Wieder mal Frage zum Routenbeginn mit dem XT

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Natürlich kannst du es so weiter machen wie bis her. Das sollte nur eine Info sein.


    Du brauchst deinen Ohne Alarm Punkt nur genau da hinsetzen, wo du zb. Was anschauen willst. Wenn du dich unterm Fahren umentscheidest diesen punkt nicht anzufahren, dann fahr einfach deine Tour weiter. Und das Navi will dann nicht um jeden Preis dieses Ziel anfahren.


    Gruß Rainer

    Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
    Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2021.10 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win 10 Prof.
    Garmin Zumo 395 SW:4.6 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.70 NTU2021.10 Bluetooth Sena SC 10U + Schuberth C3 Pro + Fernbedienung Sena RC3 am Moped

  • Ich bleibe bei meiner Methode, da ja schon bestätigt wurde daß es so funktioniert!

    Alles auf der Route ohne Alarm. Bei intelligent gesetzte Shaping Points wird das Navi auch bei eingeschaltener Neuberechnung gezwungen die Route so zu Importieren wie ich das haben möchte.

    Verlasse ich diese Route um einen interessanten Poi anzufahren, so wird bei eingeschalteter Neuberechnung wieder zum nächsten Punkt der Route gefahren.

    So jedenfalls verstehe ich das...

    Genau so ist es auch - zumindest 'ab jetzt' mit dem Zumo XT! :thumbup:


    Mit den vorherigen 'alten' Zumos wurden die Shaping-Points leider bei einer Neuberechnung nicht berücksichtigt - dabei wurde entweder zu einem verwendeten Via- oder Wegpunkt, oder falls solche in der geplanten Route nicht verwendet wurden, direkt bis zum Ziel neu geroutet...


    Ich bin da komplett bei Dir - die einzige Situation, wo ich mit Via-Punkten (mit Alarm) arbeite, ist, wenn ich eine Tour plane, die über unsere Tank-Reichweite von ca. 350km hinausgeht. Dann suche ich mir an entsprechender Stelle eine Tankstelle und setze ca. 500m davor einen Via-Punkt mit Alarm. Ansonsten wird nur mit Shaping-Points gearbeitet...


    Ich hab' auf diese Weise noch nie Probleme mit dem Routing bekommen und habe da, speziell in Südtirol, auch Routen dabei, die sich mehrmals kreuzen und auch solche mit 'Sackgassen' (Großglockner, Maltatal o.ä.)

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien - N48.10.460 E016.17.062
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • nun zu

    Zitat

    Ausserdem warum sollten die Touren nur ca.250km sein?

    Manche lesen nur was sie lesen wollen!

    ich schrieb


    Zitat

    und die schon vom zeitlichen Aufwand mit Pausen, Besichtigungen selten über 250 Km lang sind, mehr geht kaum,

    Will heißen, bei Tagestouren in landschaftlich bevorzugten Gebieten der Motorradfreaks, aber auch für mich im Cabrio sind bei Duchschnittsgesschwindigkeiten auf diesen Straßen und durch Orte von eher selten über 50 Km/h 250 km schon mindestens 5 Stunden mit dem Hintern auf dem Mopped. Da seit ihr noch nicht zum Tanken, PP oder Freßnapf gewesen, noch hatte man ein Eis zwischendurch. Zählt man dann alle Zeiten zusammen, kommt ihr auf 7-8 Std. für die 250 km.


    Das damit auch mal eine Etappe länger sein kann, habe ich mit meinem Text nirgendwo ausgeschlossen.

    Einzige Problem mit festen Wegpunkten ist das Limit von 29 Punkten auf einer Route, daher die Erwähnung der 250 Kilometer. Da kann es mit der Verteilung „notwendiger“ Routen erzwingende Punkte schon eng werden.


    Mache ich längere Etappen, die 300 km überschreiten oder Tagesetappen für Reisen von Ort zu Ort, wo Start und Ziel verschieden sind und hier auch mehr als 300 Km zurückzulegen sind, komme ich ohne Einbindung von Schnellstraßen kaum über den Tag ans Ziel oder brauche danach Urlaub.

    Dann kann ich aber auch mit den 29 Waypoints meist hinkommen.


    Ich habe als junger Mensch auch oft die Realität unterschätzt. Krass gemerkt habe ich das mal auf der Schluchtstraße entlang der Ardeche. Von Vallon bis Schluchtende, die 29 km, das sind doch nur 20 Minuten, so stand es im Raum und auch ich war der Meinung, länger braucht man nicht.

    Wir sind sie dann mal, da gab es noch keine Limits auf 60 und alle paar Kilometer Laser-Cops, in den 80ern sehr zügig abgefahren. Unter 40 Minuten ging gar nichts, eher 50 Minuten normal gefahren, also etwa knapp 50er Schnitt.


    Ansonsten, probiert es doch mal aus, das Umbenennen der Shaping und Wegpunkte mit Zahl voran hat nur Vorteile, so oder so.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Ich bin erstaunt, welche Gedanken ich mir noch gar nicht gemacht habe;)

    Und funktionieren tut es trotzdem seit fast 20 Jahren.


    Routen werden mit der Gummiband Routenfunktion geplant. (Ich habe bei >600km Reichweite das Tankproblem eher weniger). Start/Zielpunkt sind i,d,r, gleich, nämlich Zuhause oder das erste Cafe im Zielgebiet. Danach werden (wenn vorhanden ) im BC alle Alarmpunkte ausgegraut und die Route per Drag and Drop in den internen Speicher des XT gezogen. Fertig.

    Die Alarmmeldung beim verlassen der Route steht auf bestätigen...(Hier bin ich der Meinung, das ich immer noch intelligenter eine Baustelle umfahre als mein Navi.


    Und fertig. Hat zig 1.000 mal funktioniert. (Vermeidungen sind im BC und im XT alle aus....und schon hat man keinerlei Stress mehr:tup:)

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • So langsame Motorräder habe ich noch nie besessen (Sorry den konnte ich mir nicht verkneifen).


    Echte Routenpunkte haben auf dem Zumo XT meines Erachtens nur Nachteile, ich nutze die weiterhin wenn ich die als Orientierungspunkt brauche oder es um Punkte geht die ich zwingend Anfahren will. Den geb ich dann aber auch sprechende Namen damit ich unterwegs noch weis was ich da vor hatte. Ansonsten sind das Shapingpoints.


    Und ansonsten hab ich hier gerade eine Route fertig liegen die ist ... ups ... 1400km lang (und hat ganze drei echte Wegpunkte, der rest ist alles Shapingpoints). Und nein das ist keine Tagestour und nein ich weis noch nicht mal wie viel Tage das werden - losfahren, der Route folgen und mal sehen was passiert.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • So langsame Motorräder habe ich noch nie besessen (Sorry den konnte ich mir nicht verkneifen).

    Damit Du nicht doof stirbst: Eine BMW R1250 GS Adventure hat einen 30 Liter Tank....hat also weniger mit Geschwindigkeit zu tun....;)

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Damit Du nicht doof stirbst: Eine BMW R1250 GS Adventure hat einen 30 Liter Tank....hat also weniger mit Geschwindigkeit zu tun....

    Du warst überhaupt nicht gemeint



    bei Duchschnittsgesschwindigkeiten auf diesen Straßen und durch Orte von eher selten über 50 Km/h

    Um den ging es ....

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Dachte ich mir....;)

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Du knallst also mit einer Durchschittsgeschwindigkeit von knapp 100km/h durch die Dörfer???

    Ich mache keine Motorradtouren in Dörfern ;-) ... Und nein ich knalle da nicht mit 100er Schnitt durch. Ändert nichts das mein Fahrschnitt auf Motorradtour über 50KM/h liegt ... in Schottland erst recht wenn 30 Meilen gar nichts kommt ;-)

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Aber vielleicht "über" die Dörfer ...

    Ja da taucht schon mal eines auf ... Ich hab hier trotzallem eine ganz gute Sammlung an Aufzeichnungen und einen unter 50 (fahr)Schnitt auf einer 250km Tour kann ich da nicht erkennen ... Letztes Wochenende im Harz ... 290km Tagestour, 60er Fahrschnitt und ich war mit einem unerfahrenen Motorradfahrer unterwegs , alleine wäre da mehr raus gekommen ;-)

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Letztes Wochenende im Harz ... 290km Tagestour, 60er Fahrschnitt und ich war mit einem unerfahrenen Motorradfahrer unterwegs , alleine wäre da mehr raus gekommen ;-)

    Im Harz sind fast nur Bundesstraßen ;-)

    Auf Land- und Kreisstraßen und darunter wird es aber schwierig.

    GuSy


    276C

  • Mein kleinster Schnitt den ich finde war im Juni - massiv Pässetour (350km) inkl. Silfserjoch ... aber auch da bin ich nicht auf oder unter 50 gefallen ...


    Aber es ging auch nicht darum ob es mal eine Straße gibt die man vielleicht nicht so schnell bekommt - da hatte ich Albanien eine: 3 Stunden für 20km ... das ist mal nen beschissener Schnitt. Und ja das hat mir auch mal den Gesamtschnitt unter 50 gehauen ;-)


    Aber wir sind Offtopic ... ich hatte ja nur einen Scherz mal reingeworfen ...

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Garmin GPS 65s * Navigon 6130 * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Ich war jetzt 3 Wochen im Schwarzwald, Wieviele Orte da mittlerweile auf Tempo 30 umgestellt haben, das geht nicht auf eine Kuhhaut. In Freiburg fast die ganze Innenstadt inkl. Durchgangsstraße B31 und mindesten 3 Blitzer. Das dies von so manchen Eisenreiter ignoriert wird, nun das habe ich oft genug gesehen, ebenso, wie ich auf Strecken, welche über Kilometer auf 70 oder 80 begrenzt sind, locker von diesen überholt werde. Dann kann man auch mal 60 Schnitte erreichen. Unter der Einhaltung der Regeln mit noch akzeptabler Blitzerzugabe, also Tacho 6 bis 8 km, mehr geht mit dem Cabrio nicht, schafft man 60er Schnitte nicht mehr.


    Aber lassen wir das. Wenn da manche mit den Knien und fast den Ohren am Pflaster ums Eck fegen und alles überholen, was selber schon im Bereich des erlaubten und leicht darüber fährt, ist dies solange man mir nicht ins Auto kracht, nicht mein Problem.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Das hat doch nichts mitm Knieschleifen

    oder rücksichtsloser Fahrt zu tun.

    Egal ob ich mitm Motorrad, Roller oder Cabrio unterwegs sein sollte.

    An einem Tag mehr als 250km zu fahren ist auch innerhalb der Regeln gut zu fahren.

    Wenn du nur da rum fährst wo nur 30km/h erlaubt sind, dann bist selber Schuld.

    Es gibt noch anderes als den Schwarzwald.

    Blitzer stören mich nicht, da ich den Regeln entsprechend fahre.


    Gruß Rainer

    Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
    Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2021.10 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win 10 Prof.
    Garmin Zumo 395 SW:4.6 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.70 NTU2021.10 Bluetooth Sena SC 10U + Schuberth C3 Pro + Fernbedienung Sena RC3 am Moped

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Noch mal, das habe ich nicht ausgeschlossen, wenn man von morgens 8 bis abends 7 auf dem Bock sitzen will, kann man durchaus mehr als 250 Kilometer schaffen.

    Ich schrieb von 6-7 Stunden mit diversen Unterbrechungen.

    Wir waren z. B. von Todtnau aus nach St. Blasien, ca. 1 Stunde Mittagsessen, dann nach Süden, altes Bauernmuseum mitnehmen, Bad Säckingen, Laufenburg und wieder rauf nach Todtnau. Das sind nur rund 160 Kilometer, mit den Stops und Besuche der Städte zu Fuß sind dann einfach 5-6 Stunden weg.

    Aber es gibt halt solche und solche Reisende.

    Und solche Kommentare

    Zitat

    Wenn du nur da rum fährst wo nur 30km/h erlaubt sind, dann bist selber Schuld.

    sorry, die sind unterirdisch.

    Ich weiß doch nicht unbedingt vorher welche Beschränkungen wo gelten.


    Aber nun, ich war auch beim Thema Routenbeginn ist die 2. Position in der Liste und hatte dies erklärt.

    Hinzu kam mein Hinweis, das halt in der Praxis Ausflugsrundtouren selten über 250 Kilometer gehen, zumindest mit Zusatzprogramm am Tag und dies im Gedanken zu Beschränkung der Zahl von festen Waypoints.

    Der Rest hat sich entwickelt, weil halt Manche lieber „nur“ fahren.

    OK, mein 2-Rad Zeit, BMW 850, ist bald 30 Jahre her, bin umgestiegen aufs Cabrio und andere Reiseprioritäten.

    Dies ist aber unabhängig vom Nutzen von Navis.
    Habe meine Planungsmethodik mit Nummerierung erklärt, bin übrigens damit nicht ganz allein und damit ist das hier in dem Zusammenhang 2. Routenpunkt ist Startpunkt erledigt.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSRNavi ()