Routing-Chaos

  • Ich habe folgenden workaround:

    Route planen auf BC oder kurviger oder irgendwas. Daraus einen track erstellen. Diesen auf den XT schieben und dann daraus auf dem XT eine Route berechnen lassen. Zu Kontrolle kann man sich dann ja auch noch den track anzeigen lassen.

  • Ich habe folgenden workaround:

    Route planen auf BC oder kurviger oder irgendwas. Daraus einen track erstellen. Diesen auf den XT schieben und dann daraus auf dem XT eine Route berechnen lassen. Zu Kontrolle kann man sich dann ja auch noch den track anzeigen lassen.

    So mache ich es auch und habe bisher immer gute Erfahrung damit sammeln können...

  • Jep. Habe nochmals 3 Routen geplant, teils mit neuen WPs oder Profil "Fahren" statt Motorrad. Alle falsch.


    Gestern habe ich eine Email an den Garmin Support geschrieben.

    Die Entfernungsangabe beim ZumoXT ist beim Aufrufen der Route tatsächlich falsch. Das war beim Zumo 590 aber auch schon so. Wenn die Route gestartet wurde und man die Reiseinformationen aufruft, dann stimmt die Entfernungsangabe.


    Ich habe nun mal ebenfalls einen Test mit einer Route gemacht und konnte das nachstellen.


    Route mittels MyRoute-app auf der Here Map geplant und als GPX File gespeichert. In dem GPX File sind Route, Track und Wegpunkte enthalten. Dieses GPX File in BaseCamp importiert, die Route neu berechnet und an den Track angepasst. Die Entfernung in beiden Programmen beträgt gerundet 264 km. Diese Route habe ich jeweils an meinen XT und an meinen 590 geschickt. Kartenstand überall 2020.30.

    Beim Aufruf der Routen bekomme ich in beiden Zumos 269 km angezeigt, also Zuviel. Nach Los und der Abfrage der Reiseinformationen erhalte ich dann die korrekte Entfernungsangabe von 264 km. Einzig die Fahrzeiten unterscheiden sich aber das liegt daran, dass ich mit meinem 590 zig tausende Km. gefahren bin und das Gerät mein Fahrverhalten gelernt hat.


    Hier der Link zur meiner Route in MyRoute-pp:

    https://www.myrouteapp.com/de/…/route/3140355?mode=share


    Die GPX Datei aus Basekamp sowie Screenshots vom Zumo XT und 590 siehe unten.

  • Hallo Reinhard, vielen Dank für deine Mühe. Ich werde mir deine Route heute Abend genauer anschauen können.


    Auf den ersten Blick gibt es bei mir einen Unterschied:

    Die Entfernungsangaben in der Navigationsansicht stimmen bei mir auch nach dem Routenstart nicht (225km auf der linken Bildseite sind nach wie vor falsch).


    Nur die 212km aus der Reiseinfo rechts stimmen schon vor und auch nach dem Start der Route.


    Daten unmittelbar nach dem Start auf der Route:

    D


    Im weiteren Routenverlauf korrigiert sich die Distanz schrittweise nach dem erreichen des jeweiligen Zwischenziels (um ca. 4km pro Zwischenziel):



    Beim alten 595LM hatte ich diese Probleme nie. Erst jetzt mit der neuen CN Karte. Ich habe schon immer die KM in der Routenbezeichnung eingetragen. So konnte ich in der ersten Ansicht gleich prüfen ob KM-mäßig alles ok ist.


    Ich habe auch mal die Route und den Track angehängt

    Dateien

    Man ist nie zu alt für eine glückliche Kindheit 8o

    Zumo 550 / Zumo 595LM / Zumo XT

  • Sodele, ich habe Deine Route in BaseCamp und in MyRoutApp eingelesen und neu berechnet.


    Gesamtentfernung 212 bzw. 211 km.


    Die Routen von BaseCamp an meine Zumos XT und 590 gesendet. Ergebnis siehe Screenshots.

    Beim Routenaufruf 225 km und beim Routenstart 212 km bei beiden Geräten.


    Mein Resueme: Es ist kein Zumo XT spezifisches Problem sondern hat damit zu tun wie die Dateien in den Zumos verarbeitet werden.


    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Ich habe jetzt noch weiter gesucht und ich denke ich habe eine Einflussgröße gefunden:

    Die Anzahl der Zwischenzeile. (BaseCamp Benennung)


    Eine Route mit 5 Zwischenzielen und 266 km Gesamtlänge in BaseCamp erscheint auf dem Zümo XT beim Routenaufruf mit 266 km, also dieselbe Streckenlänge wie geplant.

    Die selbe Route mit 16 Zwischenzielen erscheint beim Routenaufruf im Zumo XT mit 270 km. Also 4 km mehr. Das deutet für mich darauf hin, dass die Anzahl der Zwischenziele einen Einfluss auf die angezeigte Routenlänge hat. Je mehr Zwischenziele, je länger die angezeigte Routenlänge im Zümo. Die Anzeige in der Reiseplanung stimmt mit der Routenplanung überein.


    Vielleicht kann dass mal jemand verifizieren.

    Dateien

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Zumos - alle neuern Zumos 3xx 5xx, jetzt halt auch der XT, zeigen seit Jahren immer etwas mehr km an als Basecamp.

    Vor gaaanz vielen Jahren war das mal gleich - ist aber schon so lange her dass ich gar nicht mehr weiss wie langen schon.

    Die Route auf dem Zumo ist Meter für Meter identsich mit der Planung in Basecamp, es wird dennoch etwas mehr angezeigt auf dem Zumo.

    Juckt mich schon gar nicht mehr, schön wär's dennoch wenn Garmin das endlich mal fixed, hab Sie dahingehend aber schon mehrmals angeschrieben, passiert ist nie etwas, von daher auch keine Hoffnung dass sich da noch was ändert.

    Grüßle Volker

  • Soweit ich das mal schnell im Fred hier überflogen habe, reden wir von <5% ???
    Wie genau geht bei euch allen eigentlich der Tacho/Kilometerzähler???


    Selbst bei Messungen im medizinischen Bereich sind für den heimischen Nutzer 10% genau genug.

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Mopped: R1150RT - Auto: MX5-NCFL

  • Heia, grundsätzlich geb ich dir ja recht. Aber es geht ja nicht um GPS-Genauigkei die Umweltbedingt ist, sondern um fehlerhafte Addition von Routenpunkten in der Software. Das kann man doch mit einem vertretbaren Aufwand richtig stellen.


    Nach meiner Meinung, kann und sollte das schon korrigiert werden. Solche und ähnlche Probleme gibt es seit Jahren. Ich habe den 3. Zumo und habe über die Jahre über 1.700 EUR dafür ausgegeben. Dann kann ich doch erwarten, dass ein Programmierer eines Premium Herstellers irgendwann mal die Fehler fixed.


    Findest du das jetzt schäbig und kleinlich? Viellecht bin ich zu sehr Schwabe.


    Aber es geht nicht nur ums Prinzip:

    Ich fahre häufig mit Freunden in Frankreich und Spanien, wo das Tankstellen-Netz nicht so gut ausgebaut ist wie bei uns. Wir haben teilweise Motorrader mit kleinen Tanks, da kommt es schon drauf an dass du weißt, ob du noch Sprit für 5-10 km hast. Aber dazu kann ich ja mein KM Zähler am Motorrad oder aus den Reiseinfos nutzen - Dann nutze ich Garmin eben nicht. Dann ist es halt nur ein teurer Kartenhalter.

    Man ist nie zu alt für eine glückliche Kindheit 8o

    Zumo 550 / Zumo 595LM / Zumo XT

    Einmal editiert, zuletzt von Gruzzlebeard ()

  • Ja, da gebe ich Dir schon recht.

    Im Moment habe ich halt das Gefühl, dass deswegen ein 'großes Fass' aufgemacht wird.

    Für einen Programmierer viel Geld auszugeben, bedeutet leider nicht, dass die Qualität 1A ist X/

    Das mit dem 'schmalen Tank' kann ich nachvollziehen. Da war es für mich schon wichtig, wann die nächste Tanke daherkommt. Heute fahre ich 450-500km mit einer Füllung, und wenn ich Lust habe, dann tanke ich halt zwischendurch mal mit.

    Aber seien wir mal ehrlich, vor 30 Jahren gab es kein Navi und wir sind nie wegen Spritmangel liegen geblieben.

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Mopped: R1150RT - Auto: MX5-NCFL

  • Echt, ihr seid noch nie wegen Spritmangel liegengeblieben 🤫

    Die unterschiedlichen km Angaben haben mich noch nie gestört. Die Unterschiedlichen Zeit Angaben sehr wohl. Wobei ich mich heute noch frage welche realistischer ist.

  • Ja, das ist nicht schlecht, gell?

    Aber einmal ist es in den Dolomiten schon knapp geworden. Ich kam nach Arabba rein und brauchte dringend Sprit. Nur gab es die Tanke dort nimmer. Also weiter nach Norden und oben am Pass ging die Kiste dann aus.

    Das hat mich aber nicht daran gehindert, trotzdem noch zwei Autos unmotorisiert zu überholen und vor denen noch an der Tanke im Dorf anzukommen :P

    Mit der jetzigen Kiste ginge das nicht mehr, weil die R1150RT nen elektrischen Bremskraftverstärker drin hat.

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Mopped: R1150RT - Auto: MX5-NCFL

  • Zitat von Worldlocal

    Ich habe folgenden workaround:

    Route planen auf BC oder kurviger oder irgendwas. Daraus einen track erstellen. Diesen auf den XT schieben und dann daraus auf dem XT eine Route berechnen lassen. Zu Kontrolle kann man sich dann ja auch noch den track anzeigen lassen.

    Habe eine Tour vom Bekannten in Basecamp geladen. Hatte dann die Neuberechnet Motorrad,und die Tour war komplett hinüber. So jetzt mal den Trick die Tour mal vor Neuberrechnung

    in einen Track umgewandelt den Track kontrolliert siehe da super. Dann den Track übertragen auf das

    XT und umgewandelt in eine Route dann die Route auf der Karte angeschaut alles Klasse. Tour so wie der Kollege geplant

    Aber die ganzen Sharepoints sind weg man kann nur Start Einstieg und Ende wählen.

    Wie verhält sich denn jetzt die Route, wenn man diese fährt, wird diese normal geroutet wie geplant?

    Sorry kann nicht ausprobieren weil das Motorrad erst im August geliefert wird

    Danke

    BMW S 1000 XR Tom Tom Pda Navi ,Garmin Montana, Garmin Zumo 395, Garmin Zumo XT

  • So mache ich es auch immer.


    Bisher deckten sich der Track (den ich in blau auf dem XT ständig anzeigen lasse), und die vom XT dann berechnete Route mit der Farbe "magenta" exakt, ohne Abweichungen!

    Damit konnte ich immer die, in BaseCamp, ausgearbeitete Tour so fahren, wie sie der (blaue) Track und die (magentafarbene) Route anzeigten.

  • Danke für den Tip den track lasse ich mir dann auch noch anzeigen

    BMW S 1000 XR Tom Tom Pda Navi ,Garmin Montana, Garmin Zumo 395, Garmin Zumo XT

  • Hallo Reinhard, du hast recht - Ursache sind die Shaping Points und Zwischenziele mit Stopps.


    Je mehr Zwischenziele/shaping points in der Route sind, umso größer die Abweichung. Die Routenlange hat keine Auswirkung. Habe deine Route auf 409 km verlängert bei gleicher Anzahl an shaping points und die Abweichung ist nicht mehr weiter angestiegen.


    Wenn man nur shaping points (ohne Alarm) in der Route hat wird auch die Distanz zum endgültigen Ziel richtig dargestellt (im Navigations modus) --> Siehe Bild 1.


    Wenn man aber einen oder mehrere echte Zwischenziele mit Alarm in der Route hat, wird die falsche Distanz zum endgültigen Ziel ausgegeben --> Bild 2


    Bild 1 - Route nur mit Shaping Points, Gesamtlänge ok


    Bild 2 - Route mit Shaping Points + Zwischenstopp/Alarm Gesamtlänge nicht ok.


    Die Distanz zu den einzelnen Zwischenstopps wird korrekt dargestellt. Je nachdem wieviele Zwischenstopps man eingeplant hat korrigiert sich die Gesamtdistanz schrittweise pro erreichtem Stopp.


    Das war jetzt der letzte beitag zu dem Thema. Sorry, wenn ich das vielleicht etwas breit getreten habe.

    Man ist nie zu alt für eine glückliche Kindheit 8o

    Zumo 550 / Zumo 595LM / Zumo XT

  • Prima, dass wir eine Erklärung für die unterschiedlichen Entfernungsangaben gefunden haben. Ich finde es gut, wenn so etwas jemandem auffällt und es hier publik macht.

    Jeder der hier mitliest kann das bei seiner Routenplanung ggf. berücksichtigen.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • ...dann die Route auf der Karte angeschaut alles Klasse. Tour so wie der Kollege geplant

    Aber die ganzen Sharepoints sind weg man kann nur Start Einstieg und Ende wählen.

    Wie verhält sich denn jetzt die Route, wenn man diese fährt, wird diese normal geroutet wie geplant?

    Sorry kann nicht ausprobieren weil das Motorrad erst im August geliefert wird

    Danke

    Wenn ich mich recht erinnere, kannst Du die Route genau so abfahren mit allen Funktionen, Abbiegehinweisen etc..

    Du kannst aber keine Zwischenstopps einfügen oder kleine Veränderungen machen. Es kommt eine Warnmeldung dass alles komplett neu geplant wird Das hast du aber sicher schon gemerkt.


    Aber du musst die Neuberechnung am Zumo auf "Aus" stellen. Da dir sämtliche shaping points fehlen, würde jedes Verlassen der Route zur kompletten Neuberechnung zum endgültigen Ziel führen. Und ich vermute er führt dich dann mt dem Routenprofil "kürzere Zeit" dort hin, da du die Route ja nicht selbst erstellt hast. D.h. deine ursprüngliche Route ist futsch.


    Also bei Umleitungen, Anfahrt zur Tanke, kleiner Schlenker auf eine andere schöne Straße immer auf Sicht zur Route zurückfahren, dann klinkt sich das System wieder in die vorgegebebene Route ein. So machte ich es bisher, da die alten Zumos ihre Schwächen bei Neuberechnungen hatten (auch wenn shaping points vorhanden waren).


    Du kannst auch nicht die neue XT-Funktionalität "Nächster Zugang" nutzen. Du beginnst die Route immer mit dem vorgegebenen Start Punkt - egal wo du dich gerade aufhältst (Routen aus dem Internet?!). Er hat ja nur Start und Ziel - und das Ziel kannst du nicht nutzen denn dahin wird ja neu berrechnet.

    Von den neuen Funktionalitäten verspreche ich mir in Zukunft viel, denn wenn du dich auf einer Tour mal verheddert hast, kannst du immer die Route stoppen und neu starten. Aber dazu brauchst du eben shaping points. Da bei Neuberechnungen jetzt im XT shaping points wieder berücksichtigt und nicht mehr gelöscht werden, überlege ich mir sogar zukünftg mit der Neuberechnung bei Abweichen zu fahren. Ich habe aber damit noch zu wenig praktische Erfahrung damit.


    Fazit:

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, mach so wie du es geplant hast - mit allen Vor- und Nachteilen. Das ist ein pragmatischer Kompromiss.


    Wenn du die neuen Funktionalitäten, die dir das XT bietet, nutzen möchtest (und wenn es dich interessiert) finde einen Weg Routen aus dem Internet mit shaping points zu bekommen - kurviger.de/scenic habe gute Ansätze oder eben über BC gehen. Ob die Garmin Features auch wirklich gut funktionieren und einfach zu handhaben sind, muss auch noch bewiesen werden. Mich interessiert es eben und ich möchte es einmal verstanden haben. Dann werde ich mich entscheiden wie ich vorgehe - bin ja Motorradfahrer und kein Navigator.

    Man ist nie zu alt für eine glückliche Kindheit 8o

    Zumo 550 / Zumo 595LM / Zumo XT

    2 Mal editiert, zuletzt von Gruzzlebeard ()

  • Wenn ich Routen aus anderen Tools auf ein garmin haben will lass ich mir aus den anderen Tools ein Track erstellen ... den Importiere ich in basecamp und ziehe dann schnell per Routentool eine Route mit Shaping Points über den Track.

    Ab da dann wie ich immer Arbeite: Track und Route an das Garmin senden, Route laden und starten, Track in der Karte mit abweichender Farbe einblenden.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT