Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > eTrex und Geko Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.10.2010, 09:24
woistmeinhotel woistmeinhotel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.03.2010
Beiträge: 86
mehrere Karten: Zusammenhang zwischen Priorität, Transparenz und Routing?

Konkret habe ich ein Etrex

Empfohlen wird ja oft die Priorität z.B. wie folgt zu setzen:
TOPO 30
OSM 28
CN 24

Andere meinen, nun eine Karte Transparent schalten zu müssen.
Gerne wird hier die Topo vorgesehen? Warum nicht alternativ die CN?
Was bewirkt das? Was hat das für Vor- und Nachteile?

Wie ist das mit dem Routing? Wenn nur eine Karte aktiv ist, dann wird wohl nur mit dieser geroutet.
Was ist wenn die TOPO bzw. OSM auch routen kann und mehrere Karten aktiv sind? Wie wird dann geroutet?

Was ist wenn man eine 2. (z.B. mtbmab?) oder gar 3. OSM (velomap) dazu nimmt?
Hier (insbesondere die MTB map) wird ja gerne gelinde gesagt "interessante" Sachen unter den Punkten "Mautstrassen meiden" oder in den verschiedenen "Fahrzeugen" eingebaut? Wie wird dann geroutet?


Es wird viel dazu geschrieben nur der rechte Durchblick will sich einfach bei mir nicht einstellen!

Geändert von woistmeinhotel (01.10.2010 um 09:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.10.2010, 09:35
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
Hallo,

das transparent schalten von Karten ist überholt.
Routing darf nur die Karte enthalten die auch dafür genutzt werden soll.

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.10.2010, 13:04
Benutzerbild von andreas.wernicke
andreas.wernicke andreas.wernicke ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2002
Beiträge: 3.312
Zitat:
Zitat von woistmeinhotel Beitrag anzeigen
TOPO 30
OSM 28
CN 24
Bei drei derart komplexen Karten würde ich jeweils nur die aktuelle benötigte einschalten, mal von der Basiskarte zwecks schneller Übersicht abgesehen. Damit sollten sich vorhersehbare Performance- und Routingprobleme erledigen.

Transparenz bei dieser Kombination wozu? --- War mal "in", die detaillierte Topo über der CN anzuzeigen. Sinnvoll hingegen könnte sein, Mikes Overlay mit den SRTM-Höhenlinien auf die CN zu legen, damit man auch bei der Straßennavigation ein Bild vom Gelände hat. Super Sache.


viele Grüße

Andreas
__________________
Garmin on bike user since 2001
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.10.2010, 19:23
Benutzerbild von hopi
hopi hopi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.03.2006
Ort: Dinslaken am Niederrhein
Beiträge: 239
Zitat:
Zitat von woistmeinhotel Beitrag anzeigen
Wie ist das mit dem Routing? Wenn nur eine Karte aktiv ist, dann wird wohl nur mit dieser geroutet.
Was ist wenn die TOPO bzw. OSM auch routen kann und mehrere Karten aktiv sind? Wie wird dann geroutet?
wenn mehrere routingfähige Karten aktiviert sind, wird nach meiner Beobachtung die am weitesten oben liegende Karte (dh. die Karte mit der höchsten Drawpriority) zur Berechnung des Routings genutzt.

mfg

- horst -
__________________
. . . über den Lenker geschaut, mit dem Fahrrad unterwegs www.h-pieper.de
-----------------------------------------
etrex VISTA HCx mit CN-2009 NT, Topo V2,Oregon 450t mit CN, Topo V2 und Topo France, verschiedene OSM-Karten, Metroguide V6 in Verbindung mit TTQV, Magicmaps, Topo LVermA
PDA: yakumo alphaX mit Marco Polo und Glopus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.10.2010, 22:01
extemecarver extemecarver ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2007
Beiträge: 1.645
Nope, welche Karte fuers Routing verwendet wird haengt mit dem NOD Table zusammen.... Ich weiß aber nicht ob der von jedem GPS ausgelesen wird....

DP ist wirklich nur fuer die Darstellungsreihenfolge verantwortlich (zumindest auf den alten GPS) und auch nur dann, wenn der NOD Table ident ist. Man kann ohne Probs eine Karte mit DP1 bauen, die immer fuers Routing verwendet wird und immer oben angezeigt wird, unisono Karte mit DP30 (oder DP80 wird ja inzwischen auch gelesen), die trotzdem immer unten liegt und nur dann fuers Routing verwendet wird, wenn es keine anderen Karten gibt.

Man muss es so sehen, DP ist inzwischen einfach ueberfluessig und ueberholt (dafuer halt komplizierter per NOD). (dies seitdem Garmin vor etwa 2 Jahren angefangen hat dies per NOD statt DP zu regeln).
__________________
openmtbmap.org
Garmin Mountainbike / Fahrrad / Wander Karten weltweit - mit intelligentem Autorouting für MTB, Fahrrad oder Wanderer

www.velomap.org -- Weltweite Karten für Touren- und Rennradfahrer
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
osm, priorität, routing, topo, transparez

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Draw Priorität beim Oregon lpop Oregon - Dakota - Colorado Serie 6 17.01.2009 13:33
Anzahl MP3s auf SD-Card - Zusammenhang mit Map-Ladezeit? ACHIM_motoalps zûmo 400 , 500 , 550 6 06.05.2008 05:42
Luftlinien-Routing: Gummiband zwischen akt. Position und nächstem Punkt möglich? ahecht GPSMap 60xx und 76xx Serie 1 27.04.2007 12:08
Wechseln zwischen Routing Fahrrad <-> Auto olafdo GPSMap 60xx und 76xx Serie 8 24.06.2006 19:34
Unterschiede beim Routing zwischen iQue u.nd MapS Icfan iQue Serie 10 29.05.2005 18:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS