Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 17.09.2017, 16:41
Benutzerbild von Sannikow
Sannikow Sannikow ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 06.09.2017
Ort: Burgenlandkreis
Beiträge: 33
Zitat:
Zitat von electroluchs Beitrag anzeigen
Ich verstehe hier das Ziel der Diskussion nicht so ganz. Soll eine eigene Datenbasis, zusätzlich zu vorhandenen, also OSM oder professionellen Anbietern aufgebaut werden?
Der Ausgangspunkt der Diskussion entsprang dem Problem, sich in einem Gelände zu bewegen, wo

- es keine oder nur schlechte Ausschildungen gibt
- das Kartenmaterial (Papier oder digital) unzureichend genau ist
- die Sicht- und Wiedererkennungsverhältnisse durch Zuwuchs und Verwitterung schlecht sind
- und man keine Ortskenntnisse hat

In einem Ballungsraum beispielsweise, wo viele Leute unterwegs sind und jeder Trampelpfad getrackt ist, steht das Problem so nicht. Es soll auch die OSM-Datenbasis nicht generell in Frage gestellt werden. Es geht darum, überhaupt erst ein Wegenetz zu schaffen. Da aber das Terrain sehr spezifisch und lokal ist, wird es wohl kaum von einem größeren Personenkreis genutzt werden.
Mit Zitat antworten