Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > zûmo 660, 220
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.04.2011, 12:52
Garfield62 Garfield62 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2011
Beiträge: 14
Die Route ist zu lang...

Also es tut mir leid, aber Garmin ist der letzte Schrott!
Über ein in der Sonne nicht ablesbares zümo 660 Motorradnavi hab ich mich ja schon ausgelassen, aber was ich heute das erste mal erlebe...
Ich sitze hier im Allgäu bei Ravensburg, gebe mal ganz unbedarft meine Urlaubsroute nach Pineda de mare in Spanien und, und dann sagt mir das bescheuerte NAvi, die Route sei zu lang und wird weiter berechnet, wenn ich mich dem Ziel nähere oder so ähnlich, und als Entfernung bis was weiss ich wohin werden 597km angegeben, sind aber wohl um die 1400km.
Sorry aber ein Navi, welches das nicht hinbekommt kannst in die Tonne treten.
Edelschrott für 500 Euro...
Nie wieder Garmin, nur noch Navigon (in Plastiktüte), da klappen die Funktionen alle!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2011, 13:13
Benutzerbild von tourenfahrer54
tourenfahrer54 tourenfahrer54 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2004
Ort: Haus am See Leichlingen
Beiträge: 7.125
Ausrufezeichen

Nach 7 Beiträgen und Neu Besitzer solltest du dich mit den Gründen mehr beschäftigen. Route teilen in zwei oder drei Teilrouten bring dich ganz weit nach vorn .Nach mehr wie 270 Abbiegepunkten und 50 Zwischenzielen ist Schluss. Es gibt bestimmt den einen oder anderen Nutzer der dir den ZUMO für einen guten Kurs abkauft .An sonsten ziehe deiner Wege mit Navigon. Grob berechnet sind das ca 1302 km ohne Maut und fast ohne BAB bis zu 300 Abbiegepunkte das geht überhaupt nicht.

Gruss
__________________
Canon EOS 80 Canon EF-S 18-135 4,0-5,6 Nano Canon EFS 10-18 STM 70-300 Tamron iPhovne 7+ und iPad 4 mit Navigon und Jabra Motion für das Rad&Auto die Topeak Halterung und der Mobile Power Pack Navi Festeinbaut im Hyundai i30 N Performance

Geändert von tourenfahrer54 (25.04.2011 um 13:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.04.2011, 13:21
Garfield62 Garfield62 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2011
Beiträge: 14
Ich erwarte von einem Navi insbesondere in dieser Preisklasse, daß es tut, wofür es da ist, und nicht daß ich als Anwender Klimmzüge und Verrenkungen machen muß um irgendwie das Ziel zu erreichen. Das ist einfach gesagt Murks von Garmin. Mich als Anwender interessieren weder Abbiegepunkte noch Zwischenziele, ich will von A nach B.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2011, 13:26
Harliman Harliman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von tourenfahrer54 Beitrag anzeigen
Nach 7 Beiträgen und Neu Besitzer solltest du dich mit den Gründen mehr beschäftigen. Route teilen in zwei oder drei Teilrouten bring dich ganz weit nach vorn .Nach mehr wie 270 Abbiegepunkten und 50 Zwischenzielen ist Schluss. Es gibt bestimmt den einen oder anderen Nutzer der dir den ZUMO für einen guten Kurs abkauft .An sonsten ziehe deiner Wege mit Navigon .

Gruss


Auf jedenfall hat Garfield es schneller begriffen, was das 660er für ein SCHROTT gerät ist als ich. Ich hab immerhin fast 1,5 Jahre gebraucht. Aber mancher wird es nicht mehr lernen. Die hoffnung stirbt eben doch zuletzt. Mit meinem Navigon (in der Tüte) kann ich endlich wieder fahren und sitze nicht mehr stundenlang vor dem Computer um Probleme zu wälzen.
@Tourenfahrer, Du musst das gerät ja schmackhaft machen, schließlich lebst du ja vom Verkauf.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.04.2011, 13:30
Benutzerbild von tourenfahrer54
tourenfahrer54 tourenfahrer54 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2004
Ort: Haus am See Leichlingen
Beiträge: 7.125
Davon kann ich nicht wirklich leben zu Zeit aufwendig geringe Spanne . Eher ein Hobbysektor. An jedem Plasma/Led/Lcd Bildschirm bleibt mehr hägen .Ich mache nix schmackhaft das sind einfach Realitäten da beisst die Maus keinen Faden ab .

Gruss..
__________________
Canon EOS 80 Canon EF-S 18-135 4,0-5,6 Nano Canon EFS 10-18 STM 70-300 Tamron iPhovne 7+ und iPad 4 mit Navigon und Jabra Motion für das Rad&Auto die Topeak Halterung und der Mobile Power Pack Navi Festeinbaut im Hyundai i30 N Performance
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.04.2011, 15:57
Motomann Motomann ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Dingolfing
Beiträge: 100
Garfield hat da völlig Recht. Dass mit einem Zumo 660 keine längeren Routen berechnet werden können ist einfach lächerlich, praxisfremd und indiskutabel. Ich fahre selbst gerne lange Strecken und das ärgert mich auch jedes Mal, neben der Tatsache dass man dann auch keine Wegpunkte überspringen kann auf Knopfdruck.

Und die Aussage dann teile das eben oder keiner fährt so lange kann nur von Leuten kommen, die keine langen Strecken fahren.

Geändert von Motomann (25.04.2011 um 16:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.04.2011, 16:04
Benutzerbild von Locke1405
Locke1405 Locke1405 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.11.2009
Ort: D - Baden Württemberg
Beiträge: 251
Zitat:
Zitat von Garfield62 Beitrag anzeigen
Mich als Anwender interessieren weder Abbiegepunkte noch Zwischenziele, ich will von A nach B.
Meine Meinung: Falsches Navi gekauft für Deine Bedürfnisse. Hättest Dich besser vorher einmal informiert.
__________________
Ganz liebe Grüßle
Jochen
Honda VFR1200XD / Garmin Zûmo660 FW5.20 CN Europe NT 2014.40 / Garmin Zûmo590 CN Europe NTU 2015.10 / BaseCamp Version 4.3.3 / Schuberth C3 + SRC-System FW 3.00 / Samsung Galaxy S4 Mini
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.04.2011, 16:08
Motomann Motomann ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Dingolfing
Beiträge: 100
Ja ja, und das ist die Standardantwort, die kennen wir zur Genüge. Aber wenn Garfield so viel Geld für ein vollmundig beworbenes NAvi ausgibt, dann kann er erwarten dass es zumindest Grundfunktionen kann. Und seine Strecke von a nach b berechen kann in dieser Entfernung jedes besser Handy. Habe sie gerade mal mit einem anderen Gerät gerechnet, etwa 10 Sekunden (ohne Autobahn zu fahren und kürzeste Strecke).

Ich kann nur sagen, obwohl die neue FW die beste bis jetzt ist, wird aus dem Zumo immer noch kein Spitzennavi. Eben so brauchbar für den Hausgebrauch bei durchschnittlichen Anforderungen.

Geändert von Motomann (25.04.2011 um 16:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.04.2011, 16:40
Harliman Harliman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von Locke1405 Beitrag anzeigen
Meine Meinung: Falsches Navi gekauft für Deine Bedürfnisse. Hättest Dich besser vorher einmal informiert.


Na dann nenn mir doch mal einen Händler, der mir alle Schwachpunkte dieses ach so tollen 660ers aufzeigt. Der Händler wird dies sicher nicht machen da er dieses Gerät nicht mehr verkaufen würde. Oder hat dir dein Händler gesagt, das du mit diesem Gerät mehr vor dem Computer sitzt um in irgendwelchen Foren nachzulesen wie man dieses und jenes Problem behebt (oder auch nicht), als auf dem Mopped zu sitzen. Hat dir dein Händler gesagt das es normal ist das sich das Gerät mal eben wärend der Ausfahrt (womöglich noch als Tourguide) ein paarmal ausschaltet. Du dann anhalten musst um die Batterie auszubauen, usw. . Warum glaubst du ist dieses Forum so voll von Beiträgen??? Weil das Gerät so toll funktioniert???
Selbst die vom Verwöhnten toll gemachte Hilfe hilft einem auf Dauer nicht wirklich, weil mit jeder neuen Firmware neue Probleme auftauchen, oder alte wieder auftauchen. Der Service von Garmin ist das einzige das wirklich klasse ist, aber warum landen denn so viele Geräte beim Service???? bestimmt nicht weil das Gerät so toll funktioniert. Gruß und viel spass vor deinem (eurern) Computer. Nichts für ungut aber das musste jetzt einfach mal gesagt (geschrieben) werden.
Ps. klärt mich bitte auf wenn ich etwas falsches gesagt habe. Im moment hab ich Zeit (Hax´n gebrochen). Und bitte nicht persönlich nehmen ist nur meine unmaßgebliche Meinung. Gruß
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.04.2011, 17:10
ManfredK ManfredK ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 1.180
Wenn denn nun mal alle unzufriedenen und enttäuschten die 660er verkaufen würden... suche noch ein gebrauchtes zum günstigen Kurs für meine Frau.... :-))

Das Problem von Garfield ist doch gar keines.. der 660er würde ihn brav von A nach B führen, die gewünschten Ausschlüsse berücksichtigen und immer brav die nächsten 300 - 500 km anzeigen..... sollte wohl genügen - Die Route wird bis zum Ende berechnet... nur halt nicht am Stück.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.04.2011, 17:31
Harliman Harliman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 32
[quote=ManfredK;397638]Wenn denn nun mal alle unzufriedenen und enttäuschten die 660er verkaufen würden... suche noch ein gebrauchtes zum günstigen Kurs für meine Frau.... :-))



Hallo ManfredK, to late. Meine beiden habe ich schon lang verscheppert, hab noch gut Geld bekommen, waren zum Glück Garmin-Anfänger, jetzt sitzen die beiden armen vor dem Rechner und lesen und lesen und lesen, und wenn sie nicht gest...... sind dann lesen und TESTEN sie noch heute.
Gruß, der Geheilte
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.04.2011, 17:35
Blaster Blaster ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 728
Meine iPhone 39,00 Euro Navilösung berechnet 2800 km und mehr am Stück.
Da wird nix nachberechnet.

Das 660 hat es einfach nicht drauf.
Der Kernschrott ist in Summe einfach zu teuer.
Da beißt die Maus keinen Faden ab ;-)


Grüße
Blaster
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.04.2011, 17:35
ManfredK ManfredK ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 1.180
@harliman

Gratuliere zum Wechsel.... auf welches Gerät ist denn dein Auge als Alternative gefallen....

Geändert von ManfredK (25.04.2011 um 17:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.04.2011, 17:37
ManfredK ManfredK ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 1.180
Zitat:
Zitat von Blaster Beitrag anzeigen

Das 660 hat es einfach nicht drauf.

Grüße
Blaster
Kann aus deiner Sicht vollkommen richtig sein.... aus anderer Sicht mit anderen Gewichtungen vielleicht auch nicht...

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Tyre mittlerweile.... habe ich da etwa die Superlösung verpasst.... arbeitest ja jetzt lange genug damit....
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.04.2011, 18:06
Harliman Harliman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
@harliman

Gratuliere zum Wechsel.... auf welches Gerät ist denn dein Auge als Alternative gefallen....


Hi Manfred, hab mir bis was vernünftiges auf den Markt kommt, das Handy Defü oder so ähnlich geholt. Outdoor-handy und die I Go Navi-soft draufgemacht. Funktioniert erstmal tadellos. Meine Frau hat das 220er von Garmin, von den extras kann sie erstmal absehen. Zumindest ist ihr das 220er noch nicht während der Fahrt ausgegangen. Gruß der Zumo geheilte
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25.04.2011, 18:06
Motomann Motomann ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Dingolfing
Beiträge: 100
Zitat:
Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen

Das Problem von Garfield ist doch gar keines.. der 660er würde ihn brav von A nach B führen, die gewünschten Ausschlüsse berücksichtigen und immer brav die nächsten 300 - 500 km anzeigen..... sollte wohl genügen - Die Route wird bis zum Ende berechnet... nur halt nicht am Stück.
Und wenn er die ganze Route nun als Vorschau sehen will, das geht nicht. Das kann aber schon die billigste Navisoftware der Handies und könnte man vom Zumo wohl auch erwarten.

Aber es wird immer das gleiche Thema bleiben. Leute die einfache bis mittlere Ansprüche haben, oder gar nicht in die Tiefe vordringen werden durch das Zumo sicher zufrieden gestellt, ja für die ist es vielleicht sogar schon "overdressed", preislich auf jeden Fall.

Leute die von einem so teuren Gerät adäquate Leistung erwarten, sich wirklich damit auseinandersetzen, oder einfach höhere Ansprüche haben werden das Teil nie lieben.

Wer mir sagt, er ist zufrieden damit, dass er eine 1000km Route nicht am Stück planen kann, denn kann ich leider nicht ganz ernst nehmen, in seiner Beurteilung, wenn er sowas akzeptiert von einem so teuren Navy.

@Harlimann: Das Defy habe ich auch als 2.Navi und Backup montiert und mit Copilot als Naviprogramm, geht besser als das Zumo und wasserdicht ist es auch. Nachdem ich wirklich viel und lange fahre ist mir das Zumo alleine zu unsicher und ich brauche Redundanz. Keine Lust mich irgendwo in Europa mit einem nichtfinktionierenden Zumo rumzuärgern.

Ich habe Copilot auch auf dem Dell Streak und dem Iphone laufen, eine schöne Software. Vor allem auch die Pfeilanzeige finde ich gut.

Geändert von Motomann (25.04.2011 um 18:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.04.2011, 18:16
Blaster Blaster ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 728
Zitat:
Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
Kann aus deiner Sicht vollkommen richtig sein.... aus anderer Sicht mit anderen Gewichtungen vielleicht auch nicht...

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Tyre mittlerweile.... habe ich da etwa die Superlösung verpasst.... arbeitest ja jetzt lange genug damit....
Arbeite nicht mit Tyre!
Oder meinst Du Tripy?

Das ist sicher keine Lösung für jedermann.
Für mich passt das zu fast 100%

Mittlerweile mehr als 8000 km (ohne vorherige Routenplanung) zurückgelegt.
Ich find es super. Andere werden Bluetooth und Klickibunti Karten sicher vermissen.

Back to basic.
Keine Abstürze, vernünftige Routenberechnung im Gerät,
super Display (um Welten besser als beim 660), gute Planungssoftware (allerdings Verbesserungwürdig) und
eine User erstellte Anleitung (Trotzdem Respekt vor der Arbeit vom Verwöhnten!) ist auch nicht nötig.
Workarounds braucht man nicht.
Man kann sich wieder auf sein Navi verlassen.
Das konnte ich beim 660 irgend wie nie.
Wenn es ein mal so weit ist, ist es schon zu spät ;-)

Auch beim Tripy müssen noch Dinge verbessert werden.
Aber dieser Hersteller kümmert sich.
Da fließen wirklich die Erfahrungen der User ein.
Das ist mir mehr Wert, als ein MP3 Player.

Kurz um.
Wenn andere noch planen, fahre ich schon.
Immer mehr wollen die Tripy berechneten Routen von mir haben.
Sind irgend wie, ziemlich viele Zumo User darunter

Grüße
Blaster
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.04.2011, 18:19
Harliman Harliman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von Motomann Beitrag anzeigen
Und wenn er die ganze Route nun als Vorschau sehen will, das geht nicht. Das kann aber schon die billigste Navisoftware der Handies und könnte man vom Zumo wohl auch erwarten.

Aber es wird immer da gleiche Thema bleiben. Leute die einfache bis mittlere Ansprüche haben, oder gar nicht in die Tiefe vordringen werden durch das Zumo sicher zufrieden gestellt, ja für die ist es vielleicht sogar schon "overdressed", preislich auf jeden Fall.

Leute die von einem so teuren Gerät adäquate Leistung erwarten, sich wirklich damit auseinandersetzen, oder einfach höhere Ansprüche haben werden das Teil nie lieben.

Wer mir sagt, er ist zufrieden damit, dass er eine 1000km Route nicht am Stück planen kann, denn kann ich leider nicht ganz ernst nehmen, in seiner Beurteilung, wenn er sowas akzeptiert von einem so teuren Navy.

@Harlimann: Das Defy habe ich auch als 2.Navi und Backup montiert und mit Copilot als Naviprogramm, geht besser als das Zumo und wasserdicht ist es auch.

Ich habe Copilot auch auf dem Dell Streak und dem Iphone laufen, eine schöne Software. Vor allem auch die Pfeilanzeige finde ich gut.



So ist es. Ich hab endlich mal keine Probleme mit dem Navi. ES FUNKTIONIERT EINFACH so wie ICH will. Gruß der Zumo Geheilte
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.04.2011, 19:10
ManfredK ManfredK ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 1.180
Zitat:
Zitat von Motomann Beitrag anzeigen
Wer mir sagt, er ist zufrieden damit, dass er eine 1000km Route nicht am Stück planen kann, denn kann ich leider nicht ganz ernst nehmen,...
Ich plane Tagestouren..... auf der Landstraße ohne BAB gehen so um die 500 - 600 km (macht mein Zumo....) und mit BAB gehen auch mal 1000 oder ein paar mehr.... auch das macht mein Zumo....

Ich fahre im Jahr etwa so 10.000 km geplante Touren und noch einiges mehr ohne Planung... teilweise auch nur von A nach B..... das Zumo ist nicht immer perfekt - aber besser als der Rest der wasserdichten Navis ist es (in meinen Augen - mögen andere anders sehen).

Die Nachteile einer Navi-Lösung auf einem Handy sind bei Tagestouren von 10 - 12h offensichtlich (Akkulaufzeit). Speziell dann, wenn es auf der Tour auch noch 10h lang regnet und das gute Stück irgendwie trocken gehalten werden muss. Natürlich kann man auch nur nach Ansage fahren.... aber dann dürfte Blasters Tripy sicherlich eine gute Alternative sein, wenn es noch ein oder zwei Jahre auf dem Markt ist und die Entwickler fleißig weiter arbeiten.

Das ideale Navi hat es noch nie gegeben.... und wird es vermutlich auch nie geben. Dazu sind die Erwartungshaltungen einfach zu unterschiedlich.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.04.2011, 19:19
Benutzerbild von walterld
walterld walterld ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Schliengen
Beiträge: 148
Lächeln

Zitat:
Zitat von Motomann Beitrag anzeigen
Wer mir sagt, er ist zufrieden damit, dass er eine 1000km Route nicht am Stück planen kann, denn kann ich leider nicht ganz ernst nehmen, in seiner Beurteilung, wenn er sowas akzeptiert von einem so teuren Navy.
Schade dass du mich nicht Ernst nehmen kannst. Ich plane keine 1000 km Route weil ich leider keine Lust habe 1000 km in einem Stück zu fahren und ich es nicht mag eine Route derart lang zu planen.

Auch ich splitte meine Route nach Tagestouren, ich empfinde es übersichtlich und ich bin glücklich damit.

Übrigens ich nehme gerne noch ein Schrott-660 zu einem Schrottpreis an.
Würde gerne ein Ersatznavi kaufen.

Liebe Leute, euer Gejammer,Geheule und Geweine wirkt schon manchmal recht amüsierend und Cabaretfähig. Und trotzdem freue ich mich immer wieder auf euer herrliches Gejammer,Geheule und Geweine. Oft habe ich das richtige Grinsen im Gesicht. Macht das Forum lesenswert.

@ManfredK: das ist auch meine Meinung
__________________
Grüße Walter.
Leben und Leben lassen
Z660 (Nov.2009) / Routen nur mit: MS 6.16.3 / 2013.4 / FW 4.9 Kartenstand 2013.40

Geändert von walterld (25.04.2011 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Route zu lang...HILFE ralef68 zûmo 400 , 500 , 550 9 25.08.2010 21:56
Die Route is zu lang. Tim6191 zûmo 660, 220 7 04.06.2010 08:41
Route zu lang? cseilerde eTrex und Geko Serie 3 17.08.2009 15:15
Route zu lang ?? abmb zûmo 400 , 500 , 550 5 14.09.2008 11:09
MS-Route: Wegpunktnamen zu lang HorstM Software Allgemein 12 19.06.2007 09:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS