Wegpunkte ohne mobile Daten

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo Leute,

    Möchte fernab von jedem Handynetz Wegpunkte speichern und später wieder dort hin navigieren, nach Möglichkeit mit dem Smartphone.

    Habe Google Maps und Komoot Premium, mit beiden geht's leider nicht.

    Vielen Dank für eure Hilfe 😊

    Peter

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Was du dazu brauchst ist ein Navigationssystem mit Offline Karten. Spontan fällt mir dazu Sygic oder Terra Map ein - damit geht das in jedem Fall.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

    Einmal editiert, zuletzt von hubi85120 ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Wenn der TO schreiben würde, welches Verkehrsmittel er benutzen oder ob er zu Fuß unterwegs sein möchte, könnte man ihm gezielter raten.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Wenn der TO schreiben würde, welches Verkehrsmittel er benutzen oder ob er zu Fuß unterwegs sein möchte, könnte man ihm gezielter raten.

    Bin immer zu Fuß unterwegs, dort wo es keine Wege und keinen Mobilfunk Empfang gibt und möchte dort zB. einen Aussichtspunkt oder eine Pilz Fundstelle speichern um später wieder dort hin zu finden.

    Mit Locus Maps, Komoot, und Google Maps im offline Modus geht es nicht wirklich.

    Die App sollte auch Deutsch sprachig sein.

    Vielen Dank für die Hilfe 😊

  • Dann wäre meine Empfehlung Organic Maps, wenn es was einfaches sein soll, oder Osmand~, wenn es ein Dickschiff mit allen Extras sein soll, beide sind Open Source und bei F-Droid.org zu haben. Für beide gilt: Karten vom Zielgebiet vor der Reise innerhalb der App runterladen, danach ist keine Datenverbindung mehr nötig. Zum Navigieren Fußgängerprofil auswählen., die gewünschten Punkte eingeben und los, die Feinheiten mußt du dir anwendungsbezogen sowieo selbst erarbeiten.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Dann wäre meine Empfehlung Organic Maps, wenn es was einfaches sein soll, oder Osmand~, wenn es ein Dickschiff mit allen Extras sein soll, beide sind Open Source und bei F-Droid.org zu haben. Für beide gilt: Karten vom Zielgebiet vor der Reise innerhalb der App runterladen, danach ist keine Datenverbindung mehr nötig. Zum Navigieren Fußgängerprofil auswählen., die gewünschten Punkte eingeben und los, die Feinheiten mußt du dir anwendungsbezogen sowieo selbst erarbeiten.

    Dankeschön Nordlicht, werde ich ausprobieren :)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Das wundert mich jetzt ein bißchen, das Locus da nicht geht. Wegpunkte offline abspeichern, Offline Karten benutzen kann es doch gut.

    Kann es sein, dass dein Problem das Offline routing ist?

    TwoNav auf Loox N110, Evadeo X50, Sportiva (3.2.7 Papaluna Edition), Ultra (3.3.4 Special Edition)
    Grüsse, Uwe

  • LocusMap geht vollständig offline. Karten und die darin abgelegten POI's, sowie Routen. Tracks und Wegpunkte, geht alles ohne Netzverbindung. Eine autarkere NaviSoftware kenne ich nicht.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • LocusMap geht vollständig offline. Karten und die darin abgelegten POI's, sowie Routen. Tracks und Wegpunkte, geht alles ohne Netzverbindung. Eine autarkere NaviSoftware kenne ich nicht.

    Danke für die Rückmeldung.

    In Ungarn hab ich offline mit Locus meist nicht mal meinen eigenen Standort gefunden , trotz Premium Version und neuem Karten Material. Ist für seltenen Gebrauch auch mächtig kompliziert

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Danke für die Rückmeldung.

    In Ungarn hab ich offline mit Locus meist nicht mal meinen eigenen Standort gefunden , trotz Premium Version und neuem Karten Material. Ist für seltenen Gebrauch auch mächtig kompliziert

    Das liegt dann wahrscheinlich nicht an LocusMap, sondern der Fehler ist eher im GPS-Empfang zu suchen.

    Stimmt, LocusMap ist komplex, lässt sich jedoch sehr schön an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • für den Zweck würde ich mir aber nochmal den Gedanken an Outdoorgerät durch den Kopf gehen lassen - ist idR robuster als ein Smartphone, verfügt je nach Gerät meist über einen besseren Satelitenchip und der Akku ist für den Einsatz gedacht - ein gut erhaltenes Montana/Oregon 6xx ist manchmal schon unter 200€ zu bekommen.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

  • ist idR robuster als ein Smartphone, verfügt je nach Gerät meist über einen besseren Satelitenchip und der Akku ist für den Einsatz gedacht

    Steile These. Das mag vor fünf Jahren noch so gewesen sein, ist aber inzwischen überholt. Für unter 200 Euro gibt es inzwischen neue Outdoor-Smartphones, die alles besser können als Montana/Oregon 6xx. Ist nur kein angebissener Apfel drauf.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Für unter 200 Euro gibt es inzwischen neue Outdoor-Smartphones, die alles besser können als

    bin da zwar anderer Ansicht, aber den richtigen Weg für sich, muss der TE selbst finden. Mir ging es nur darum mögliche Wege aufzuzeigen.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

    2 Mal editiert, zuletzt von hubi85120 ()

  • Für ein dediziertes Outdoor GPS spricht nur noch die Trennung von wichtigen Funktionen wie Mobilfunk und GPS. Und natürlich die robustere Hardware, die sich bei extremen Wetterbedingungen auszahlt. Wer damit nix anfangen kann braucht auch kein Outdoor GPS.


    Die meisten Apps können auch offline Karten. Wegpunkte setzten sowieso. Karten für den Offline Gebrauch installieren ist immer mit etwas Gefrickel verbunden, wenn es für lau sein soll. Wem das zu viel ist, der muss halt bezahlen, z.B. TwoNav und Karten kaufen.


    Egal bei was: Ein GPS bringt nichts, wenn man sich nicht mit der Software vertraut macht. Wenn ich Software nur sporadisch nutze muss ich mich auch jedes mal reinfuchsen. Bei dem was ich intensiv benutzt habe geht es im Schlaf. Locus verwende ich nur sporadisch. Komm aber damit immer fix zum Ziel. So schlimm kann es gar nicht sein.

  • Meine Erfahrung mit dem Outdoor-Handy: Bei starken Regen wurde das Teil durch Regentropfen auf dem Touchscreen unbedienbar. Aber dafür bekommt z.B eine schnelleren Fix durch die Möglichkeit von AGPS.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • zu…

    Zitat

    Aber dafür bekommt z.B eine schnelleren Fix durch die Möglichkeit von AGPS.

    und zum Threadstarter und seine Aussage

    Zitat

    Hallo Leute,

    Möchte fernab von jedem Handynetz Wegpunkte speichern und später wieder dort hin navigieren, nach Möglichkeit mit dem Smartphone.

    wollte ich heute früh schon kommentieren, war mir aber nicht sicher.

    Wenn mein iPhone mal das GSM ausgeschaltet hat, als kein Netzempfang und man öffnet eine Navigations-App, so habe ich im Hinterkopf, dass auf dem Display eine Meldung erscheint „Zur höheren Positionsgenauigkeit doch bitte den Netzempfang hinzu zuschalten“.


    Ergo, die eingebauten GPS Empfänger der Smartphones dürften nicht die Genauigkeit besitzen und durchaus auch später sichtbare Abweichungen aufzeichnen.

    Es gibt auf YT ein Video, wo Logaufzeichnungen verschiedener Garmin-Geräte bis zur Uhr schon Unterschiede zeigen.

    Hier ab Minute 4.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ein Smartphone GPS kann es nicht unbedingt besser, als diese Multibandempfänger.

    Dem TE ist als anzuraten, die Logdaten, falls er diese mit dem Smartphone erfasst, später am PC nochmals zu prüfen und ggf. zu koorigieren

  • Das kommt einfach auf das Smartphone an. Schon vor Garmin gab es Smartphones mit Multi-band Empfänger. Inzwischen dürfte das eher Mainstream sein. Der Markt hat erkannt, dass eine möglichst präzise Position für viele Services wichtig ist. Deswegen werden inzwischen auch die Antennen nicht mehr so schlecht verbaut.


    Man muss halt beim Kauf ein wenig darauf achten und das Smartphone nicht in der Hosentasche tragen, sonder offen am Rucksackträger. Das passt für viele Anwendungsbereiche.


    Bedienkomfort bei Regen, Schnee und Kälte ist natürlich immer noch eine andere Sache. Genauso wie der temperaturempfindliche Lipo. Und ob man sein Smartphone nicht lieber schont für einen Notruf.


    Was mich eher wundert ist, dass Locus angeblich offline keine Position gefunden haben soll. Klingt für mich eher nach einem Smartphonefeature.