Zurück   NaviBoard GPS Forum > weitere Hersteller > Magellan > Triton
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.09.2008, 00:35
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Beitrag [T 1500] EGNOS-Empfang

Hi,
ich habe soeben auf dem Triton 1500 den ersten Satelliten mit einem "W" erblickt, da er im Südwesten positioniert ist, wird es ein EGNOS-Satellit sein.
Der Signalbalken war grün, der Pegel recht stark.
9 Satelliten in View, 4 in Use, und plötzlich war der Grüne mit dem "W" als 10. Satellit in der Ansicht.
Konkrete positive oder negative Auswirkungen auf die Position konnte ich noch nicht feststellen.
Anscheinend muss die Gerätefront auf den EGNOS ausgerichtet sein, der Signalbalken erscheint für ca. 10 Sekunden, manchmal auch kürzer.
Leider wird weder 3-D- noch Differenzial-GPS angezeigt.
Die Neuerfindung des GPS steckt wohl noch ein wenig in den Kinderschuhen.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2008, 07:26
Benutzerbild von GuidoBaumann
GuidoBaumann GuidoBaumann ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 126
Bisher hat ja auch niemand was von EGNOS berichtet,
ich hatte bisher noch nicht das Vergügen, das auf meinem T500 EGNOS ausgewertet wurde. Obwohl ich an der Nordsee in sehr kurzer Zeit EGNOS Empfang mit den beiden Exploristen (XL und 600) hatte.
Wobei der Empfang des EGNOS Satelliten heist nicht sofort Kerrektur, das kann dann noch mal 10-15 Minuten dauern, bis die alle Daten übertragen sind.

Gruß Guido
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.09.2008, 21:41
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Hi, Guido,

ich habe innerhalb von 40 Minuten ca. 7, 8 x den W-Balken gesehen. In den Datenfeldern hatte ich die x und y-Koordinaten. Ein zufällig gesehener Accuracy-Wert lag bei 11 m, hat mit EGNOS wohl nichts zu tun.

Einige Zeit später hatte ich plötzlich 12 Satelliten in View, ich bin nach draußen, es wurden aber nur 8 Satelliten getrackt. Der EGNOS-Sat tauchte draußen leider nicht mehr auf. Vielleicht habe ich die Signale auch nur über Reflexionen erhalten.

Auf einer der nächsten Fahrradtouren werde ich die Satelliten-Seite verstärkt beobachten.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.09.2008, 10:20
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Hi,
ich habe gestern 5 Std. den Satellitenschirm mehr oder weniger beobachtet, kein einziges Mal ist der AOR-E (PRN 120) - Garmin-ID 33 - auf dem Screen erschienen.
Während bei meinem GPS 72 mit aktiviertem Schalter die EGNOS-Satelliten zumindest sporadisch angezeigt werden, tut sich beim Triton nichts.

Da der AOR sehr flach über dem Horizont hängt, kann natürlich der Elevationswinkel eine maßgebliche Rolle spielen.

Fraglich ist allerdings auch, ob der im Triton verbaute SiRF-III-Chip in der Lage ist, 20 Kanäle zu empfangen und auszuwerten; dass MM6 hat einen 12-Kanal-Chip. Und da die Positionsangaben und das Driftverhalten zwischen einem Triton und einem MM6 nahezu identisch sein sollen, liegt bei mir die Vermutung nahe, dass auch im Triton nur ein 12-Kanaler werkelt.

Ich hake somit den EGNOS-Satelliten auf dem Triton als Zufallsfund ab und messe dem Thema keine weitere Bedeutung bei.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.10.2008, 12:27
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
.... Dank des versteckten Menüs auf der Kompass-Seite (Aufruf mit den Zoomtasten --++-+) kann ich nun die Empfangsdaten der Satelliten ansehen.

Dabei habe ich festgestellt, dass ein Satellit ab 7° Elevation bei einer Signalstärke von 30 db getrackt wird.

Da ich hoch oben im Norden wohne, und der Egnos-Satellit sehr tief am Horizont hängt, war es wohl ein wetterbedingtes Phänomen, dass mein Triton den Egnos einmal angezeigt hat.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass trotzdem eine permanente Auswertung des Egnos-Signals auf dem Gerät stattfinden soll, weil das Triton sonst nur eine Anzeigegenauigkeit von 10 bis 15 m hätte.

Und just in dem Moment, wo ich diese Zeilen schreibe und das Triton, das eingeschaltet auf dem Computertisch liegt, in die Hand nehme, sehe ich auf der Satellitenseite das Sat-Symbol mit dem W, und einen grünen Anzeigebalken bis zum 2. Strich, ebenfalls mit einem W. Diesmal ist es aber der Egnos, der so bei 165° Süd-Ost steht, beim 1. Egnos-Empfang hatte ich den Satelliten bei 190° Süd-West und ohne Sat-Balken.

Soeben taucht der Sat 24 an der Egnos-Position als 12. Sat in View auf, 162°, 1° Elevation.

Seit 13.00 Uhr nichts mehr von Egnos zu sehen.

Gruß
Günther

Edit: Um 13.50 hatte ich nochmals EGNOS-Empfang, als ich dann auf das versteckte Menu zugriff, kam der Fatal Application Error.

Edit 2: Dank der Screenshotapplikation kann ich nun ein Bild anhängen; das Satelliten-Icon und der Sat-Balken sind mit dem "W" zu sehen.

Geändert von Voyager (23.04.2009 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.10.2008, 23:30
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
... Anmerkungen zum Screenshot im vorherigen Beitrag:

Ich habe nicht festgestellt, um welchen EGNOS-Satelliten es sich handelt; dieser steht jedenfalls wieder, von meiner Position aus gesehen, Süd-West.

Ob ein 2-D- oder ein 3-D-Differenzial-Empfang gegeben ist, kann auch nicht abgelesen werden.

Auffällig ist jedoch, dass das Gerät den Fix sehr lange hält, wenn ich mich weiter in den Raum bewege; aber das macht der SiRF III im Loox auch und bei dem hat das mit EGNOS nichts zu tun.

Gruß
Günther

P.S. Für Indoor-Empfang keine schlechte Leistung. Die EGNOS-Anzeige war nach ca. 8 Sekunden wieder weg.

Geändert von Voyager (15.10.2008 um 23:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2008, 11:14
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Egnos doppelt ....

Hi,
gestern habe zwei der Egnos-Satelliten mit dem T 1500 eingefangen.

Auffällig ist, dass die Egnos-Satelliten bei mir nur dann angezeigt werden, wenn nicht alle 12 Empfangkanäle belegt sind.

Praktische Auswirkungen wie bessere Position usw. sind mir nicht aufgefallen.

Leider habe ich auch das Hidden-Menü noch nicht aufrufen können, um mir die Sat-Daten des Egnos anzuschauen. Einerseits ist der Empfang des Egnos zu kurz, hinzu kommt auch noch der Umstand, das der Cursor in der Liste immer auf der vorletzten Position steht und dort auch sofort wieder hinspringt, wenn ich versuche, z.B. den ersten Sat in der Liste anzeigen zu lassen.

Die Bilder hänge ich dran.

Gruß
Günther

Geändert von Voyager (23.04.2009 um 18:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.12.2008, 15:44
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Beitrag EGNOS nach dem Update

.... ich habe EGNOS erwischt, diesmal auf der Satellitenseite.

Satellit Nr. 33

SNR 29 dB

ELEV 24°

AZ 209°

POS W

Nach 2 Screenshots hatte ich FAE mit der Screen-Main.exe, die shots sind aber etwas geworden.

Der 2. EGNOS tauchte auch auf:

Sat Nr. 37

SNR 33 dB

ELEV 27°

AZ 164°

POS W

Die EGNOS-Satelliten werden nicht zusammen angezeigt, direkte Auswirkungen auf Position und Höhe sowie Genauigkeit kann ich nicht ausmachen.

Nach 2 Stunden Betrieb des T 1500 erscheinen die EGNOS-Satelliten recht häufig auf dem Display, Anzeigedauer 1 bis 8 Sek.

Es wird Zeit, dass ich das PC-Interfacekabel bekomme.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.12.2008, 17:00
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
Hallo Günther,

Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
ELEV 24°
Man merkt das du in Norddeutschland wohnst.

Zitat:
Die EGNOS-Satelliten werden nicht zusammen angezeigt, direkte Auswirkungen auf Position und Höhe sowie Genauigkeit kann ich nicht ausmachen.
Dem GPS-Chip fehlen dazu die Kanäle, um mehre SBAS gleichzeitig zu tracken. Der muss jetzt schon 2 für EGNOS abstellen, einen zum suchen und einem zum tracken.

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.12.2008, 20:54
Benutzerbild von GuidoBaumann
GuidoBaumann GuidoBaumann ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 126
Zitat:
Zitat von Joern_Weber Beitrag anzeigen
Dem GPS-Chip fehlen dazu die Kanäle, um mehre SBAS gleichzeitig zu tracken. Der muss jetzt schon 2 für EGNOS abstellen, einen zum suchen und einem zum tracken.

Gruss Joern Weber

Hallo Joern,
wenn man etwas über Sirf3 liest oder mal rüber zu den GPS-Mäusen schaut, ist da die Rede von 20 Kanälen. In der Werbung wird auch von 20 Kanälen gesprochen, daher sollte er genug Kanäle haben um das ganze zu managen.
Leider habe ich es noch nicht geschaft mit dem 500er auch nur kurz EGNOS auszuwerten. Mein Explorist XL macht das auch hier im Pott regelmäßig.

Gruß Guido
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.12.2008, 20:24
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
Hallo,

Zitat:
Zitat von GuidoBaumann Beitrag anzeigen
Hallo Joern,
wenn man etwas über Sirf3 liest oder mal rüber zu den GPS-Mäusen schaut, ist da die Rede von 20 Kanälen. In der Werbung wird auch von 20 Kanälen gesprochen, daher sollte er genug Kanäle haben um das ganze zu managen.
Die Werbung lügt, in dem sie verschweigt. Ein optimaler Empfänger stellt für SBAS mindestens 5 Kanäle ab. Der Sirf 3 trackt die NavStars mit maximal 12 Kanälen, die anderen 8 werden ausschließlich zur Suche neuer Satelliten verwendet. Wenn Du jetzt SBAS aktivierst werden beim SiRFStar 3 genau 2 Kanäle dafür abgestellt, einer der sucht die SBAS und einer trackt den SBAS-Satelliten. Momentan hat der Suchkanal 4 bis 5 SBAS-Satelliten, darunter auch WAAS-Vögel, zu dekodieren, von welchen anschließend 3 nacheinander durch den Track-Kanal abzufragen sind. Das kann dann durchaus eine Stunde dauern. Denn 2 von den 3 EGNOS-Vögeln arbeiten im Testbetrieb und sind somit für den SiRFStar3 unbenutzbar. Und es wird noch schlimmer werden, sobalt GAGAN in Betrieb geht. Deren Satelliten werden auch in Europa sichtbar sein, und sind somit auch erst einmal abzufragen.

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.12.2008, 16:38
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
...ich habe das EGNOS-Empfangsverhalten heute nochmals im Vergleich zur iBT beobachtet; auch der MTK-Chip stellt anscheinend für den Durchlauf der EGNOS-Satelliten nur einen Kanal zur Verfügung, allerdings klappert er sporadisch 3 Satelliten ab, Garmin-Nr. 44, 39 u. 33, beobachtet unter VisualGPS. Die iBT bleibt aber immer im 3-D-Modus. VisualGPS kümmert sich nur um die Signale der 3 EGNOS-Satelliten.

Einzig mein GPS 72 knappst sofort bei EGNOS-Betrieb gleich 2 Kanäle für die EGNOS-Satelliten-Anzeige ab.

Schalte ich die iBT auf U-Center, werden bis zu 5 andere Satelliten in die Balkenanzeige aufgenommen, inwieweit u-Center beim MTK-Chip aber noch logisch anzeigt, sei dahingestellt. U-Center listet die PRN 120 (Garmin Nr. 33), 122, 123, 124, 125, 126 (Garmin-Nr. 39), 127, 128, 130, 131 (Garmin-Nr. 44), 133, 136, 137 u. 138 auf.

Die Anzeigen sind also stark von der eingesetzten Software abhängig.

Der ESA ARTEMIS Satellit mit der PRN 124 - Garmin-Nr. 37 - wird vom Triton 1500 am besten empfangen. Visual-GPS hat diesen Satelliten gar nicht auf der Latte.

"EGNOS disabled" ist der sinnvollste Schalter, den ein GPS haben kann; und von meinen Geräten hat den hat nur das GPS 72. Beim SiRF III im Loox ist immerhin EGNOS auf OFF.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.12.2008, 19:31
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
...ich habe das EGNOS-Empfangsverhalten heute nochmals im Vergleich zur iBT beobachtet; auch der MTK-Chip stellt anscheinend für den Durchlauf der EGNOS-Satelliten nur einen Kanal zur Verfügung, allerdings klappert er sporadisch 3 Satelliten ab, Garmin-Nr. 44, 39 u. 33, beobachtet unter VisualGPS. Die iBT bleibt aber immer im 3-D-Modus. VisualGPS kümmert sich nur um die Signale der 3 EGNOS-Satelliten.
Der MTK3318 sucht mit 5 Kanälen nach SBAS-Satelliten, trackt aber nur mit einem, weil nur ein EGNOS momentan zu brauchen ist. VisualGPS zeigt dir aber nur die 3 EGNOS-Vögel an, und unterdrückd die beiden sichtbaren WAAS-Vögel.

Zitat:
Einzig mein GPS 72 knappst sofort bei EGNOS-Betrieb gleich 2 Kanäle für die EGNOS-Satelliten-Anzeige ab.
Korrekt, mein Geko 201 auch. Mit einem Kanal wird getrack und mit dem anderen Gesucht. Das sieht man sehr schön.

Zitat:
Schalte ich die iBT auf U-Center, werden bis zu 5 andere Satelliten in die Balkenanzeige aufgenommen, inwieweit u-Center beim MTK-Chip aber noch logisch anzeigt, sei dahingestellt. U-Center listet die PRN 120 (Garmin Nr. 33), 122, 123, 124, 125, 126 (Garmin-Nr. 39), 127, 128, 130, 131 (Garmin-Nr. 44), 133, 136, 137 u. 138 auf.
Du kannst dem u-center schon trauen. Wenn du es genau wissen willst, dann nehme MiniGPS 1.32 und aktiviere vorher die MTK-Spezifische NMEA Sentece $MCHN. Dann zeigt dir MiniGPS an, was jeder Kanal des MTK-Chips gerade macht.

Es gibt momentan 5 SBAS bei uns am Himmel 2 WAAS und 3 EGNOS, nur einer davon ist brauchbar. Jetzt kommt es natürlich drrauf an, wie deine Software konfiguriert ist. Zeigt sie nur die 3 SBAS an, die zur geografischen Position passen oder zeigt sie alle an. Das Feature zum Abgleich welcher SBAS-Sat zu welcher Position gehört nennt sich Ranging. Ausserdem gibt es da noch das Modus-Flag, auf das die Empfänger und die Software unterschiedlich reagieren.


Zitat:
"EGNOS disabled" ist der sinnvollste Schalter, den ein GPS haben kann; u
Nördlich der Alpen kann ich dem an Land nur zustimmen. Auf See, in der Luft und südlich der Alpen sieht es dann schon wieder anders aus. Aber mit zunehmende Empfangsempfindlichkeit der GPS-empfänger steigt auch die Qualität des SBAS-Empfangs. Es ist gerade beim SBAS-Empfang der unterschied zwischen -150 dBm und -165dBm schon spürbar. Das heißt aber nicht, dass -165 dBm schon ausreichend währen.

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.12.2008, 19:44
Benutzerbild von GuidoBaumann
GuidoBaumann GuidoBaumann ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 126
Mh,
irgendwie ist das doch ein Rückschritt zu meinem Exploristen XL,
der kann problemlos EGNOS auswerten. Auch nördlich der Alpen, ein wenig freie Plene reicht ihm aus. Zudem kann er EGNOS auch noch perfekt auswerten, so das ich mit der Kiste Top Ergebnisse erreicht habe.

Gruß Guido
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.12.2008, 20:38
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
Hallo Guido,

Zitat:
Zitat von GuidoBaumann Beitrag anzeigen
Mh,
irgendwie ist das doch ein Rückschritt zu meinem Exploristen XL,
der kann problemlos EGNOS auswerten.
Die SiRF3 sind generell beim SBAS-Empfang nicht besonders gut drauf. Wenig Kanäle und eine relativ geringe Empfangsempfinlichkeit machen sich da bemerkbar. Die u-blox 5 beherrschen das SBAS-Geschäft dafür perfekt. Dazwischen liegen der Antaris 4, MStar, Nemerix und die alten MTK 3318. Der neue MTK 3329 aber kann durch seine -165 dBm natugemäß die SBAS besser emfangen als alle anderen und hat mit seinen 66 Kanälen auch kein Problem diese zu verarbeiten.

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.12.2008, 20:42
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
Hallo Jörn,

für einen DGPS-Fix in meinem Garten hat es mit dem GT-31 und SiRF III ausgereicht

Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.12.2008, 20:53
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
Hallo Anton,

Zitat:
Zitat von macnetz Beitrag anzeigen
Hallo Jörn,
für einen DGPS-Fix in meinem Garten hat es mit dem GT-31 und SiRF III ausgereicht
Im Wald wird es damit aber schwierig...

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31.12.2008, 10:25
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Hi, Joern,
da meine iBT keine USB-Bridge hat, kann ich das NMEA-Protokoll nicht umstellen.
An die Channel-Auswertung in Mini-GPS komme ich so nicht heran.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.02.2009, 12:30
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Beitrag Egnos 17.2.09

Hi,
ab dem 17.2.09 sollte EGNOS lt. Kongress-Bericht den Teststatus verlassen und zumindest MT 0/2 senden.
Voller Erwartung machte ich mich gestern auf die Jagd nach EGNOS.

Ich erlebte dabei ein merkwürdiges Empfangsverhalten des T 1500.

Nach ca. einer halben Stunde erschien ein W-Satellit im Display.

Während zuerst alle Satelliten in Use waren, wurden sie beim 2. oder 3. W alle ins Nirvana geschickt bzw. verworfen, auf einem Bild ist nur der W-Sat-Balken grün.

Nach wenigen Minuten war der Egnos-Spuk vorbei, und später las ich von einer Mitteilung, dass die EGNOS-Satelliten-Verschiebungen erst am 21.2.09 beendet werden.

Leider habe ich im Hidden-Menü den EGNOS-Satelliten nicht erwischt.

Gruß
Günther

Geändert von Voyager (23.04.2009 um 18:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.02.2010, 11:52
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
... definitiv kann mein Triton 1500 nichts mit einem Egnos-Signal anfangen.

Nachdem ich VP auf Win 7 wieder starten konnte, habe ich den Triton einige Stunden an der ext. Antenne betrieben und dabei einen Egnos-Satelliten empfangen.

Auf der Satellitenseite wurde der Egnos mit einem W in der Spalte für mindestens 20 Minuten - soweit ich es mitbekommen habe - gefixt.

Eine derartig lange Anzeige des Egnos hatte ich zuvor nie, auch nie das "W" auf der Sat-Seite im Hidden-Menü zu Gesicht bekommen.

Leider waren aufgrund der Satelliten-Konstellation - alle "grünen" Sat-Symbole in der unteren Hälfte - Elevation und Accuracy sehr schlecht, auch mit dem empfangenen und gefixten Egnos, das Signal kann jedenfalls nicht ausgewertet werden.

Da reagiert das Garmin GPS 72 völlig anders.

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[GPS 72] EGNOS-Empfang ...... Voyager GPSMAP 176 und GPS 72 2 23.05.2008 09:38
Kein Egnos-Empfang labella-baron iQue Serie 13 29.08.2006 19:59
SP III an GL 1500 SE DeauWilly Welches GPS am Motorrad und wie Befestigen? 0 11.04.2006 11:17
Einmal kein Empfang - immer kein Empfang heimkehrer Plauderecke 1 22.05.2004 09:27
EGNOS Empfang auch mit WAAS-Gerät? armab GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung 5 19.12.2002 17:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS