Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > zûmo 660, 220
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 08.10.2009, 09:34
Lupus Lupus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 479
Zitat:
Zitat von MacFan Beitrag anzeigen
Ich persönlich halte es für ausgesprochen kritisch so ein Teil mit mehr oder weniger offenliegenden Kontakten ständig, also auch bei abgestelltem Bike, an Batterie-Plus zu haben. Weniger wegen dem Stromverbrauch, da braucht die Uhr garantiert ein Vielfaches davon. Aber die Gefahr eines Kurzschlusses ist latent vorhanden und falls es dadurch im schlimmsten Falle eines Falles zum Abfackeln des Bikes kommt, wird dir die Versicherung was husten.

MacFan

Das Übel ist weniger die Kurzschlussgefahr (fliegende Sicherung im Kabel). Es geht eher um die interne Ladeelektronik der Halterung. Beim Zumo 550 gab es da Probleme, dass eingedrungenes Wasser / Luftfeuchtigkeit im Innneren der Halterung elektrogalvanische Prozesse ("Grünspan") in Gang setzen. Wenn nun rund um die Uhr Spannung anliegt hat der Grünspan natürlich viel mehr Zeit zum Wachsen als wenn die Spannung nur während der Fahrt (vielleicht 12 Stunden auf 1000 km???) anliegt.

Bei meiner Triumph Tiger 1050 habe ich alle meine nachgerüsteten Verbraucher (Griffheizung / Navi / Kettenöler) über ein Relais an die Batterie angeschlossen, das vom Zündstrom angesteuert wird. Ist eine sehr übersichtliche Lösung.

Gruß, Lupus
__________________
Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa! Nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer...

Garmin Zumo 390 / 590 und Edge 810
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.10.2009, 10:27
Benutzerbild von Wolfgang_26XX
Wolfgang_26XX Wolfgang_26XX ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: westliches NRW
Beiträge: 389
Hallo Geplagter mit den 2 Koffern ;-)))

So, Spaß beiseite der Ernst kommt.

Nicht nur Garmin baut in seinen Navis nur das Notwendigste ein. Was irgendwie geht wird ausgelagert. Gewichtsersparnis und Gerät wird billiger. Wie Lupus gerade berichtete ist in der Halterung eine Ladevorrichtung. Klar ist das Legal, Normal. Aber, gerade diese Ladestation im Halter verbraucht einen geringen Strom der dein Can-Bus-Modul nicht richtig schalten lässt.
Garmin wird sagen geht doch. Stimmt, wenn man ihn am Akku anschließt.
BMW wird sagen geht doch. Stimmt auch, wenn man eine andere Elektonik für den Garmin benutzt. BMW machts ja auch, die kennen ihr Maschinchen auch. Trotzdem sollte ein leicht modifiziertes Programm für das Modul dafür sorgen, das es auch so funktioniert. Wird BMW mit Sicherheit nicht sofort mal eben machen. Wenn ja, Glück gehabt.
Der Can-Bus ist Kurzschlußfest solange man hinter dem Steuergerät abgreift. Das Steuergerät erkennt dieses und schaltet den entsprechenden Pfad ab, oder wenn es geht nur das Modul. Dein Modul kann nicht mit den wenigen mA umgehen. Vieleicht ist es auch für eine CockpitUhr oder sonstige Kleinverbraucher bestimmt. Somit geht das Modul und das Steuergerät nicht in den Sleepmodus, verbratet weiter Stom.

Im Übrigen ist der Halter des Zumos auch für eine gewisse Zeit kurzschlußfest. Irgendwann wird auch er zu warm und verabschiedet sich.

Fazit: Der Zumo-Halter mit eingebauter Ladeelektronik und Festspannungswandler passt nicht zu deinem Modul. Entweder Eingriff ins Programm, anderes Modul, andere Schaltung für den Zumo, oder ganz einfach einen Schalter zwischen Modul und Zumo. Ein Relais und / oder Abgriff an die Tachobeleuchtung geht natürlich auch.
__________________
Gruss Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.10.2009, 15:54
F.R.A.N.K F.R.A.N.K ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von helimike Beitrag anzeigen
Mal eine richtig technische Anfrage!

Habe ich auch im BMW-Forum gefragt (http://www.bmw-k-forum.de)


Anstelle des BMW Navigator habe ich mir den Zumo 660 zugelegt. Diesen habe ich über den CAN-Busadapter an die K1300GT angeschlossen. Danach gab es Schwierigkeiten... Hat jemand einen Lösungsvorschlag?
Habe es folgendermaßen gelöst:
- Kabel an Bordsteckdose ein stückweit blank gemacht.
- Garminkabel angelötet.
- Wieder gut isoliert.
Funktioniert wunderbar.

Frank
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.10.2009, 16:30
helimike helimike ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2009
Beiträge: 16
Hi Frank,

welche Maschine hast Du? Bei der K1300GT ist die Steckdose links auf Schienbeinhöhe - also richtig Bastelarbeit . Außerdem wird vermutlich auch die Dose das Abschaltproblem des CAN-Bus haben, da die Abschaltung auch z.B. durch das Original-Ladegerät verhindert wird.

Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.10.2009, 16:43
kawaman kawaman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2009
Beiträge: 27
Hallo,

Meines Wissens besteht dieses Problem erst bei den BMW Versionen mit 1300ccm. 1200er Versionen konnte man einfach an Bordnetzsteckdose oder forne am Motorrad am weissen Stecker (für Original BMW GPS) abgreiffen. War nie ein Problem. Aber achtung auf beiden Steckern zusammen nicht mehr als 2Amp. ziehen, sonst spielt. CanBus verückt! BMW sagt einfach man darf nur Originale BMW Sachen anschlisen.. Die machen es sich halt sehr einfach.

Achtung: Wenn der Stromverbrauch auf dem Standlicht, oder gar dem Rücklicht zu hoch wird kann das ABS deaktiviert werden. Weil das CanBus verfälschte Daten erhält.

Es gibt eine einfache Variante das alles zu umgehen: Ein Relais direkt auf die Batterie anschlissen und vom Rücklicht ansteuern. Es gibt auch eine vorgefertigte Variante von der Firma Baehr (BAR 02).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.10.2009, 07:44
Danone Danone ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 545
Zitat:
Zitat von kawaman Beitrag anzeigen
Meines Wissens besteht dieses Problem erst bei den BMW Versionen mit 1300ccm. 1200er Versionen konnte man einfach an Bordnetzsteckdose oder forne am Motorrad am weissen Stecker (für Original BMW GPS) abgreiffen.
auch die/alle 1200er-Steckdosen schalten nach einigen Sekunden den Saft ab.
__________________
Gruß Bernd (AUR)
http://wp1086934.wp122.webpack.hosteurope.de/qtreiber/Signatur/danone_Sig.jpg
...irgendwann kriege ich euch alle...
BMW Navigator VI + 2610, NTU2020.1, Basecamp 4.6.2, Garmin Express 6.15.0
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.10.2009, 12:30
Benutzerbild von Wolfgang_26XX
Wolfgang_26XX Wolfgang_26XX ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: westliches NRW
Beiträge: 389
Hallöle ...
Leider kommt der GEPLAGTE nicht zu Wort.
Die Möglichkeit zwischen Bus-Modul und Navihalterung einen Schalter zulegen, geht nicht?
Mit dem Bus-System solte man immer vorsichtig sein. Je nach Programmierung erkennt er die entnommenen mA schon als Fehler. Man kann natürlich auch eine Transistorschaltung zwischen Modul und Nacihalterung einbauen. Steuerimpuls von der Tachobeleuchtung. Tachobeleuchtung an, Navi an. Tachobeleuchtung aus, Navi aus.
Gibt es eine detailierte Can-Bus beschreibung mit Modulen und so?
__________________
Gruss Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.10.2009, 13:51
Urs der Bär Urs der Bär ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2004
Ort: südlich des Bodensees
Beiträge: 42
An alle Problemsucher:

Folgende Auskunft von BMW erhalten:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wie wir festgestellt haben, wird die Funktion des „Einschlafens“ der Zentralen
Fahrzeugelektronik (ZFE) durch die Ladeelektronik im Halter vom Garmin Zümo 660
Navigationssystem verhindert. Das heißt, dass die ZFE durch einen, wenn auch nur gering vorhandenen Stromfluss während der Standzeit nicht in den Ruhemodus geht und dadurch die Batterie innerhalb kurzer Zeit (unbeabsichtigt) entladen wird. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass es von BMW Motorrad keine technische Lösung gibt um einen Garmin Zümo 660 ohne die o.g. Effekte anzuschließen. Der Halter bzw. das Stromversorgungskabel für das Garmin Zümo 660 Navigationssystem muss deshalb in jedem Fall nach dem Abstellen des Fahrzeugs durch den Fahrer stromlos gemacht (ausgesteckt) werden.Anschluss an. Das Standlicht ist jedoch als Anschluss empfolen



Mit besten Grüßen aus München
BMW Motorrad Direct

Seither keine Probleme mit CAN_Buss, ABS,
Gruss Urs
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.10.2009, 15:21
Baalu61 Baalu61 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2009
Beiträge: 124
Hallo,

also Ich fahre zwar ne FJR 1300, aber aus dem bisher gelesenen würde ich folgendes schließen und auch mal testen:

Zumo über ein Relais direkt an die Batterie. Relais über Standlicht geschaltet.

Sinn:

Realais wird beim Einschalten der Zündung/Standlicht scharf und schaltet Batteriestrom zum Zumo durch. Keine Zündung/Standlicht, Relais zieht nicht an, also auch kein Verbrauch durch Zumo/Halterung.

Somit wäre dann auch die Fehlerquelle Mensch ausgeschloßen, die vergißt die Halterung abzuschalten.

Meine Meinung:

Was sitzen da für Fuzi´s bei BMW und konstruieren Moped´s, mit Alltagstauglichkeit hat das meiner Meinung absolut nichts mehr zutun.


Gruß Jochen

Geändert von Baalu61 (09.10.2009 um 17:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 09.10.2009, 15:59
Urs der Bär Urs der Bär ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2004
Ort: südlich des Bodensees
Beiträge: 42
Hi Jochen,
(gehört nicht unbedingt hier)
aber ich hatte 8 Jahre eine FJR (OHNE auch nur kleinste Probleme) Die BMW macht viel mehr Fahrspass, aber Rückrufe und Defekte am laufenden Band.
Mit Glück bis heute noch nicht stecken geblieben.
Gruss Urs
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 09.10.2009, 16:14
F.R.A.N.K F.R.A.N.K ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von helimike Beitrag anzeigen
Hi Frank,

welche Maschine hast Du? Bei der K1300GT ist die Steckdose links auf Schienbeinhöhe - also richtig Bastelarbeit . Außerdem wird vermutlich auch die Dose das Abschaltproblem des CAN-Bus haben, da die Abschaltung auch z.B. durch das Original-Ladegerät verhindert wird.

Gruß
Michael
Habe eine R1200R '08.
Schalte ich die Zündung aus, schaltet sich nach ca. 2Min. das Garmin ab.
Ob unterwegs oder in der Garage, ich nehme es halt immer vom Halter.
Setze ich es wieder ein, startet das Garmin erst, wenn ich die Zündung einschalte.

Gruß Frank
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 09.10.2009, 17:53
kawaman kawaman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2009
Beiträge: 27
Zitat:
Zitat von Urs der Bär Beitrag anzeigen
An alle Problemsucher:

Folgende Auskunft von BMW erhalten:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wie wir festgestellt haben, wird die Funktion des „Einschlafens“ der Zentralen
Fahrzeugelektronik (ZFE) durch die Ladeelektronik im Halter vom Garmin Zümo 660
Navigationssystem verhindert. Das heißt, dass die ZFE durch einen, wenn auch nur gering vorhandenen Stromfluss während der Standzeit nicht in den Ruhemodus geht und dadurch die Batterie innerhalb kurzer Zeit (unbeabsichtigt) entladen wird. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass es von BMW Motorrad keine technische Lösung gibt um einen Garmin Zümo 660 ohne die o.g. Effekte anzuschließen. Der Halter bzw. das Stromversorgungskabel für das Garmin Zümo 660 Navigationssystem muss deshalb in jedem Fall nach dem Abstellen des Fahrzeugs durch den Fahrer stromlos gemacht (ausgesteckt) werden.Anschluss an. Das Standlicht ist jedoch als Anschluss empfolen


Mit besten Grüßen aus München
BMW Motorrad Direct
Seither keine Probleme mit CAN_Buss, ABS,
Gruss Urs


Es gibt eine einfache Variante das alles zu umgehen: Ein Relais direkt auf die Batterie anschlissen und vom Rücklicht ansteuern. Es gibt auch eine vorgefertigte Variante von der Firma Baehr (BAR 02).
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 09.10.2009, 17:59
kawaman kawaman ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2009
Beiträge: 27
Zitat:
Zitat von Danone Beitrag anzeigen
auch die/alle 1200er-Steckdosen schalten nach einigen Sekunden den Saft ab.

bei der 1300er Serie nicht mehr. Wenn eine Zümo 660er Halterung angeschlossen wird legt sich das CanBus nicht mehr schlafen und saugt die Batterie lehr.

Gibt von BMW Schreiben an die BMW Händler..
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 19.10.2009, 15:08
Handi Handi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Raum München
Beiträge: 796
Zitat:
Zitat von Wolfgang_26XX Beitrag anzeigen
Can-Bus ist doch die Sache mit den H- und L-Signal, Adressenvergabe, Pegel und so. Ich muß mich da mal wieder einlesen. Terminieren muß man da nicht?
Vergiß das mit dem CAN-Bus! Den gibt's nur bei den Steuergeräten untereinander. Die Stromversorgung wird von der ZFE gesteuert und da gibt's keinen Bus. Nur Ein oder Aus.
__________________
montana 600 (4.50) + CN NT 2013.20, MS (6.16.3) / BC (4.0.1), Xaiox iTrackU, TTQV V6.x
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 20.10.2009, 13:59
Benutzerbild von Wolfgang_26XX
Wolfgang_26XX Wolfgang_26XX ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: westliches NRW
Beiträge: 389
@Handi
Vielen Dank für die Info.

Gibts denn Literatur über den Can-Bus? Ich finde solche Sachen nach wie vor sehr interessant.
__________________
Gruss Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 20.10.2009, 15:45
Handi Handi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Raum München
Beiträge: 796
http://de.wikipedia.org/wiki/Can-bus (bzw. http://en.wikipedia.org/wiki/CAN-bus). Sollte für's erste reichen. Ansonsten gibt's unten noch die weiterführenden Links.

BMW setzt an den Motorrädern den CAN-Bus zwischen den Steuergeräten (ABS, Motorsteuergerät BMS-K, Zentraler Fahrzeug-Elektronik ZFE, Instrumentenpanel) ein. Die restliche Fahrzeugelektrik ist konventionell, aber sternförmig an die ZFE gekoppelt. So gibt z.B. der Blinkerschalter nur einen Impuls an die ZFE, die dann die gewünschten Blinker mit Strom versorgt (also kein direkter Anschluß der Blinker mehr an den Schalter mit entsprechend niedrigen Strömen; dto. die anderen Schalter/Verbraucher). Die ZFE überwacht gleichzeitig die Stromkreise und schaltet sie im Fehlerfall ab. Damit gibt's auch keine Schmelzsicherungen mehr. Die ZFE testet alle Stromkreise nach dem Einschalten der Zündung und setzt erstmal alle Fehler automatisch zurück. Erst wenn ein Fehler 3x aufgetreten ist, wird der betreffende Stromkreis dauerhaft abgeschaltet. Die Rücksetzung kann dann nur noch per Diagnosegerät erfolgen.

Quelle: Gespräch mit einem BMW-Servicetechniker in Garmisch vor ein paar Jahren.
__________________
montana 600 (4.50) + CN NT 2013.20, MS (6.16.3) / BC (4.0.1), Xaiox iTrackU, TTQV V6.x

Geändert von Handi (20.10.2009 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 20.10.2009, 16:06
Benutzerbild von Wolfgang_26XX
Wolfgang_26XX Wolfgang_26XX ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: westliches NRW
Beiträge: 389
@Handi
Danke für die Infos.
Meine Erfahrungen basieren auf dem WAGO-Profi-Bus-750. Das war mein letztes Projekt und 3 Jahre her. Das war dann natürlich um einiges größer und war eine Mischung über LWL und einem Pärchen. Alles was man sich so wünschte, konnte man sich damit verwirklichen und genau das war auch das größte Problem.
Bus-Syteme finde ich sehr gut, aber Änderungen sind immer teuer und machen einen Eingriff ins Programm fast immer nötig.
__________________
Gruss Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 21.10.2009, 13:15
helimike helimike ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2009
Beiträge: 16
Hallo zusammen,

es sind eine Reihe von Infos durch die Forenmitglieder herausgekommen. Danke dafür!
Ich habe mit einem Kollegen zwischenzeitlich Messungen und Tests gemacht. Wir glauben eine Schaltung fertigen zu können, die das Problem eliminiert.
Weiteres, sobald die Test gemacht wurden.

Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 21.10.2009, 13:54
Lupus Lupus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 479
Und warum nehmt ihr kein simples Relais? Das löst alle eure Probleme, kostet keine 3 Euro, arbeitet zuverlässig und bietet die Möglichkeit weitere Verbraucher (Griffheizung, Multimedia usw.) abgesichert anzuschließen.
__________________
Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa! Nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer...

Garmin Zumo 390 / 590 und Edge 810
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 23.10.2009, 16:07
helimike helimike ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2009
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Lupus Beitrag anzeigen
Und warum nehmt ihr kein simples Relais? Das löst alle eure Probleme, kostet keine 3 Euro, arbeitet zuverlässig und bietet die Möglichkeit weitere Verbraucher (Griffheizung, Multimedia usw.) abgesichert anzuschließen.
Hallo Lupus,
natürlich wäre ein Relais die einfachste Lösung, aber dafür müsste ich ein ganzes Stück in der Maschine rumschrauben. Da wir aber aus der Elektronikbranche sind, ist die Herausforderung eine Schaltung zu konzipieren, die mit den beiden Drähten des CAN-BUS auskommt und die angeschlossenen Verbraucher zuverlässig abschaltet.
Einen Schaltplan haben wir schon fertig, die Dimensionierungen werden wir in der nächsten Woche - falls uns die Zeit bleibt - rechnen und mal eine Platine fertigen.
Ich bin gespannt, ob wir den CanBus wirklich überlisten können und werde dann wieder berichten.
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
type file / original CN abraxas64 Edge Serie 2 20.09.2009 20:27
Original Dateien! MaxThomas Oregon - Dakota - Colorado Serie 5 26.04.2009 18:38
Zumo 500 original basemap, *.unl, *.sum??? tobio89 zûmo 400 , 500 , 550 4 16.07.2008 20:43
Welche POI´s original vorhanden? Sportgoofy zûmo 400 , 500 , 550 4 30.08.2007 11:25
Original Verpackung GPSMap 60C Rune196 GPSMap 60xx und 76xx Serie 0 27.02.2006 10:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS