Zurück   NaviBoard GPS Forum > weitere Hersteller > Magellan > Triton
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.12.2010, 18:48
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
Triton 1500 bald Altersteilzeit ...

.... denn ein junger Nachfolger wird ihn freistellen.

Mein Favorit war bisher ein GPSmap 78 s mit der Topo 2010. Im Verbund mit der OpenMTB-Map wäre ich wohl in der Lage gewesen, alle Outdooraktivitäten zu meistern.
Wenn ich aber die Berichte über die neuen 78/62er so lese, dann möchte ich einfach nicht dazu gehören.
An einem Endura Safari war sich schon sehr dicht dran, war letztendlich froh, dass der Händler die Bestellung vergaß.
Da ich mich mit dem Triton fast 30 Monate intensiv beschäftigt habe, beäugte ich auch die neue Exploristen-Serie. Ich habe eigentlich erwartet, dass die Features, die dem Triton nicht mehr implementiert wurden, nun verwirklicht werden, aber ..... das wird wohl auch nix. Und da Magellan nicht genau weiß, wo Europa liegt, ist das Thema auch erledigt.

Mit der letzten Hike & Bike-Map hat Sockeye den alten Triton noch mal so richtig aufgewertet, so dass mein T 1500 immer einen Platz im Reisekoffer haben wird.

Ach ja, mein neues Teil steht unter dem Sternzeichen Steinbock!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.12.2010, 20:52
Benutzerbild von Volker_I
Volker_I Volker_I ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 3.983
Na mal abwarten, ob Du mit dem Ibex glücklich wirst Ca. 6 Std. Std. Akkulaufzeit mit 40% Beleuchtung sind ja nicht so prall (ok wenigstens, da schon keine AA Akkus, nen günstiger Standardakku in Verwendung). Da ja nun auch MM gehen, GPSMate soll auch funzen, klingt das Teil ja für ein Erstlingsoutddorgerät von Falk ansonsten ziemlich vielversprechend.
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.12.2010, 21:37
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
... die Akkulaufzeit kann mich nicht schrecken; mein Loox N 560 zieht einen Akku in 150 Min. leer.
Wenn ich mit dem T 1500 unterwegs bin, nehme ich auch Ersatz mit.
Was mich am Ibex interessiert, ist einerseits die Logiball-Map - fast hätte ich mir den MM6 mit der Deutschland Plus gekauft -, andererseits faszinieren mich die Alternativ-Routen.

Was mir allerdings nicht gefällt, ist der Kontakt mit Falk: Die verkaufen ein Gerät, dessen technische Eigenschaften sie nicht kennen. Und Antworten tun sie auch nicht.

No Replay.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.12.2010, 06:55
hmops hmops ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2008
Beiträge: 144
Um alle Outdooraktivitäten zu meistern, gibt es nur die Wahl zwischen Garmin und Lowrance. Anstatt Hörensagen solltest Du Deine eigenen Erfahrungen machen. Ich bin mit meinen aktuellen Geräten von Garmin und Lowrance sehr zufrieden. Ich meine das sind die einzigen 2 Hersteller, die richtige Navigationstechnik anbieten. So einem Ibex fehlt alles, was ein handfestest Outdoorgerät ausmacht. Ich hätte gedacht Du hättest aus dem Triton Trip gelernt

Harry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.12.2010, 08:11
Benutzerbild von Volker_I
Volker_I Volker_I ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 3.983
Zitat:
Zitat von hmops Beitrag anzeigen
So einem Ibex fehlt alles, was ein handfestest Outdoorgerät ausmacht.
Du meinst sicherlich, dem ibex fehlt alles, was für Dich ein handfestes Outdoorgerät ausmacht

Was mach denn ein handfestes Outdoorgerät für Dich aus?
__________________
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.12.2010, 11:09
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
Zitat:
Zitat von hmops Beitrag anzeigen
... Ich hätte gedacht Du hättest aus dem Triton Trip gelernt

Harry
... ich habe gelernt, mit dem Triton umzugehen und ihn für meine Belange optimal einzusetzen. Und der Triton-Trip ist ja auch noch nicht zu Ende, ich werde das Gerät behalten.


Zitat:
Zitat von hmops Beitrag anzeigen
... Anstatt Hörensagen solltest Du Deine eigenen Erfahrungen machen. ...
Natürlich sind eigene Erfahrungen besser als Hörensagen. Aber als ich z.b. die Mängel meines Tritons dargestellt habe, habt "ihr Magellaner" das Alles konsequent bestritten.

Und da ihr fast geschlossen bei Lowrance aufgeschlagen seid, und die Endura-Serie eigentlich nur vom Modding lebt, habe ich kein Interesse daran, auf einem Outdoorgerät mit einem 2,8"-Display TCPMP oder den Foxit-Reader oder den Total-Commander zum Laufen zu bringen. Das Zeugs habe ich auf meinem Loox, und mit dem lade ich mir Cab-Dateien aus dem Internet und installiere sie direkt. Oder PDF's. Per WLAN.

Aber ein Endura ohne Modding scheint nicht anzukommen.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mir nochmals ein GPS/Navi-Outdoorgerät kaufe, ich hatte auch schon das Motorola Defy ins Auge gefasst, aber ...... nun ist mir Falk dazwischen gekommen.

Und auf das Gerät freue ich mich.

Und ich werde es nur positiv testen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.12.2010, 12:03
bergdohle bergdohle ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 1.104
Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
Und der Triton-Trip ist ja auch noch nicht zu Ende, ich werde das Gerät behalten.
Schon erstaunlich!
Wenn ich Dein Triton-Debakel so durchlese, frage ich mich warum man ein Gerät mit so vielen Probleme nicht zurückgibt? Die Möglichkeit hattest Du ja.

Aus meiner Logik käme dafür nur folgedes in Frage:
- alles Geschriebene ist hoffnungslose Übertreibung, bzw. eine vorschnelle Reaktion weil man damit nicht auf Anhieb zurechtkommt.
- man will es dem Gerätehersteller so richtig heimzahlen und nimmt dafür eigene Nachteile (Gerät nicht zurückgeben) gerne in Kauf.
- man ist Garmin-Fanboy und wollte mit Bekämpfung des (damals) einzigen Konkurrenten seinem Lieblingshersteller die tiefe Verbundenheit ausdrücken.
- man geht auch heimlich zur Domina und zahlt fürs Beschimpfen und Auspeitschen.
- man genießt seine One-Man-Show in der Tritonabteilung des Naviboards, das Verbreiten von Meinung ist ja eh eines der größten Hobbys.
- Dummheit (schließe ich hier aber aus!)


Gruß bergdohle
__________________
Sportiva, CGPSL, TTQV4 und jede Menge Karten
HTC HD2 mit WM/Android und Samsung Galaxy Tab
eTrex Venture Cx mit Topo D/A und OSM
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.12.2010, 16:43
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
Hallo, Bergdohle,
es ist nicht meine Art, eine Sache zu schmeißen, wenn sie auf Anhieb nicht klappt.
Zudem war ich vom Konzept des Triton sehr angetan, und auch noch heute, wo ich Satellitenbilder, Rasterkarten, die Magellan-Topo - tolle Karte -, eine OSM-Basemap, die TOSM, die POI-Maps und das Hike & Bike-Overlay installiert habe, komme ich mit dem Gerät zurecht.
Zudem ist die Trackaufzeichnung sehr gut.
Und das Gerät läuft stabil.
Wenn du mal ins Magellan-Board schaust, da sind Abstürze und VP-Probleme an der Tagesordnung.
Und warum das Gerät verkaufen? Ich habe annähernd 600 € in das Triton investiert, vom Zeitaufwand mal abgesehen.
Als ich z.B. im August 2008 dem Support meine Fehlerliste übermittelte, war ich der einzige User, der andere Fehler als Umlaute und Groß-Buchstaben monierte. Und die anderen User hatten die Geräte schon seit März/April 08.
Hätte da die Magellan-Community an einem Strang gezogen, und der Distributor, der mir zugesichert hatte, alle Menüpunkte des Triton mit Leben zu füllen, etwas Druck auf Magellan ausgeübt, es wäre vielleicht anders gelaufen.
Aber die tanzten ja nur um das goldene Kalb.
Siehe auch in diesem Board die Crossi-Geschichte. Letztendlich sind sie, so sehe ich es, beleidigt von dannen gezogen.
So bin ich mit meiner negativen Einstellung Magellan gegenüber aus dem Board geflogen und hier dann als Einzelkämpfer aufgetreten.
...
Ob ich in deinem Sinne ein Garmin-Fanboy bin, vermag ich so nicht zu sagen. Ich bin zwar mit einem Garmin GPS 72 angefangen, wollte mir dann später das GPSmap 76 CXs kaufen, aber da ist mir dann der Loox N 560 dazwischen gekommen. Als Fusi dann die Weiterentwicklung aufgab, kam mir dann die Tritonserie dazwischen.
Dass ich mit meinen Garmin-Geräten - ich zähle das BMW-III mal dazu - gut klar komme, mit MapSource und Basecamp keine Probleme habe, spricht für Garmin.
Und hätte Holux nicht Compe den Europäischen Markt überlassen, ich hätte sicherlich ein FunTrek 130 gekauft.

So aber kam das Ibex gerade recht.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.12.2010, 19:39
hmops hmops ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2008
Beiträge: 144
Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
...

Und da ihr fast geschlossen bei Lowrance aufgeschlagen seid, und die Endura-Serie eigentlich nur vom Modding lebt, habe ich kein Interesse daran
Weil "wir" zu Lowrance gewechselt sind, willst Du nicht mitspielen? Soll das eine persönliche Beleidigung sein ?
Mit solchen Spitzen erreichst Du nichts. Jeder der wirklich so arge Probleme mit einem Gerät gehabt hätte, hätte es zurückgegeben.
Ich verwende wie viele andere auch überwiegend die Endura Software. Man muß den Endura nicht Modden - man kann.

Harry
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.12.2010, 21:46
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
Hallo, Harry,
es ist doch müßig, jetzt die Triton-Geschichte deinerseits aufarbeiten zu wollen.
Lies mal in "eurem Forum" den Thread über Ozi und Kompass; mit Sachlichkeit hat das wirklich nichts zu tun.
Ich bin aber mehr an sachlichen Informationen interessiert:
Was kann ein Gerät, welche Fehler hat es.
Es gibt z. B. keinen ordentlichen Bericht über den Scout im Zusammenhang mit der Endura-Serie. Ebenso wenig über den Buhl-Sat-Atlas.
Aber bei der Ozi-Software im Zusammenhang mit dem Kompass flippt die Community aus.
Du musst mir schon zugestehen, dass mir das nicht gefällt.
Und du musst nicht befürchten, dass ich in eurem Forum aufschlage. Ich will euch nicht missionieren.

Aber das Konzept des Ibex ist so überzeugend wie dazumal das des Triton.
Ideal für meine Zwecke.
Ich hoffe, ich werde nicht wieder enttäuscht.

Edit: Ein Zitat von dir zum Triton:
>Ansonsten: Kein Absturz bisher. Sagt was Ihr wollt: Das Ding ist top! <

Geändert von Voyager (27.12.2010 um 23:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.12.2010, 09:21
Benutzerbild von Volker_I
Volker_I Volker_I ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 3.983
Wann hast Du denn das Ibex in den Fingern und wir können nen Testbericht darüber von Dir lesen?

Ich hab gestern ein paar Trockenübungen im MM damit gemacht, Einstellmöglichkeiten, Alternativrouten und Höhenprofile machen sich echt gut, auch dass man die Kartenfarben einstellungsmäßig in 3 Stufen verändern kann (hey garmin: nachmachen!)- die Farben sind nicht so "bunt" wie bei den Garmin Topos, was aber wohl der Darstellung auf dem Display zu Gute kommt...
__________________
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.12.2010, 10:25
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
OT

.... das Paket wurde gestern bei DHL gescannt.

Einen Test in dem Sinne werde ich hier im Forum nicht verfassen; der Mod Obk hat im PNAV-Forum eine Rubrik eingerichtet, dass reicht.

Ich will eigentlich nur das Auto-Routing mit einer guten Topo und ggfls. einer Rasterkarte genießen. Weg von der ewigen Vorplanung am PC.

Den Tourexplorer werde ich mir dennoch gönnen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.12.2010, 10:37
Benutzerbild von Volker_I
Volker_I Volker_I ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 3.983
Ob es Deine Vorschusslorbeeren verdient bzw. Deine Erwartungen abdeckt/erfüllt, werden wir aber sicherlich erfahren?

Na ja, momentan ist da ja wohl auch noch nichts pralles bzgl. Planung am PC. Gerade bei aufwendigeren Touren finde ich eine Planung am PC wg. der aus meiner Sicht besseren Übersichtlichkeit doch ganz gut. Für die direkte Planung zumindest kleiner/mittlerer Touren ist das Gerät aber sicherlich auch mehr als ausreichend...
__________________
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.12.2010, 11:26
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
.... ich habe für den Fahrradurlaub mit dem Triton, da der Trackspeicher auf 20 begrenzt ist, auch versucht, Luftlinienrouten einzutippen, ich war erstaunt, wie schnell 50 Wegpunkte weg sind. Zudem kam mir die Unübersichtlichkeit des 2,8" Displays in die Quere.

Mit einem gewissen Enthusiasmus gehe ich die Ibex-Geschichte schon an, aber was ich bisher über das Routing gelesen habe, hat mir sehr gefallen.

Zur Not habe ich ja auf dem PC die OpenMTBmap und dann den Tourexplorer. Die Vorplanung ist auf alle Fälle auch Offline gesichert.

Und den TOP50-Viewer habe ja auch noch. Ausschnitte der Map habe ich ja auf dem Triton.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.12.2010, 18:13
obkobk obkobk ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 42
Zitat:
Zitat von hmops Beitrag anzeigen
So einem Ibex fehlt alles, was ein handfestest Outdoorgerät ausmacht.
Hallo

Zitat:
Zitat von hmops Beitrag anzeigen
Anstatt Hörensagen solltest Du Deine eigenen Erfahrungen machen.


MfG
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.12.2010, 20:09
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
.... heute ist das Ibex eingetroffen und es durfte sich sogleich mit dem T 1500 bzgl. des Satelliten-Empfangs messen. (Den Display-Vergleich hat der Triton schon klar verloren.)

Also GloNav gegen SiRFIII.

Zum GloNav-Chip habe ich keine Daten, Falk weiss wohl auch nicht so richtig, was sie eingekauft haben.

Zuerst habe ich das Ibex so - ohne Akku - an das Stromnetz geklemmt und habe mir die Karte angesehen.
Nach wenigen Minuten wurde plötzlich eine Positon angezeigt, der Chip ist sehr empflindlich, die Antenne relativ empfangsstark.

An der Position zeigt der Triton keinen Empfang.

Bei mehr als -10° wollte ich mir die Ohren nicht abfrieren und natürlich hauptsächlich die Displays schonen, und die Geräte kamen ans Fenster.

Da ich mir die Positionen im UTM-Format anzeigen ließ, konnte ich die Differenzen in Meter ablesen. Die Nordpositon stimmte mit 1 bis 2 m Unterschied fast überein, die Ostposition schwankte zwischen 2 bis 5 m.

Zwischendurch gabe es einige Positionssprünge, vor allen Dingen dann, wenn der Triton alle Satelliten verwarf, aber im Großen und Ganzen kann ich feststellen, dass der GloNav-Chip sich hinter dem SiRFIII nicht verstecken muss; Track und TP stehen noch aus.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.01.2011, 10:33
Van78 Van78 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.02.2009
Beiträge: 11
Ich bitte um mehr, damit ich auf dem Laufenden bleibe
__________________
Anfänger aber Begeisterter Triton 500 Benutzer
- suche Sardinia Karten -
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31.01.2011, 13:20
Sockeye Sockeye ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 276
Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
Zwischendurch gabe es einige Positionssprünge, vor allen Dingen dann, wenn der Triton alle Satelliten verwarf, aber im Großen und Ganzen kann ich feststellen, dass der GloNav-Chip sich hinter dem SiRFIII nicht verstecken muss; Track und TP stehen noch aus.
Das ist keine Sache des Chipsets, sondern der Treiber. Für die Sirfs gibt es neue Treiber. Für die kleinen Tritons kann dieser manuell "untergejubelt" werden. Es is schon beeindruckend, wie sich der Empfang verbessert. Ich habe dass aber noch nicht für die Großen ausprobiert, da ich auf den eXplorist 610 gewechselt habe und noch keinen Grund gfunden hab auf den Triton zurückzukehren.

VG
Sockeye
__________________
Freie Magellan GPS-Karten
www.maps4me.net
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Triton 1500 / Triton 2000 kalle47 Triton 9 15.02.2009 10:38
[Triton 1500] Displayschutzfolie ..... Voyager Triton 2 18.09.2008 17:44
[Triton 1500] und Go To .... Voyager Triton 0 17.09.2008 12:13
[Triton 1500] Odometertest .......... Voyager Triton 2 14.09.2008 00:26
[Triton 1500] Der Stromfresser? Voyager Triton 2 24.08.2008 15:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS