Zurück   NaviBoard GPS Forum > GPS - Nutzung an Fahrzeugen aller Art und Freizeit > Motorrad
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2015, 08:01
deni74 deni74 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.08.2015
Beiträge: 3
Frage Worin unterscheiden sich mobile Autonavis von Motorradnavis?

Moin zusammen,

ich bin neu hier und wüsste gerne, worin sich mobile Navigationsgeräte für Autos und Navigationsgeräte für Motorräder unterscheiden.

Hintergrund: Ich habe noch einen alten TomTom Go 920 T zu Hause rum liegen und bin am überlegen, ob ich den nicht fürs Motorrad nutzen kann.

Wenn ich mir die Preise für ein Motorrad-Navi ansehe, sind die ja mal nicht gerade günstig. Worin rechtfertigt sich dieser hohe Preis?



Danke und Gruß
Deni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.2015, 08:18
Benutzerbild von Sette
Sette Sette ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 1.268
Hauptsächlich durch die Wasserdichtheit ;-)
__________________
Schon lange Garmin, derzeit Zumo 590LM auf
Honda FireBlade CBR1000RR
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2015, 08:25
deni74 deni74 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.08.2015
Beiträge: 3
Hallo Sette, danke für die Antwort.

Also wenn ich das richtig verstehe, könnte ich dann auch theoretisch für mein TomTom ein Täschchen holen um das Problem mit der Wasserdichtheit zu umgehen. Brauche ich dann noch etwas anderes?

Ich weiß, dass die Moped-Navis die Auswahlmöglichkeit haben, zwischen Auto Navigation, Motorrad Navigation und einige andere (ich glaube auch Fahrrad und als Fußgänger). Würde ich denn dann auch eine andere Software benötigen um diese Auswahlmöglichkeit zu haben?

Theoretisch müsste doch mein TomTom auch wunderbar funktionieren, wenn ich in den Routenoptionen "Autobahnen vermeiden" einstelle, oder sehe ich das falsch.

Die größere Problematik sehe ich darin, wenn ich mal im Netz meine eigene Route planen und diese dann aufs Navi packen möchte. Spätestens da, ist es ja eine Softwarefrage. Bekommt man irgendwo passende Software mit der ich dann den 920er bespielen könnte?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.2015, 10:22
Thomas D. Thomas D. ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: Bonn / Rhein
Beiträge: 934
Die größten und wichtigsten Unterschiede sehe ich in
- Wasserdichtigkeit
- Abschaltung der Neuberechnung
- Planungsmöglichkeit eigener Routen anstatt bloßer A-B Navigation
- beliebiger Einstieg in existierende Routen

Deinen TomTom kenne ich nicht, aber schau doch mal auf motoplaner.de, ob der nicht eine passende Exportmöglichkeit anbietet.
__________________
Grüsse,
Tom

Tschüss Garmin - aktuell: Kyocera Duraforce Pro & Sony Xperia Z3TC 8" mit Osmand+ & Kurviger Pro * Vorgänger: GPS12, GPSMAP 76S, GPSMAP 60CSx, GPSMAP 78S, Zumo 390, Twonav Aventura, Lowrance Endura
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.08.2015, 11:12
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Zitat:
Zitat von deni74 Beitrag anzeigen
... worin sich mobile Navigationsgeräte für Autos und Navigationsgeräte für Motorräder unterscheiden.

...
... ein "echtes" Motorrad-Navi, wie z.B. mein BMW Navigator III, kennt das Verkehrszeichen "Verbot für Krafträder". Mein Falk Ibex Cross kann auch explizit Motorrad, kennt aber das Verbotszeichen für Krafträder nicht.

Ansonstes ist es eben Wasser- und Staubdichtigkeit sowie gut ablesbares Display und Bedienbarkeit mit Handschuhen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.08.2015, 13:06
deni74 deni74 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.08.2015
Beiträge: 3
Moin,

das dein Navi, das Verbot für Krafträder Zeichen kennt, liegt ja an der Software. Wenn das Teil so programmiert ist, dass er es erkennt, dann erkennt er es auch.

Wie sieht es denn aus, kann man die Software von einem TomTom Rider z.B. auf mein TomTom Go aufspielen? Würde so etwas gehen?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.08.2015, 05:58
Benutzerbild von trailsurfer
trailsurfer trailsurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.719
Zitat:
Zitat von deni74 Beitrag anzeigen
.......Wie sieht es denn aus, kann man die Software von einem TomTom Rider z.B. auf mein TomTom Go aufspielen? Würde so etwas gehen?
Mit ein wenig Geschick, lässt sich das bestimmt machen.
Dazu müsste vermutlich die Elektronik vom Rider in das Go eingebaut werden, wenn's nicht klappt muss auch das Display vom Rider ins Go montiert werden.
Die Sache mit der Mechanik ist dann "Kindergarten". Bisschen Silikon und die Sache ist dicht.
Sorry und ganz klar: Bis hierin Spaß

Geräte solcher Art werden von Grund auf mit den Vorgaben des Marketings entwickelt. In diesen Vorgaben sind, Design, Funktionen und Zielgruppe genazu spezifiziert. Die Konstrukteure und Softwareentwickler müssen sich zudem noch an den angepeilten Herstellkosten orientieren.
Zusammen mit der Einschätzung des Aufwandes für die Softwareentwicklung entsteht dann eine Auswahl von Hardwarekomponenten. Die Verfügbarkeit am Markt wird geprüft.Auch die zukünftige Verfügbarkeit der zu beschaffenden Einzelteile wird geprüft. So wird abschätzbar, wie lange das Produkt herstellbar sein wird.
Die zu entwickelnde Software muss die für dieses Modell ausgewählte Hardware steuern und dem Benutzer die Möglichkeit bieten, das Teil intuitiv bedienen zu können. Im Hintergrund werkelt dann noch ein erheblicher Softwareteil um mit den Karten umgehen zu können.
Das ganze wächst dann zu einem TomTom-Go. Der Entwicklungsprozess ist nach vielen Monaten abgeschlossen und das Gerät kann hergestellt und verkauft werden.
Danach geht's von vorne los. Ein neues Modell soll auf den Markt. Die Technologien haben sich verbessert, die Konkurrenten haben neue Features, da muss man als Hersteller mitziehen.
Was ich ausschliesse ist, dass sich zwischen zwei Produkten, die Firmware, nur in einem bit unterscheidet. Es wird zwei völlig unterschiedliche Firmwareausstattungen geben. Die Firmware passt nur zu diesem einen Modell.
Das ist also nicht wie bei Betriebssystemen, wie Windows oder Linux, welche sich auf unzähligen Hardwarekombinationen installieren lassen.
__________________
www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650. Aktuell: Oregon700 SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. ZUMO340 für die GS, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.08.2015, 11:49
gerber1110 gerber1110 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Atting
Beiträge: 69
Was hier noch genannt werden sollte.

Motorradnavis sind meist einfah mit Handschuhen zu bedienen.
Kein sensitives Display und auch größere Icons.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.08.2015, 15:50
Benutzerbild von AndreasL
AndreasL AndreasL ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 8.893
Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
... ein "echtes" Motorrad-Navi, wie z.B. mein BMW Navigator III, kennt das Verkehrszeichen "Verbot für Krafträder"..
Das hast du getestet? Mein TT Rider2013 kann das nicht. Dafür kennt er Variable, Zeitabhängige Tempolimits. Kommt dein Navigator III auch mit Variablen Fahrverboten klar oder kennt der Nur 'Da steht ein Schild' ohne evt Zeiten und Tage zu berücksichtigen?`Wäre ja mal eine echte Innovation.

Wie weit runter geht das? Nur Durchgangsstraßen oder auch kleine Gassen in alten Stadtkernen?
__________________
biker-reise.de - Reiseberichte, gpswiki.de - GPS Wissen, naviuser.de - noch ein GPS Forum
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.01.2017, 10:08
350er-Fahrerin 350er-Fahrerin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.01.2017
Beiträge: 11
Vielleicht ist die Bedienbarkeit mit Motorradhandschuhen bei Motorradnavis etwas besser als bei den anderen, aber soviel Unterschied ist da nicht wirklich
__________________
Lets Go mit meinen 3 Rädern
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.01.2017, 10:29
Benutzerbild von Taunusmoto
Taunusmoto Taunusmoto ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 828
Die Option kurvenreiche Strecke haben wohl die wenigsten Autonavis
__________________
Der Weg ist das Ziel - mit dem Zumo 590 an der 1190 Adventure und TomTom im Auto
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.02.2017, 13:01
350er-Fahrerin 350er-Fahrerin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.01.2017
Beiträge: 11
Stimmt, Kurvenreiche Strecken sind natürlich für die Biker gerade das Highlight
__________________
Lets Go mit meinen 3 Rädern
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.02.2017, 17:11
WalterP WalterP ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2010
Beiträge: 26
... Und ein Motorrad Navi hat auch eine spezielle Motorradhalterung mit direktem Stromanschluss - und das Ganze noch wasserdicht!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.02.2017, 07:15
mztix mztix ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2017
Beiträge: 4
Motorrad Navis sind anders aufgebaut. Vibrationsgedämpft & wasserdicht. Die Stromversorgung ist in der Regel über nen USB Minianschluß. Die Bedienung auf "klobige" Mopedhände & Bedürfnisse von Kradlern abgestimmt.
Jedoch gibt es Mopednavis, die haben die selbe Bedienoberfläche wie Autonavis.
Bei der Stromversorgung & der Halterung ist Handwerkliches Geschick von nöten.

Daher ist der Verschleiß, so wie bei mir, von Autonavis recht hoch. Es ist anzuraten sich ein richtiges Mopednavi zu zu legen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garmin Mobile XT Software für Palm, Symbian, Windows Mobile: v 5.00.00-5.00.10 Tuttelbaer Ktn garmin mobile XT 8 05.05.2009 18:00
Garmin Mobile XT for Windows Mobile software version 4.20.30w as of March 14, 2008 Tuttelbaer Ktn garmin mobile XT 1 26.03.2008 16:52
Garmin Mobile XT for Windows Mobile software version 4.20.20w as of February 26, 2008 Tuttelbaer Ktn garmin mobile XT 3 07.03.2008 08:10
POI's als Overlay für Autonavis auch bei wenig Zoom ? gpsJoe Eigene Vektorkarten erstellen oder Anpassen 0 28.01.2008 13:59
Wie unterscheiden sich nRoute Versionen? muellmat nRoute 4 14.12.2007 04:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS