Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Quest und Quest 2
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.07.2005, 20:33
ducelli ducelli ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2004
Beiträge: 118
Hallo,

hier meine Erlebnisse mit dem Quest auf einer 2400km Tour Heidelberg-Südtirol-und zurück am vergangenen Wochenende:

Hatte 5 Tages-Touren an Mapsource vorgeplant und entsprechende Karten aufgespielt (ca. 100Mb).

Die Anfahrt am Donnerstag verlief bis in die Schweit ohne Probleme, dann kam irgendwann die Meldung: Satelittenempfang verloren.
Normalerweise gibt sich das wieder, wenn wieder Empfang besteht, aber diesmal blieb Quest wie eingefroren. (Im Auto ist das noch nie passiert!)

Nachdem ich mit verschiedensten Tastenkombinationen versucht habe das Teil wieder in Gang zu bekommen, war ich kurz davor, das Gerät an die Wand zu werfen, denn 10 Mitfahrer warteten gespannt auf den "Tourguide" mit seinem High-tech Navi.......

Nach sehr langem Drücken des AUS Schalters ging das Ding dann aus und fing sich aber erst wieder, nachdem ich die Meldung "....Strassenverkehr und gefähhrlich usw." NICHT mit ok quittiert hatte.

Dieses Phänomen trat während der 5 Tage mehrfach auf und war absolut nicht reproduzierbar, denn nach längeren Tunnels ging es manchmal normal weiter, wenn wieder Empfang war, manchmal aber blieb das Teil eingefroren.

Mit Motorradhandschuhen ist es recht schwierig die Tasten zu bedienen.

Weiterhin schickte uns das Teil mehrfach über Strecken, die entweder gesperrt waren, oder blödsinnigerweise mitten durch irgendwelche Bergdörfer geführt hätten, obwohl die Hauptstrasse nicht durchs Ortsinnere führte.

Also im Prinzip finde ich das Teil ganz ok, aber es bedarf doch noch einiger Verbesserungsarbeit, vor allem das "Aufhängen" und die fehlende Trackverwaltung nerven mich ungemein!

Ürbrigens hatten wir sehr häufig starken Regen, was aber keinerlei Beeinträchtigung aufkommen ließ und auch keinerlei Spuren hinterließ.

Die Tagesetappen waren bis 10 Stunden lang, ohne Hintergrundbeleuchtung kein Problem! Ablesbarkeit immer ausreichend, auch im Regen!

Der Trackspeicher reichte bei normaler Auflösung nicht aus und war nach 1/3 der Strecke voll..

Stefan


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.07.2005, 00:01
andresilverq andresilverq ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.12.2004
Beiträge: 8
Hi,

welche SW Version hast du? etwa 3.40??
das gleiche Prob hatte ich Lag Maggiore auch, bei mir fing nach dem Tunnel von Livigno an und danch half nur noch ein Masterreset.
Gruss André
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.07.2005, 08:10
Benutzerbild von Taunusmoto
Taunusmoto Taunusmoto ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 828
meine Vermutung wg. Absturz: er verträgt zu viele oder zu lange Routen nicht. entweder im MS routen per Luftlinienrouting verbinden und erst im Quest neu rechnen lassen oder nur die Wegpunkte übertragen und dann im Quest verbinden

und zum thema kleine dörfer: macht er wenn kürzeste route eingestellt ist. noch schöner wirds, wenn unter umgehungen die fernstraßen angehakt sind.

Gruß

Hartmut
__________________
Der Weg ist das Ziel - mit dem Zumo 590 an der 1190 Adventure und TomTom im Auto
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.07.2005, 12:58
kudee kudee ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Beiträge: 11
hallo
so hat es bei mir auch angefangen. zuerst kein satelitenempfang, dann einfrieren. später nur noch einen leicht erhellten display aber keine begrüssungsmeldung mehr. mein questchen ist nun in der reparatur.

um zu verhindern dass ich in dörfer geführt werde setze ich jeweils den wegpunkt auf die haupstrasse. geht gut am pc am questchen muss sehr stark hereingezoomt werden.

lange routen sollten eigentlich kein grund sein für das einfrieren. ich hatte routen mit über 2000km gespeichert und auf 10000km hat mein questchen sich nicht einmal aufgehängt.

nervig ist die meldung routenberechnungsfehler, bestätigen und das wars dann. anhalten und neu programmieren. dieser fehler ist für mich nicht nachvollzierbar. denn manchmal wenn ich auf einer strasse fahre welche das questchen nicht kennt zeigt es mir die route an welche es errechnet hat und führt mich auch dort hin.

ich kann mir vorstellen was deine kumpels so an sprüchen vonsich gegeben haben:-) ich möchte jedoch nie mehr ohne gps fahren. ist viel mehr als nur ein; zitat meiner kumpels, spielzeug, was für deppen die keine karte lesen können ect.


gruss kudee

www.kudee.com
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.07.2005, 17:59
ducelli ducelli ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2004
Beiträge: 118
Hi,

habe SW Version 3.5 incl. neuestem Sprachfile drauf.

Lustig fand ich auch, dass er (der oder das Quest) mal von mir verlangte: "Bitte wenden!", obwohl ich die ganzen Tage ohne Routenneuberechnung gefahren bin.

Der Hinweis mit der Einstellung "kürzere Route" ist zwar gut, aber leider hatte ich "kürzere Zeit" eingestellt, und das Ding lotste uns (hats zumindest versucht) mitten durch kleinste Käffer, das wäre bestimmt nicht schneller gewesen!

Wenn man nicht soweit hineingezoomt hat, kann man so einen Unsinn erkennen, und der Hauptstrasse weiter folgen.

Das "Einfrieren" kann nicht am fehlenden Speicher liegen, denn nachdem wir eine Tour gefahren waren, habe ich die aus dem Speicher gelöscht, so dass zumindest für die letzte Tour bestimmt genügend Speicher vorhanden gewesen sein müßte. Auch hier ist das Teil mal "eingefroren"

Stefan
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.07.2005, 08:48
Hosenmatz Hosenmatz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 76
Hallo, Stefan,
nach sehr vielen Kilometern (insgesamt 12.000; dieses Jahr 4.000km Toskana und 1.800km Westalpen) mit Auto und Mopped durch Tunnels etc. und vielen Aussetzern wegen schlechtem Satellitenempfang, kann ich nur sagen: Nie(!) mehr war ein Ausfall des QUEST zu beklagen (früher mit alten Softwareständen - V2.8 - schon).
Ich vermute, daß bei denen, die derartige Probleme haben, der Kleine einfach durch Rechnerei überlastet ist.

Probiere mal einzustellen:

- wenig Details und
- schnelle Berechnung
- AutoZoom Aus

Gruß, Axel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.07.2005, 11:57
Benutzerbild von mbrII
mbrII mbrII ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: 1110 Wien
Beiträge: 2.391
Zitat:
Zitat von Hosenmatz@16.07.2005 - 07:48
Ich vermute, daß bei denen, die derartige Probleme haben, der Kleine einfach durch Rechnerei überlastet ist.
Deckt sich auch mit meinen Erfahrungen (+20Tkm am Quest); je neuer die firmware desto stabiler lief er.
__________________
regards, M. Brunner
MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2018.** in Firmendose & Carina E Combi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.07.2005, 14:30
ducelli ducelli ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2004
Beiträge: 118
Hi,

im Auto ist das "Einfrieren" noch NIE passiert!

Unterschiede zum Moppedbetrieb:

1. Im Auto hängt er permanent an der Spannungsversorgung.
2. Im Auto habe ich Neuberechnung eingeschaltet, aufm Mopped hingegen aus.
3. Aufm Mopped fahre ich ohne Hintergrundbeleuchtung

Sonst sind die Einstellungen exakt gleich.

Bin bis jetzt ratlos.


Stefan
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.07.2005, 18:52
Graf Yoster Graf Yoster ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 9
Hallo zusammen,
als ich die SW 3.4 aufgespielt habe, war bei der Satelliteneinstellung auf einmal WAAS/Egnos eingestellt, obwohl ich vorher "normal" angegeben hatte. In dieser Einstellung hat er endlos lange die Satelliten gesucht und langsam gearbeitet.
Als ich den Quest dann durchgecheckt habe, ist mir das aufgefallen. Jetzt steht er wieder auf "normal" und arbeitet prima.
Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.07.2005, 16:23
Benutzerbild von Tonga Joe
Tonga Joe Tonga Joe ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.2005
Ort: München
Beiträge: 421
Also ich habe bisher keine gravierenden Probleme oder Abstürze gehabt. Bin sehr zufrieden - außer mit dem Zeug von TT, aber das ist eine andere Geschichte.

[quote]Zitat von kudee+15.07.2005 - 11:58--><div class='quotetop'>QUOTE(kudee @ 15.07.2005 - 11:58)</div>
Zitat:
nervig ist die meldung routenberechnungsfehler, bestätigen und das wars dann. anhalten und neu programmieren. dieser fehler ist für mich nicht nachvollzierbar. denn manchmal wenn ich auf einer strasse fahre welche das questchen nicht kennt zeigt es mir die route an welche es errechnet hat und führt mich auch dort hin.
Den Fehler hatte ich auf dem Weg in die Toskana auch. Sollte er die gesamte Strecke München-Siena rechnen, kam der Fehler, bis zum Brenner ging es aber. Habe dann eine der 10 mitgenommenen Routen gelöscht und es funktionierte problemlos. Wird wohl Speichermangel (Wegpunkte) gewesen sein.

Zitat:
-ducelli@15.07.2005 - 16:59
Der Hinweis mit der Einstellung "kürzere Route" ist zwar gut, aber leider hatte ich "kürzere Zeit" eingestellt, und das Ding lotste uns (hats zumindest versucht) mitten durch kleinste Käffer, das wäre bestimmt nicht schneller gewesen!
Wenn Du bei der Routenplanung den Ortsnamen als Ziel auswählst, nimmt er natürlich die Ortsmitte als Ziel - woher soll er auch wissen, dass Du nur durchfahren und nicht dort einen Kaffee trinken willst? Der Fehler sitzt also vor dem Gerät. Wie kudee schon sagte, musst Du einen Wegpunkt auf die Hauptstraße NACH der Ortschaft setzen, damit es einfach nur hindurch geht.
__________________
Garmin Quest (SYS 4.10), City Select Europa 7, CroGuide 3.2 auf Yamaha FZS 600 Fazer, Bj. 2003 (Touratech MvG, Ram-Mount, Headset)
Garmin zumo 550 (SYS 3.80), City Navigator Europe NT v9 auf Triumph Speed Triple 1050, Bj. 2006 (Bikertech, C2 bluesonic)

Über Kartenfehler beschwert man sich nicht, man meldet sie: http://mapreporter.navteq.com.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.07.2005, 18:43
ducelli ducelli ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2004
Beiträge: 118
Zitat:
Zitat von Tonga Joe@17.07.2005 - 15:23
Wenn Du bei der Routenplanung den Ortsnamen als Ziel auswählst, nimmt er natürlich die Ortsmitte als Ziel - woher soll er auch wissen, dass Du nur durchfahren und nicht dort einen Kaffee trinken willst? Der Fehler sitzt also vor dem Gerät.* * Wie kudee schon sagte, musst Du einen Wegpunkt auf die Hauptstraße NACH der Ortschaft setzen, damit es einfach nur hindurch geht.
Hi Tonga Joe,

das ist mir schon klar, das mit den Ortsmitten!! Trotzdem, hat mich das Teil durch Ortschaften oder auch über gesperrte Strassen lotsen wollen.

Einmal hat mich das Teil sogar 500m eine Strasse hoch und dann wieder runter gelotst, das war definiv keine Ortsdurchfahrt.

Denke immer noch der Fehler sitzt IM Gerät ;-)

Oder wie erklärst Du, dass die Meldung kam: "Bitte wenden", obwohl ich Neuberechung auf dem Mopped ausgeschaltet habe?


Stefan
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.07.2005, 10:50
Benutzerbild von mbrII
mbrII mbrII ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: 1110 Wien
Beiträge: 2.391
Zitat:
Zitat von ducelli@17.07.2005 - 17:43
das ist mir schon klar, das mit den Ortsmitten!! Trotzdem, hat mich das Teil durch Ortschaften oder auch über gesperrte Strassen lotsen wollen.
Da sind zT Fehler in den CS Karten bzw der Berechnungslogik, dazu vielleicht noch glitches in der Positionsbestimmung während der Fahrt und in Summe kommts dann fallweise zu eigenartigem Verhalten.
Hatte ähnliches in .de, Quest wollte plötzlich über neben der Straße befindliche Parkplätze oder sogar Auf- & Abfahrten "abkürzen" was ja noch erkennbar.
Das Problem waren dann die Abkürzer durch Bauern- & Dorfstraßln welche aber irgendwann in "Allgemeinem Fahrverbot für Motorräder" endeten... (wir kamen über Strassbourg rein...)
Auf Grund der Weitläufigkeit des Geländes erkennt man daß aber nicht gleich wenn man von der Haupt/Bundesstraße abbiegt, die Sperre kommt oft erst km später...oder hinterm nächsten Hügel...

Ich sehe GPS einfach nur als Hilfsmittel als Ergänzung zu guter Kartenplanung/Navigation, daher auch meine Lösung Touren/Routen immer am mitgeführten JVC-Schleppi zu planen, dort dann in Übervergrößerung Stück für Stück zu kontrollieren, editieren und erst diese "final version" auf's Gerät zu laden; damit bin ich beim Mopedfahren vor "Überraschungen" weitgehend gefeit. bearing-line anklicken und einige Routenpunkte nachsetzen ist am PC ja gleich gemacht und erspart einem dann Ärger oder gar Unfallrisiko (in UK hatte sich ein Kollege von mir neben's Moped gelegt weil der asphaltierte Feldweg über den sein SP-III unbedingt "abkürzen" wollte mit Gras verwachsen...)
__________________
regards, M. Brunner
MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2018.** in Firmendose & Carina E Combi
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.07.2005, 13:34
Benutzerbild von PeterPan
PeterPan PeterPan ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2003
Beiträge: 191
Ausrufezeichen

Hier ein kleines Bonmot zum Thema "Sprachausgabe". Etwas Off-Topic, aber dafür wollte ich keinen eigenen Beitrag öffnen.

Also: Ich steuere mit einer GPS-unkundigen Dame und dem Quest dem Ziel entgegen. Hin und wieder sagt Frau Garmin "nächste Abzweigung bitte rechts halten", oder links halten, usw..
Worauf meine Beifahrerin nach einiger Zeit ganz verwundert fragt, warum man denn immer wieder zum Halten aufgefordert wird ?
Kein Jux ! C'est la vie

Deutsche Sprache, schwere Sprache !

Gruß
PP
__________________
Quest1 - Zumo 220
Moped: Honda Deauville
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.07.2005, 00:39
Benutzerbild von Tonga Joe
Tonga Joe Tonga Joe ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.2005
Ort: München
Beiträge: 421
Zitat:
Zitat von ducelli@17.07.2005 - 17:43
Oder wie erklärst Du, dass die Meldung kam: "Bitte wenden", obwohl ich Neuberechung auf dem Mopped ausgeschaltet habe?
Susi war wohl der Meinung, dieses Stück Asphalt solltest Du unbedingt gesehen haben. :P "Unendliche Speicherbänke. Wo nie ein Programmierer zuvor gewesen ist..."
__________________
Garmin Quest (SYS 4.10), City Select Europa 7, CroGuide 3.2 auf Yamaha FZS 600 Fazer, Bj. 2003 (Touratech MvG, Ram-Mount, Headset)
Garmin zumo 550 (SYS 3.80), City Navigator Europe NT v9 auf Triumph Speed Triple 1050, Bj. 2006 (Bikertech, C2 bluesonic)

Über Kartenfehler beschwert man sich nicht, man meldet sie: http://mapreporter.navteq.com.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.07.2005, 11:33
Benutzerbild von mbrII
mbrII mbrII ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.10.2004
Ort: 1110 Wien
Beiträge: 2.391
Zitat:
Zitat von ducelli@17.07.2005 - 17:43
Oder wie erklärst Du, dass die Meldung kam: "Bitte wenden", obwohl ich Neuberechung auf dem Mopped ausgeschaltet habe?
hmm, vielleicht eine temporäre Empfangsstörung/Reflektion?
__________________
regards, M. Brunner
MS 6.16.3, Toshi NB510-108, Win7pro
3x Garmin Quest-I SYS 4.10, Audio 2.00, OSM Europe für Honda ST1100
1x Nüvi 205 Sys 7.8, Audio 2.00, CNENT2018.** in Firmendose & Carina E Combi
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 21.07.2005, 13:46
Garuda777 Garuda777 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.01.2005
Beiträge: 43
so hallo ..ihr questis,...auch mal meine erfahrungen mitteilen möchte. zum ersten....nie mehr ohne hilde , hab sie mit sprachausgabe im helm.....einfach goiiiiil , mal zu meinen sonstigen erfahrungen ......war von ende mai an für 14 tage unterwegs, schweiz, frankreich und die pyrenäen vom mittelmeer bis an den atlantik ( kreuz und quer ). als ich zurück war zeigte mein tacho 4200 km mehr . meine routen habe ich jeden tag neu festgelegt mit hilfe des quest und einer landkarte, also frei nach lust und laune, halte eh nichts von festen strecken die sich über tage hinziehen.....egal,die hilde had mir immer so schön zugeflüsterd und ich hatte so das gefühl ich kenne die strassen aus dem stehgreif, es ist einfach endspannend so motorrad zu fahren .....wenn ich da an früher denke, im vor quest zeitalter ......naja an jeder abzweigung in der gluthitze im lederanzug anhalten und karte studieren?.....nene * lach.....und was der alles findet ist wahrlich erstaunlich.......okay ein paarmal bin ich auf der strasse gefahren und der quest auf der anderen seite der schlucht ( wo keine strasse war ) , nein an sonten kann ich eigentlich nichts gravierendes über den quest sagen.

nur eins noch .......es macht spass so locker motorradfahren zu können und sich voll auf die strasse zu konzentrieren.

....noch was zu den pyrenäen.............wer noch nicht war der soll das unbedingt machen .......super strassen, kein verkehr, und kurven bis zum umfallen, echt wahr, das essen ist spitze und die läute seeehr freundlich .......und sogar die rennleitung ist zügig unterwegs .....ein traum für biker

gruss aus der schweiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quest wird am Mopped nicht geladen. konzepi Quest und Quest 2 6 13.10.2008 12:52
Rad und Mopped- Garmin Quest 1 oder 278?? Miss Marple GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung 4 10.04.2007 16:08
Quest auf dem Mopped Taunusmoto Quest und Quest 2 18 26.05.2005 16:27
Erfahrung mit Standby beim Quest setihound GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung 7 01.02.2005 21:53
Quest am Mopped Taunusmoto Welches GPS am Motorrad und wie Befestigen? 17 10.01.2005 09:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS