Trackaufzeichnung

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo,

    Ich kämpfe schon von Anfang an mit der Trackaufzeichnungsfunktion im XT. Zum einen gibt es im Hauptmenü da ja die Funktion "Track", die dann in die eigentliche Trackaufzeichnung führt (manuell zu starten und zu stoppen). Zum anderen kann man in der Kartenansicht aber auch auf das Geschwindigkeitsfeld klicken und bekommt da im Prinzip die gleichen Daten wie in der genanten "Trackaufzeichnung". Und der XT zeichnet (wie alle mir bekannten neueren Navis auch) Tracks auch auf ohne daß vorher explizit die Trackaufzeichnung gestartet wurde. *Inklusive* der Reisedaten. Welchen Sinn ergibt das? Gut, die Daten der "Trackaufzeichnung" kann ich auch "weitergeben". Ist das alles? Last not least: der XT macht doch automatisch eh für jeden Streckenabschnitt einen neuen Track ("Streckenabschnitt" deshalb, weil auch beim Neustart einer Route ein neuer Track geschrieben wird).

    Wäre nett wenn mich da jemand erleuchten könnte. Ich finde die Funktion/Option "Trackaufzeichnung" überflüssig. Wofür verwendet man die sinnvollerweise?

    aktuell: zumo XT an BMW S1000RR 2020, Monterra, TTQV V7.x

    davor: GPS 75, GPS 45, GPS 12XL, GPSmap 76, GPSmap 76S, GPSmap 76CS, zumo 550, Oregon 400t, zumo 660, Oregon 450t, Montana 600, GPSMAP 276CX

  • Die vermeintliche überflüssige Funktion wird dann benötigt, wenn man das Navi beim Fahren mitlaufen lässt, ohne einer geplanten Route zu folgen. Sonst wird die Fahrt nicht aufgezeichnet.

    Eine geplante Route wird ab aktiver Routenführung bis zum Routenende aufgezeichnet. Liegt das geplante Routenende vor dem eigentlichen Ziel, wird die Trackaufzeichnung am Routenende gestoppt. Wenn man weiterfährt, wird nicht mehr automatisch aufgezeichnet.

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Also wenn ich das richtig beobachtet habe dann zeichnet der XT grundsätzlich auf, unabhängig davon ob ich eine Route habe oder nicht.

    aktuell: zumo XT an BMW S1000RR 2020, Monterra, TTQV V7.x

    davor: GPS 75, GPS 45, GPS 12XL, GPSmap 76, GPSmap 76S, GPSmap 76CS, zumo 550, Oregon 400t, zumo 660, Oregon 450t, Montana 600, GPSMAP 276CX

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hm, ich hatte das so beobachtet. Dann muss ich der Sache nochmals gezielt nachgehen.

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Also ich hätte bis jetzt beobachtet, dass das XT immer mittrackt, egal ob geführte Route oder nur eingeschaltet. Ist der Haken unter Karte/Fahrzeug\Karten-Ebenen\Reisedaten gesetzt, wird er auch blau in die Karte eingeblendet.

    Die gegenüber den bisherigen Zumos neu eingeführte Seite Trackaufzeichnung, würde ich als zusätzliche Aufzeichnung interpretieren. Typisches Bsp.: Ich fahre eine Streck ab, und markiere mir damit den Teil der Schotter ist. Früher hat man das mit Waypoint setzen machen müssen.

    PC-Hardware: Core-i5 6600K, 16GB Ram / Core2Duo T7500, GForce 8600M GT, 2GB Ram
    PC-Software: Win10Pro_64Bit / QV6_Std / MobilAtlasCreator / GlobalMapper / MapSource / BaseCamp
    GPS: [GPSMap60C / Forerunner 205 / Zumo 660 / Zumo 590] / Forerunner 210 / Fenix 5 / GPSMap62s / Zumo XT

    GPS-Handy: BV9500+ mit DriveModeDashboard und LocusMapPro

  • Also wenn ich das richtig beobachtet habe dann zeichnet der XT grundsätzlich auf, unabhängig davon ob ich eine Route habe oder nicht.

    Mein Reden. Deshalb hat sich mir die "Funktion" Trackaufzeichnung noch nie erschlossen, darum will ich mich auch gar nicht kümmern müssen.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Was ich für mich so bemerkt hätte:


    Ein Tracking wird immer durchgeführt - egal, ob man eine Route abfährt oder 'frei Schnauze' durch die Gegend fährt.


    • Mit 'Trackaufzeichnung' wird eine komplette, durchgehende Datei erzeugt, die einen Track beinhaltet der so lange ist, bis ich die Trackaufzeichnung beende.
    • Die 'normale' Track-Aufzeichnung startet jedes Mal eine neue Datei, wenn das Gerät aus- und wieder eingeschaltet wird.

    Wenn ich also morgens losfahre und die Trackaufzeichnung nicht 'per Hand' aktiviert habe und einmal vormittags irgendwo Halt mache, dann nachmittags irgendwo eine Kleinigkeit Esse, später vor der Heimkehr noch volltanke und danach nach Hause fahre, habe ich insgesamt (wenn ich das Motorrad bei jedem Halt abstelle und das Navi sich deswegen auch abschaltet) vier Tracks für diesen Tag. Diese vier Tracks kann ich zwar nachträglich in BaseCamp zu einem gesamten (Tages-)Track wieder zusammenfügen, erfordert aber zusätzliche Arbeit.


    Aktiviere ich allerdings beim Wegfahren die 'Trackaufzeichnung' und Beende diese auch beim Heimkommen, habe ich sofort einen aufgezeichneten Track vom ganzen Tag in einer Datei und brauche deswegen nicht mehr am Computer zu 'arbeiten'.


    Sinn macht das Ganze erst wirklich, wenn man z.B. auf Motorrad-Urlaub ist, also ein paar Tage unterwegs ist und zu keinem Computer Zugriff hat, da die 'normale' Trackaufzeichnung begrenzt ist und somit eventuell(!) ältere Dateien überschrieben werden.


    Ein Beispiel - bei unserem jährlichen Mopped-Urlaub in den Dolomiten bin ich bis jetzt immer so vorgegangen:


    Am Tages-Ende immer alle angefallenen Tracks in einem zusammengefasst und diese dann in einem Track gespeichert, dazu gibts eine eigene Funktion im Trackmenü. Danach wurde alle bestehenden Tracks im Active Log gelöscht und übrig blieb nur der eine Track in 'Gespeicherte Tracks'. Am nächsten Tag dann genauso vorgegangen usw. Somit hatt ich am Ende des Urlaubes für jeden Tag einen kompletten Track am Navi...


    Nun kann man das Ganze eben durch Aktivieren der Funktion 'Trackaufzeichnung' schon am Beginn des Tages vor dem Wegfahren erledigen - so lange man nicht darauf vergisst, eben diese Funktion zu aktivieren...


    Und eben das 'nicht vergessen zu aktivieren' ist IMHO das Problem an dieser Funktion - sinnvoller wäre es meiner Meinung nach gewesen, einfach automatisch und selbsttätig diese Trackaufzeichnung beim ersten Einschalten jeden Tag zu aktivieren und diese einfach bei Datumswechsel als ganze Datei zu speichern. So hätte man automatisch für jeden Kalendertag eine einzige Datei und wenn man eine Trackaufzeichnung für eine bestimmte Stelle (Strasse) haben möchte, könnte man sich immer noch per PC am sowieso mitlaufenden 'Active Log' bedienen....

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Hm, ich hatte das so beobachtet. Dann muss ich der Sache nochmals gezielt nachgehen.

    Siehe auch anderer Thread mit dem Statement von Garmin, daß die Trackaufzeichung *immer* mitläuft (Fehlermeldung in BC in Verbindung mit der current.gpx)

    aktuell: zumo XT an BMW S1000RR 2020, Monterra, TTQV V7.x

    davor: GPS 75, GPS 45, GPS 12XL, GPSmap 76, GPSmap 76S, GPSmap 76CS, zumo 550, Oregon 400t, zumo 660, Oregon 450t, Montana 600, GPSMAP 276CX

  • Ein Tracking wird immer durchgeführt - egal, ob man eine Route abfährt oder 'frei Schnauze' durch die Gegend fährt.

    • Die 'normale' Track-Aufzeichnung startet jedes Mal eine neue Datei, wenn das Gerät aus- und wieder eingeschaltet wird.

    Eine neue Track-Datei wird nach meinenr Beobachtung auch gestartet wenn man eine Route gestartet wird (bzw. gestopppt und neu gestartet)


    Zitat

    Sinn macht das Ganze erst wirklich, wenn man z.B. auf Motorrad-Urlaub ist, also ein paar Tage unterwegs ist und zu keinem Computer Zugriff hat, da die 'normale' Trackaufzeichnung begrenzt ist und somit eventuell(!) ältere Dateien überschrieben werden.

    Hm. Ich weiß jetzt nicht wie das beim XT ist (hab nicht aufgepaßt), aber bei meinem Monterra landen Tracks vom Vortag immer in einem eigenen Unterverzeichnis (current.old?).


    Eine Begrenzung der Trackaufzeichnung ist mir übrigens nicht bekannt.

    Das Zusammensetzen der einzelnen Tracks eines Tages in BC wäre an sich kein Probblem (nur ein paar Mausklicks), wenn man die Tracks auf dem XT via BC noch bearbeiten könnte. Geht aber nicht, weil Garmin in seiner unergründlichen Weisheit das im Vergleich z.B. zu anderen Geräten verhindert; da konnte ich alte/unerwünschte Tracks problemlos via BC löschen. Löschen geht jetzt nur noch am XT selbst und zum Zusammenfügen einzelner Tracks muß ich diese erst in eine beliebige Liste in BC kopieren.


    Zitat

    Nun kann man das Ganze eben durch Aktivieren der Funktion 'Trackaufzeichnung' schon am Beginn des Tages vor dem Wegfahren erledigen - so lange man nicht darauf vergisst, eben diese Funktion zu aktivieren...

    Und genau das ist (auch bei mir) das Problem. Nämlich daß ich da selten dran denke. Scheint sinnvoller zu sein da ganz drauf zu verzichten und die sowieso automatisch aufgezeichneten Tracks lieber am Ende via BC zu verarbeiten.


    Zitat

    Und eben das 'nicht vergessen zu aktivieren' ist IMHO das Problem an dieser Funktion - sinnvoller wäre es meiner Meinung nach gewesen, einfach automatisch und selbsttätig diese Trackaufzeichnung beim ersten Einschalten jeden Tag zu aktivieren und diese einfach bei Datumswechsel als ganze Datei zu speichern. So hätte man automatisch für jeden Kalendertag eine einzige Datei und wenn man eine Trackaufzeichnung für eine bestimmte Stelle (Strasse) haben möchte, könnte man sich immer noch per PC am sowieso mitlaufenden 'Active Log' bedienen....


    Genau so kenne ich das von meinem Monterra. Aber Outdoor- und Straßennavigation sind bei Garmin offensichtlich getrennte Bereiche und Zusammenarbeit scheint da ein Fremdwort zu sein.


    Aber ok, dann bin ich ja beruhigt wenn sich diese eigene Trackaufzeichnung neben mir niemand anderem sonst erschließt. Dann werd ich die in Zukunft ignorieren.

    BTW: Weiß jemand ob sich der "normale" Reisecomputer (via Geschwindigkeitsanzeige) jeden Tag automattisch zurückstellt? Hab zuletzt leider nicht aufgepaßt und wegen des bescheidenen (weil kalten) Wetters komme ich derzeit auch fast nicht zum Fahren :(

    aktuell: zumo XT an BMW S1000RR 2020, Monterra, TTQV V7.x

    davor: GPS 75, GPS 45, GPS 12XL, GPSmap 76, GPSmap 76S, GPSmap 76CS, zumo 550, Oregon 400t, zumo 660, Oregon 450t, Montana 600, GPSMAP 276CX

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Meine Frage passt vielleicht am ehesten hier her:

    Ich war knapp 3 Wochen unterwegs. Wenn ich das XT an den PC anschließe, sehe ich unter BaseCamp im "Internal Storage" aber nur die letzen 69 Tracks. Teilweise zerstückelt (mehrere Teile für einen Tag) und teilweise doppelt (dann mit der Endung 001 oder gar 002).

    Wo kann ich die "älteren" Tracks finden?

    Im Windows Explorer unter GPX bzw. Archive ist auch nichts (mehr).

    Dank & Gruß

  • Wenn Du die Tracks nicht regelmäßig manuell mittels der Track App gesichert hast, dann hast Du Pech gehabt.

    Der temporäre Trackspeicher fasst 10.000 Trackpunkte. Damit ist er dann nach 2-3 Tagen voll und wird überschrieben. Die ältesten Aufzeichnungen fallen dann raus und es bleiben nur die Tracks der letzten Tage übrig.

    Ich speichere meine Tracks täglich nach Tourende und lösche anschließend die Reiseaufzeichnung.

    Die Montanas können das automatisch, die Zumos leider nicht.

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Damit ist er dann nach 2-3 Tagen voll und wird überschrieben. Die ältesten Aufzeichnungen fallen dann raus und es bleiben nur die Tracks der letzten Tage übrig.

    Reinhard, ich glaube dein Kenntnisstand ist nicht ganz korrekt.


    Die Tracks werden nicht gelöscht, sondern in das Verzeichnis Dieser PC\zūmo XT\Internal Storage\GPX\Archive verschoben. Sie können von dort aus nicht mehr mit BC gelesen werden und müssen über den Explorer manuell in BC übertragen werden.


    Bei mir sind derzeitig 10 Dateien mit etwa 4.000km gefahrene Strecke und weit über 100.000 Punkten gespeichert.


    Ich kenne auch keinen anderen Speicherort als Dieser PC\zūmo XT\Internal Storage\GPX\Archive und wenn Petrich mit dem Explorer dort nichts mehr findet ist beim normalen speichern etwas schief gelaufen.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hallo!


    Das Handling der Tracks ist echt bescheiden.

    Beim 276cx kann man einstellen das ein Track pro Tag automatisch gesichert wird.


    Auch wieder so ein Ding wo man sich fragt warum was praktisches und bewährtes nicht übernommen wird :confused:

    MfG
    Volker
    -----------------------------------------------
    Garmin ZumoXT>zur Probe|276cx>Motorrad | Zumo590>im Auto|Nüvi 3790>stille Reserve| Garmin 278>Backup

  • Is eben so. Wäre auch langweilig, wenn es hier nix mehr zu meckern (Posten) gäbe;)

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • ...Die Tracks werden nicht gelöscht, sondern in das Verzeichnis Dieser PC\zūmo XT\Internal Storage\GPX\Archive verschoben. Sie können von dort aus nicht mehr mit BC gelesen werden...

    mein Basecamp schafft es auch die Tracks im Ordner "Archive" anzuzeigen.

    Ansonsten hatte ich auch schon 8 Tage Mopedtour komplett im Zumo gespeichert ohne dass der 1.Tag gelöscht wurde.

    Allerdings gibt der Zumo beim aktivieren der Reisedaten eine Warnung aus, dass Tracks die älter als 6 Monate sind gelöscht werden. Ob er das wirklich macht , konnte ich noch nicht testen...


    Täglich die Reisedaten als "Tagestrack" automatisch speichern konnte imo noch kein Zumo - andere Garminnavi ok, aber das ist ja auch ne andere Software-Abteilung bei Garmin und wie's scheint sprechen die nicht miteinander :denk:

    Da hilft nur täglich speichern und löschen wie Reinhard es beschrieben hat, oder die "neue" Tracksaufzeichung beim Start manuell starten und am Ziel wieder beenden, ergibt einen schönen zusammenhängenden Track, egal wie oft der Zumo neu berechnet oder man ne Pause macht, oder ab und an Laptop anstöpseln und Tracks nach BC ziehen...

  • Danke für eure Rückmeldungen. Und sorry für meine späte Reaktion.


    So, wie ManfredK das beschrieben hat, kannte ich das von meinen anderen Garmins auch. Allerdings sind jetzt "nur" 69 Tracks unter BaseCamp im Verzeichnis "Internal Storage" des zumo XT zu sehen.


    Da scheint Reinhard wohl doch recht zu haben.


    Allerdings sind im Windows Explorer nun doch 20 Dateien aufgetaucht. Das sind aber die o.a. Tracks.


    Somit sind die Aufzeichnungen wohl futsch.


    Ob ich bei meinen zukünftigen Touren daran denken werde die Aufzeichnung jeden Morgen zu starten und abends zu speichern? :/ Das habe ich noch nie gemacht. Da muss ich erst mal schauen, wie das geht. :rolleyes:

    Ich schaffe es ja noch nicht mal den Tageskilometer zurück zu stellen. :D