Wieder mal Frage zum Routenbeginn mit dem XT

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo zusammen,

    mit einer in Basecamp geplanten Route und dem Importieren auf den XT bekomme ich beim Start der Route folgendes wie auf dem Screenshot abgebildet zu sehen. Weshalb ist denn nicht der erste Punkt der Route angewählt zum Start der Route, sondern nächste Zugang?

  • Der Zumo XT ist das erste Motorrad-Navi von Garmin, dass bei Neuberechnungen und Einstieg in vorgeplante Routen abseits vom Startpunkt auch die sogenannten Shaping-Points berücksichtigt.


    Bist Du in der Nähe des Deines geplanten Startpunktes nimmt er mit dieser Einstellung diesen auch - solltest Du die vorgefertigte Route irgendwo zwischendurch mal neu starten müssen, navigiert er Dich zum nächsten Shaping-Point und setzt dort die geplante Route fort - der Vorteil dabei ist, das Du bei der Erstellung von Routen jetzt noch weniger auf 'echte' Wegpunkte bzw. Via-Points zurückgreifen musst (diese müssen!! ja angefahren werden) und es reicht, wenn Du mit einer entsprechenden Anzahl von Shaping-Points deine gewünschte Route 'absicherst' - damit gibts dann auch bei einer eventuellen Neuberechnung keine bösen Überraschungen mehr...


    Somit musst Du beim Neustart einer Route nicht mehr wissen, welcher der Shaping-Punkte der nächstgelegene ist, sondern kannst auch beruhigt 'Nächster Zugang' wählen - ein Feature, das bei den Zumos lange herbeigesehnt wurde und nun beim Zumo XT endlich problemlos funktioniert!

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter/Kurviger; Edge Explore 2 am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Ich plane nun schon länger mit den Nüvis und Drivesmarts und lege den Startpunkt immer bei der Routenplanung am PC ein paar Meter vom Einschaltpunkt weg. Will heißen, wir sind zum Bsp. und in aller Regel an einer festen Adresse, wie eine FeWo, wo ich ins Cabrio steige und das Navi andocke. Die Straße ein paar Meter weg (ca. 200) oder ein Punkt hinter der nächsten Abbiegung, Kreuzung wird als Startpunkt gesetzt und dann die weiteren Wegpunkte.

    Trotzdem, obwohl man nicht „auf dem Startpunkt“ steht wird beim Öffnen der Route auch bei den DriveSmarts als erste Auswahl der -übernächste- Routenpunkt gezeigt.

    Ich drücke dann allerdings auf meinen doch etwas entfernt liegenden Startpunkt und lasse rechnen.


    Warum das so ist? Eine Erklärung habe ich direkt nicht nur eine Vermutung.

    Es kann durchaus sein oder es wird sogar von vielen so eingegeben, dass der Startpunkt beim Einschalten und erfassen der Satelliten als der tatsächliche Positionspunkt mit „Fehlertoleranz“ erkannt werden würde.

    Das „Ziel“ Startpunkt nun zu berechnen und anzufahren wird unmöglich, da noch nicht mal die Richtung bestimmt werden kann.

    Um so nicht „aus dem Tritt“ zu kommen, bietet das Navi möglicherweise proaktiv immer den übernächsten Punkt an, bevor die Berechnung erfolgt.

    Wie schon öfters nun geschrieben, ich habe nun gut 16 Jahre Navigationsplanung mit Navigons und seit einigen Jahren Garmins.

    Die Dinger können viel und sind hilfreich, allerdings gibt es auch Stolperfallen, die ich (hoffentlich jetzt alle) hinter mir habe und dem entsprechend gibt es bei der Planung einige „Tricks“ anzuwenden bzw. Fehlerquellen auszuschließen.

    Das die Garmins von sich aus schon die Fehlerquelle Startpunkt ausschließen ist nachvollziehbar, falls meine Annahme stimmt.

    Einmal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Erst mal Danke für die schnellen Antworten.

    Nun ja, dieser Startpunkt "Knorrenwiesen" liegt einige 100 Meter weg vom Startort und ist der erste der Route. Ich mache den Startpunkt nie direkt ab Beginn der Route. Alle Punkte zwischen Start und Ende der Route sind ohne Alarm also Shaping Points. Bei Beenenden und Starten der Route ist es ja Klasse das von dort weitergeroutet wird wo man gestoppt hatte. Nur zu Beginn einer Route ist mir das nicht ganz klar, scheint aber zu gehen..

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Meine Routen plane ich genauso. Der Startpunkt liegt immer einige 100m vom Standort entfernt. Beim Routenstart lasse ich mich zum Startpunkt routen (in deinem Fall Knorrenwiesem) und fahre dann über den Starpunkt weiter ohne anzuhalten. Die Route wir dann automatisch fortgesetzt.

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Ja genau. Nur wundert es mich weshalb er am Anfang gleich "nächster Zugang" anzeigt und dort Beginnen möchte und nicht "Knorrenwiesen" ,was ja wirklich der erste Startpunkt der Route ist?

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Das ist bei mir auch so, aber wenn man das weiß ist es kein Problem

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Da das Gerät beim "richtigen Ausschalten" auch die Route beendet ist es dann ja schon sinnvoll beim Neustart der Route von unterwegs vom nächsten Zugang zu Starten. So weit schon prima...

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Ja genau. Nur wundert es mich weshalb er am Anfang gleich "nächster Zugang" anzeigt und dort Beginnen möchte und nicht "Knorrenwiesen" ,was ja wirklich der erste Startpunkt der Route ist?

    Wenn du beispielsweise schon 20m Richtung Ziel bist, will das Navi nach dem Losfahren immer zurück, da da Start/Ziel immer echte WP sind. Bei 20m davor ist's egal.

    Schon lange Garmin, derzeit Zumo 590LM auf BMW S1000R

  • Wenn du beispielsweise schon 20m Richtung Ziel bist, will das Navi nach dem Losfahren immer zurück, da da Start/Ziel immer echte WP sind. Bei 20m davor ist's egal.

    aber nur wenn ich den 1. Routenpunkt überfahren habe... Wenn ich dan das im Pic angezeigte "nächster Zugang" wähle fährt er nicht mehr zurück. Aber es war ja der Start der Route das Thema.

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Ich plane nun schon länger mit den Nüvis und Drivesmarts ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Nicht böse sein - deine Postings die mit der Sache nichts, aber auch gar nichts zu tun haben nerven und führen die Hilfesuchenden in die Irre.


    Der Zumo XT ist nun mal kein Nüvi......


    Wenn du dir nicht sicher bist, ob das dir bekannte Verhalten so auch auf die Zumo-Baureihe zutrifft, wäre es einfach nur gut, wenn du deine Finger still hältst.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Nun ja, dieser Startpunkt "Knorrenwiesen" liegt einige 100 Meter .....


    Wählst du "Knorrenwiesen" musst du selbst wissen wie du dort hin kommst.... Wählst du "nächsten Zugang" bekommst du sogar noch eine Hilfsstrecke zu Knorrenwiesen geliefert....


    Für Ortskundige kein Problem, für Ortsfremde u.U. sehr Hilfreich

  • Ich mache das auch wie der verrückte Elefant und mein XT macht dann eine Route zum Startpunkt der Route, ich muss ihn also nicht selbst suchen.

    Grüße aus dem Münsterland
    Benno aus Dülmen


    2 x Zumo 390 + Zumo XT

  • Genau so ist es auch bei meinem ZumoXT

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • manfred


    Zitat
    Ich plane nun schon länger mit den Nüvis und Drivesmarts ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Nicht böse sein - deine Postings die mit der Sache nichts, aber auch gar nichts zu tun haben nerven und führen die Hilfesuchenden in die Irre.


    Der Zumo XT ist nun mal kein Nüvi......

    Das das Zumo kein Drivesmart ist, habe ich mittlerweile mitbekommen und doch sind viele Dinge durchaus in der Programmierung des Zumo mit den Autogeräten identisch und hier ist Dein Kommentar nicht angebracht denn genau dieses Verhalten beim Aufruf einer Route aus der App Routenplanung ist nun mal gleich.

    Dazu auch eine Annahme, die plausibel sein könnte für beide Geräte.

  • Wählst du "Knorrenwiesen" musst du selbst wissen wie du dort hin kommst.... Wählst du "nächsten Zugang" bekommst du sogar noch eine Hilfsstrecke zu Knorrenwiesen geliefert....


    Für Ortskundige kein Problem, für Ortsfremde u.U. sehr Hilfreich

    Jo, Korrrenwiesen ist der in Basecamp erstelle Startpunkt der Route, also der Name wurde von Basecamp vergeben, da hier die Route (mit dem "Gunmmizug) beginnt. Plane eigentlich immer damit. I

    Ich denke und hoffe mal daß ich das mit dem Einstieg in die Route durch die Hinweise verstanden habe..

    Waren Startpunkt und Zielpunkt zu nah beinander und der nächste Shaping-Point weit weg vom Startpunkt, kam es auch vor daß vom Startpunkt direkt zu Zielpunkt geroutet wurde bei der Wahl "vom nächsten Zugang". Beim Wählen des Routenbeginns (also z.B Korrenwiesen) wurde auch sofort dorhin geroutet.

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

  • Zitat

    Waren Startpunkt und Zielpunkt zu nah beinander und der nächste Shaping-Point weit weg vom Startpunkt, kam es auch vor daß vom Startpunkt direkt zu Zielpunkt geroutet wurde bei der Wahl "vom nächsten Zugang". Beim Wählen des Routenbeginns (also z.B Korrenwiesen) wurde auch sofort dorhin geroutet.

    Mag vielleicht „old school“ sein, denn shaping points gab es früher nicht. Ich denke immer noch, für Tagesrouten von einem festen Standort aus, die mehr oder weniger Rundkurse sind und deren Strecken auch durchaus auf der gleichen Straße hin und zurück verläuft und die schon vom zeitlichen Aufwand mit Pausen, Besichtigungen selten über 250 Km lang sind, mehr geht kaum, sind feste Way Points mit Nummerierung voran und eigener Namensgebung eindeutig die bessere Planungsmethode. Es gibt kein Durcheinander in der Sortierung nach Alphabet und auf der gleichen Straße mit dem Waypoint auf dem Rückweg oder in einer Sackgasse. Es gibt schließlich auch Sackgassen in den Alpen, die sind zu Gipfeln oder in Tälern locker weit über 10 Kilometer lang oder auch wieder kurz und das Ende als shaping point wird „ausgelassen“.
    So mache ich es seit meinen ersten Auffälligkeiten mit Tourenplanung noch zu Zeiten von Navigon seit 2004) und sorry (jetzt werde ich wieder gesteinigt, oder es folgt der Aufschrei, der schon wieder mit dem Autonavi), viele Probleme, die hier beschrieben werden, kenne ich nicht (mehr) und das kann nicht nur am XT liegen oder nicht, dass dies bei meinen Drivesmarts besser funktioniert.

    Bei mir folgt der Routenablauf immer nach 010abc, 020bed und 030afy. Daraus wird dann niemals bei der Berechnung oder einer Neuberechnung eine Folge -abc-, -afy- und dann -bed-. Der Aufwand in der Planung jeden Knotenpunkt am Gummiband neu zu benennen, ist gerade bei BC sehr umständlich. Allerdings, ich nutze auch selten das Gummiband sondern, nun auch, weil es früher in anderen Tools als BC nicht anders ging, die Fähnchen und setze die Punkte erst und lasse dann rechnen. Schlußendlich habe ich beim Abfahren der Route dann mit dem Navi einigermaßen im eigenen Computer oberhalb meiner Augen die Folge im Kopf und kann (ggf notwendige) Abweichungen viel besser verfolgen.

    Habe, außer mal mit ein wenig Basic und Access nie richtig programmiert, aber da verstanden, Computer sind nicht schlau, nur stur.

    Shaping points (oder Wegpunkte ohne Alarm) setze ich (seit kurzem erst) eher sparsam ein, ich sehe darin bisher keinen Vorteil.

    Allerdings, sorge ich auch dafür, dass mein Navi so wenig wie möglich an gespeicherten Routen enthält und räume es auch immer auf, sobald Dinge nicht mehr gebraucht werden.

    Einmal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Servus,

    Ich setze nur Punkte ohne Alarm und lasse die Namen wie es Basecamp benennt, damit hatte ich noch nie Probleme. Ausserdem warum sollten die Touren nur ca.250km sein?

    300-400-500km oder längeŕe Touren sind kein Problem wenn der Fahrer das will.

    Moped und Navi machen das locker mit.

    Gruß Rainer

    Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
    Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2021.10 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win 10 Prof.
    Garmin Zumo 395 SW:4.6 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.70 NTU2021.10 Bluetooth Sena SC 10U + Schuberth C3 Pro + Fernbedienung Sena RC3 am Moped

  • Ich bleibe bei meiner Methode, da ja schon bestätigt wurde daß es so funktioniert!

    Alles auf der Route ohne Alarm. Bei intelligent gesetzte Shaping Points wird das Navi auch bei eingeschaltener Neuberechnung gezwungen die Route so zu Importieren wie ich das haben möchte.

    Verlasse ich diese Route um einen interessanten Poi anzufahren, so wird bei eingeschalteter Neuberechnung wieder zum nächsten Punkt der Route gefahren.

    So jedenfalls verstehe ich das...

    Gruss crazyelephant :)
    Garmin-Asus A50, Garmin Zumo 390LM, Garmin Zumo XT, Nüvi 2699 LMT-D, TomTom Rider, TomTom GO 540 Live, Tomtom Go 5200

    2 Mal editiert, zuletzt von crazyelephant ()