XT und MapSource

  • Nee am PC liegt es nicht sondern daran, dass Garmin den Support für MapSource schon vor vielen Jahren eingestellt hat.

    Was aber geht ist die Routen in MapSource als GPX Dateien zu speichern und händisch ins GPX Verzeichnis des Zumos kopieren. Ob das XT die Dateien erkennt, habe ich nicht ausprobiert.
    Was auf jeden Fall geht, ist der Weg über BaseCamp.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft)/ Montana 650 t / Nüvi 3790T /Zūmo 590 / Zümo XT/ Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Hallo!


    Du kannst auch in Mapsource planen, die Route mit STRG-C kopieren und dann in Basecamp einfügen.


    Würde aber empfehlen neu zu berechnen.


    Oder halt doch in den (anfangs) sauren Apfel beisen und sich mit Bascamp anfreunden.

    MfG
    Volker
    -----------------------------------------------
    Garmin 276cx>Motorrad | Zumo590>im Auto|Nüvi 3790>stille Reserve| Garmin 278>Backup

  • Ja den Umstieg auf BaseCamp würde ich auch anraten.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft)/ Montana 650 t / Nüvi 3790T /Zūmo 590 / Zümo XT/ Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Mit Mapsource erzeugte Routen als *.gpx Dateien lassen sich mit dem Zumo XT verarbeiten.
    Die Datei in das Verzeichnis \GPX speichern, beim Start des Zumos sollte die Route automatisch gefunden werden.

    Gruß, Jörg

  • Schon klar, BC hab ich ja auch in Gebrauch, man kann damit arbeiten, aber anfreunden werde ich mich mit dem umständlichen Gelumpe nie, da ist schon zuviel Widerwillen vorhanden ;) Und irgendwann wird der Krempel sowieso wieder durch was neues, vieeeeeeel besseres ersetzt.


    Klar gibts auch den Weg, die Routen händisch auf das Gerät zu schieben, aber so ein Button in MS / BC "an Gerät senden" ist halt schon ne Spur bequemer.

  • MapSource erkennt nur Laufwerke, aber keine tragbaren Geräte. Es gibt Extratools wie MTPDrive, welche solchen tragbaren Geräten einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. MTPDrive erkennt auch das Navi und Handys. Aber mit MapSource habe ich es noch nicht getestet, weil da kein Bedarf war...

    Mapsource erkennt aber doch auch das 276 C, obwohl es nicht als Laufwerk im Win 10 Explorer angezeigt wird.

  • Und Mapsource soll jetzt einfacher sein als Basecamp ? Hmmm für mich ist Basecamp eine reine Wohltat gegenüber Mapsource.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Da würde ich widersprechen, Mapsource ist nicht Intuitiver weil du vieles nur über kryptische Tastenkombinationen erledigen kannst. Route erstellen finde ich ja noch so im Menü aber Route ändern schon nicht mehr (Gummiband - schon vergessen wie das damals in Mapsource ging).


    Aber entscheidender finde ich das Mapsource auch mit den neuen Routenpunktarten gar nicht umgehen kann, Viapoint, Shapingpoint, Wegpunkt. Das gibt mir so viel Flexibilität das ich da schon bei Basecamp wäre.


    Aber wie du sagst, da hat jeder seine eigenen Vorlieben.


    Letztendlich wie schon gesagt wurde, Mapsource ist seit Jahren abgekündigt und tot, da passiert nix mehr.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • also ich habe Jahrelang mit MapSource geplant, jetzt mit BaseCamp geht das genau so. Vo A nach B und dann mit der der Hand im Verschiebemodus die Route schnappen und auf einen beliebigen Punkt auf einer Straße deiner Wahl setzen und es wird neu geoutet.... das ganze so lange bis die Wunschroute passt. Dann mach ich noch einen doppelklick auf die Route (Namen links in der Ordnerstruktur), wähle in Zwischenziel aus, Ctrl-A um alle zu markieren, dann Ctrl-K und die Alarme auszuschalten und ab damit auf den Zumo.... wenn dort die automatische Neuberechnung ausgeschaltet ist wird die Route 1:1 übernommen.