Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > zûmo 660, 220
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2010, 16:49
blackrubbercow blackrubbercow ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 17
Erste Erfahrungen mit dem Zumo 660

Hallo,
zuerst noch ein frohes neues Jahr 2010 an alle sowie an die Familien.

Hier nun meine ersten "Erfahrungen" mit dem Zumo 660, welches ich mit TMC diese Woche im Auto in der Schweiz und Frankreich nutzte.
  • dort, wo in F mobile Gefahrenstellen sind, die Geschwindigkeit im Navi und auf der Autobahn mit 130 km/h vorgegeben ist zeigte der POI 110km/h an.
  • auf dem Rückweg über Basel in Richtung Zürich vor Mühlhausen haben sie mich aber doch mobil erwischt: in eine 110km/h Zone wurde ich wohl mit 114 oder 115 km/h geblitzt, mal sehen wie die Abwicklung von F nach CH (Mietauto war aus CH) läuft, mit F Mietautos bin ich immer noch so durchgekommen. Mir sagt es aber auch, dass in F die Ahndung recht scharf ist (in F gibt es ein Punktebonussytem).
  • Hinter Basel gabs einen Stau, das Zumo zeigte mir 1 min an (+ günes Autosymbol), der Stau wurde auch über eine andere Strassenfärbung angezeigt, die reale Dauer war aber rund 24 min. Woran kann dies liegen? Muss ich ggfs. in anderen Ländern die TMC Funktion neu initiallisieren?
  • Am Autbahnabzweig Zürich - Bern keine Spurassistenzfunktion, warum? Mein Nüvi 660 kennt keine Spurassistenz zoomt aber das Bild groß sodass man wo man sich einzufädeln hat und dies gut sehen kann. Liegt es möglicherweise an einem anderen verwendeten Symbol (roter Pfeil genutzt, der wirklich an der Spitze die Position zeigt, was im Nüvi aber funktioniert)?
  • Bluetoothverbindung mit dem Mobiltelefon lief gut.
Grüsse
Thomas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2010, 18:21
Benutzerbild von SP2610Verwöhnter
SP2610Verwöhnter SP2610Verwöhnter ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: D - NRW
Beiträge: 895
Hallo Thomas,

dir auch ein frohes neues Jahr.

Geschwindigkeitsüberschreitungen kann man dem Zumo nicht ankreiden, denn:
  • Wenn die angezeigte Höchstgeschwindigkeit im Zumo nicht stimmt, dann gibt das Kartenmaterial keinen besseren Wert vor.
  • Wenn "Gefahrenzonen" nicht korrekt gemeldet/angezeigt werden, dann geben die entsprechenden POI-Dateien keine besseren Werte vor.
  • Noch ist auch der Fahrer verantwortlich, für das, was er aus den Informationen macht.
Beim TMC ist es genau so. Wenn der Zumo vom TMC z.B. keinen Hinweis zu einem Stau genannt bekommt, dann kann er auch nicht reagieren.

Beim Fahrspurassistent gibt es ein Problem mit MapSource, wenn eine Autobahnroute in MapSource geplant wurde und via "An Gerät senden" in den Zumo importiert wurde, dann wird der Fahrspurassistent nicht angezeigt. Hier hilft momentan nur die importierte Route im Zumo neu berechnen bzw. direkt im Zumo planen.
Dazu gibt es die Fehlermeldung MapSource: Fahrspurassitent wird in geplanter Route nicht berücksichtigt.
__________________
Beste Grüße vom
StreetPilot 2610 Verwöhnten
StreetPilot 2610 ~ FW4.80 ~ CNEUv8----Zûmo 660 ( Nr.1 ϯ , Nr.2 ) ~ FW5.10 ~ CNEUNT2019.20
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2010, 07:09
mamicha mamicha ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von SP2610Verwöhnter Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,

dir auch ein frohes neues Jahr.

Geschwindigkeitsüberschreitungen kann man dem Zumo nicht ankreiden, denn
Hi,

sehe ich auch so !

Man macht einen Führerschein und da lernt man auf die Strassenschilder zu achten und nicht was einem ein Navi 'erzählt' - so sind schon einige in den Bach gefahren !!

Ein Zumo660 NUR im Auto zu nutzen ist übrigends pure Geldverschwendung . Geräte der 100€ Klasse haben die gleiche Funktionalität, sind nur eben nicht wassderdicht...

Grüße Micha
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2010, 07:58
Benutzerbild von quattrochris
quattrochris quattrochris ist gerade online
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2004
Ort: bei Berlin
Beiträge: 852
Hi

Teilweise erschreckend was manche an "Verantwortung" der Navi aufhalsen.
Wenn ich zu schnell fahre dann bin ICH schuld und nicht meine Navi, Tacho hat jedes Auto.
Wenn ein Stau länger ist und das TMC-System das noch nicht so durchgegeben hat muss man das halt hinnehmen.
Letztens hat eine im Tunnel umgedreht und ist als Geisterfahrerin zurückgerast - da ihre Navi "wenn möglich bitte wenden" ansagte...

Eina Navi unterstützt mich im Navigieren der Route.
Fahren muss man schon selber.

Erfahrungswerte sind für mich was anderes.
Ebenso kann man verschiedene bugs der jeweiligen Geräte hier im Forum zunächst einmal nachlesen.


Gruß Chris
__________________
276CX, FW4.6 CN 2019.20, MotoRoute
Garmin 276C, gebrauchtes Tauschgerät 1/2010, fw 5.6
NT 2019.2 / velomap/ Reit-Wanderkarte
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2010, 11:05
Lupus Lupus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 477
alles ein frage des anspruchs...

das problem ist so alt, wie das navi selbst... die leute kaufen sich eine kaffemaschine, und sind hinterher enttäuscht, weil aus dem apperat kein fassbier raus kommt.

ich hatte schon anfragen (im bekanntenkreis), die sollte man nicht für möglich halten...

einer hat sich nen neuen BMW gekauft (mit festeinbau-navi, sauteuer) und erzählte anschließend, das wäre ja bei weitem schlechter als das mercedes-gegenstück im auto seines geschäftfreundes. habe mal nachgefragt warum: das mercedes-navi sagt immer an, wo man langfahren soll. das bmw-navi tut das nicht... ich genauer nachgefragt, kam raus, der bube hat gar kein ziel eingegeben...

ein anderer hat sich beschwert, dass das navi im parkhaus keinen satelliten findet. da hat er sich schon so drauf gefreut, weil er häufig durchs parkhaus eiert und die ausfahrt nicht findet...

da wundere ich mich auch über blackrubbercows anfragen kaum noch

ist ein wenig wie in der frühzeit des PCs, als unbedarfte erstkonsumenten die kisten tatsächlich für "schlau" oder allwissend hielten

gruß,
lupus
__________________
Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa! Nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer...

Garmin Zumo 390 / 590 und Edge 810
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2010, 21:05
blackrubbercow blackrubbercow ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 17
Hallo,
danke für die reichlichen Anworten.
Interessant ist, ich habe das Navi in keiner Weise für meine Geschwindigkeitsübertretung verantwortlich gemacht, das liegt bei mir und dachte es wäre eine Meldung wert. Bei mobilen Stellen ist weil sie ja wie Pilze aus dem Boden kommen schwierig sie dem System zugänglich zu machen.
Zu den Themen, wofür jemand ein Navi nutzt sage ich jetzt mal nix, grundsätzlich nutze ich es am Mopped.
Die anderen Erfahrungen zum Thema Spurassistent sind ja mehr oder weniger beantwortet, schlüssig ist es für mich jedenfalls nicht.
Schade, wie man hier geholfen wird, ich dachte hier ist ein konstruktiver Gedankenaustausch möglich.
Grüsse
Thomas
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.01.2010, 11:12
Benutzerbild von quattrochris
quattrochris quattrochris ist gerade online
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2004
Ort: bei Berlin
Beiträge: 852
Zitat:
Zitat von blackrubbercow Beitrag anzeigen
Schade, wie man hier geholfen wird, ich dachte hier ist ein konstruktiver Gedankenaustausch möglich.
Grüsse
Thomas

Hallo Thomas


Wie Du in vielen anderen Freds hier nachlesen kannst ist die hier möglich.
Das Naviboard ist gerade deshalb ja auch das beliebteste Forum in Sachen Navi.

Nur die Art und Weise wie Du Deine "Erfahrungsberichte" geschrieben hast ließen auch silche Antworten aufkommen.
Nicht böse sein aber so wie man in den Wald reinschreit schallt es wieder raus-gelle?


Gruß Chris
__________________
276CX, FW4.6 CN 2019.20, MotoRoute
Garmin 276C, gebrauchtes Tauschgerät 1/2010, fw 5.6
NT 2019.2 / velomap/ Reit-Wanderkarte
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.2010, 11:24
mamicha mamicha ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von blackrubbercow Beitrag anzeigen
Hallo,
danke für die reichlichen Anworten.
...
Bei mobilen Stellen ist weil sie ja wie Pilze aus dem Boden kommen schwierig sie dem System zugänglich zu machen...
Grüsse
Thomas
ähmm.. nicht nur schwierig- Blitzer im Navi sind auch illegal

Im Gegensatz zu Geschwindigkeitsanzeigen(Hinweisen) , die müssen aber eben nicht aktuell sein - dass sind nur die Straßenschilder und die muss man selber 'anschauen'

Obwohl, für Dich gäbe es da mittlerweile auch Navi's, welche die Schilder Live mittels Kamera erfassen und anzeigen. Für die Fehlerrate bist aber auch da nur Du selbst verantwortlich .

Gruß Micha
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.2010, 15:26
JoSchuKo JoSchuKo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von quattrochris Beitrag anzeigen
Hallo Thomas

...

Nur die Art und Weise wie Du Deine "Erfahrungsberichte" geschrieben hast ließen auch silche Antworten aufkommen.
Nicht böse sein aber so wie man in den Wald reinschreit schallt es wieder raus-gelle?


Gruß Chris
Ich finde nicht, dass in den Wald geschrien wurde.

Aber der Versuchung, seine eigenen Vorstellungen auch Anderen aufzudrücken und mahnend den Zeigefinger zu erheben, erliegen Einige doch immer wieder.


Joachim
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.01.2010, 01:40
Brandimotori Brandimotori ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 10.09.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 176
Hallo,

mal ganz von Eurem Garmin/Navi Schutz abgesehen, mein 660er hat noch nie eine andere Zahl als 1 min beim TMC gezeigt.
Ich halte TMC noch für stark verbesserungswürdig !!!
__________________
Gruß Brandimotori

BMW R1150 GS Emap V2.90 Quest V3.50 Audio 3.00 Zumo 660(Nummer 3) FW 4.0
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.01.2010, 11:57
PeterA PeterA ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: CH-Zug
Beiträge: 452
TMC in der Schweiz

Hallo Brandimotori.
In der Schweiz funktioniert der TMC sehr gut. Da werden die Verkehrs-Informationen sehr schnell aktualisier und es kostet bei uns nichts. Es gibt auch keinen bezahlbaren TMC Service in CH.
Gruss
PeterA
__________________
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.01.2010, 20:10
cooli cooli ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2008
Ort: Berwisch
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von blackrubbercow Beitrag anzeigen
Hallo,
  • dort, wo in F mobile Gefahrenstellen sind, die Geschwindigkeit im Navi und auf der Autobahn mit 130 km/h vorgegeben ist zeigte der POI 110km/h an.
Grüsse
Thomas
Hi Thomas,

das ist richtig. Auf Franz. Autobahnen gilt normalerweise 130 und bei Regen 110.

Ist doch in Ordnung das er Dir den kleineren Wert anzeigt.

Gruß

Rainer
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1490 T Pro: erste Erfahrungen st2-stefan Nüvi Serie 109 22.02.2010 09:07
Midland BT 2 Bluetooth erste Erfahrungen........ fatboy zûmo 400 , 500 , 550 1 03.11.2008 21:41
C 510 erste Erfahrungen / Tip / Frage Tischi StreetPilot 1 30.12.2007 14:07
Erste Erfahrungen mit dem Quest " hml Quest und Quest 2 0 29.05.2006 22:21
erste Erfahrungen AlexK StreetPilot 0 14.05.2004 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS