Zurück   NaviBoard GPS Forum > Karten und Software > Software Allgemein
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.05.2006, 12:39
Jay1985 Jay1985 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 18
Daumen hoch

Wenn man mal während der Fahrt auf die Geschwindigkeit die das GPS ermittelt schaut merkt man doch das da schon wesentlich geringere Geschwindigkeiten angezeigt werden als auf dem Fahrzeugtacho. Das dieser immer etwas ungenau ist wissen wir ja alle aber wie genau ist die Geschwindigkeit aus dem GPS?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.05.2006, 12:47
Benutzerbild von Wolfi2000
Wolfi2000 Wolfi2000 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 1.220
Zitat:
Zitat von Jay1985@17.05.2006 - 12:39
Wenn man mal während der Fahrt auf die Geschwindigkeit die das GPS ermittelt schaut merkt man doch das da schon wesentlich geringere Geschwindigkeiten angezeigt werden als auf dem Fahrzeugtacho. Das dieser immer etwas ungenau ist wissen wir ja alle aber wie genau ist die Geschwindigkeit aus dem GPS?
ich hab mal irgendwo was von +/- 0,5 km/h gps-genauigkeit gelesen... allerdings nur bei konstanter geschwindigkeit zwischen 2 messungen. ist ja auvh irgendwie logisch...
daß die fahrzeugtachos immer zuviel und nie zuwenig anzeigen, ist gesetzlich geregelt: fahrzeugtachos dürfen nicht zu wenig anzeigen, deswegen geht die mess-toleranz immer in richtung zu viel.
__________________
Gruß Wolfgang
Garmin Monterra, Montana 650, Lowrance Safari, Seat Festeinbau fürs Auto

Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.05.2006, 13:11
Benutzerbild von Kurt-oe1kyw
Kurt-oe1kyw Kurt-oe1kyw ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2002
Ort: Wien/Österreich
Beiträge: 5.422
Zitat:
Zitat von Jay1985@17.05.2006 - 12:39
wie genau ist die Geschwindigkeit aus dem GPS?
Guter Satellitenempfang vorausgesetzt bis auf 1km/h genau.
Die Serientachos vom Auto/Motorrad fantasieren
__________________
Silvia und Kurt aus Wien 10.
SP3 v2.80--CN klassisch--MS 6.16.3 --GPS Trackanalyse gta.net v6.0.0.4
-- eeepc 1000h--- zumo350lm v3.80---CNEU2015.30NTU---BC 4.4.1 --- GEx 3.2.22.0
Unsere GPS webseite
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.05.2006, 13:15
wolfgang276 wolfgang276 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.09.2005
Ort: Sankt Goar
Beiträge: 174
Zitat:
Zitat von Wolfi2000@17.05.2006 - 11:47
ich hab mal irgendwo was von +/- 0,5 km/h gps-genauigkeit gelesen... allerdings nur bei konstanter geschwindigkeit zwischen 2 messungen. ist ja auvh irgendwie logisch...
daß die fahrzeugtachos immer zuviel und nie zuwenig anzeigen, ist gesetzlich geregelt: fahrzeugtachos dürfen nicht zu wenig anzeigen, deswegen geht die mess-toleranz immer in richtung zu viel.
Dem stimme ich voll zu, aber...die Genauigkeit hängt auch von der "Rechnerleistung" ab. Beispiel: Wenn ich mit meinem Gerät aus einem Tunnel komme, hab ich nach wenigen Metern wieder alle Balken auf dem Display
__________________
Der größte Aberglauben ist der Glauben an die Vorfahrt.

BMW R80R / K1100RS und neu, Montana 600
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.05.2006, 13:35
Benutzerbild von Wolfi2000
Wolfi2000 Wolfi2000 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 1.220
Zitat:
Zitat von wolfgang276@17.05.2006 - 13:15
Dem stimme ich voll zu, aber...die Genauigkeit hängt auch von der "Rechnerleistung" ab. Beispiel: Wenn ich mit meinem Gerät aus einem Tunnel komme, hab ich nach wenigen Metern wieder alle Balken auf dem Display*
wieso sollte die ganauigkeit einer gps-geschwindigkeitsmesseung von der rechnerleistung abhängen? das raffe ich jetzt nicht. und das beispiel auch nicht. im tunnel hast du keinen empfang, also auch keine geschwindigkeitsmessung. und wie schnell du nach der tunneldurchfahrt wieder balken siehst, das hängt in erster linie vom gps-empfänger ab.
__________________
Gruß Wolfgang
Garmin Monterra, Montana 650, Lowrance Safari, Seat Festeinbau fürs Auto

Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.05.2006, 13:51
Benutzerbild von Wolfi2000
Wolfi2000 Wolfi2000 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 1.220
Zitat:
Zitat von Kurt-oe1kyw@17.05.2006 - 13:11
Guter Satellitenempfang vorausgesetzt bis auf 1km/h genau.
Die Serientachos vom Auto/Motorrad fantasieren
garmin gibt für seine geräte 0,05 m/s an, das sind 0,18 km/h genauigkeit RMS. wenn man die ganzen fehlermöglichkeiten berücksichtigt, dann dürften 0,5 - 1 km/h toleranz hinkommen... also immer noch wesentlich genauer als jedes kfz-schätzeisen...
__________________
Gruß Wolfgang
Garmin Monterra, Montana 650, Lowrance Safari, Seat Festeinbau fürs Auto

Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.05.2006, 13:55
surveyer surveyer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 591
Zitat:
Zitat von Jay1985@17.05.2006 - 12:39
.... wie genau ist die Geschwindigkeit aus dem GPS?
da für die Hochgeschwindigkeitstests der Profituner in Nardo auch nur mit GPS gemessen wird, kannst du davon ausgehen, daß die Messungen schon sehr genau sind. Schließlich geht es dabei um auch um Prestige, wenn jenseits der 350km/h der Sieger ermittelt werden soll...
Außerdem ist die "Meßeinrichtung" portabel und so kann in allen Fahrzeugen der gleiche "Tacho" messen.

viele Grüße

Mathias
__________________
-------------------------------------
viele Grüße

Mathias
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.05.2006, 14:29
Benutzerbild von heimo s.
heimo s. heimo s. ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Oberösiland
Beiträge: 1.188
die Tachos von dem Moppeds fantasieren noch mehr als die von den Cars.

Beispiel
mein Car Tacho=100 - GPS=98-99
Mopped Tacho=120 - GPS=111

je höher die Geschwindigkeit umso mehr lügen dann auch die originalen Tachos hab ich festgestellt.
__________________
greetz . . . Heimo S. . . .
2004-2010 SP2610, 2010-> zumo 660

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.05.2006, 15:52
Benutzerbild von tiwag
tiwag tiwag ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Wien
Beiträge: 113
Reden

Zitat:
Zitat von heimo s.@17.05.2006 - 14:29
die Tachos von dem Moppeds fantasieren noch mehr als die von den Cars...
ist ja logisch, bei den meisten modernen Motorrädern wird die Tachoanzeige vom Ritzel, also von der Drehzahl der Getriebeausgangswelle, abgenommen. Wenn du bedenkst, daß ein Motorrad bei zunehmender Geschwindigkeit immer mehr Schlupf ( 10...12% bei >200km/h ) am Hinterrad hat, zeigt dir dein Tacho halt neben der bauartbedingten positiven Überschätzung auch noch zusätzlich den Schlupf am Hinterrad an.
Die alten Motorräder mit Tachowelle am Vorderrad hatten dieses Problem nicht, aber diese Eigenschaft ist offensichtlich von den Bike-Productmanagern gewünscht (wer hat nicht gerne mal 250 km/h am Tacho stehn ? auch wenns erlogen ist )
__________________
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ich hab ne abweicheung der geschwindigkeit zwischen Zümo und dem Motorrad Tacho...... dudelsack zûmo 400 , 500 , 550 16 18.05.2007 16:28
BMW Navigator - Tacho Impulsgeber Finley Motorrad 4 27.12.2006 13:06
GPS beeinflusst drahtlosen Tacho soarboy Plauderecke 13 05.10.2006 10:41
MeriColor stört den Fahrrad-Tacho Brigitte Meridian 5 06.05.2004 08:51
60c und Cyclosport Tacho jofal GPSMap 60xx und 76xx Serie 4 22.03.2004 16:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS