Feldstärke ist geringer. Das Navigationsergebniss muss das Gleiche sein.


    Blöde wäre es, wenn Du beim Einschalten der Zündung nicht mehr navigieren könntest. Aber so: Fahr einfach ?(

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • Ich verstehe Dein Problem nicht...

    Na gut, dann noch mal für Anfänger: in Städten mit hohen Häusern / in den Bergen in engen Tälern / in dichten Wäldern nimmt die Anzahl der empfangbaren Satelliten stark ab, da die "Sichtverbindung" zu diesen fehlt. Aus der Vergangenheit kennen viele Nutzer das Problem, dass dann die Berechnung nicht mehr funktioniert (auch hier im Forum vielfach diskutiert). Dann springt das Positionssymbol neben die Strecke oder auf benachbarte Straßen - den Kurven wird nicht mehr gefolgt - usw... - also keine Navigation mehr möglich.

    Je mehr die Feldstärke sinkt, desto früher treten diese Probleme auf. Ich hoffe, das war für Dich verständlich.

    aktuell: Zumo XT auf Moto-Guzzi V100S Mandello

    früher: Zumo 595/ 590/ 660/ 550, SP2610, Streetpilot, etrex legend hcx mit OSM, usw.
    Sammlung User-Kartenthemes Zumo usw.: HIER KLICKEN

  • Je mehr die Feldstärke sinkt, desto früher treten diese Probleme auf. Ich hoffe, das war für Dich verständlich.

    Du bist ja ein ganz schlauer.

    Das von Dir geschilderte Problem hat nichts mit der Feldstärke zu tun, sondern mit der Anzahl der empfangbaren Satelliten.

    Und sobald ein Satellit empfangen wird und die Daten aus dem Signal gelesen werden können (egal wie stark es ist) kann damit navigiert werden.


    Vielleicht geschäftigst Du Dich vorab mal mit den Grundsätzen der Satellitennavigation, bevor Du hier so prollig auftrittst

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • ... (egal wie stark es ist) kann damit navigiert werden

    Aber es gibt eine Schwelle, ab der ein Signal nicht mehr ausgewertet werden kann und wenn es eng wird, sorgt die Beeinflussung immer wieder mal dafür, dass nicht genügend Satelliten zur Berechnung übrig sind ...

    Aber bleib einfach bei Deiner Meinung - anscheinend hast Du das in der Praxis noch nie erlebt ...

    Ich klinke mich da jetzt aus - macht keinen Sinn ...



    Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom (Albert Einstein)

    aktuell: Zumo XT auf Moto-Guzzi V100S Mandello

    früher: Zumo 595/ 590/ 660/ 550, SP2610, Streetpilot, etrex legend hcx mit OSM, usw.
    Sammlung User-Kartenthemes Zumo usw.: HIER KLICKEN

  • Hallo

    Das TFT Displays Probleme bringen habe ich schon mal an anderer Stelle gelesen. Das ist wohl auch der Hersteller (Motorradmarke bzw. TFT Lieferant) am klären. Hört sich auch eher nach ein Problem, grob geschildert, des Motorrad Herstellers an. Was sagt denn Moto-Guzzi dazu?

    Lässt sich nicht durch eine Art "Abschirmung", in Form einer Metallplatte / Blech zwischen Display und Navi, dies verhindern? Ich würde das an deiner Stelle mal ausprobieren.

    Kann das nicht nachstellen. Habe werde XT 2 (wäre aber auch egal würde ich schätzen) noch ein Motorrad mit TFT Display.

  • Kurz gesagt, nach den Erfahrungen die ich von anderen Usern auf diversen Stellen gelesen habe:

    1. Ja, Abschirmung lässt sich machen, ist aber natürlich oft nicht so leicht zu realisieren...
    2. Und ansonsten schiebt das natürlich einer auf den anderen - die Hersteller auf Garmin und Garmin auf die Hersteller...

    Wir haben das an der 2018er Street Triple 765 R meiner Frau getestet und da stellt sich das mit dem Zumo XT genauso dar, wie vkr es beschrieben hat - Zumo über das TFT-Display gehalten, alles einwandfrei, sobald die Zündung eingeschalten und das TFT aktiv ist, sinken die Balken um ca. ein Drittel ab!


    Bin froh, das meine 2016er Tiger 800 XRx noch kein solches Display hat... 8o

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter/Kurviger; Edge Explore 2 am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Bei meiner Guzzi habe ich baulich prima ein Blech unauffällig dazwischen bauen können und es hilft etwas - mit dem XT im August in Südtirol gab es sehr wenig Kurzausfälle - das Foto von Montag ist auch schon mit Blech - ohne ist der Unterschied noch größer - ich hatte das Blech auch mal mit Masse verbunden, ändert aber nix.

    Ich hatte das im Guzzi-Freunde Forum beschrieben, kann aber die Fotos hier auch noch mal einstellen.

    Mein Post von Montag hatte ja auch einen positiven Hinweis: da jetzt drei Sat-Systeme verarbeitet werden, sollten die Situationen mit zu wenig Satelliten noch weniger werden (wäre ein Argument für den Umstieg auf XT2) - ich werde das dieses Jahr mangels Touren nicht mehr ausführlich testen können.

  • Sollte die Blechlösung Abhilfe schaffen (ich persönlich denke eher, es macht Sinn, das Navi höher zu setzen)

    Für die GS Fahrer. Es gibt von Motea einen Diebstahlschutz für das TFT Display, mit eingearbeitetem Sonnenschutz. Damit würde man dann drei Fliegen mit einer Klappe schlagen. (Wobei dieser Effekt, wie schon geschrieben, bei mir nicht auftritt)

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)