Zurück   NaviBoard GPS Forum > Karten und Software > QLandkarte GT / QMapShack
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2015, 09:27
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
QMapShack - Icon "Position von Trackpunkten bearbeiten." ist grau

Hallo,

ich nutze TwoNav/Android.
Habe einen Track von TwoNav/Android zu CompeGPS LAND (basic mode) übertragen (basic mode = deshalb kann ich dort nichts mehr bearbeiten).
Habe in CompeGPS LAND den Track als GPX gespeichert.

Die GPX habe ich in QMapShack geladen.
Da wollte ich nun den Track bearbeiten (Trackpunkte löschen).

Linksklick auf den Track.
Leider ist dort aber das Icon "Position von Trackpunkten bearbeiten." grau.

Kann mir jemand weiterhelfen?


Gruß
meute

Geändert von meute (19.04.2015 um 09:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2015, 09:43
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
QMapShack nimmt Elemente von außerhalb erst einmal als schreibgeschützt an. Siehe auch:

https://bitbucket.org/maproom/qmapsh...ki/DocGisItems

In den Trackeigenschaften kann man das ändern:

https://bitbucket.org/maproom/qmapsh...DocGisItemsTrk

Wenn man auf "Bearbeiten" bei einem Projekt geht, kann man alle Elemente in dem Projekt auf einmal umschalten.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.04.2015, 09:52
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Halllo,

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
In den Trackeigenschaften kann man das ändern:

https://bitbucket.org/maproom/qmapsh...DocGisItemsTrk

Wenn man auf "Bearbeiten" bei einem Projekt geht, kann man alle Elemente in dem Projekt auf einmal umschalten.
Meinst Du das Icon mit dem blauen Auge und grünen Stift?
Das bringt bei mir nichts.
Danach ist das Icon "Position von Trackpunkten bearbeiten." immer noch grau.


Gruß
meute
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.04.2015, 09:53
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Nein, das "Schloss"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.04.2015, 10:44
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Hallo,

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Nein, das "Schloss"
OK, ich fasse noch mal zusammen.
Zum Schloß kommt man, wenn man auf das blaue Auge (Bearbeiten) klickt.
Dann Schloß öffnen und schon ist im Ansicht-Fenster das Icon "Position von Trackpunkten bearbeiten." farbig und kann benutzt werden.
Man muss nur wissen wie, dann klappts auch.
Hilfreich wäre für alle Neu-User beim grauen Icon einen Hinweis einzublenden.

Im Daten-Fenster rechts kann man aber Trackpunkte auch bearbeiten, wenn das Schloß geschlossen ist.
Ist das nun ein Bug oder ein Feature?


Gruß
meute
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.04.2015, 10:51
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
Im Daten-Fenster rechts kann man aber Trackpunkte auch bearbeiten, wenn das Schloß geschlossen ist.
Ist das nun ein Bug oder ein Feature?
Eindeutig ein Bug Werde ich beheben.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.04.2015, 11:38
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Hallo,

ich habe nun Punkte gelöscht und "Ins Original speichern" gewählt.
Auffällig ist, dass das Dateidatum nicht geändert wurde, obwohl in der GPX-Datei geschrieben worden sein soll.

Wenn ich QMapShack schließe und wieder öffne, passt noch alles.
Wenn ich aber das Projekt schließe ohne zu speichern, und die GPX-Datei neu lade, sind die gelöschten Trackpunkte wieder vorhanden.

Irgendwas scheint mit dem "Ins Original speichern" nicht zu passen.

Und an welchem Ort legt QMapShack das ungespeicherte Projekt ab?

EDIT:
OK, man muss das Projekt auch speichern, damit die GPX-Datei geschrieben wird.
Leider sind im Graphen nun alle Höhen, Geschwindigkeiten und Entfernungen weg.
Was habe ich falsch gemacht?


Gruß
meute

Geändert von meute (19.04.2015 um 11:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.04.2015, 12:07
papaluna papaluna ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.06.2006
Beiträge: 5.051
Was würden eigentlich dagegen sprechen, z.B.schon bei den Track-Optionen die Möglichkeit zu haben diese Objekt zu entsperren?.

So finde ich es eher lästig, wenn ich jedes Mal, wenn ich einen aus einem Track heraus erstellten Teiltrack bearbeiten will, erstmal wieder ins Deatailfenster wechselm uß um diesen zu entsprerren.
__________________
Anima 3.* Ultra 3.* CGPSL 8.* TTQV 4.0.133 Mapsource 6.13.7 6.16.3 MapTk 3.3
Garda-Gps-for-TwoNav TwoNav-Wissen
Meine_ANIMA_Custom_Version
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.04.2015, 12:09
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Du hast nichts falsch gemacht. Außer dass Du nicht gelesen hast, was QMapShack Dir sagt. Und die Doku auch nicht

Es gibt 2 Möglichkeiten Punkte zu löschen:

1) Über einen Bereich. Wählst Du einen Bereich aus, bekommst Du die Option alle Punkte zu verstecken, wieder anzuzeigen oder zu kopieren. Und nebenbei ein paar interessante Informationen zu dem ausgewählten Bereich. Die Trackpunkte werden nur versteckt. Mit einem Filter (im Dialog zum Bearbeiten eines Tracks) kannst Du diese Trackpunkte endgültig entfernen. Diese Methode wendet man an, um aufgezeichnete Tracks nachträglich von Ausreißern und Punkteknödeln zu befreien.

2) Über "Position von Trackpunkten bearbeiten": Wie der Tooltip schon sagt geht es hier eher darum Punkte zu verschieben. Dieser Modus dient der Planung. Also um das Anlegen von künstlichen Tracks, an denen man sich nachher orientiert. Da will man auch mal einen Bereich löschen.

Wendet man 2) auf einen aufgezeichneten Track an, dann würde man ja nachträglich die Aufzeichnung verfälschen. Also wenn man die Punkte verschoben hat. Und mit solchen getürkten Aufzeichnungen will niemand etwas zu schaffen haben. Logische Konsequenz: Es werden alle Informationen entfernt, so dass nur noch ein Planungstrack übrigbleibt.

Jetzt sagt der Benutzer natürlich "Ja, aber...wenn ich doch nur ein paar Punkte löschen will, ist doch nichts passiert?" Richtig und damit das auch nicht durcheinandergebracht wird gibt es 1).

Also 1) um auf Aufzeichnungen zu arbeiten. Und 2) um zu planen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.04.2015, 12:41
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Zitat:
Zitat von papaluna Beitrag anzeigen
Was würden eigentlich dagegen sprechen, z.B.schon bei den Track-Optionen die Möglichkeit zu haben diese Objekt zu entsperren?.

So finde ich es eher lästig, wenn ich jedes Mal, wenn ich einen aus einem Track heraus erstellten Teiltrack bearbeiten will, erstmal wieder ins Deatailfenster wechselm uß um diesen zu entsprerren.
Das könnte man überlegen.

Mich hat es bisher nicht gestört, weil in QMapShack erzeugte Elemente ja gleich entsperrt sind. Und alle Daten von den Touren entsperre ich über die Projektzusammenfassung, weil ich dort sowieso meinen Senf zu den einzelnen Tracks/Wegpunkten schreibe.

Aber ein zusätzlicher Knopf kann nicht schaden.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.04.2015, 13:43
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Hallo,

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Es gibt 2 Möglichkeiten Punkte zu löschen:

1) Über einen Bereich. Wählst Du einen Bereich aus, bekommst Du die Option alle Punkte zu verstecken, wieder anzuzeigen oder zu kopieren. Und nebenbei ein paar interessante Informationen zu dem ausgewählten Bereich. Die Trackpunkte werden nur versteckt. Mit einem Filter (im Dialog zum Bearbeiten eines Tracks) kannst Du diese Trackpunkte endgültig entfernen. Diese Methode wendet man an, um aufgezeichnete Tracks nachträglich von Ausreißern und Punkteknödeln zu befreien.
Ich habe nun einen Bereich gewählt.
Aber wo soll es da Optionen geben?
Ich kann nur die Punkte in einen neuen Track kopieren.

Hilfe...


Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Jetzt sagt der Benutzer natürlich "Ja, aber...wenn ich doch nur ein paar Punkte löschen will, ist doch nichts passiert?" Richtig und damit das auch nicht durcheinandergebracht wird gibt es 1).
Also 1) um auf Aufzeichnungen zu arbeiten. Und 2) um zu planen.
Respekt für Deine Programmier-Arbeit, aber einfach geht anders und intuitiv...?
Ich denke, dazu wird in Zukunft noch öfter jemand fragen.


Gruß
meute
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.04.2015, 13:59
papaluna papaluna ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.06.2006
Beiträge: 5.051
Hallo Meute,
Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
Aber wo soll es da Optionen geben?
Ich kann nur die Punkte in einen neuen Track kopieren.
Mit dem setzen des 2ten Punktes(Bereichsende) wird doch automatisch ein kleines Fenster geöffnet das die 3 OptionsButtons fürs ausblenden, einblenden, kopieren enthält.
Sollten die beiden ersten Optionen nicht aktiv sein, liegt es vermutlich daran das der Track nicht entsperrt ist.
__________________
Anima 3.* Ultra 3.* CGPSL 8.* TTQV 4.0.133 Mapsource 6.13.7 6.16.3 MapTk 3.3
Garda-Gps-for-TwoNav TwoNav-Wissen
Meine_ANIMA_Custom_Version
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.04.2015, 15:08
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Hallo,

Zitat:
Zitat von papaluna Beitrag anzeigen
Sollten die beiden ersten Optionen nicht aktiv sein, liegt es vermutlich daran das der Track nicht entsperrt ist.
Danke, genau das wars.

Ich will am Trackanfang einige Punkte ausblenden und dann löschen.
Das klappt auch soweit.
Komischerweise kann ich immer einen Punkt nicht ausblenden.
Egal in welcher Reihenfolge ich ausblende, ein Punkt ist immer hartnäckig. Und es ist nicht immer der gleiche.

Und wie kann man einzelne Punkte ausblenden?
Einen Bereich nur auf einen Punkt zu legen geht ja nicht.


Gruß
meute
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.04.2015, 15:37
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen

Respekt für Deine Programmier-Arbeit, aber einfach geht anders und intuitiv...?
Ich denke, dazu wird in Zukunft noch öfter jemand fragen.
Also ich habe inzwischen gut 8 Jahre Erfahrung mit Usern und deren Intuition. Allen recht machen kann man es nie. Es wird immer einen geben der aus seiner Denke nicht heraus kann und deswegen den einen oder anderen Vorgang als nicht ituitiv empfindet. Die einen brüllen, das ist Mist, die anderen bitten das doch ja nicht zu ändern. Und wenn ich mir andere Software ansehe, dann stehe ich auch oft wie der Ochs vorm Berg. Zu jeder Software finden sich lange Klagen über vermeintliche schwierige Benutzung. Und wiederum andere Benutzer können das gar nicht verstehen.

Aber eigentlich ist das doch alles recht intuitiv. Ich wähle den Track aus und bekomme alle im Moment möglichen Optionen. Geht das besser? Ich will einen Bereich ändern, also benütze ich die Funktion um einen Bereich auszuwählen. Gut wenn man jetzt die Funktion um einen Punkt zu verschieben auswählt, dann ist man auf einem Irrweg. Aber wie soll das die Software wissen, was Du gerade im Sinn hast? Und als nächstes wähle ich einen Bereich. Anfang, Ende und dann kommen die Optionen, die jetzt gerade zutreffen. Ist das falsch?

Ich sehe ein, dass man am Anfang mit dem Konzept des Schreibschutzes hadert. Aber ich finde es zum einen sehr wichtig sofort zu sehen, ob etwas nachträglich geändert wurde. Und ich finde es auch sehr praktisch, dass ich kontrollieren kann, ob ich die vereinfachte Darstellung bei schreibgeschützten Elementen sehe, oder die komplexere zum Editieren.

Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
Und wie kann man einzelne Punkte ausblenden?
Einen Bereich nur auf einen Punkt zu legen geht ja nicht.
Die Bereichswahl ist alles andere als trivial, weil wieder, je nach Gesichtspunkt, die Randpunkte dazugehören oder nicht. Gut möglich, dass noch nicht alle Fälle richtig abgedeckt werden. Wie bist Du denn zu dem einzelnen Punkt gekommen. Kann man das nachvollziehen?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.04.2015, 16:22
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Jetzt bin ich nochmal durch den Code gegangen. Und habe 2 Bugs gefunden und eine Sache hinzugefügt:

1) Hinzugefügt: Verstecken eines einzelnen Punktes. Das macht Sinn und hat gefehlt
2) Fix: Crash wenn alle Punkte versteckt werden.
3) Fix: Beim Punkte wieder zeigen wird ein Punkt zu viel gezeigt, wenn es sich um lauter versteckte Trackpunkte an den Enden eines Tracks handelt.

@meute wäre damit dein Problem abgedeckt?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.04.2015, 17:10
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Hallo,

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Also ich habe inzwischen gut 8 Jahre Erfahrung mit Usern und deren Intuition. Allen recht machen kann man es nie.
Ist schon klar.
Im Moment ist/war die Software an diversen Stellen undurchsichtig.
Ich habe ja nur an wenige Funktionen hingelangt, aber fast überall Probleme gehabt.

z.B. "Trackpunkte bearbeiten":
Woher soll man wissen, dass man sich damit den Track kaputt macht.

z.B. Schloß öffnen, damit diverse graue Icons bunt werden.
Da könntest Du einen Hinweistext platzieren, dass man zur Funktionsnutzung den Track auf "Bearbeitung" umschalten muss.
Das wäre wohl hilfreich.


Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
1) Hinzugefügt: Verstecken eines einzelnen Punktes. Das macht Sinn und hat gefehlt



Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
3) Fix: Beim Punkte wieder zeigen wird ein Punkt zu viel gezeigt, wenn es sich um lauter versteckte Trackpunkte an den Enden eines Tracks handelt.

@meute wäre damit dein Problem abgedeckt?
Sieht fast so aus, dass das mein Problem verursacht hat.
Dann warte ich mal auf die neue Version.
Problembehebung am Sonntag... Nicht schlecht!


Gruß
meute
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.04.2015, 19:54
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
z.B. "Trackpunkte bearbeiten":
Woher soll man wissen, dass man sich damit den Track kaputt macht.
QMS warnt ja wenn man die Daten ins Original abspeichert (ist allerdings nicht so schlimm, weil man über die History alles wieder rückgängig machen kann). Als neuen Track fehlt diese Warnung, weil ja nicht wirklich was Schlimmes passiert ist.

Der Grad, in wie weit eine Applikation rückfragen soll, ist leider umstritten. Neulich fragte mich ein Praktikant, ober er bei "Aufzeichnung löschen" (hat nix mit QMS zu tun) eine Abfrage einbauen kann, weil er es oft aus Versehen drückt. Ich habe ihm gesagt, er soll die Kollegen fragen. Die Antwort war eindeutig: "Bloß nicht! Ist nur eine weiterer sinnlose Abfrage." Ich sehe es genauso.

Ich glaube das eigentliche Problem ist das fehlende Verständnis, warum überhaupt alle Daten gelöscht werden. Den meisten Benutzern ist gar nicht klar, was es bedeutet, wenn sie ihre Aufzeichnungen mal so eben "gerade biege". Sie verfälschen eine Messung. Das hat Leuten schon den Titel gekostet. Gut Titel hängen in der Regel nicht mit Tracks zusammen. Aber es gibt ja so Helden, die nachträglich den Track auf dem Weg in der Karte sehen wollen. Nicht im entferntesten daran denkend, dass der Weg in der Karte vielleicht nicht mehr stimmt. Im Gebirge leider keine Seltenheit. Und dann wird dieser Track als "original gegangen " in irgendeinem Wanderportal veröffentlicht. Das ist nicht gut. Besser wenn dann Zeitmarken und Höhe fehlen, bzw offensichtlich künstlich eingefügt wurden.

Punkte löschen, weil der Empfang schlecht war - Ok. Punktewolken von Pausen entfernen - Ok. Wegunkte verschieben oder neue einfügen - Ok, aber dann nicht mehr als Aufzeichnung. Sondern als rein künstlicher Track. Ohne die original Zeitmarken, Höhen, etc.

Und genau das wird hier abgebildet. Wie man das über das GUI abbilden kann, ohne den Benutzer mit zu viel Text zuzumüllen, den er eh nicht liest, lasse ich mir gerne erklären. Ist wahrscheinlich das Gleiche, wie einem Menschen aus dem Mittelalter zu erklären, dass man jetzt mit Messer und Gabel aus dem eigenen Teller isst und nicht alles mit dem Löffel aus der gemeinsamen Schüssel schlabbert.

Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
z.B. Schloß öffnen, damit diverse graue Icons bunt werden.
Da könntest Du einen Hinweistext platzieren, dass man zur Funktionsnutzung den Track auf "Bearbeitung" umschalten muss.
Das wäre wohl hilfreich.
Gerne. Nur wo? Erfahrene Benutzer haben solche Texte nicht gerne.

Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
Problembehebung am Sonntag... Nicht schlecht!
Ich möchte zu Bedenken geben, dass OpenSource einen Austausch bedeutet. Das ist keine Einbahnstraße. Wenn Du meinst, das etwas nicht intuitiv ist, oder nicht klar beschrieben wurde, dann ändere das. Damit ist nicht gemeint mich durch die Gasse zu treiben, sondern selber Hand anzulegen. Und wenn programmieren einem nicht liegt (kann ich verstehen, auch wenn ich meine jeder sollte es mal versuchen), beim Wiki wartet eine Großbaustelle auf alle die, die meinen es müsste besser beschrieben werden. Naja, eigentlich auch eine Großbaustelle für alle die das nicht meinen.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.04.2015, 12:56
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Das könnte man überlegen.

Mich hat es bisher nicht gestört, weil in QMapShack erzeugte Elemente ja gleich entsperrt sind. Und alle Daten von den Touren entsperre ich über die Projektzusammenfassung, weil ich dort sowieso meinen Senf zu den einzelnen Tracks/Wegpunkten schreibe.

Aber ein zusätzlicher Knopf kann nicht schaden.
Das mit dem Knopf habe ich jetzt mal ausprobiert. Gefällt mir nicht. Wer es mal selber ausprobieren will kann sich den Commit 62032c5bb5efa2c3d04a47ebc5bf4fac4785bd60 im Repository kompilieren.

Wahrscheinlich ist es besser die Knöpfe aktiv zu lassen und bevor man die Funktion ausführt den Benutzer zu fragen ob der Schreibschutz entfernt werden soll. Es geht ja eigentlich nur darum klar zu machen, dass man ein externes Element jetzt editiert.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.04.2015, 14:03
meute meute ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: DE
Beiträge: 23
Hallo,

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von meute Beitrag anzeigen
z.B. Schloß öffnen, damit diverse graue Icons bunt werden.
Da könntest Du einen Hinweistext platzieren, dass man zur Funktionsnutzung den Track auf "Bearbeitung" umschalten muss.
Gerne. Nur wo? Erfahrene Benutzer haben solche Texte nicht gerne.
Z.B. beim Maus-Over-Text oder wie das heißt.
Als der Text der kommt, wenn man mit Maus über das Icon fährt.


Gruß
meute
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.04.2015, 15:09
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.006
Die Dinger nennen sich "Tool Tip". Die werden aber leider auch mehr ignoriert als gelesen

Ich habe es jetzt so gelöst, dass alle Funktionen aktiv sind. Löst man eine der Funktionen aus, die etwas ändert, wird automatisch der Schreibschutz entfernt. Ist es ein importiertes Element, wird gewarnt und gefragt. Man kann dann abbrechen.

Mal sehen wie das ankommt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Statusanzeige" einer Funktion via Icon Seimrich Montana 600, 610, 650, 650t, 680, 680t 4 10.04.2013 11:29
Meldung "Keine differenzierte GPS-Position" michaels GPSMap 276 und 278 2 04.12.2011 14:14
OSM gmapsupp nach mapsource: "Orte suchen" grau woistmeinhotel Digitale Kartenwerke 5 08.08.2011 17:26
Position häufig "neben der Spur", Track auf Straßen, auch wenn abseits! pommeranus GPSMap 60xx und 76xx Serie 5 11.07.2009 20:51
Nüvi 765 - Funktion "Letzte Position" fehlt! Zugriff Nüvi Serie 10 04.11.2008 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS