Routing funktioniert nicht richtig

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Nachdem nun endlich Garmin mit mein Ersatz Montana 750i geschickt hat, habe ich es auf die schnelle probiert. Was soll ich sagen, mit dem neuen Gerät ist das Problem immer noch da. Die Navigation funktioniert nicht richtig.


    Folgendes Verhalten habe ich aktuell: Wenn ich eine Route im Aktivitätsprofil Auto, Motorrad oder zu Fuss starte, wird die Route mit der Magenta-Linie auf der Karte nach kurzer Berechnung angezeigt. Allerdings bin ich, wenn ich mich auf der Route bewege, werde ich, schwankend ganz leicht neben der Route angezeigt. Das halte ich bereits für nicht normal, weil die Option Auf Straße anzeigen aktiv ist. Im Falle des Routings sollte ich dann eigentlich auf der Straße "festgeklebt" sein.


    Entsprechend verhält sich das Navi so, als ob ich abseits der Route fahren würde. Die Guidance Text Box oben zeigt entsprechend nur "Weiter zu <Straße>". Es werden keine Navigationsanzeigen und Navigationsanweisungen ausgegeben.


    Folgendes habe ich nach der Inbetriebnahme des 750i gemacht:

    1. Mit 7-Zip das interne Laufwerk gesichert

    2. Update City Navigator auf 2021.20

    3. Update Firmware auf 9.20

    4. TopoActive löschen

    5. 2 Testrouten aus BaseCamp übertragen

    6. Im Navi auf Sprache Deutsch gestellt

    7. Profil Autofahren gewählt

    8. Unter Einstellungen -> Routing -> Aktivität auf Autofahrt gestellt, Auf Straße zeigen auf Ja gestellt.

    Hinweis: Keine SD-Karte verbaut, daher ist nur CN und Basemap installiert.


    Anschließend starte ich eine Route auf dem Montana und beginne die Route entlang zu fahren.


    Ich bin jetzt an dem Punkt, wo ich absolut ratlos bin. An ein Gerätedefekt will ich erstmal nicht mehr glauben, wenn ein Ersatzgerät das selbe Problem zeigt. Aber mir sind einfach die Ideen ausgegangen, was ich noch probieren kann. ||

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Versuche mal keine aus Basecamp übertragene Route zu nehmen.

    Sondern eine Route direkt im Montana erstellen und abzufahren.

    Das war der Fall. Basecamp Routen habe ich noch garnicht probiert.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • ok, ich hatte kurioserweise vor kurzem eine gespeicherte Route aufgerufen und hatte keine Sprchansagen und keine Abbiegehinweise.

    Dann eine Route im Montana erzeugt und alles war wieder in Ordnung.

    Ich glaube unser Montana macht was er will von Tag zu Tag. Wie eine Tüte buntes.


    Gruß Holger

    Garmin Montana 700i, Montana 600 mit Lifetime.

  • Ich glaube unser Montana macht was er will von Tag zu Tag. Wie eine Tüte buntes.

    Eine Frage: Hast du die Route über den Routenplaner erzeugt? Weil das habe ich auch noch nicht probiert. Ich habe nur über Zielsuche einfach ein Ziel gewählt. Das würde ich dann nochmal testen.


    Aus Interesse: Wenn du zu Fuss eine Miniroute (Reichen ja 200m oder so) planst und zu Fuss gehst, bleibst du da auf der Straße angezeigt mit aktiven Routing? Oder keine Navigationsanweisungen?


    Aber ich frage mich, was ich nun wirklich tun soll? Ich habe für teuer Geld ein Montana, kann es nicht wirklich nutzen und kann es ja nicht mal mehr umtauschen. Vor allem, wieso habe ich nur die Probleme :/

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Ich habe jetzt mal weiter getestet und bin mal für eine halbe Stunde vor die Tür. Aber nur zu Fuss.

    Szenario: Ich bewege mich entlang zu Fuss neben einer Autostraße. Ich auch eine einfache Route mit 3 Wegpunkten direkt auf dem Montana geplant. Effektiv geht es nur gerade aus und dann einmal links abbiegen am Ende.


    Starte ich direkt mit der Aktivität Auto oder Motorrad, werde ich, wenn ich zu Fuss entlang der Straße gehe, neben der Staße angezeigt. Keine Navigationsanweisungen. Selbst, wenn ich für einen Moment auf der Straße laufe, also auf dem Montana direkt auf der Route angezeigt werde, kapiert dies das Montana nicht.


    Aber: Starte ich mit einer anderen Aktivität, z.B. Fahrrad, funktioniert alles bestens. Es dauert nur 1-2 Sekunden, ich werde sofort auf der Straße "gezogen" und ab dem Moment laufen alle Navigationsanweisungen. Wenn ich anschließend erneut die Route mit der Aktivität Auto oder Motorrad starte, passt alles.


    Wenn ich das jetzt wiederhole, also Navi aus, Moment warten und Navi wieder an, tritt das selbe Problem auf, wenn ich zuerst mit der Aktivität Auto oder Motorrad starte. Starte ich zuerst mit Fahrrad, klappt alles.


    Ich hab das Gefühl, ich verstehe nichts mehr.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

    Einmal editiert, zuletzt von ConiKost ()

  • 1. Fakt.: CN Navigationsanweisungen werden eher nicht im Hinweisfeld angezeigt. Evtl kann es während der Fahrt anspringen.

    Ziel erreicht wird aber immer angezeigt.

    (Habe auch schon anderswo gepostet.

    Völlig unklar wieso und warum. Mit OSM ist die Navigation einwandfrei!. Hier tippe auf CN NT Fehler, solange aber keine neue CN NT gibt bleibt es eine wage Vermutung meinerseits.)


    2.Fakt (auch schon wo gepostet)

    Im Montana ist die Routingiinie auf der Straße mein Tracklinie ist aber immer leicht nach rechts versetzt. Egal ob OSM oder CN.

    Im BC liegen die aus Montana übertragene Track(punkte) weitestgehend auf den Straßen.


    Fahrrad Modus habe nicht probiert, finde aber den Versetzer nicht tragisch.

    CN nutze eigentlich seltenst zum Navigieren.

    Zoltan immer mit Gruß!


    MB-Air / GPSMAP278, Zumo590, GPSMAP 276cx, Montana 700i

  • Ich hab das Gefühl, ich verstehe nichts mehr.

    Würde gerne helfen, aber ich habe kein CN drauf. Gibt es überhaupt eine Alternative für CN, wie die OSM oder Freizeitkarte?

    Montana 700 FW 10.50

    Oregon 650 FW 5.60

    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.6.3

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Würde gerne helfen, aber ich habe kein CN drauf. Gibt es überhaupt eine Alternative für CN, wie die OSM oder Freizeitkarte?

    Die Probleme treten auch mit OSM auf. Freizeitkarte ist da eine gute Alternative.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • Sorry, da muss ich VETO einlegen...

    und die Freizeitkarte hat die Daten nicht aus OSM?

    Hä, wo gegen ein Veto? :-) Ich glaube, das war einfach ein Missverständnis. Meine Aussage war, dass bei mir das Problem mit OSM auch auftrat. Hierzu nutze ich die Freizeitkarte als OSM-Karte.


    ------------------


    Unabhängig davon, glaube ich, dass mein Montana 750i ein Eigenleben hat. Ich habe jetzt 2 Routen erstellt. Eine auf dem Montana direkt, eine in BaseCamp. Bin dann zwei Runden mit dem Motorrad gefahren. Was soll ich sagen, alles hat perfekt funktioniert. Von daher beobachte ich jetzt weiter, evtl. hat der Spuck ein Ende.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hierzu nutze ich die Freizeitkarte als OSM-Karte.

    1. Also man kann mit der Freizeitkarte OSM-Karte Routen erstellen die man dann mit dem Auto oder Motorrad fährt, Bundesstrassen, Autobahn usw. Bekommt man dan auch die richtige Anweisungen am Display und Warntöne?


    Ich habe das gestern mal zum Spaß mit OFM_DBNL(01-05-2021) mit dem Profil Autofahren versucht

    das ging aber gar nicht! Der wollte mich doch glad über Radwege fahren lassen:D


    2. Wenn aber die Freizeitkarte als OSM-Karte = gleich an Daten OFM_DBNL(01-05-2021) dann wird das wohl auch nicht gehen, oder doch? Ich hoffe mal das ich mich irre, dann könnte ich die Freizeitkarte als OSM-Karte ja richtig zum navigieren mit dem Auto nutzen ohne die Garmin CN zu kaufen!

    Ich bräuchte das ja auch nur im Notfall.;)

    Montana 700 FW 10.50

    Oregon 650 FW 5.60

    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.6.3

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • 1. Also man kann mit der Freizeitkarte OSM-Karte Routen erstellen die man dann mit dem Auto oder Motorrad fährt, Bundesstrassen, Autobahn usw. Bekommt man dan auch die richtige Anweisungen am Display und Warntöne?

    Ja, kann man.


    Ich habe das gestern mal zum Spaß mit OFM_DBNL(01-05-2021) mit dem Profil Autofahren versucht

    das ging aber gar nicht! Der wollte mich doch glad über Radwege fahren lassen:D

    Ich kenne diese Karte nicht. Es kommt aber stark drauf an, auf welche Zielgruppe eine OSM-Karte erstellt worden ist. Je nach Erstellung kann Autorouting schlecht bis garnicht laufen. Laut Internet scheint die Karte aber optimiert auf Fahrrad zu sein. Würde erklären, wieso Auto dann so schlecht ist..


    Wenn aber die Freizeitkarte als OSM-Karte = gleich an Daten OFM_DBNL(01-05-2021) dann wird das wohl auch nicht gehen, oder doch? Ich hoffe mal das ich mich irre, dann könnte ich die Freizeitkarte als OSM-Karte ja richtig zum navigieren mit dem Auto nutzen ohne die Garmin CN zu kaufen!

    Ich bräuchte das ja auch nur im Notfall.;)

    Nein, ist es nicht. Die Freizeitkarte ist hier https://www.freizeitkarte-osm.de/

    Und ja, kann als CN-Ersatz einwandfrei genutzt werden.


    Alternativ ist auch zu empfehlen: https://www.schedler-privat.de/freie_karten_garmin/

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • Hallo Trackman,

    zur Info Karte ist nicht Karte.

    Bevor das OSM Projekt startete gab es Navigationsgeräte und Software bzw. Karten auf verschiedene Wege für die Geräte. Anfangs wurden sogar Bild also bitmap Dateien georeferenziert und so zumindest für Track bzw. Luftlininienrouting erstellt.

    Für die Autonavigation kamen halt „routingfähige“ Polygonkarten auf und Routigfähig hieß man musste Attribute den geografischen Koordinaten hinzufügen.

    Diese Attributerstellung machten vor Jahren halt zwei Firmen Navteq und TomTom.

    TT entwickelte dazu eigen Kompilationsprogramme und Geräte die dann aus den Daten Karteninformationen darstellt als auch das Routing errechnet.

    Navteq ging an Nokia und ist heute Here und die verkaufen die Attribute an Navigationsgerätehersteller heute überwiegend Festeinbauten und auch Garmin.

    Die OSM Community hat dann selber die Attributerstellung und Kartenerstellung aufgegriffen und zur freien Verfügung bereitgestellt.

    Dazu sind dann „Helfer“ zu Fuß, mit dem Fahrrad oder sonst wie und einem Navi was die Geoposition anzeigt los und haben Attribute erfasst. Der Nachteil der Community das jetzt Vermutung, an offizielle Daten z. B. der Vermessungsämter und Kartografen kamen die nicht so einfach ran, wie die zwei Konzerne.

    Wie auch immer, das weiter hier zu beschreiben wird zu viel. Im Internet gibt es genug Info

    Fakt aber, die Datenbasis einer CN Karte ist hauptsächlich eine „amtliche“ die der OSM eine auf Basis der freiwilligen Scouts, und die können z. b. schlecht ‚ne Autobahnbreite vermessen.

    Im Bereich der OSM gibt es dann auf Basis der Attributdaten nun halt mittlerweile „spezialisierte“ Karten für Radfahrer die OFM (open-Feets- Map) oder Reiter, den Motorradrittern und noch andere. Jede nutzt dann im darstellbaren Kartenmaterial die Attribute, welche für den Zweck vorteilhafter sind, läßt dafür aber andere weg.

    Dadurch können und müssen die Berechnungen von Routen unterschiedlich ausfallen.

    Das ist sogar auf Basecamp mit der Freizeitkarte und der CN nachzuvollziehen.

    Der Youtuber phul.phil hat ein mehrteiliges Tutorial aufgezeichnet zu Garmin Routing und zeigt in Film 4 dies schon auf einem kurzen Stück hier im Kölner Raum bei Minute 2:30. siehe hier

    Überhaupt, zu Funktion und den unterschiedlichen Rechenwegen und wie es dazu kommt gibt es auch einen Film von Rhönschrat,

    Diese hier


    Und zum Schluss, das 700er ist ein Outdoornavi als „eierlegende Wollmilchsau“ die vieles soll und auch kann, aber niemals „perfekt“,soweit man das von Navis überhaupt schreiben darf, wie ein Motorradnavi oder Autonavi.

    Da kann und muss es (leider) Abstriche geben.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • PSRNavi

    Vielen Dank für den Ausführlichen Bericht! Du kennst dich aber aus:huh:

    Und zum Schluss, das 700er ist ein Outdoornavi als „eierlegende Wollmilchsau“ die vieles soll und auch kann, aber niemals „perfekt“,soweit man das von Navis überhaupt schreiben darf, wie ein Motorradnavi oder Autonavi.

    Da kann und muss es (leider) Abstriche geben.

    Aber ich hoffe aber jetzt nicht das mann sich mit der Freizeitkarte OSM am Montana, im Auto oder aufs Motorrad nicht Routen lassen kann? Das währe aber Schade, dann habe ich mir wieder zu früh gefreut! Ich werde mir deine INFO mit vergnügen ansehen!

    Grüsse.

    Montana 700 FW 10.50

    Oregon 650 FW 5.60

    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.6.3

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • PSRNavi

    Vielen Dank für den Ausführlichen Bericht! Du kennst dich aber aus:huh:

    Aber ich hoffe aber jetzt nicht das mann sich mit der Freizeitkarte OSM am Montana, im Auto oder aufs Motorrad nicht Routen lassen kann? Das währe aber Schade, dann habe ich mir wieder zu früh gefreut! Ich werde mir deine INFO mit vergnügen ansehen!

    Grüsse.

    Natürlich geht das.

    Garmin GPSMap 276Cx (FW 5.80 JNX+Unicode, HW V8, PCB V7, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 10.50, HW V6, 64GB SD)

  • Trackmann,

    zu

    Zitat

    Aber ich hoffe aber jetzt nicht das mann sich mit der Freizeitkarte OSM am Montana, im Auto oder aufs Motorrad nicht Routen lassen kann? Das währe aber Schade, dann habe ich mir wieder zu früh gefreut! Ich werde mir deine INFO mit vergnügen ansehen!

    Die Freizeitkarte ist grundsätzlich „routingfähig“, nur nicht unbedingt zu allen Zwecken und vorhaben gleich gut oder auf den Wegen die Du erwartest.

    Dazu hatte ich in einem anderen Thread auch schon zu Planung mit dem Oregon und Basecamp geschrieben.

    Da wurde mir, egal was ich anstellte, nicht der Weg berechnet, den ich nehmen wollte und mit dem Fahrrad auch „zu befahren“ ist.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Da wurde mir, egal was ich anstellte, nicht der Weg berechnet, den ich nehmen wollte und mit dem Fahrrad auch „zu befahren“ ist.

    Frage mich nur wie mann das denn zuvor kontrolliert bevor mann am Rad, Auto oder Motorrad loslegt damit es unterwegs keine ungewünschte Überraschungen gibt? Hier in die Niederlande kontrolliere ich meine Routen und Tracks soviel wie möglich mit GoogleEarth, das geht leider in Deutschland nicht!X(

    Dazu hatte ich in einem anderen Thread auch schon zu Planung mit dem Oregon und Basecamp geschrieben.

    Kannst du mich vielleicht zu den Thread führen?

    Übrigens die YouTube Videos von phuLphil sind sehr Lehrreich. Damit komme ich vorläufig mit über den Winter;)

    Montana 700 FW 10.50

    Oregon 650 FW 5.60

    GPS 60CSx FW 4.00


    Basecamp Version 4.6.3

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0


  • Hat jetzt nichts oder nur bedingt mit dem Thema zu tun aber zu

    Zitat

    Hier in die Niederlande kontrolliere ich meine Routen und Tracks soviel wie möglich mit GoogleEarth, das geht leider in Deutschland nicht!

    Wieso geht das in D-Land nicht.

    OK, Radwege sind in D nicht so großzügig neben den Autospuren angelegt und im Wald stehen verdeckende Bäume.

    Aber grundsätzlich mache ich solche Kontrolle auch schon mal.

    Und der Thread der hilft halt auch nicht.

    Nur so viel, wenn ein rechnendes Routing nicht funktioniert, dann macht man halt einen Track mit Trackpunkten so dicht und nah wie möglich am gewünschten Weg, so dass man immer auf der Karte Track oder in Kurven den Track und weg auf der Karte sieht.

    Eins ist aber logisch, ein Track gibt null Hinweise, kein Abbiegepfeil, kein Beep.