Zurück   NaviBoard GPS Forum > weitere Hersteller > Magellan > eXplorist
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.07.2010, 19:31
Horendus Horendus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.07.2010
Beiträge: 2
Magellan eXplorist GC

Hallo,

ich bin n eu hier im Forum und unerfahren was GPS Geräte angeht.

Ich habe mir von einem Freund öfters das Gamin eTrax zum Geochaching geliehen, und genau dafür so mein eigenes GPS sein nur dafür.

Habe von dem Magellan eXplorist GC

Ist das tauglich und ausreichend dafür ? hab gehört das der Empfang nicht unter im wald nicht so dolle sein soll.

Was könnt ihr mir empfehlen.Garmin,Magellan ect.

Wie ist das Garmin Dakota 20.

Danke für eure endscheidungshilfen.

Gruß
Horendus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.07.2010, 12:15
Benutzerbild von mike_hd
mike_hd mike_hd ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Edingen-Neckarhausen
Beiträge: 3.918
Vermutlich wirst Du hier zu dem Gerät nicht viel finden. Mehr steht in diesem Forum.

Interessant fand ich die Aussage, es kann NUR Geocaching (und was dafür wichtig ist).
und: "Aber keine Detailkarten, keine Speicherkarten, kein Autorouting ..."

Wenn man ein Gerät nicht nur für Geocaching haben möchte, dürfte das Dakota 20 das bessere Gerät sein.
__________________
Mike (mike_hd)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.09.2010, 20:38
Benutzerbild von Volker_I
Volker_I Volker_I ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 3.887
Hier ist ein schöner Testbericht:

http://www.navigation-professionell....aching-test-6/
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.09.2010, 21:45
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
... stimmt, ist ein typisch schöner Testbericht der Journaille.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2010, 20:20
JLacky JLacky ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2002
Ort: Ortenberg, Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.164
Selten so ein Gerät gesehen, das so oft abstürtzt wie das explorist GC.

Wenn ich so die Testberichte zu dem Gerät lese, scheint das ja mehr Leute zu betreffen, obwohl es wohl auch Geräte geben soll, die funktionieren.

Evtl. Noch warten bis MAGELLAN bis Ende des Jahres die grösseren Modelle rausbringt, evtl. Wird dann die Firmwa des GC nochmal verbesserte.

Mfg
JLacky
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.09.2010, 23:20
Benutzerbild von cterres
cterres cterres ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 943
Also meiner ist mir in den 3 Wochen noch nicht abgestürzt. (3000 Geocaches, 1000 Bilder, 1100 Wegpunkte)
Ich habe allerdings ein dem Anschein nach neueres Gerät als viele andere Käufer.
Das zeigte sich nicht nur an der neuen Firmware im Speicher, sondern auch an einer neueren Version des Basis-Betriebssystems und einem etwas abweichenden Wartungs-Menü (POWER+BACK+MENU).
Da kann ich nicht für die Allgemeinheit sprechen.

Die beiden eXplorist 510 und 610 erscheinen Ende Oktober, also gar nicht mehr lange Zeit bis es soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2010, 00:32
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.585
Zitat:
Zitat von cterres Beitrag anzeigen
Also meiner ist mir in den 3 Wochen noch nicht abgestürzt....
...
...

...
... aber abgesoffen?

>Dass bei mir bei Wasservollkontakt Feuchtigkeit eindringt, hatte ich ja bereits geschrieben.<


Aber wahrscheinlich habe ich den Satz mißverstanden; nicht das Gerät ist undicht .....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.09.2010, 01:58
Benutzerbild von cterres
cterres cterres ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 943
Ja, undicht ist er.
Ich gehöre zu den Leuten die "Wasserdicht" noch ernst nehmen.
Allerdings ist das Wasser ganz offensichtlich nicht irgendwo eingedrungen, sondern ging durch die Membran vor dem Lautsprecher.
Das Gute daran ist, das man diese sichtbare Öffnung, die unter dem Batteriedeckel zu finden ist, sehr leicht mit einem Stückchen Klebestreifen abdichten kann.

Mein Wassereinbruch stand aber auch mit Wärme (Hosentasche) in Verbindung.
Rein handwerklich ist die Abdichtung des Gerätes aber gut.
Innen ist jede Öffnung abgedichtet, ausser der USB-Anschluss.
Aber dessen Abdeckung schliesst auch recht gut.
Ich vermute also, das Material der Membran ist ungeeignet oder zumindest dringt Dampf (erwärmtes Wasser, Schweiss) hindurch.

Das reduziert meine beiden Tester dann von IPX7 auf IPX6, also sicher gegen Strahlwasser, nur Untertauchen sollte man das Gerät nicht und eben hinterher abtrocknen, bevor man es in die Tasche steckt.
Das Gerät könnte zwar durchaus tauchen, aber besser nicht so lange, wie IPX7 glauben machen will.

Übrigens schlug sich im eXplorist GC zwar sichtbar Feuchtigkeit von Innen am Display nieder, aber er lief tapfer weiter. Man sieht dann nur leider nicht mehr sehr viel davon.
Also auch kein Absturz trotz Trunkenheit.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.09.2010, 09:11
Benutzerbild von nordlicht
nordlicht nordlicht ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 2.266
Zitat:
Zitat von cterres Beitrag anzeigen
Ich vermute also, das Material der Membran ist ungeeignet oder zumindest dringt Dampf (erwärmtes Wasser, Schweiss) hindurch.

Das reduziert meine beiden Tester dann von IPX7 auf IPX6,....
[Klugscheißermodus]

Die IP-Schutzarten beziehen sich ausschließlich auf Festkörper und Wasser im flüssigen Aggegratzustand. Wenn die Schutzmembran Dampf durchläßt, ändert das nichts an der IP-Einstufung, ein Gerät mit einer dampfdurchlässigen Membran kann also trotzdem IPX7 haben und bei zeitweiligem Untertauchen dicht sein.

[/Klugscheißermodus]
__________________
"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.09.2010, 12:51
Benutzerbild von cterres
cterres cterres ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 943
Ja, ich hatte aber zwei mal Wasser drin.
Beim ersten Mal nach einer Passage durch einen Fluss, bei dem sich das Gerät in der Hosentasche befand. Tauchtiefe etwa 40cm, Dauer ca. 3 Minuten.
Beim zweiten Mal nach einem Tauchbad im heimischen Waschbecken. Mittels eines Eisens beschwert blieb es 5cm unter der Wasseroberfläche für ca. 30 Minuten.
Das Gerät trocknete über Nacht bei geöffnetem Batteriedeckel.
Am nächsten Morgen nahm ich es äußerlich trocken in Betrieb, durch die Wärme in der Hosentasche verdunstete noch immer vorhandene Feuchtigkeit und setzte sich am Display ab. Später öffnete ich das Gerät vollständig und liess es für mehrere Stunden offen trocknen.

Das Problem ist nicht sofort sichtbar, zeigt sich aber durch Wärme.

Ansonsten empfehle ich, Gerät selbst kaufen und baden lassen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was spricht gegen ein Magellan eXplorist 600? Snippy eXplorist 7 03.07.2006 18:28
Magellan eXplorist 600 für 439 €, zuschlagen! ;-) ChristianAusLeipzig eXplorist 20 11.07.2005 10:00
Magellan Explorist mike_hd eXplorist 22 31.05.2005 19:59
Magellan eXplorist 600 runner180 eXplorist 46 25.04.2005 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS