Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Oregon - Dakota - Colorado Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 04.11.2018, 13:21
Benutzerbild von MiLeo
MiLeo MiLeo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Roswell
Beiträge: 1.353
Die microSD der Topo Österreich V3 muss nicht freigeschaltet werden und kann von Gerät zu Gerät gewechselt werden. Lediglich die DVD muss registriert werden.
Also genauso wie bei den deutschen Topos seit (meine ich) der Version 2010.


Siehe Kapitel 3.1: https://schwanda.at/beschreibungen_b...Austria_v3.pdf
__________________
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04.11.2018, 14:39
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Nächste Woche weiß ich mehr, eine V3 in Reserve kann ja auch nicht schaden...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.11.2018, 12:26
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Beiträge: 3.708
Zitat:
Zitat von walter100 Beitrag anzeigen
morgen1 dürfte recht haben,
Nein, hat er nicht.

Zitat:
Zitat von morgen1 Beitrag anzeigen
Da ist davon auszugehen, dass das zu benutzende GPS bei der Bestellung am PC gestöpselt sein mußte und die ID ausgelesen wurde.
Das gilt nur für die DVD-Linzenz!
__________________

Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.11.2018, 12:53
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Bald werde ich den Wahrheitsbeweis antreten, falls Interesse besteht.
Ihr könnt schon mal Wetten abschließen..
Grüße
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.11.2018, 20:07
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Hallo!
Nun habe ich das Oregon 600 mit der vom Vorgerät noch vorhandenen Topo Austria V3 versehen um, wie versprochen- zu sehen, was in BaseCamp passiert.

Ich kann folgendes berichten:

Die V3 Karte wird angezeigt, doch ist es nicht möglich damit zu arbeiten: Sämtliche Bearbeitungs-Funktionen von BC sind nur angegraut und damit können Routen bzw. Tracks eben nicht erzeugt, geschweige denn auf das Gerät übertragen werden.
Mit der nun auch vorhandenen TOPO V4, die ja nur im Gerät als microSD vorhanden ist und ja keiner Installation bzw. Freischaltung bedarf, läuft alles problemlos.
Soviel zur entstandenen Diskussion, danke, das ihr euch so um eine Lösung bemüht habt!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.11.2018, 14:24
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Beiträge: 3.708
1. War von Basecamp keine Rede, es ging darum:
Zitat:
Zitat von walter100 Beitrag anzeigen
Kann ich diese Karte nun problemlos auch in meinem zukünftig (gebraucht) zu erwerbenden OREGON 600 verwenden oder habe ich mit Problemen bei der Erkennung im Gerät zu rechnen.

2. DVD Version läuft auch ohne geschlossenen Oregon
__________________

Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.11.2018, 19:17
Benutzerbild von MiLeo
MiLeo MiLeo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Roswell
Beiträge: 1.353
Zitat:
Zitat von walter100 Beitrag anzeigen
Sämtliche Bearbeitungs-Funktionen von BC sind nur angegraut
Hast Du vorher auch in Deiner Sammlung eine Liste ausgewählt?
__________________
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.11.2018, 07:11
Benutzerbild von franco_bez
franco_bez franco_bez ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 46
Zitat:
Zitat von walter100 Beitrag anzeigen
Warum trotz der in und am Rande von Ballungsgebieten unzweifelhaft sehr guten OSM-Karten noch immer eine GARMIN TOPO?

Meine Unternehmungen sind weitab der städtischen Zivilisation und hier enden Wege der OSM Karten oft plötzlich im Nichts (weil sie eben nicht mehr weiter aufgezeichnet wurden) oder sind überhaupt nicht vorhanden.

Sehr wohl aber meist auf den TOPOs , da das Datenmaterial ja z.B. von den Vermessungsämtern der Bundesländer (in Österreich) eingekauft wurden.

Ich liebe es, zwischen OSM und TOPOs bei Bedarf und auch der Planung wechseln zu können, sollten beide Kartenmodelle oft keine Lösung bieten, helfen manchmal auch Orthokarten weiter.

Danke für dein Angebot des Downloads deiner selbst erzeugten OSM TOPO Demokarte, ich werde sie mir sehr gerne mal ansehen.

Fakt ist aber, dass alle OSM Karten auf das selbe Datenmaterial zurückgreifen und dann halt auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden, oder irre ich?
LG

Hallo Walter,
es stimmt schon dass alle OSM basierenden Karten auf dem selben Datenmaterial aufbauen.


Dennoch gibt es gravierende Unterschiede.
  1. Der Stand der Daten: Besonders die OSM basierende TopoActive-Karte die Garmin auf meinem Oregon 750T vorinstalliert hatte ist uralt. Updates gibt es hier auch keine, der genaue Stand wird nicht genannt, diese Karte ist unbrauchbar.
  2. Beim Bau der OSM basierenden Karte wird mit dem sogenannten "Style" geregelt welche Daten aus OSM den Weg in die Karte für das Garmin Gerät finden. Es kann also sehr gut dein dass Wege die Du in einer OSM basierenden Karte vermisst, in einer anderen OSM basierenden Karte drin sind.
Ein besonderes Negativ-Beispiel für OSM basierende Karten ist die originale Garmin Topo Active Karte die ich oben schon erwähnt habe.
Der Stand der Daten ist unbekannt, aber sicher über 2 Jahre alt.
Ein Schalk wer hier Absicht unterstellt. Der Verdacht drängt sich aber schon auf dass es der Hauptzweck dieser Topo Active ist OSM bei den Kunden schlecht aussehen zu lassen damit man mehr "richtige" Topo Karten verkaufen kann.

Fazit:

Es rentiert sich mehrere OSM basierende Karten auszuprobieren.

Ciao,
Franco
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.11.2018, 19:00
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Die kartographische Datenbank meiner Garmin TOPO Österreich V4 PRO wurde lt. Garmin "ausschließlich unter Verwendung lizenzierter Daten der Vermessungsämter der Bundesländer"hergestellt. Diese sind imAnhang des Manuals taxativ aufgelistet.
Die Daten der OSM-Karten unterscheiden sich maßgeblich von jenen dieser TOPO Karte, daher ist sie als Ergänzung dort, wo die OSM keine Wege liefert, eben für mich so gut geeignet.
LG
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.11.2018, 19:04
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Zitat:
Hast Du vorher auch in Deiner Sammlung eine Liste ausgewählt?
Auch das war wegen der Eingrauung nicht möglich
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 13.04.2019, 10:45
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Meine Erfahrung mit Garminkaufkarten und OSM ist folgende:

Je stadtnäher ich wandernd unterwegs bin, um so detaillierter und aktueller ist die OSM.
Gleichwohl bin ich oft in entlegenen Gebieten Österreichs (z.B. im Waldviertel des Bundeslandes Niederösterreich) unterwegs, wo ich froh bin, auf die Karten der Landesvermessungsämter, auf die die GARMIN basiert, switchen zu können, da eben in diese Gebiete noch kein OSM-Tracker vorgedrungen ist..

Während die OSM oft tagesaktuell upgedatet werden (mir genügt die Neuversion alle paar Monate) sind die Kaufkarten oft mit Datenstand vor 3 Jahren und länger.

Der Profilwechsel im Garmin , wo ich die Karten dem jeweiligen Profil zugeordnet habe, dauert nur Sekunden, außerdem zeigt z.B. die "Reit.-und Wanderkarte" Höhenlinien alle 10m, Garmin 20m.

LG
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.04.2019, 11:15
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Ich kann aufmeinem Garmin OREGON 600ß verschiedene Profile einrichten, die sich durch von mir gewählte Eigenschaften, z.B. auch Kartenzuordnung, unterscheiden.:

https://www.google.at/search?safe=of...71.GH0BPJUtsTs
Ich denke im Oregon700 wird das auch möglich sein, ev. unter einer anderen Bezeichnung.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 19.05.2019, 07:33
TreKronor TreKronor ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.2019
Beiträge: 3
Ich habe den Vergleich in Schweden und die OSM-Karten mögen im urbanen Bereich super sein, in der Natur sind sie ein Totalausfall!
Also kommt es wirklich sehr darauf an, was man machen möchte, in welchem Gelände man die Karte nutzen will und eine topographische Karte ist für mich eine Karte, die eben auch das Gelände beinhaltet. Also neben Straßen, Wegen und Pfaden auch Informationen, ob da im Gelände zum Beispiel Sumpf ist, ob es starke Höhenunterschiede gibt, etc.
Es ist nett zu wissen, ob da ein Wald ist (sieht man bei OSM-Karten ja meist auch), aber durch den kann ich eh durchgehen. Wenn da ein Sumpf ist gehe ich lieber drumherum, da wäre eine Info schon schön!
Für OSM-Karten habe ich zwar teilweise Höhenlinien gesehen, was ich aber nie gesehen habe waren tiefergehende Infos zu dem Gelände (Sumpf, etc.) und das ist in meinen Augen schon sehr von Interesse, wenn man sich abseits der Wege bewegt.
Damit will ich gar nicht die Leistungen derer mindern, die die Karten erstellen! Für eine Radtour auf Wegen ist im Zweifelsfall auch die OSM-Karte gut geeignet, da braucht man sich dann keine Garmin-Karte käuflich erwerben, aber sobald man sich etwas abseits der Wege und Straßen bewegen will war's das dann auch.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 19.05.2019, 10:58
walter100 walter100 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 71
Zitat:
Ich habe den Vergleich in Schweden und die OSM-Karten mögen im urbanen Bereich super sein, in der Natur sind sie ein Totalausfall!
Zitat:
Für eine Radtour auf Wegen ist im Zweifelsfall auch die OSM-Karte gut geeignet, da braucht man sich dann keine Garmin-Karte käuflich erwerben, aber sobald man sich etwas abseits der Wege und Straßen bewegen will war's das dann auch.
.

Das meinte ich am 13.4.19 als ich hier schrieb:

Zitat:
Meine Erfahrung mit Garminkaufkarten und OSM ist folgende:

Je stadtnäher ich wandernd unterwegs bin, um so detaillierter und aktueller ist die OSM.
Gleichwohl bin ich oft in entlegenen Gebieten Österreichs (z.B. im Waldviertel des Bundeslandes Niederösterreich) unterwegs, wo ich froh bin, auf die Karten der Landesvermessungsämter, auf die die GARMIN basiert, switchen zu können, da eben in diese Gebiete noch kein OSM-Tracker vorgedrungen ist..

Während die OSM oft tagesaktuell upgedatet werden (mir genügt die Neuversion alle paar Monate) sind die Kaufkarten oft mit Datenstand vor 3 Jahren und länger.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TOPO Oregon 600: Topo Deutschland wird von Basecamp nicht eingelesen ride4fun Oregon - Dakota - Colorado Serie 3 22.05.2015 17:48
Vergleich Garmin Montana 600 mit Oregon 600 aquaticus Motorrad 3 16.03.2014 18:37
Trackaufzeichnung Vergleich Oregon 600 / Oregon 400 trexxon Oregon - Dakota - Colorado Serie 4 26.02.2014 14:10
Track-Vergleich Oregon 400t & Oregon 600 trexxon Oregon - Dakota - Colorado Serie 13 12.08.2013 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS