Zurück   NaviBoard GPS Forum > Karten und Software > Fugawi und TTQV
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.12.2010, 20:12
bergdohle bergdohle ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1.104
Quo Vadis TTQV5?

Erstmal mein Weg zu TTQV4:
Da ich es leid war, auf meinem Smartphone jede Rasterkarte mit dem jeweiligen, meist mäßigen Programm einzusetzen bin ich vor einigen Jahren auf Pathaway umgestiegen. Um die Karten in Pathaway zu bringen, blieb mir nichts anderes übrig, als die teure und widerspenstig zu bedienende Software TTQV4 anzuschaffen.
Mit der Zeit hab ich mich immer mehr damit beschäftigt und dank guter Dokumentation sowie hervorragendem Support in TTQV-Forum diese Software immer mehr zu schätzen gelernt. Die umfangreiche Datenbankfunktionen benötigen ich weniger, wichtig ist mir alle meine zahlreichen Karten in einem Programm zu nutzen. Ich möchte TTQV nicht mehr missen!

Neulich auf einer Berghütte hatte ich ein angeregtes Gepräch in einer fremden Runde über Outdoornavigaton. TTQV war auch ein Thema, meine Gegenüber kannten es aber nur vom Hörensagen.

Kann man TTQV5 einem Neueinsteiger überhaupt noch empfehlen?
Meist sind schon einige Rasterkarten vorhanden, die sich von einem Neueinsteiger ohne TTQV4 nicht mehr nutzen lassen.
Man ist gezwungen, sich von Touratechs Kartenangebot abhängig zu machen. Dabei war die Möglichkeit fast alle Rasterkarten einzubinden doch DAS Argument für TTQV.

Ich meine die User werden dazu getrieben, sich die Karten mit Mobac kostenlos zu holen. Auch wenn sie gerne für den einfacheren Weg etwas Geld ausgeben würden.

Wie denkt Ihr darüber?

Gruß bergdohle
__________________
Sportiva, CGPSL, TTQV4 und jede Menge Karten
HTC HD2 mit WM/Android und Samsung Galaxy Tab
eTrex Venture Cx mit Topo D/A und OSM
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.12.2010, 21:42
macbernd macbernd ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2005
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 236
Zitat:
Zitat von bergdohle Beitrag anzeigen
Erstmal mein Weg zu TTQV4:
Kann man TTQV5 einem Neueinsteiger überhaupt noch empfehlen?
Meist sind schon einige Rasterkarten vorhanden, die sich von einem Neueinsteiger ohne TTQV4 nicht mehr nutzen lassen.
Man ist gezwungen, sich von Touratechs Kartenangebot abhängig zu machen. Dabei war die Möglichkeit fast alle Rasterkarten einzubinden doch DAS Argument für TTQV.

Wie denkt Ihr darüber?

Gruß bergdohle
Hallo Bergdohle,

welche Karten meinst du? Ich konnte alle meine bisherigen Karten in TTQV5 einbinden.
Zur Not könnte man als Neueinsteiger, ja über einen Umweg mit TTQV4 manche ältere Karte in die 5er bringen.

Was wäre denn die Alternative, also ich kenne kein Programm mit diesem Funktionsumfang und Möglichkeiten.

Gruß Bernd
__________________
GPSmap 278, Vista HCx, Aventura, Anima
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.12.2010, 22:22
Benutzerbild von nordlicht
nordlicht nordlicht ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 2.243
Hallo Bergdohle,

Zitat:
Zitat von bergdohle Beitrag anzeigen
Man ist gezwungen, sich von Touratechs Kartenangebot abhängig zu machen.
Das ist bei Compe nicht anders und imho auf das veränderte Geschäftsgebaren einiger Kartenlieferanten zurückzuführen. Das Problem ist aus meiner Sicht, daß die Kaufleute die Regentschaft übernommen haben, weil das Karten-Geschäft mit der inzwischen massenhaften Verbreitung von GPS keine Nische mehr ist. Es wird versucht, maximal viel Geld aus dem Content rauszupressen, und mit dem Kommen der Gier verschwinden meist Verstand und Weitsicht. Wobei man durchaus die Frage stellen kann, ob Inhalte wie die Geodaten der Landesvermessungsämter, die mit Steuergeldern erstellt wurden, noch ein zweites Mal bezahlt werden müssen. In den USA ist diese Frage vor einigen Jahren mit einem Erlaß des Präsidenten zugunsten der Bürger entschieden worden.

Was mit TTQV5 ohne Umweg über eine vorhandene 4er Version nicht mehr geht:

Geogrid-Karten (TopXX, AMAP): EADS-Cassidian hat die Lizenzkostenschraube für die Geogrid-Lizenz so angezogen, daß erst Compe sein Geogrid-Plugin wieder zurückgezogen hat, Fugawi hat iirc ab Version 4.5 die Geogrid-Unterstützung rausgenommen und schließlich hat TTQV mit der Version 5 auch einen Strich unter dieses Kapitel gemacht. Schade, aber offensichtlich im Consumerbereich nicht mehr finanzierbar.

IGN: die waren immer schon zickig und haben alles, was ihr Format in irgendeiner Form fremd lesbar machte, bekämpft, u. a. dadurch, daß sie in den letzten Jahren mehrfach an ihrem Datenformat rumgeschraubt und es weiter vernagelt haben. Afaik wird aber drüber nachgedacht, wenigstens die alten IGN v3-Karten wieder verwendbar zu machen. Edit: IGN v3 hat sich erledigt, siehe http://bb.ttqv.com/post/224746.html#post224746

Memory Map: konnten bis kurz vor Auslaufen von deren Version 4 auch von TTQV gelesen werden, was für viele Leute besonders wegen deren Ausgaben der IGN-Karten interessant war. Dann sind sie vom IGN gezwungen worden, die Verschlüsselung zu ändern, um die Verwendung außerhalb von MemoryMap zu unterbinden, damit war auch hier Schluß.

Zitat:
Zitat von bergdohle Beitrag anzeigen
Dabei war die Möglichkeit fast alle Rasterkarten einzubinden doch DAS Argument für TTQV.
Das bleibt ein Argument für TTQV, wobei "fast alle" weltweit gesehen weiterhin richtig ist. Ich bin zu TTQV wegen seiner Datenbankfunktionalität gekommen, was mir bei Umgang mit mittlerweile ca. 600 GB Geodaten sehr hilft.

Zitat:
Zitat von bergdohle Beitrag anzeigen
Kann man TTQV5 einem Neueinsteiger überhaupt noch empfehlen?
Welche Alternative siehst du für Leute mit einem großen Geodaten-Bestand und/oder gehobenen Ansprüchen an Karten-, Planungs-, Auswerte- und Präsentations-Funktionen und dem Wunsch nach einem all-in-one-Werkzeug dafür?

Für Leute, die gerade frisch in das Thema GPS einsteigen, war QV immer schon ein schwerverdaulicher Brocken. Zum Einstieg finde ich Progrämmchen wie den mit den Kompass-Karten gelieferten DKL-Viewer eher geeignet, vor allem kann man damit sehr kostengünstig rausfinden, wie sowas prinzipiell funktioniert und worauf es einem wirklich ankommt. Mit steigenden Ansprüchen landet man dann eh irgendwann bei TTQV.
__________________
"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

Geändert von nordlicht (14.12.2010 um 11:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.12.2010, 07:48
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Hallo,
als Ergänzung zu der umfassenden Darstellung von Hans, die mit meiner Sichtweise identisch ist, dieser Hinweis:

TTQV muss in der 5er noch an der Kartendarstellungsperformance arbeiten. Das wissen die Veranwortlichen und bedarf keiner weiteren Interventionen.

Wer als Neueinsteiger ein Bundle mit der Topo D 25 nimmt und einen Freund mit einer Version 4 hat, der ihm eine kleine Datenbank mit wenig KB übermittelt mit den Kalibrierungsdaten von diversen Maps, die in der 5er nicht angezeigt werden, hat gute Karten (bewusst 2-deutig geschrieben). Sollte diese nicht möglich sein: TTQV ist ein bodenständiges Unternehmen, bei dem der Produkt-Manager auch direkt per eMail kontaktiert werden kann und vielleicht helfen kann.

Für TwoNav Anwender:
hier bietet TTQV 5 besonders attraktive Möglichkeiten der Kartengenerierung aus unterschiedlichen Quellen. Interessant in Grenzgebieten wie Deutschland/Schweiz/Italien/Frankreich. Dies war bisher eher versierten Globalmapperanwendern vorbehalten. Beim RMAP Export muss in der 5er noch nachjustiert werden.

Fazit:
für Anwender, die den Umgang mit vielen Tools scheuen und auf eine umfassende Datenbank (incl. der mächtigen weltweiten Ortsdatenbank) nicht verzichten wollen, ist TTQV aus meiner Sicht ohne Alternative im Rasterkartenbereich. Bei Kauf eines Kartenbundels kann sich die Investition schnell rechnen. Rasterkarten haben in der Regel kein kurzes Verfalldatum.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

Geändert von Sardinien (08.12.2010 um 07:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.12.2010, 09:26
Benutzerbild von Barolo
Barolo Barolo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 1.066
Hallo Gerd,

vielleicht könntest du einmal richtigstellen, ob und wie lange noch, in TTQV 5 die alte Version 4 inkludiert ist. Für Neueinsteiger wohl ein wichtiges Argument.

Gruß
Kay
__________________


Geändert von Barolo (08.12.2010 um 21:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.12.2010, 09:44
Benutzerbild von nordlicht
nordlicht nordlicht ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 2.243
Hallo Kay,

die Frage kann nur Ralf Bögel, der Produktmanager von TTQV, beantworten, bisher wurde das kulant gehandhabt. Stell die Frage bitte nochmal im TTQV-Forum, dort liest und schreibt er selber.
__________________
"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.12.2010, 09:49
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Hallo Kay,
die Datenübernahme für TTQV 5 aus den qu4 Datenbanken der TTQV 4 unterliegt keiner zeitlichen Beschränkung. Das zusätzliche bereitstellen von TTQV 4 Versionen wird sicherlich nur in besonderen Ausnahmefällen möglich sein. Von einer Regel oder zeitlichen Befristung würde ich da nicht ausgehen. Deshalb der Hinweis auf die Kalibrierungsdatenbank


dies funktioniert wohl nie in der 5er nach der Übernahme der qu4 Daten:
bayo Maps

dies könnte mal funktioniert:
mit der in TTQV4 PU gekachelte Geotiffs in zip Kompression. Lzw Kompression wird angezeigt.

Da ich bis jetzt nur testweise mit der 5er arbeite, konnte ich sonst keine Maps erkennen, die sich nicht mehr öffnen lassen. Berichte hier wieder, sollte ich weitere Formate entdecken.

OT:
leider wird die neue, komplett überarbeitete, hochauflösende Amap 5 nicht in TTQV4/5 dargestellt werden können aus den bekannten Lizenzgründen (EADS). Habe die Karte bestellt und werde versuchen einen Weg der Integration hier im forum aufzuzeigen.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

Geändert von Sardinien (08.12.2010 um 09:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.12.2010, 12:55
woslomo woslomo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2005
Beiträge: 99
Hallo,
es ist im Zusammenhang mit QV5 auch interessant, dass man zwar online die große Zahl der OSM Karten verwenden kann. Wenn man aber die vielen OSM Derivate in QV anzeigen möchte, dann sind bestenfalls Mikroabschnitte von Karten in manchen Zoomstufen sichtbar.
Es wird bei QV immer von Garmin Karten gesprochen, aber wenn man versucht herauszufinden was darunter verstanden wird, dann werden die Antworten plötzlich sehr schwammig.
Ich würde darunter verstehen, dass man zumindest die Karten, die in Mapsource und auf den Garmingeräten verwendbar, sind auch in QV verwendbar wären.
Ist aber nicht. Die ganzen kostenlosen, zum Teil recht guten OSMkarten sind zumindest bis jetzt nicht offline in QV darstellbar. Die Velomap und Openmountainbike Maps, die nicht online angeboten werden, werden nur in Fragmenten angezeigt.. Damit kann man in MS sogar einigermaßen ordentlich routen. Klappt zwar noch nicht so vollständig wie bei MS, aber das ist auch nicht fehlerfrei.
Ich war immer der Meinung, dass QV etwas für Leute ist, die auch mal etwas abseits der normalen Wege unterwegs sind. Dort gibt es dann aber meist keine Möglichkeit mit tragbaren Kosten online zu gehen. Für viele Gebiete gibt es nicht einmal käufliche brauchbare Karten. OSM hat da ein schönes Angebot welches aber unter QV nicht verwendbar ist.
Ich habe QV jetzt seit Version 1.6. Was heute angeboten wird geht in die Richtung, dass man kostenpflichtig täglich den Weg zur immer gleichen Arbeitstätte und zurück angezeigt bekommt. Das können die Discountergeräte schon lange.
Wenn sich da nicht noch wesentliches tut, dann ist die Anschaffung von QV5 für jeden, der sich abseits der durch käufliche Karten abgedeckten Gebiete bewegen will, rausgeschmissenes Geld. Brauchbar vieleicht noch, wenn gescannte Karten verwenden müssen. Da sind aber meist die OSM Karten wesentlich detaillierter und Kosten nichts. Vieleicht will man sie deshalb nicht unterstützen.
__________________
Gruß
Wolfgang
GPS 276 V5.20, Mapsource V 6.16.2, City Navigator 2008, QV1,3,4,5
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.12.2010, 16:53
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
Hallo Wolfgang,

solange die OSM->IMG-Konvertierer nur für Garmin-Geräte ihre Karten konvertieren wird die Verwendung von OSM-Daten für andere Anwendungen aufwendiger.
Das liegt aber meist an den Konvertierern.
Man kann auch vielseitig nutzbare Vektorkarten aus dem OSM-Datenmaterial erstellen.

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.12.2010, 18:03
woslomo woslomo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2005
Beiträge: 99
Hallo Anton,
damit hätte ich ja kein Problem. Mich stört nur, dass man mit "Garminkarten" wirbt, aber erst nach dem Kauf stellt sich heraus, dass es da doch offensichtlich massive Probleme gibt.
In der Garminwelt funktionieren die OSM-Karten in allen Variationen einwandfrei.
Da war wohl das Marketing recht großzügig mit der Beschreibung der Spec. Oder man ist nicht mehr an den Nutzern interessiert, die die SW auch in der Natur ohne Internetzugang nutzen wollen.
__________________
Gruß
Wolfgang
GPS 276 V5.20, Mapsource V 6.16.2, City Navigator 2008, QV1,3,4,5
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.12.2010, 18:10
gerhardg gerhardg ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 1.057
Zitat:
Zitat von woslomo Beitrag anzeigen
Ist aber nicht. Die ganzen kostenlosen, zum Teil recht guten OSMkarten sind zumindest bis jetzt nicht offline in QV darstellbar. Die Velomap und Openmountainbike Maps, die nicht online angeboten werden, werden nur in Fragmenten angezeigt.. Damit kann man in MS sogar einigermaßen ordentlich routen. Klappt zwar noch nicht so vollständig wie bei MS, aber das ist auch nicht fehlerfrei.


nimm einfach osm2mp her, läuft einwandfrei in qv und du hast immer aktuelle daten.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.12.2010, 08:37
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Hallo,
mit der neusten Version 5.0.5.0 ist TTQV für mich soweit, dass ich TTQV 4 nur noch für den Export großer RMAP's (es bestehen noch Speicherzugriffsprobleme) und das ChrisTool (wird später wohl in die 5er integriert) einsetze.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

Geändert von Sardinien (20.01.2011 um 08:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TTQV5 was hat sich verschlechtert? Wolfgang16 Fugawi und TTQV 3 19.09.2010 17:31
Quo vadis, Garmin Micha11 Plauderecke 7 07.01.2009 21:28
quo vadis, etrex ? moulton eTrex und Geko Serie 2 29.10.2007 08:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS