Zurück   NaviBoard GPS Forum > GPS - Nutzung an Fahrzeugen aller Art und Freizeit > Outdoor, Wandern, Radwandern und Bergsport
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.06.2010, 16:17
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
Wandern in Österreich und Deutschland

Hallo liebe Navi Gemeinde!

Ich plage mich jetzt schon einige Zeit mit dem Gedanken ein Navigationsgerät zum Wandern zuzulegen, da mein alter Herr, der alle Karten im Kopf hat auf Grund seiner gesundheitlichen Lage leider leider nicht mehr den Bergführer spielen kann. Natürlich könnte ich auch seine alten Papierkarten nutzen, allerdings dachte ich mir, da er immer noch Sehnsucht nach den Bergen hat, dass ich mir ein Navigationsgerät zulegen könnte, welches gleich trackt und ihm somit am Ende des Urlaubs eine DVD basteln kann, in der die Routen drin sind und diese mit Fotos aufgewertet werden (das ist aber erst mal Nebensache).

Wie schon gesagt, ich habe schon viel Zeit mit dem Stöbern im Internet vertan, konnte allerdings nicht wirklich das finden was ich suche. Auch bei einem Outdoor Händler in Braunschweig konnte ich zwar die Geräte in die Hand nehmen, allerdings konnte ich nur die Basiskarte begutachten, da er sagte, dass es ihm zu teuer ist die Vorführgeräte mit den Karten (hier von Garmin) zu bestücken.

Nun habe ich auch hier schon Kaufberatungen gelesen und muss sagen, dass ich mittlerweile schon zu viel las oder für mich die ANtworten auch nicht ausreichend waren. Daher versuche ich es jetzt mal direkt.

Ich möchte ein Navi, was
- Kartendarstellung hat (Es ist mir gelinde gesagt xxx egal, welche Art der Karte das Ding benutzt, daher bitte nicht wieder mit dieser Diskussion anfangen)
- Tracking und Routing hat (und hier möchte ich Start eingeben, meinetwegen Reisseck Hütte und Endpunkt Zandlacher Hütte und dann soll mich das Ding auf dem sich dort befindlichen in der Papierkarte verzeichneten Weg hinbringen)
- Karte brauch ich mit Wanderwegen und Routingfunktion für Österreich (Österreich / Kärnten vom Groß Glockner bis zum Millstedter See und wenn möglich auch von Deutschland Harzgegend. Für später Erzgebirge)

Ich brauche nicht:
Multimedia kram, Kamera, Autonavigation Geocaching, Wasserdichtheit bis 2000m, ich will keine Gletsche touren über unerschlossenes Gelände machen oder Wild im Gebirge fern ab von bereits beschrittenen Wegen laufen.

Eigentlich möchte ich eine digitalisierte Wanderkarte haben, die meine abgelaufenen Strecken aufzeichnet und auf der ich neue ohne zur Hilfenahme eines PCs planen kann.

... is doch hoffentlich ganz einfach, mir da was zu empfehlen, oder?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.06.2010, 17:09
Benutzerbild von Hein-Blöd
Hein-Blöd Hein-Blöd ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.2003
Ort: Sauerland
Beiträge: 2.544
Hallo Angelsheart,
erst einmal willkommen hier im NaviBoard.

Eigentlich können alle momentan auf dem Markt befindlichen Outdoorgeräte deine Wünsche erfüllen (du bist ja recht genügsam)
. Da du Autorouting (Auto von Automatisch nicht von KFZ) auf Wanderwegen machen möchtest schränkt sich die Auswahl allerdings wieder ein da nicht alle Hersteller Karten die die nötigen Informationen für eine Automatische Routenberechnung enthalten anbieten.
Garmin bietet zB solche Karten für Österreich und Deutschland an, allerdings ist zumindest die Österreichkarte mit einigen Fehlern bei der Routenberechnung behaftet. Was die neue Deutschlandkarte angeht muss man noch auf mehr Erfahrungsberichte warten da diese Karte erst seit kurzem zu haben ist.

Ich weis das das jetzt nicht so richtig hilfreich für dich war, aber bei den Momentan verfügbaren Geräten habe ich etwas den Überblick verloren.

Grüße, Hein
__________________
MeridianColor, Streetpilot c510 Delux, 60csx, Nüvi 765, 62st, Nüvi 3590
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.06.2010, 18:19
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
Hallo Hein, na da bin ich ja froh, dass ich nicht der einzige bin, der da den Überblickt verliert, oder erst gar nicht gewinnt. In der Tat interessiert mich die Oregon Seria von Garmin schon, aber mit Topo Karte 450 ausgeben ohne es vorher probiert zu haben und dann feststellen, dass es eben doch nicht so navigiert, wie ich es mir wünsche, dass ist mir dann einfach zu heikel, daher habe ich mich an euch alle Wissenden hier gewandt. Eigentlich gefällt mir das Oregon von der Beschreibung her gut und das Lowrance Endura Sierra (irgendwo hab ich gelesen, man soll das nehmen, weil da schon voll nutzbare Karten dabei sind). Auch das Satmap auf der Seite vom Alpenverein sieht nett aus. Oder das MyNav 500 / 600, oder Xplova 5G oder TwoNav Sportiva....

Scheinbar hängt ja alles scheinbar nur an der Karte, wenn Du sagts, dass ich sonst sehr genügsam bin und dass alle können sollten.

Dann brauch ich doch nur eine Empfehlung welche Karte ich zu meinem obrigen Einsatzzweck am BESTEN benutzen soll / kann. Damit scheiden dann ja schon etliche andere aus, die diese Karte nicht von Haus aus verarbeiten können. Eins weiß ich jedenfalls. Mit OpenSource Maps komm ich da nicht weiter. Und google Earth hab ich mir auch angeschaut und gleich wieder verworfen.

...und schon wieder waren es ???
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.06.2010, 18:37
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Hallo Anglesheart,
nach deinem Anforderungsprofil (Karte egal, wichtig automatisches routen auf den Berg, sehr begrenztes Gebiet) ist nach meinem Geräte/System-Überblick Garmin der richtige Systemanbieter für dich.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.06.2010, 18:49
gerhardg gerhardg ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 1.059
du solltest vorher auch mal darüber nachdenken wie tiefgehend du dich mit dem geräten auseinandersetzen willst. soll alles aus einer hand kommen und ohne irgendwelche freischaltungen, pc programme,... einfach so funktionieren, würde ich zum satmap 10 greifen. du musst halt bereit sein deren preise zu bezahlen...

routing und wandern => derzeit nicht empfehlenswert, egal welcher hersteller. du könntest deine wanderung am pc planen und danach am gerät deiner wahl "routen" lassen. wenn es möglichst automatisch gehen soll, würde ich noch am ehesten zu garmin greifen. aber in österreich wird dich das teil oft in die wüste schicken...

auf einem kartengerät ist routing aus meiner sicht auch nicht notwendig. schau dir einfach vor dem start an wie du gehen willst. du siehst ja auf der karte klar und deutlich das du noch am weg bist. im gegensatz zum rad/auto hast du mehr als genug zeit um auf kreuzungen usw zu reagieren.


welche karte ist die beste? da wird dir jeder etwas anderes erzählen. zum wandern in österreich nehme ich am liebsten die kompass/alpenvereins karten. beispiel bilder findest du hier oder per google bildersuche massenhaft. ich würde die karten nehmen, mit denen du am besten klar kommst. die auswahl des gerätes ist dann eher nebensache, die karten kosten dich in summe früher oder später weit mehr als die hardware.
weiters würde ich "opensource" maps nicht abschreiben, die haben durchaus ihr potential - wenn auch noch nicht flächendeckend. derzeit gibts nur für garmin brauchbaren osm support, für andere hersteller werden (noch) keine karten angeboten. wenn du deutschland auf harz und ein paar gegenden eingrenzen kannst, dann könntest du dir die ~170 euro für die topo schonmal sparen - da sollte osm durchaus ausreichen. in österreich würden mir bei osm noch zu viele wanderwege fehlen.


mal ein schneller überblick über oregon450, satmap10, sportiva:
garmin => 349 für die hardware, 300 euro für at/de topo karten (beide routing "tauglich")
satmap => 399 für die hardware, 240 euro für at/de topo karten (nur 1:50k)
twonav => 379 für die hardware, 220 euro für at/de topo karten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.06.2010, 19:29
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
Vielen Dank für die Antworten bisher. Ich möchte mich nach Möglichkeiten gar nicht weiter mit dem Gerät beschäftigen müssen, außer start Ziel einzugeben und abends Trackdaten vom Gerät aufs Laptop laden. Ich bin beruflich in der EDV tätig und wenn ich zu Hause bin will ich endlich mal funktionierende Elektronik ohne rumfummeln haben

Die unten aufgeführten Gesamtpreise sind ja nun letztendlich mit Karten etwa alle gleich. Da kann man dann schon lieber das SatMap 10 von der DAV Website für 459 inklusive 35 alpenvereinskarten nehmen.

Optisch gesehen ist mir die Karte gleich, ich denke, dass ich mich von berufswegen schon auf unterschiedliche Ansichten einstellen kann.

Insgesamt gesehen finde ich allerdings rund 500 € für so ein Teil ganz schön happig.

Mal angenommen, ich verzichte auf autorouting und mach mir die Route am PC. Wieviel Geld kann ich sparen, wenn ich z.B ein Gerät nehme ohne auto(matisches)routing und freie Karten?

Gleich vorweg, wenn ich damit "nur" 100 Euro sparen kann, lass ichs lieber bleiben, dann ist mir meine kurze Urlaubszeit wertvoller und ich kauf ein Komplettpaket.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.06.2010, 20:07
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.961
hallo,

das satmap 10 ist das einzige aus der Aufzählung das keine automatisch routenden Vektor-Karten kennt.

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.06.2010, 20:31
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
Ok. Wenn ich dann damit schon mal voll daneben gelegen habe, hau ich noch einen drauf. Am interessantesten find ich das Lowrance Endura. würde mir das Sierra modell mit der enthaltenen Karte genügen? Hab gelesen, dass da per software update die karten ständig mit updates versehen werden. Das wär doch mal eine Option, oder?

Oder sollte man sich vielleicht liber gleich nur die Karte von navonics zulegen und für eine handyvertragsverlängerung ein HTC Android handy mit Akku Pack holen?

Oder noch eine Kombi: Ich hab ein Navigon 8310 bekommen, was ich mit Akku Pack auch schon für Motorradtouren nutze (Betriebsdauer 8 Stunden). Kann ich das Navigon nicht auch mit einer Topo / Wanderkarte beladen und dann nutzen?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.06.2010, 20:49
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.961
Hallo,

du wirst nicht umhin kommen dich etwas mit der Materie zu befassen

automatisches Routing auf Wanderwegen ist möglich - es ist aber wie automatisches Strassen-Routing für Auto/Motorrad ein Navigations-Hilfsmittel. Dazu kommt dass man zu Fuss im Gelände nicht an Strassen und Wege gebunden ist.
Das ist der wesentliche Unterschied zu einem MTB. Für MTBs gibt es schon gut nutzbare Vektorkarten mit automatischem Routing. Für Wanderer ist das prizipiell unmöglich. Routing geht nur entlang einer Polyline (Linie - Weg - Pfad - Strasse). Wenn im Wanderführer steht "nach SO weglos zum Sattel aufsteigen" dann gibt es im Wald oder auf der Alm nun mal keinen Weg den man in der Karte zum automatischen Routing nutzen könnte. Wenn im Wald ein Weg zugewachsen oder durch Windbruch/Erdrutsch versperrt ist ist quere ich mal problemlos einen Bach und nehme den begehbaren Weg auf der anderen Bachseite.

Stand der Technik ist auf dem GPS-Gerät eine Hybrid-Darstellung von Rasterkarten/Satellitenbildern mit routingfähigen Vektorkarten.

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.06.2010, 21:02
Benutzerbild von brainwave
brainwave brainwave ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 17.09.2008
Ort: D/Sachsen/Dresden N51 03.110 E13 44.100
Beiträge: 3.493
Zitat:
Zitat von macnetz Beitrag anzeigen
Stand der Technik ist auf dem GPS-Gerät eine Hybrid-Darstellung von Rasterkarten/Satellitenbildern mit routingfähigen Vektorkarten.
"Stand der Technik" ist Windows 7, viele nutzen immer noch XP.

Ohne "rumfummeln" wird es bei keinem mir bekannten GPS-Gerät gehen.
Wer in der EDV tätig ist sollte aber weniger "Probleme" haben.
__________________
GPSMap 60CSx (SiRF III) / StreetPilot c510
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30.06.2010, 07:39
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Zitat:
- Kartendarstellung hat (Es ist mir gelinde gesagt xxx egal, welche Art der Karte das Ding benutzt, daher bitte nicht wieder mit dieser Diskussion anfangen)
Hallo Anglesheart,
Karten waren und sind bei meinen Reiseplanungen mit und ohne GPS das entscheidende Hilfsmittel um die ausgewählten Ziele anzusteuern.

Beispiel:
Bei einer MTB Tour am Gardasee gab der MTB Kompassführer 300 HM an. Tour mit TTQV (2 Maps mussten dabei verwendet werden) zusammengeklickt und das Höhendiagramm ausgewertet: es waren 1100 HM. Ein gewaltiger Unterschied.

Fazit aus dem Beispiel:
mit System Garmin hätte ich die Tour nicht planen können mangels Softwareeignung und Maps.

Für Anwender, die ohne viele Tools zu bemühen (Geotagging, HM-Auswertung....), ein variables, ausbaufähiges, nicht an Geräte gebundenes System mit umfassenden Möglichkeiten (Hybrid) verwenden möchten, führt an TTQV kein Weg vorbei. Da sieht man schnell, dass z.B. die DAV Karten oder Garmin AV1 mal stimmen oder mal 100 m daneben liegen. Diese Möglichkeiten bietet sonst kein Tool.

Alle in TTQV integrierten Rastermaps können auf TwoNav Geräte großflächig bis 4 GB und auf Garmingeräte kleinflächig ohne Gerätefixierung übertragen werden (incl Vektoroverlay). In Ländern wie Österreich und Italien kann es sehr sinnvoll sein, per Klick unterschiedliche Maps anzeigen zu können.

Das Bundle TTQV+Topo D 25 (mit Naturmerkmalen, die sonst auf keiner flächendeckenden Map in D vorhanden sind)+Sportiva für 529 Euro erscheint mir günstig.

Für mich im Gelände oder bei ungünstigen Witterungsbedingungen (Nebel) unabdingbar: Die Kompasskartenausrichtung im Stand.

Hybrid = es können Vektor- und Rastermaps zusammen verwendet und dargestellt werden.

Die Auswahl von den Geräten/Systemen ist stark von der Anwendung abhängig. Nur für D+A kommt man mit Garmin, je nach Anwendungsprofil, klar. Kommen neue Regionen in Europa dazu, die von Garmin/OSM schlecht abgedeckt sind, wird man um eine Erweiterung des Outdoorsystems nicht umhinkommen.

Bei der Geräteauswahl für Wandern würde ich noch besonderen Wert legen auf:
GPS Empfang, Trackverhalten, Routingmöglichkeiten, Displayablesbarkeit, Laufzeit, Handlichkeit.

Outdoornavigation ist mit dem für deine Anwendungen passenden Gerät/Tool eine Möglichkeit, mehr Zeit stresslos (was habe ich mich früher ohne GPS verfranzt) in der Natur verbringen zu können.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

Geändert von Sardinien (30.06.2010 um 09:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.06.2010, 13:59
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
hmmm, also ich weiss nicht so recht. Erstens fahr ich kein MTB und wills auch nicht machen. Zweitens möchte ich eingetragene Wanderwege ablaufen und kein querfeldein Marsch veranstalten. Drittens will ich mir auf gar keinen Fall erst irgendwelche Karten mit irgendwelcher Software, egal wie gut sie ist zusammenklicken und hochladen. Und viertens finde ich 529 € nicht günstig!

Vielleicht war ich nicht deutlich genug. Ich will Wanderwege ablaufen und diese aufzeichnen. Es handelt sich hierbei um bereits kartierte und markierte Wege (hab die seit Jahren auf meiner Papierkarte).

Ich möchte bei einem Verlaufer, weil ich vielleicht ne Markierung übersah oder die vom Stein oder Baum weg war, wieder auf den Weg finden. Ich will keine Felswände oder Gletscher besteigen oder anderweitige Touren für extremsportler machen. Ich fahre in den jährlichen Erholungsurlaub und nicht ins Konditionstrainingscamp. Keine Tour aus den letzten Jahren war länger als 8 Stunden inklusive ausgelassenen Pausen an lauschigen Flüsschen oder einem Nickerchen auf einer gut durchgewärmten Felsplatte.

Wenn ich dem hier allen so folgen kann, wäre das Garmin Oregon mit Topo Austria v2 oder Transalpin brauchbar, oder? Laut Beschreibung sollen da ja die Wanderwege routingfähig sein. naja, da ich sie nur ablaufen will brauchen sie einfach nur auf der dargestellten Karte eingezeichnet sein.

Des Weiteren interessiert mich noch das Lowrance Endura Sierra. Ich weiss nicht warum, aber irgendwie ist mir das Gerät von der Beschreibung sympatischer als das Garmin. Nur hier weiss ich leider nicht, ob das Kartenmaterial, was drauf ist, für meine Zwecke geeignet ist. Vielleicht kann hierzu noch einmal jemand eine Einschätzung abgeben.

Ich würde mir ja gerne auch mal solche Teile in einem Laden ansehen, nur komme ich aus Salzgitter... wer schon mal hier war, bleibt meistens weg. In Braunschweig, wie oben gesagt, hatte ich nur ein Garmin ohne Karte in die Hand nehmen dürfen und die sonstigen Elektronikhändler verkaufen kein Outdoornavigationszeug. Falls jemand im Bereich Salzgitter / Hildesheim / Braunschweig einen Laden kenn, wo man sich sowas mal anschauen kann, bin ich für jeden Tip dankbar.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.06.2010, 14:20
Wasu Wasu ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 168
Ich nehme manchmal auch das Satmap, gute Karten, tolle Zoomfunktion, einfach einschalten und los, ob bzw. was für deine gewünschten Regionen die Karten kosten kann ich leider nicht sagen.
Das Satmap bietet aber auf "Knopfdruck" relativ viel.

Ich verwende für Österreich derzeit die digitale Wanderkarte der Firma Kompass und nehme den dafür inkludierten Viewer, den hab ich auf dem Endura installiert.

Ganz Österreich inkl. der Viewesoftware kostet derzeit 70€ und reicht mir zum Wandern völlig aus, vielleicht kann ja noch wer den Hinweis für Deutschland bzw. vom Sierra geben.

Wasu

Geändert von Wasu (20.09.2010 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.06.2010, 15:23
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Zitat:
Zitat von Anglesheart Beitrag anzeigen
Vielleicht war ich nicht deutlich genug. Ich will Wanderwege ablaufen und diese aufzeichnen. Es handelt sich hierbei um bereits kartierte und markierte Wege (hab die seit Jahren auf meiner Papierkarte).
, bin ich für jeden Tip dankbar.
MTB Touren verlaufen oft auf Wanderwegen, dies war an meinem Beispiel der Fall und von Querfeldeinmärschen habe ich nicht gesprochen. Mehrere GarminMaps kommen nur mit PC-Unterstützung und Garmin-Planungsprogrammen (gibt es zwischenzeitlich mehrere) auf die Geräte. Viele Wanderwege sind nur durch Typfileänderungen auf den Geräten einigermaßen sichtbar.

Einen Vergleich, ob deine autorouting Karte 50 m neben der tatsächlichen Position liegt, kannst du dann vor Ort gut erkennen, wenn dein outorouting dir den Weg querfeldein zeigt.

Die Garmin A2 ist oft detailreicher als die Transalpin mit MTB Strecken. Im nahen Grenzgebiet zum Millstätter See (Italien/Slowenien) steigen beide Karten aus.

Egal welches System, eine Einarbeitung erfordern alle und mit links lässt sich kein Outdoorgerät bedienen.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

Geändert von Sardinien (30.06.2010 um 15:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.06.2010, 17:23
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
OK, ich sehe schon, obwohl manche Hersteller ihre Karten als routingfähig anpreisen, sind sie es eigentlich nicht wirklich und ich komme so oder so nicht um die manuelle Routenerstellung herum. Bleibt also nur noch danach zu entscheiden, welches Gerät + Karte / Planungssoftware das günstigste ist. Und natürlich nach Bedienbarkeit. Wie schwer ist es denn an so einem Gerät, egal ob Lowrance, twonav oder Garmin, eine Route nur am Gerät zu erstellen? Gibt es z.B. eine Suchfunktion in den Geräten, wo ich nach Wanderhütten, gibpfeln oder Bahnstationen suchen und die Ziele dann zu einer Route zusammenklicken kann?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 30.06.2010, 18:53
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Hallo,

Luftlinien-Routen auf dem Gerät direkt zu erstellen, ist mit TwoNav kein Problem. In der Poi Verwaltung sehe ich zur Zeit Vorteile für Garmin. Doch für deine Zwecke genügt die Poi-Verwaltung in TwoNav ebenfalls. TwoNav hat heute ein umfassendes update veröffentlicht mit Eingriffen auch in diesem Bereich. Wie das bei den Touchscreen Garmins geht, mit Tourenplanungen, kann ich dir nicht sagen. Hatte dies noch nie durchgeführt. TTQV bringt die nächsten Tage eine neue, hochauflösende Topo A 15?. Die Lagegenauigkeit dieser Karte (konnte schon auf der geringer aufgelösten TTQV Topo A 40 getestet werden) dürfte mit das beste sein, das in A zur Verfügung steht.

In Two Nav könnte während der Tourenplanung in A durch Klick auf die Zoomtaste zwischen Kompass Karte (mit Wanderwegebeschriftung) und z.B. der Topo A 15? hin und hergeschaltet werden. Klingt vielleicht verwirrend, ist aber absolut praxisgerecht in Ländern mit schlechtem Kartenmaterial, wozu Österreich bis jetzt leider gehört.

In D ist eine Planung nur mit der Topo D25 normalerweise kein Problem.

Grundsätzlich solltest du dir klar werden, ob du lieber mit Rastermaps Outdoor navigierst oder mit Vektormaps. Am besten ist das zu realisieren, wenn du beide Geräte zum Vergleich mit den identischen Kartenregionen in Händen hälst.

Wer nur in D + A auf Wegen unterwegs ist ohne alpinistische Großtaten, kommt sicherlich mit beiden Systemen klar. Wer nach Italien outdoor möchte, kommt mit dem System Garmin nicht klar. Wer nach Nordeuropa möchte, muss richtig tief in die Tasche greifen in der Vektorabteilung.

Ich bereise viele Länder und bin kein virtueller Anwender.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

Geändert von Sardinien (30.06.2010 um 18:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.06.2010, 18:56
Benutzerbild von mike_hd
mike_hd mike_hd ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Edingen-Neckarhausen
Beiträge: 3.918
Die günstigste Lösung wird wohl ein Oregon oder Dakota sein mit den kostenlosen OSM-Karten. Da gibt es einige und viele davon bieten ein brauchbares Routing auch auf Wanderwegen.

Allerdings kann die Abdeckung von Wegen je nach Gebiet sehr unterschiedlich sein, aber das kann man sich ja vorab auf den OSM-Seiten ansehen.


Auf der anderen Seite genügt ja, wie schon zuvor beschrieben, ein Track der gepanten Tour völlig aus.

Und wenn die Wege noch nicht bei OSM drauf sind, kann man sie ja dort hochladen.
__________________
Mike (mike_hd)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.06.2010, 19:40
Wasu Wasu ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 168
Mein Internet macht Probleme.....

Also, die Kompass Kärnten kostet keine 30€ und läuft auch auf Garmin.
Erkundige dich mal bei den Garminusern wie gut die Kompasskarte dort funktioniert bzw. welches Gerät usw. da kann ich nicht helfen.

Die Kompasskarten sind okay, besser sind die vom BEV zu sehen unter www.amap.at

Dies Amap gibt es auch auf CD, bzw. kann man Alpenvereinskarten einscannen und diese auch aufs GPS bringen. Z. B. aufs Endura.
Klingt aber genauso kompliziert bzw. zeitaufwändig wie es auch tatsächlich ist.

Darum mein Vorschlag, mal ab ins Garminforum, fragen wegen der Deutschlandabdeckung, fragen wegen der Kompasskartentauglichkeit.

Vermutlich die einfachste und billigste Lösung.

Bezüglich Endura.
Bei der Topo Deutschland kann ich nicht helfen, wann die Topo Österreich kommt, das könnte Inkognito sagen.......
Das Endura bietet eben auch die Möglichkeit andere Anwendungen darauf laufen zu lassen, auch historische Karten aus Papier kann man durch einscannen darauf bringen usw.
Wie du siehst sind sehr viele Spezialanwendungen damit möglich, das Endura ist sozusagen ein PDA im Outdoorgewand zu günstigem Preis.
Wenn mans denn braucht.........
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.06.2010, 20:59
Anglesheart Anglesheart ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Salzgitter
Beiträge: 24
Vieln Dank erst mal an alle hier und bspeziell an WASU!

Ich habe mich, ob der Komplexität der Materie dazu entschieden erst einmal eine Kompass Karte für den Bereich Kärnten zu erwerben. Diese kann ich ja wenigstens zu einem günstigen Preis und notfalls auch ohne Gerät als Ausdruck nutzen. Wenn ich sie dann habe, werde ich mich mit der Karte beschäftigen und wahrscheinlich das sehr nette Forum nochmals um Rat befragen, welches Gerät zu Kompass Karten mit einfachen Bedienmittel passt. Eins weiß ich aber jetzt schon. Ich werde kein Satmap oder kein twonav aus preislichen Gründen kaufen, es sei denn jemand möchte seins kostengünstig loswerden. Ich bedanke mich daher vorerst einmal für alle euren netten und vor allem schnellen Antworten.

PS: Habe mir eben mal Garmin Mapsource installiert und OSM Karten aus dem Österreich geladen. Leider ist das Gebiet, welches ich bewandern möchte nicht sehr gut abgebildet. es gibt zwar die Highlights der Region, aber alle Ziele, die mir aus dem Stehgreif einfielen und wo ich bereits war, waren nicht verzeichnet, von daher bringen mir die OSM Karten leider nichts.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.07.2010, 08:14
surveyer surveyer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 591
Zitat:
Zitat von Anglesheart Beitrag anzeigen
..... Ich will Wanderwege ablaufen und diese aufzeichnen. Es handelt sich hierbei um bereits kartierte und markierte Wege (hab die seit Jahren auf meiner Papierkarte).

Ich möchte bei einem Verlaufer, weil ich vielleicht ne Markierung übersah oder die vom Stein oder Baum weg war, wieder auf den Weg finden. Ich will keine Felswände oder Gletscher besteigen oder anderweitige Touren für extremsportler machen. Ich fahre in den jährlichen Erholungsurlaub und nicht ins Konditionstrainingscamp. Keine Tour aus den letzten Jahren war länger als 8 Stunden inklusive ausgelassenen Pausen an lauschigen Flüsschen oder einem Nickerchen auf einer gut durchgewärmten Felsplatte.....
Klingt genau nach meinem Anwendungsprofil

Prinzipiell reicht zur Orientierung ein einfaches, Kartenfähiges Gerät (für die OSM Karten), idealerweise mit Kompass zum Ausrichten der Karte im Stand (es sei denn Du bevorzugst die permanente Nordausrichtung). Mit der Kompasskarte hast Du die Möglichkeit Wanderwege grob "abzumalen" und auf das Gerät Deiner Wahl zu übertragen. Zur Orientierung kann man auch an kritischen Stellen Wegpunkte setzen und auf der Papierkarte mit ausdrucken. Ich würde zusätzlich noch die Hütten Poi's hier aus dem Forum mitnehmen.

Aus dem Garmin Lager würde somit ein etrex reichen, sollen Custom Maps mit drauf würde ich zum Dakota raten. Die Empfehlungen für andere Hersteller hast Du schon, jetzt kann's grübeln losgehen
__________________
-------------------------------------
viele Grüße

Mathias
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Topo Karte Deutschland fürs Cachen u. Wandern HerrM Digitale Kartenwerke 3 25.06.2009 09:02
Wandern mit GPS genoveva Outdoor, Wandern, Radwandern und Bergsport 72 21.10.2008 11:41
Frage: ECWP Adressen für Österreich/Schweiz/Deutschland ? blackpanther Fugawi und TTQV 5 28.03.2008 09:36
TOPO Deutschland und Österreich gleichzeitig Kleiner Software Allgemein 1 29.12.2005 14:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS